Küchenplanung Ikea Küche mit Wandverbau und Fensterseite

leucos

Mitglied

Beiträge
5
Ikea Küche mit Wandverbau und Fensterseite

Hallo liebe Küchenexperten.

ich war auf der Suche nach Ideen zu unserer neuen Küche und bin auf Euer Forum gestoßen! WOW- hier gibts ja richtig viel Feedback von echt netten Leuten. Ich komme aus Österreich und meine Frau und ich planen gerade eine neue Küche. Unsere ist jetzt 35 Jahre alt und hat schon so einige Macken.

Wir haben die Situation, dass wir 2 große Fenster in der Küche haben, wo die Fensterbank dieselbe Höhe hat wie die Arbeitsfläche, hier wäre die Idee die Fensterbänke zu entfernen und in einer Ebene die Arbeitsfläche in die Leibung laufen zu lassen. Die kleine Durchreiche sollte eigentlich bleiben. Ich wäre dafür diese zu einem Durchgang zu machen, meine Frau ist aufgrund der Staubentwicklung beim Durchbruch eher dagegen. :think:.

Stromanschlüsse sind recht flexibel, da ich selbst Elektriker bin und diese ggf. verlegen kann. Wasseranschluss sollte auf der Fensterseite bleiben. Auch der Heizkörper kann nicht entfernt / geändert werden. Derzeit haben wir beim Heizkörper einen Sitzbereich, welchen wir täglich nutzen. Die Überlegung ist, die Arbeitsfläche weiterlaufen zu lassen um den Sitzbereich nicht zu verlieren, dies bedeutet dann aber wieder weniger Stauraum :think:. Ein Teufelskreis...

Die Spüle hätten wir gerne vor dem Fenster. Es gibt ja so abnehmbare Küchenarmaturen. Das Fenster wird nur zum Putzen geöffnet, sonst nie, maximal gekippt.

Ich hab im Ikea Küchenplaner schon herumprobiert und geplant. Würdet Ihr die eine Wand komplett verbauen oder auch hier eine Arbeitsfläche einplanen?

ich freue mich auf eure Rückmeldung, bzw. Verbesserungsvorschläge.
Liebe Grüße
Lucas

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 176, 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 91
Fensterhöhe (in cm): 233
Raumhöhe in cm: 256
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zeitung Lesen, Kaffee trinken, Unterhaltung. täglich

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): normale Alltagsküche, nichts außergewöhnliches
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: am häufigsten wird alleine gekocht. Ganz selten für Gäste.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: offen
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere jetzige Küche ist bereits 35 Jahre alt. Die Geräte geben nach einander den Geist auf. Türscharniere teilw. ausgerissen und Schubladen funktionieren nicht mehr einwandfrei. Wir haben derzeit eine Grifflose Küche und die neue soll auch wieder eine sein. Auf alle Fälle möchten wir mehr Schubladen als jetzt, da dies aus unserer Sicht viel praktischer ist. Dunstabzugshaube muss nicht unbedingt sein.
Preisvorstellung (Budget): 6000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    56,1 KB · Aufrufe: 43
  • 2.JPG
    2.JPG
    54,5 KB · Aufrufe: 47
  • Grundriss.JPG
    Grundriss.JPG
    51 KB · Aufrufe: 44

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
Frankfurt
Hallo,
Wieso wollt ihr denn eine Ikea -Küche? Nachteil daran ist, dass weniger Schrankbreiten zur Verfügung stehen. Habt ihr schonmal ausprobiert, wie die grifflosen Fronten bei Ikea zu greifen sind? Oder soll es push to open werden? Auch eher unpraktisch, da man die Schränke unter der Arbeitsplatte dann schnell mal aus Versehen durch Gegenlehnen öffnet.
Die Planung finde ich nicht schlecht, würde nur das Kochfeld mit dem Schrank links daneben tauschen, um mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld zu haben, auch für den MUPL . GSP wäre rechts der Spüle am praktischen, damit er auch mal offen stehen kann ohne im Weg zu sein.
Bei so vielen HS kann man die Heißgeräte auch neben- statt übereinander setzen, damit beide auf einer angenehmen Höhe sind.
Wo sollen die Sitzplätze sein? Vorm linken Fenster? Wo ist die Durchreiche? Vielleicht magst du ja Fotos der aktuellen Küche einstellen?
 

leucos

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo und Danke für den Input. Ich denke Ikea ist hier einfach am flexibelsten oder? Bin gerne für Empfehlungen offen. Die grifflosen Fronten kenn ich und sind nicht so das gelbe vom Ei. Ich hätte an push to open gedacht. Aber die Bedenken mit dem versehentlichen Öffnen sind berechtigt. GSP neben der Wand ist für mich aufgrund der Verschmutzung der Wand nicht so optimal. Aber natürlich wäre er nicht im Weg das ist ein Argument. Kochfeld wurde aufgrund der Rückwand dort geplant, kann man aber natürlich versetzen. Fotos hab ich hochgeladen
 

Anhänge

  • IMG_2347.JPEG
    IMG_2347.JPEG
    99,3 KB · Aufrufe: 55
  • IMG_2348.JPEG
    IMG_2348.JPEG
    103,6 KB · Aufrufe: 56

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.095
Wohnort
Berlin
Wo genau liegt denn der Wasseranschluss aktuell, und kommt er aus der Seite, aus der Wand, aus dem Boden...? Der Geschirrspüler an der Wand wäre tatsächlich optimal - die Wand könnte man gegen Spritzer schützen, da gibt es mehrere Möglichkeiten. Überhaupt fehlen uns hier so ziemlich alle Maße zum Mitmachen.

Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild (nicht PDF) ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.

Wird der Heizkörper genutzt, oder muss er nur bleiben, aber kann verbaut werden?

Was wollt ihr alles in dieser riesigen Hochschrankwand unterbringen?

Falls IKEA, würdet ihr denn selbst aufbauen? Ich würde bei euch auch mal überlegen, zwei Arbeitshöhen zu planen, da ihr ihr ziemlich unterschiedlich groß sind. Kommt die kleine Person mit 91cm Höhe klar?

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

leucos

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild (nicht PDF) ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.

ich hab mal die Maße eingezeichnet ich hoffe das ist ok so?

Wird der Heizkörper genutzt, oder muss er nur bleiben, aber kann verbaut werden?

Der muss so bleiben wie er ist.

Was wollt ihr alles in dieser riesigen Hochschrankwand unterbringen?

Wir wollen fast alles aus unser Speisekammer raus, da hier auch unsere Heizung steht. Also auch den Vorrat wollen wir in den Hochschrank unterbringen sowie unsere Küchengeräte (Mixer, Plattengriller,...)

Falls IKEA, würdet ihr denn selbst aufbauen?

Ja

Arbeitshöhe ergibt bei mir 91 bei meiner Frau 88
 

Anhänge

  • gr_1.jpg
    gr_1.jpg
    211,1 KB · Aufrufe: 22

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.095
Wohnort
Berlin
Merci! Was macht ihr anschließend mit der Speisekammer?

Zur Heizung, ich deute das jetzt mal so, dass ihr aktiv heizt.

Wie plantet ihr das mit der Arbeitshöhe zu lösen für IKEA? Baut ihr selber auf?
 

leucos

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Ja da steht auch unsere Gastherme drinnen. So groß ist die Speisekammer nicht. Da haben wir mal Regale reingestellt aber es ist verdammt eng da drinnen.

die derzeitige Arbeitshöhe von 91 ist für meine Frau kein Problem also würde ich sie dabei lassen.

ja die Küche wird selbst aufgebaut. Also geplant ist es.
 
Zuletzt bearbeitet:

leucos

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Ich war am Wochenende bei Ikea und hab mir mal die Möglichkeiten der Grifflosen Fronten angesehen... naja begeistert bin ich da nicht. Die Grifflosen Fronten haben, wie Mewtu schon erwähnt hat, leider keine guten Eigenschaften zu öffnen, da die Einfräsungen ziemlich klein ausfallen und man nur mit der Fingerkuppe die Türen öffnen kann. Wird bei Kühlschrank und Geschirrspüler ziemlich schwierig werden. Push to open find ich grundsätzlich nicht schlecht, jedoch hier muss mit ziemlichem Schwung geschlossen werden damit die Laden auch wieder schließen (soft close). Für mich bleibt somit eigentlich nur mehr die option von Blum Servodrive. Hab mir das angesehen und bin eigentlich ziemlich begeistert, da es diese auch für Kühlschrank und Geschirrspüler gibt. Habt ihr hier vielleicht Erfahrungswerte für mich (ausser, dass diese ziemlich teuer sind. )
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.240
Mir sind die elektrisch betriebene Mechanismen zu langsam, mir fehlt schlicht und ergreifend die Geduld dafür. Griffe können auch Gestaltungselemente sein, auch in einer “cleane“ Umgebung. Es gibt auch sehr dezente aufgesetzte Griffleisten, die kaum sichtbar sind.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben