Küchenplanung IKEA-Küchenplanung in einer Mietwohnung

kerstin011174

Mitglied
Beiträge
7
Küchenplanung in einer Mietwohnung

Hallo liebe Mitglieder,

unser Umzug steht vor der Tür und wir benötigen in unserer neuen Wohnung eine neue Küche. Das Budget ist begrenzt und so haben wir mit der IKEA Metod Küche (Front Veddinge Weiß) begonnen zu planen. Alle Elektrogeräte (Geschirrspüler, Kühl-/Gefrierkombination, Kochfeld und Backofen) sollen neu angeschafft werden. Eine Stand-Mikrowelle ist noch vorhanden und soll weiter genutzt werden, allerdings nach Möglichkeit nicht mehr auf der Arbeitsplatte stehen, sondern im Schrank verstaut werden. Die Waschmaschine (Frontlader, unterbaufähig, 60 cm breit) soll ebenfalls in der Küche untergebracht werden, um im Bad mehr Stauraum zu haben. Kniffelig ist die Position der Heizung, da diese noch zugänglich sein muss für das Ablesegerät, aber von uns nicht benutzt werden wird - da wären wir für eure kreativen Vorschläge dankbar. Wir wollten einen 37 cm tiefen Unterschrank davor stellen und die Rückwand aussägen. Quasi eine tote Ecke.
Geplant haben wir mit einer U-Form. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns hilfreich zur Seite stehen könntet und mit Tipps und Ratschlägen versorgt. Grundriss und bisherige Planungsskizzen anbei. Lieben Dank!

Wir würden uns über viele Ideen freuen.

Viele Grüße Kerstin

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 172 und 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 127
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 275
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich alleine, es wird auch für Gäste gekocht

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA Metod
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 3000 € ohne Geräte, max. 5000 € mit Geräten

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Wohnung gesamt.jpg
    Grundriss Wohnung gesamt.jpg
    47 KB · Aufrufe: 413
  • Foto Küche.jpg
    Foto Küche.jpg
    51,2 KB · Aufrufe: 319
  • Grundriss ohne Schränke.jpg
    Grundriss ohne Schränke.jpg
    38,9 KB · Aufrufe: 291
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 281
  • Seite mit Wasser.jpg
    Seite mit Wasser.jpg
    53,9 KB · Aufrufe: 260
  • Seite mit Kühlschrank.jpg
    Seite mit Kühlschrank.jpg
    48,1 KB · Aufrufe: 237
  • Seite mit Geschirrspüler.jpg
    Seite mit Geschirrspüler.jpg
    24,7 KB · Aufrufe: 264
  • Maße.JPG
    Maße.JPG
    114,9 KB · Aufrufe: 235
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.454
Wohnort
Schweiz
Bei der Küchenbreite würde ich euch einen 2-Zeiler empfehlen, das ergibt die bessere Schrankaufteilung. Vor dem Heizköper würde ich unter der APL frei lassen und dort entweder einen Korpus auf Rollen oder einen Küchenwagen oder so drunter schieben.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Ich plädiere auch für den Zweiteiler, allein auch aus Budgetgründen. Ohne Maße kann dir aber niemand wirklich helfen, denn ich sehe da unter anderem ein Untertischgerät. Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild (nicht PDF) ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.

Plant ihr Selbstaufbau, Montage durch "freie" Handwerker/innen oder Montage durch IKEA -Monteur/innen? Das wäre vorab gut zu wissen, da einige Vorschläge von uns (z.B. hochgebaute Geschirrspüler, andere Sockelhöhen oder Samy-Schrank mit MUPL ) von IKEA-Monteur/innen nicht umgesetzt werden.
 

kerstin011174

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Ich plädiere auch für den Zweiteiler, allein auch aus Budgetgründen. Ohne Maße kann dir aber niemand wirklich helfen, denn ich sehe da unter anderem ein Untertischgerät. Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild (nicht PDF) ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.

Plant ihr Selbstaufbau, Montage durch "freie" Handwerker/innen oder Montage durch IKEA -Monteur/innen? Das wäre vorab gut zu wissen, da einige Vorschläge von uns (z.B. hochgebaute Geschirrspüler, andere Sockelhöhen oder Samy-Schrank mit MUPL ) von IKEA-Monteur/innen nicht umgesetzt werden.

Hallo :-)
vielen Dank für die Antwort.
Wir planen selbst die Küche aufzubauen.
Ein neues Bild mit den Maßen habe ich hochgeladen :-) - ich freue mich riesig auf Vorschläge

Viele Grüße aus Berlin
Kerstin
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Merci! Du schreibst beim Kühlschrank Standalone, hast aber einen Einbaukühlschrank geplant. Und die Steckdose planunten separat abgesichert, wegen des Backofens?

Die Steckdosen neben dem Wasseranschluss tragen so sehr auf, dass dort keine Waschmaschine stehen kann, ohne dass ihr den Strom verlegt. Das sollte aber ohne Weiteres möglich sein, die Steckdose umzusetzen (also für einen Elektriker, wobei ihr ggf. Vorarbeit leisten könnt).
 

kerstin011174

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Merci! Du schreibst beim Kühlschrank Standalone, hast aber einen Einbaukühlschrank geplant. Und die Steckdose planunten separat abgesichert, wegen des Backofens?

Die Steckdosen neben dem Wasseranschluss tragen so sehr auf, dass dort keine Waschmaschine stehen kann, ohne dass ihr den Strom verlegt. Das sollte aber ohne Weiteres möglich sein, die Steckdose umzusetzen (also für einen Elektriker, wobei ihr ggf. Vorarbeit leisten könnt).

Hallo Nörgli, entschuldige bitte, wir kommen mit den Funktionen und Fachbegriffen in dem Forum noch nicht so gut zurecht und sind absolute Neulinge, auch wenn ich schon viel still mitgelesen habe (bin z.B. noch auf der Suche nach einer einfachen Antwortfunktion :-))
Die vorhandene Waschmaschine ist eine Bauknecht WAK 64 mit diesen Maßen:

Datenblatt zu Bauknecht WAK 64
Bauart
Höhe84,5 cm
Breite59,5 cm
Tiefe52 cm

Zum Kühlschrank: in der Planskizze ist eine Kühl-/Gefrierkombination als Standalone (soll neu angeschafft werden, Fabrikat noch unbekannt) eingefügt mit einem Aufsatzschrank.
Welche Steckdose genau ist mit "planunten" gemeint? Die Herdanschlussdose ist gesondert gesichert, die Doppelsteckdose für WS/GS ist ebenfalls extra abgesichert.

Es gibt noch weitere Steckdosen links auf 110 cm Höhe bei 82 -98 cm und rechts (über Herddose) auf 220 cm Höhe bei 46 - 62 cm von der Tür aus gemessen. Wir ergänzen später nochmal die Skizze.
Zwischenzeitlich haben wir auch eine weitere Planvariante entworfen, bei der auf den Hochbackofen verzichtet wird. Wir erhoffen uns dadurch mehr Platz für die Waschmaschine und ein schmaleres Budget. Die Skizze laden wir ebenfalls hoch. Vor dem Heizkörper haben wir dabei einen Korpus 80 cm breit und 37 cm tief ohne Türen gestellt.

Vielen Dank für die Unterstützung!
 

Anhänge

  • Variante ohne Hochbackofen von oben.JPG
    Variante ohne Hochbackofen von oben.JPG
    57,2 KB · Aufrufe: 195
  • Variante ohne Hochbackofen.JPG
    Variante ohne Hochbackofen.JPG
    50,9 KB · Aufrufe: 201
  • Variante ohne Hochbackofen Fenster.JPG
    Variante ohne Hochbackofen Fenster.JPG
    29,2 KB · Aufrufe: 190
  • Variante ohne Hochbackofen links.JPG
    Variante ohne Hochbackofen links.JPG
    39,8 KB · Aufrufe: 199

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
So, folgender Vorschlag für einen Zweiweiler, mit Einbaukühlschrank und der Ansage, dass die Steckdose für WaMa und GSP versetzt werden muss (edit: außer, das passt mit den 52cm Tiefe und dem reingesteckten Stecker so).

Zeile planoben von links nach rechts:
  • 60 Geschirrspüler
  • 60 Spüle (auch mit Untertischgerät sollten verkürzte Auszüge gehen, muss mal die Tiefe)
  • 40 MUPL mindertief (wegen Wasseranschlüssen)
  • 60 WaMa
  • 80 Kochfeld
Zeile planunten von links nach rechts:
  • Arbeitsplatte über Heizung
  • 20 Unterschrank
  • 80 Unterschrank
  • 60 Hochschrank Kühl-Gefrier-Kombi
  • 60 Hochschrank Backofen
  • 60 Hochschrank Mikrowelle (z.B. in offenem Fach, damit keine Tür/Klappe im Weg ist - ignoriere bitte den Zwischenboden, den kriegt man nicht weg im Planer)
Breite Schränke = oft besser nutzbarer Stauraum, da du in einem 60er Schrank (Innenmaße ca. 50x50cm durch Korpuswand und Auszugsschienen) z.B. keine zwei 30er Pfannen nebeneinander stellen kannst, in einem 80er Schrank (Innenmaße ca. 70x50cm) jedoch locker. Auch für Töpfe, Tupper oder (Koch-)Besteck eignen sich breite Schränke deutlich besser. (Schweres Geschirr wie Tellerstapel oder Vorratsgläser würde ich bei Herstellern wie IKEA allerdings nur in einen 60 breiten Auszug packen, da deren Auszüge nur auf 25kg Belastbarkeit ausgelegt sind - dafür eignen sich die Hochschränke super.)

Im Hochschrank habe ich unter der Mikrowelle bewusst Türen gesetzt, damit ihr dahinter Innenauszüge in für euch optimal gewählten Abständen setzen könnt (z.B. für Vorräte). Somit wird das IKEA-Raster deutlich flexibler. Den mittleren Hochschrank hab ich für Teller und Co. mit sofort griffbereiten Auszügen ausgestattet.

Der Geschirrspüler steht in dieser Planung außen am Rand, sodass er während des Werkelns geöffnet bleiben kann. Den MUPL habe ich geplant, damit ihr zwischen Spüle und Kochfeld eine große Arbeitsfläche gewinnt. Ein 80er Spülenschrank wäre eher Verschwendung. In Berlin wird Bio- und Restmüll gesetzlich vorgeschrieben getrennt, also fangt doch einfach jetzt damit an. ;D Es passen zwei schmale Eimer in den mindertiefen MUPL, nenne sie dir gern bei Bedarf.

Arbeitspatte müsstet aus dem Baumarkt statt IKEA holen, da es dort bis zu 4m Länge gibt und ihr somit keine Maßarbeitsplatte bräuchtet. Die teuren Eckverbindungen entfallen ja. Vom Budget solltet ihr dann eigentlich hinkommen, selbst mit so vielen Auszügen. Ansonsten rüstet ihr diese später nach.
 

Anhänge

  • Kerstin_Noergli_V1_Grundriss.jpg
    Kerstin_Noergli_V1_Grundriss.jpg
    151,3 KB · Aufrufe: 246
  • Kerstin_Noergli_V1_3D_01.jpg
    Kerstin_Noergli_V1_3D_01.jpg
    180 KB · Aufrufe: 267
  • Kerstin_Noergli_V1_3D_02.jpg
    Kerstin_Noergli_V1_3D_02.jpg
    213 KB · Aufrufe: 251
  • Kerstin_Noergli_V1_3D_03.jpg
    Kerstin_Noergli_V1_3D_03.jpg
    187,1 KB · Aufrufe: 246

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Wir haben uns überschnitten. ;D

Planunten heißt, dass wir den Grundriss immer gleich ausrichten und es auf dem Bild (Plan) dann unten ist.

Wenn planunten keine abgesicherte Steckdose ist, kann dort kein Backofen hin, ohne dass ihr ein langes Kabel vom Starkstrom abzweigt. Könnte man am Sockel entlang tun.

Ein Standgerät ginge in meiner Planung auch, vielleicht dann in der Mitte? Müsste noch mal grübeln, warte erstmal auf Feedback.

Teure Sachen in eurer Planung:
  • schmale Schränke - jeder Schrank mit Auszügen verliert innen noch 10cm, und wieso diese fitzeligen Händegeschränke
  • zwei Eckverbindung Arbeitsplatten - alles Maßanfertigung, kostet viel
  • Eckkarussel - nur zwei Ebenen, jeweils zu 10kg belastbar vs. 25kg pro Auszug (außerdem schwer zu reinigen)
  • schmaler Geschirrspüler (nur 1 Gerät zur Auswahl)
Sollte euch das komplette Verstecken der Heizung echt wichtig sein, hab ich noch eine Idee, die ich später oder morgen posten kann. Dazu müsst ihr aber schon versierte Bastler sein. ;-) (Ich hab die Heizung in meiner Küche nämlich auch eingebaut.)

Wie sind die Maße eurer Mikrowelle, und entlüftet die nach oben oder zur Seite? Nicht alle passen in Hochschränke, und manchmal ist das ehrnlich gesagt auch Platzverschwendung.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.762
Ohne Zitierfunktion, einfach ins Fensterchen am Seitenende reinschreiben und auf „Antworten“ klicken (nicht erst auf dem Button klicken, auch wenn‘s logischer wäre).
 

kerstin011174

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Wie sind die Maße eurer Mikrowelle, und entlüftet die nach oben oder zur Seite? Nicht alle passen in Hochschränke, und manchmal ist das ehrnlich gesagt auch Platzverschwendung.

Sooo.. ein Blick in die Bedienungsanleitung hat mich schlauer gemacht. Wir haben eine
Alaska Mikrowelle mit Grill MWD2923GN. Sie lüftet auf jeden Fall nach oben, evtl. auch noch zur Seite (kann ich gerade nicht prüfen).
Der Hersteller sagt dazu:
"Die Mikrowelle ist für den freistehenden Gebrauch vorgesehen. Verwenden Sie diese nicht eingebaut oder in einem Schrank. Stellen Sie die Mikrowelle auf einen flachen, ebenen und stabilen Untergrund. Lassen Sie genügend Platz um das Gerät herum (10 cm hinten, 20 cm oben und 5 cm an beiden Seiten)"

Außenmaße (B x H x T): 485 mm x 280 mm x 400 mm

Vielen lieben Dank für deine Planskizzen. Wie schon festgestellt, haben wir uns überschnitten. Ich kann mich zwar noch nicht ganz von der U-Form trennen, aber der Hochbackofen ist schon rausgeflogen aus der Wunschvorstellung. Vielleicht könntest du auch mit normaler Herd-Komponente (also ohne Hochofen) nochmal kreativ werden? Wir würden eine normale Unterbau Dunstabzugshaube bevorzugen wie in meiner zweiten Planskizze. Ansonsten finde ich deinen Ansatz schon mal nicht schlecht. Wir haben mit 45 GSP geplant, um mehr Platz für Unterschränke auf der Seite mit den E-Geräten zu haben. Und weil der eigentlich für 2 Personen auch reichen sollte.

Die Heizung stört mich schon irgendwie und wäre so schön im U versteckt ;-)

Eine wichtige Information, die im Grundriss bisher leider fehlte: um das Fenster öffnen zu können, muss ein Mindestabstand von 25 cm von der Wand bleiben bei 37 cm tiefen Wandschränken, da der Abstand von Wand zu Fenster lediglich 32 cm beträgt. Wir haben diese Info nun im Grundriss ergänzt - Asche auf mein Haupt.

Lieben Dank und einen schönen Abend
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.272
Auch ich kann euch nur bestärken, auf jeden Fall einen Zweizeiler zu verbauen. U-Form bringt ob der Raumbreite nur Nachteile mit sich.

Wechsel zu schmalem 45er GSP bringt euch gar nichts. Zu Erinnerung Nörglis Planung:

Zeile planoben von links nach rechts:
  • 60 Geschirrspüler
  • 60 Spüle (auch mit Untertischgerät sollten verkürzte Auszüge gehen, muss mal die Tiefe)
  • 40 MUPL mindertief (wegen Wasseranschlüssen)
  • 60 WaMa
  • 80 Kochfeld

Ist die GSP jetzt nur 45cm, bleiben 15cm übrig. Die Spüle breiter machen bringt nichts, die WaMa breiter geht nicht, bliebe der 40er oder der 80er US. Da könnte der eine 50 oder der andere 90cm breit sein ... Aber nicht mit Ikea ! Denn da gibt es diese Größen nicht.

Ihr seht, Nörglis Planung kombiniert auf dieser Seite schon perfekt eure Vorgaben bez. Geräte unter Berücksichtigung der Möglichkeiten, die Ikea bietet.

Die Zeile planunten kann man nach persönlichem Geschmack anpassen. Um ein paar Möglichkeiten zu nennen:
- statt US 80 + 20 ginge auch 60 + 40
- statt 3 HS gingen auch 2 HS und dafür 60cm mehr US mit APL
- statt der Wandschränke offene Regalborde mit geringerer Tiefe

Vom hochgestellten BO würde ich mich an eurer Stelle nicht verabschieden. Nörgli hat ihn räumlich super eingeplant, da muss - wenn nicht eine der Steckdosen an der Wand sowie taugt - bloß ein Kabel hin. Das kann jeder Elektriker im Halbschlaf.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Ok, zweiter Vorschlag, diesmal mit deutlich mehr Stellfläche, dafür weniger Schrank. Aber bei dem, was ihr alles laut Checkliste rumstehen habt, ist das vielleicht besser so. ;-) Ich hab auch länger an deiner vorgeschlagenen U-Form gegrübelt, aber ich finde das einfach nur eng und unpraktisch. Daher noch einmal dieser Versuch, mit zwei kleinen Extraaufwänden: ein Elektriker muss entlang der Wand den Herdanschluss verlegen, und auch die andere Seite braucht einen Spritzschutz. (Dafür können die fetten Steckdosen unter der Spüle bleiben.)

Zeile von planunten rechts im Uhrzeigersinn nach planoben rechts:
  • 60 Kühlschrank freistehend
  • 2x 60 Schrank mit jeweils Hitzeschutzboden, Kochfeld mittig
  • 80 Unterschrank
  • Heizungsverbau, s.u.
  • 45 Geschirrspüler
  • 60 Spüle
  • 40 MUPL mindertief (wegen Wasseranschlüssen)
  • 60 WaMa
  • 60 Hochschrank Backofen und Mikrowelle (in offenem Fach)
Für einen freistehenden Kühlschrank habe ich etwas mehr Luft eingeplant, da diese oft seitlich einen Abstand benötigen (ähnlich wie die Mikrowelle). Der Türanschlag sollte aber umgekehrt sein als im Bild, also auf einen wechselbaren achten.

Die größte Änderung ist, dass das Kochfeld umgezogen ist auf die andere Seite. Es ist nun genau gegenüber der Arbeitsfläche mit MUPL und bildet neben dem Kühlschrank ein gutes Arbeitsdreieck. Es liegt mittig über zwei Schränken, weil du eine eingebaute Dunstabzugshaube gewünscht hast. Deren Kabel kann dadurch auch versteckt geführt werden von der Steckdose an dieser Wandseite. Ich habe alle Wandschränke nur 60cm breit gewählt, weil die 80er in Gefahr laufen, durchzubiegen bei zu schwerer Beladung (und der Dunstabzug wäre sonst nicht mittig gekommen). Spülenseitig könnt ihr aber auch 3x80 statt 4x60 nehmen, wäre etwas günstiger.

Den Backofen habe ich weiterhin oben geplant, die Mikrowelle in einem offenen Fach darüber. Sie würde genau in das Fach passen wie von mir vorgeschlagen (Innenbreite 54cm, Höhe 45cm, Tiefe 55cm), hätte halt links und rechts nur 4cm frei... denke, das wäre zu verschmerzen (Rückwand vom Schrank wird ausgeschnitten).Der Hochschrank ist 228cm hoch - bei höherem benötigt ihr links und rechts Deckseiten, die aber den Preis in die Höhe treiben.

Die Heizung zu verbauen ist relativ einfach, sofern man keine zwei linken Hände hat. Hier mal die Skizze dazu:

Kerstin_Noergli_Heizung.jpg


Über der Heizung hängt ein 60x40er Wandschrank. An diesem wird eine Türfront 60x100 angebracht. Diese dient eh nur als Blende. Links hängt ebenfalls ein Wandschrank, aber 60x100 mit Tür. Diese dient zwar auch als Blende, aber sie ist durch das Anliegen auch unten am Schrank stabil genug, dass die Passleiste zwischen ihr und dem rechts um die Ecke stehenden Geschirrspüler gut befestigt werden kann. Mittig hängt oben ein 80x40er Wandschrank mit Schubladen. Darunter hängt ein 60x60er Wandschrank mit 60er Schubladen aber 80cm breiten Fronten (die Löcher muss man einseitig neu bohren, kann aber eine billige 60er als Schablone verwenden). Diese links überstehenden Fronten verdecken den Zugang zur Heizung. Wenn man mal an diese ran muss, zieht man die beiden Auszüge auf oder nimmt sie zur Not heraus.

Wir haben das bei uns ziemlich ähnlich gelöst:

Noergli_Heizung.jpg


Durch die Erhöhung spart ihr teure Maßarbeitsplatten und Eckverbindungen - es passen jetzt überall die Mitnahmeplatten von IKEA. :-)

Nachtrag: leider standen die Steckdosen planlinks nicht im Plan, die ich eben erst auf dem Foto entdeckt habe - also müsste man ggf. alle drei Schränke an der Wand zusätzlich um 10cm in der Höhe kürzen, was aber auch kein Hexenwerk ist. Und die Heizung sieht auch höher aus als 55cm vom Boden aus? Dann kann man das ganze auch so lösen, dass man gleich nur einen 60x100er Wandschrank (statt 80x40+60x60) nimmt und halt alle Auszüge mit breiteren Fronten versieht. Und natürlich geht das ganze auch in der regulären Höhe, aber dann müsst ihr Eckverbindungen einplanen oder einfach Platten aneinander schieben.

So, kreativer werd ich heute auch nicht mehr. Wer IKEA plant, sollte basteln können. ;D
 

Anhänge

  • Kerstin_Noergli_V2_Grundriss.jpg
    Kerstin_Noergli_V2_Grundriss.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 236
  • Kerstin_Noergli_V2_3D_01.jpg
    Kerstin_Noergli_V2_3D_01.jpg
    80,8 KB · Aufrufe: 213
  • Kerstin_Noergli_V2_3D_02.jpg
    Kerstin_Noergli_V2_3D_02.jpg
    71,4 KB · Aufrufe: 213
  • Kerstin_Noergli_V2_3D_03.jpg
    Kerstin_Noergli_V2_3D_03.jpg
    70,5 KB · Aufrufe: 286

kerstin011174

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
@Nörgli Sorry, wir haben gerade leider mehrere "Baustellen" abzuarbeiten und waren nach der Arbeit entweder in Möbelhäusern & Co unterwegs oder fleißig Tapete kratzen. Dein zweiter Vorschlag hat mich erstmal sprachlos gemacht :-) gefällt mir sehr gut und wurde fleißig ausdiskutiert. Die Idee mit dem Heizungsumbau und erhöhter Arbeitsfläche finde ich klasse.
Bei den Möbelhäusern haben wir mal angefragt, was die als Planung so vorschlagen und dafür haben wollen im Vergleich zu IKEA. Letztendlich waren wir auch in einem Küchenstudio und haben dort ebenfalls mit Nobelia planen lassen. Diese Planung deckt sich in sehr vielen Punkten mit deiner Planung Variante 2. Wir sind nun am grübeln, wie es weiter gehen soll und was der Sparstrumpf noch hergibt. Ganz lieben Dank für deine Unterstützung! im Moment unterliegen wir dem Renovierungsstress neben der Arbeit und anderen kleinen Steinen, die uns so in den Weg gelegt werden....Einen schönen Abend noch, bis dahin erstmal....werde berichten.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben