1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Ikea Küche mit Schwierigkeiten...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Desanex, 10. Jan. 2016.

  1. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55

    Hallo zusammen,

    Wir habe ein älteres Haus gekauft. Die vorhandene Küche nimmt der Verkäufer mit. Was uns die Gelegenheit und die Aufgabe bringt, für eine neue nach unseren Wünschen zu sorgen.

    Nach ziemlich vielen Herumstöbern in Echt und im Web bei diversen Anbietern sind wir mittlerweile (fast) entschlossen, dass es eine Ikea Küche werden soll. Bestärkt wurden wir dabei auch durch gute Erfahrungen von Freunden ... und durch eine eigene Ikea Küche, jetzt fast 20 Jahre alt, die qualitativ und optisch kaum etwas zu wünschen übrig ließ. Man kann sicher anderer Meinung sein, aber das müssen wir ja nicht an dieser Stelle diskutieren.

    Jetzt bekommt man von Ikea auch planungstechnisch zwar diverse Hilfestellungen, aber bezüglich was, wo Sinn macht, was man besser lässt, auf was man besonders achten sollte... da ist man schon auf eigene Recherche und Überlegungen angewiesen.... zumindest eher als bei einem Küchenstudio. Warum wir dann trotzdem Ikea gewählt haben? Das System an sich gefällt uns. Alles macht irgendwie Sinn und lässt sich kombinieren.... Es gibt haufenweise Zubehör und Kram für wenig Geld. Die Sachen machen Spass. Und es macht uns Spaß uns einen eigenen Weg zu erarbeiten, statt ein oder zwei fertige Lösungen präsentiert zu bekommen wo man dann nur noch Details abspricht.
    Letztendlich finden wir auch, das der Preis gegenüber dem was man bekommt unschlagbar ist.

    Da das aber unsere erste selbst geplante Küche ist, fänden wir es sehr nett, wenn ihr da mal ein fachkundiges Auge drauf werfen würdet und die ein oder andere Stelle kommentieren könntet. Bei einigen Sachen beschleicht sich dann doch das Gefühl, es würde vielleicht bessere Lösungen geben..

    Ich möchte euch nun die momentane Planung kurz vorstellen. Es ist teilweise mit ein 3D-Konstruktionsprogramm (Maschinenbau) geplant, aber mittlerweile komplett im Ikea Online Planer übertragen. Falls es Sinn macht, kann ich die wesentlichen Komponenten sicher auch in den Alnoplaner bringen.

    Anbei jetzt erst mal Bilder des Küchengrundrisses wie er im Erdgeschoss liegt... und eine detaillierte 2D Zeichnung mit Maßen.
    Dann einige Screenshots vom Ikea-Planer als Draufsicht und nochmal die wichtigsten Seiten von vorne.

    Eine kurze Beschreibung der Küche wie momentan angedacht:
    - es ist eine L-Form mit 2 in etwa gleichlangen Schenkeln
    - zusätzlich gibt es eine Art 2. Küchenzeile gegenüber, die aber nur 120 cm lang sein darf
    - eine Seite des L ist eine Fensterfront. Es gibt dadurch nur sehr wenig Möglichkeiten für Wandschränke.

    Was wir wollen:
    - eine elegante, moderne, klare Küche ohne viel Schnickschnack
    - helle Fronten
    - eine Echtholz Arbeitsplatte
    - gute Geräte (aber nicht zu gut! Obere Preisklasse von Siemens als Beispiel aber nicht Miele). Die Ikea Geräte sind zwar durchweg preisgünstig, aber meist fehlt uns dann doch irgendwas..

    - dann hätten wir gerne eine (zumindest einfache, spartanische) Möglichkeit sich zu setzen um Gemüse zu schneiden und mal auf die Schnelle ein Brot zu essen, ohne ins Esszimmer wanden zu müssen. Für mindestens eine ... besser zwei Personen.
    - für diesen Sitzplatz möchten wir aber auf nicht allzu viel Stauraum verzichten

    Der Stand jetzt sieht so aus:

    Linke Seite:
    - 40 cm Schrank mit Schubladen, darüber Wandschrank mit Tür
    - dann 80 cm Schrank mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    - darüber Einbau-DAH 80 cm breit
    - Spülmaschine 60 cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| .. die passt in Ikea Schränke
    - 80 cm Schrank für Müll und Spüle. Als Spüle |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Vorderseite mit Fenstern
    - die beginnt dann mit einem |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    den haben wir uns heute angesehen. Die darin verbaute Karusellausziehgeschichte ist aber indiskutabel. Vielleicht doch was anderes...
    - einen 60 cm Schubladenschrank (für Besteck und so)
    - und dann wird es spannend... dann kommt nämlich die momentan favorisierte "Sitzmöglichkeit": 2 Schränke (40 und 60 cm) springen hier zurück und bieten dadurch die Möglichkeit an der Arbeitsplatte an der Stelle wie an einer Bar zu sitzen...
    - dann ist die Seite fast abgeschlossen .. sie mündet in einer Nische in der von der anderen Seite noch ein kleiner Schubladenschrank steht

    2. Zeile
    Hier hat man nur 120 cm zu Verfügung. Erst wollten wir 2 Hochschränke 60 x 200 cm anbauen, einer für Kühl-/Gefrierkombi, der andere für Backofen/Mikrowelle. Aber jetzt ist es so:
    - Neben der Tür steht eine vorhandene, erst wenige Monate alte freistehende Kühl-/Gefrierkombi von Samsung, 60 x 178 cm
    - dann kommt ein 60 cm Hochschrank mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    über den Backofen steht eine vorhandene Mikrowelle hinter einer Tür.

    Achja... Als Fronten gefällt uns Ringhult hochglanz weiß und wir würden gerne die Personlig Arbeitsplatte in Eiche ringsrum verbauen. Wir haben uns diese Kombination angesehen. Zusammen mit dem großen schwarzen Kochfeld und der schwarzen Spüle finden wir das schon ziemlich cool ;-)


    Vielen Dank schon mal fürs Lesen und das Angucken der Planung.
    Über Kommentare und Anregungen würden wir uns natürlich sehr freuen!

    Paula und Bernd

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 176 und 180
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 105
    Fensterhöhe (in cm): 120
    Raumhöhe in cm: 242
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Kochvorbereitungen, Essen, vermutlich 1-2 mal täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, gerne auch mal aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: maximal zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die momentane muss raus... außerdem bietet sie keine Sitzmöglichkeit
    Die Geräte wären außerdem veraltet... gutes Induktionsfeld ist wichtig

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ikea bevorzugt
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Samsung, Siemens, andere
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2016
  2. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    noch weitere Bilder: Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 4_gegenueber-a.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 4_gegenueber-b.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 4_gegenueber-c.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 5_zusatzschrank.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 6_sitzen-a.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 6_sitzen-b.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 8_alles-a.jpg Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363791 -  von Desanex - 8_alles-b.jpg
     
  3. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Herzlich willkommen im Forum :welcome:
    Tolle Therad Eröffnung, perfekt wärs wenn du einen Grundriss im Alno anlgen würdest, ist aber kein muss.
    Wo genau ist der Wasser/Abwasseranschluss?

    Das erste was auffällt ist die fehlende Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle dort sollte der Hauptarbeitsbereich mit genügend Breite ca. 1m sein und am bestem einem Mupl = ein Müll der direkt unter der Arbeitsplatte in einem Auszug ist so das man Schnippelreste ohne kleckern direkt reinwischen kann.
     
  4. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    So und weitere Anmerkungen:
    • Ihr solltet bei eurer Körpergröße die Arbeitsplattenhöhe nochmal genau ausprobieren, vorallem längeres Probeschnippeln auf einem Bügelbrett kann einem da neue Erkenntnisse liefern, auch Messen (höhe Hüftknochen, Ellbogenhöhe minus 15cm) kann einem eine Mögliche Richtung zeigen.
    • Der Eckschrank den ihr verplant habt ist sehr unpraktisch, ich verfluche meinen jeden Tag, zum Glück bin ich ihn bald los.
    • Sind zwischen Fensteroberkannte und Decke wirklich nur 17cm?
     
  5. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.914
    Hallo und herzlich willkommen! Das war ganz schön viel Text, keine Sorge, hier gibt es genug Leute, die eine Ikea-Küche realisiert haben. Metod hat eine Sache, die ich persönlich störend finde: Die Schränke gibt es nur in 20er-Schritte (in der Breite), was manche Planung unnötig erschwert.

    Zu Eurer Planung erstmal vier Anmerkungen:

    - Je nach Arbeitshöhe sollte man die Möglichkeit prüfen, die Brüstungshöhe etwas anzupassen, damit die APL in die Fensternische reinlaufen kann. Beispiel, wie sowas aussehen kann, aus Magnolias Küche:
    [​IMG]
    - Die Arbeitshöhe erscheint mir mit 92 zu niedrig für Euch.
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
    - Kein Platz zwischen Spüle und Kochfeld: Das sollte man ändern, da genau dort findet die eigentliche Küchenarbeit statt.
    - Der angedeutete "U" kostet Euch Stauraum und bringt keinen Mehrwert. Hier könnte mann ggf. mit einer übertiefe APL arbeiten (Persönlig).
    - Der Kühlschrank ist doch sehr eingequetscht. Da muss man sehen, ob das überhaupt geht. Der Höhenunterschied zum benachbarten Schrank ist eher unvorteilhaft. Da müsste man die Planung überarbeiten.
     
  6. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    Super! Vielen Dank schon mal für das herzliche Willkommen und Eure Anmerkungen.

    - Grundriss im Alno mach ich gleich mal...

    - Wasser-Abwasser ist momentan da, wo in der Planung das Kochfeld rechts aufhört. Ca. 125 cm von der linken Seite der linken Küchenzeile. Ich zeichne das in den Grundriss schon mit bei. An der Stelle ist in der Momentanen Küche ein 50 cm Schrank und rechts daneben dann die Spüle und dann erst die Spülmaschine. Es funktioniert. Hinter den Schrank kann ich nicht gucken, ich sehe aber durch die Spülentür die Anschlüsse da verschwinden. Genauer kann ich es leider nicht erst sagen, wenn die alte Küche raus ist und das Haus übergeben wurde. Das kann noch 4-5 Wochen dauern. Wasser an eine andere Stelle zu legen würde mich aber auch nicht sonderlich abschrecken.

    - ja da ist nicht viel Fläche zwischen Spüle und Kochfeld, aber: es ist doch mehr als es aussieht, weil im Ikea Planer diese Spüle nicht richtig passt und der Unterschrank 80 cm für die 60er Spüle ist. In Echt würde sie 20 cm nach rechts rücken.
    - Ein MUPL wäre natürlich Klasse...

    - Arbeitshöhe werde ich nochmal ermitteln. Ich fürchte auch, dass die idealerweise gute 10 cm höher wäre... da hab ich mich bisher gescheut dran zu drehen, da man bei Ikea nur die 8 cm Sockelblende hat. Man müsste dann die Sockelblende selbst bauen, aber das würde ja irgendwie gehen...

    - ja der Eckschrank... Anfangs fand ich das ganz toll... auch mit dem Ikea Drehauszug. Bei der Begutachtung gestern dann im Möbelhaus haben wir beide festgestellt, dass das der totale Murks ist. Die Ikea Drehlösung ist billigster Fummel. Die wollen wir nicht. Da würde man sich nicht trauen, einen schweren Topf drauf zu stellen. Ich hab dann im Netz das Original gefunden: LeMans von Kesseböhmer. Das wäre natürlich qualitativ in Ordnung. Aber ich hab jetzt auch hier gelesen, dass diese ganzen "Wunderecklösungen" doch recht zweifelhaft sind und das leuchtet mir auch ein. Meine Frau will ohnehin keinen Stauraum, den sie nicht sofort einsehen kann.

    - 21 cm sind nur dazwischen. Wir haben immer den Mauerausbruch gemessen, nicht das Fenster. Ich tu noch ein Bild der moementanen Küche bei, wo man es sieht.

    @isabella, ja das ist echt hart mit den 20 cm Teilung... das macht die Sache nicht einfacher. Auf der anderen Seite wäre Ikea zwar ganz nett, aber wir sind nicht wirklich darauf festgelegt. Es gibt halt sehr nette "Goodies" wie zB die 25 Jahre Garantie. Es ist natürlich auch eine Preisfrage. Wir liegen momentan bei ziemlich genau 10.000 € inkl. Lieferung und Einbau.

    - so wie bei Magnolias Küche wäre das schon ganz nett... Bei dem Bild der alten Küche sieht man die momentane Situation mit Arbeitsplatte 92,5 cm. Mit Sockelhöhe ist Oberkante Fensterbank gemeint? Die liegt dann bei ca 104,5 cm

    - gegen eine übertiefe APL hätten wir nichts..
    - Der Kühlschrank ist nicht optimal, das stimmt. Es war jetzt eher so, dass ich den fast neuen Kühlschrank gerne noch etwas weiterbenutzt hätte bis sich vielleicht eine andere Heimat für ihn findet und ich trotzdem schon den Schrank daneben für den Ofen habe. In einem zweiten Schritt hätte ich dann einen 2. Schrank mit Kühlschrank nachgekauft. Der Einzel-Kühlschrank wäre also nur temporär.

    Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363996 -  von Desanex - Grundriss-Kueche-detail_2.JPG Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 363996 -  von Desanex - 20160103_130905.jpg


    Viele Grüße
     
  7. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    Hier die Alno Datei mit Grundriss. Wasseranschlüsse hab ich nicht gefunden. Ich hab dann einen Dekoartikel an die Stelle gesetzt. Der Solitär-Kühlschrank ist auch drin. Sonstige Einrichtung fehlt noch. Aber Raummaße, Fenster und alle Ecken sollten stimmen.

    Gruß
     

    Anhänge:

  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.914
    Bitte immer auch die .dazugehörige .kpl hochladen...
     
  9. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    ok.
     

    Anhänge:

  10. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    752
    Mal eine erste Anregung (die Küchenzeile selbst braucht noch Tuning ;-)

    In die Nische planoben rechts habe ich mindertiefe Metod eingebaut, also mit Rigipsplatten verkleidet. Da gäbe es viele Möglichkeiten, z.B. auch so: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Und davor einen Bartresen aus APL zum Sitzen. Den einen Barhocker kann man auch mal rumziehen, so dass man über Eck sitzt.

    Stutzig hat mich die Raumhöhe gemacht. Beträgt die wirklich "nur" 242cm ?
     

    Anhänge:

  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Perth, Australien
    Pari's Plan finde ich gut. Man könnte noch 60+80 US auf der Kochseite tauschen.

    Ist die HS Wand wirklich nur 120cm breit? ist das bis zur Türzarge? Das wird knapp mit freistehendem KS und einem Solo HS mit BO sollten da noch Wangen ran, aber auch ohne schon knapp. Der einzelne BO HS müsste dann an der Wand befestigt werden, sondt kommt dir das Teil beim Klappaufmachen entgegen. Ich mach das manchmal etwas schwungvoller.
     
  12. Iris R.

    Iris R. Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2015
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    würdet ihr den Aufbau einer Ikea-Küche selber machen?
    Wenn nein, dann könnte eine Küche aus einem Küchenstudio evtl. preislich auf gleicher Höhe liegen. Der Preis für die Montage einer Ikea-Küche ist ziemlich "hoch". Das liegt aber einfach daran, dass jeder Schrank vor Ort zusammen gebaut wird.
     
  13. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    Hallo Pari,

    danke fürs Ausarbeiten; das sieht schon ziemlich cool aus...
    Die "Bar-Lösung" gefällt uns ausgeprochen gut!
    Im Detail muss ich mir das noch mal ansehen. Besonders auch die Möglichkeiten für die Nische.
    Was meinst Du mit "mindertief" und wo kämen da Rigibsplatten hin? Weil ein T37 Schrank etwas rausgucken würde?
    Ja die Decke ist 242 cm. Ist doch kein Problem, oder? Im Raum daneben sind es 250. Aber in der Küche liegt auch noch Laminat auf den Dielen.

    Ja, die Küchenzeile schau ich mir auch nochmal an. Hochschränke sind da leider nur planunten sinnvoll, weil man sich sonst das linke Fenster abschattet. Außerdem fänden wir es gut, wenn es hinzubekommen wäre, dass man direkt über der Spüle keine Schränke hat. Bei der jetzigen Küche ist man da mit der Stirn beim Abspülen doch sehr nahe dran...
    Der schönste Platz zum Arbeiten wäre auf der Küchenzeilenseite planhinten, also Richtung Fenster. Jetzt müssten wir mal überlegen, ob man da dann eher die Spüle oder das Kochfeld haben möchte....
    Mit der Abzugshaube ist das auch so ne Sache... erst hatte ich eine "normale" angedacht, zum Schluss fanden wir die Einbauteile ganz praktisch wegen dem einheitlichen Bild der Oberschränke.

    @Evelin, ja sind nur 120 cm gerade Fläche, also bis zum Tührrahmen. Würde gerade so gehen wenn man keine Deckplatten verwendet. Zur Not könnte der KS aber etwas über dem Türrahmen herausragen, weil der KS am Rand rechts und links nicht ganz so tief ist wie in der Mitte. Wie gesagt, es wäre ohnehin nur eine temporäre Lösung.

    @Iris, nein, ich hab im Moment "Schulter" ;-)
    Eigentlich würde ich schon gerne selbst montieren, zumindest teilweise. Aber erst mal ist eingeplant, die Montage machen zu lassen. Das wären ca. 1300,- €.
    Das Argument mit dem gleichen Preis bei Berücksichtigung der Montage hab ich schon häufiger gelesen. Es mag sein, dass das oft so ist. Nachdem was mir im Küchenstudio gesagt wurde, würde mich das für unsere Küche aber sehr wundern.

    Beispielsweise wäre die APL (Eiche, Echtholz) im Küchenstudio fast 3 mal so teuer. Das wären mindestens 1500,- € Aufpreis. Und bei der Montage bei Ikea kann ich alle Elektrogeräte selbst besorgen und sie werden trotzdem ohne Mehrkosten mit eingebaut. Das ist auch noch mal eine erhebliche Kosteneinsparung und bedeutet auch maximale Flexibilität bei den Geräten.
    Und die 25 Jahre Garantie finde ich auch sehr überzeugend.
    Aber am Ende der Planung kann man ja noch mal vergleichen.

    Viele Grüße
     
  14. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    752
    Mit "Mindertief" meine ich, dass der HS in der Nische nicht 60cm tief, sondern mit Front nur 39,2 (und ohne 37cm) ist. Sonst passt er ja nicht in die Nische ;-)

    Der Rigips kommt rechts und links sowie oben und unten hin. Im Bild blau markiert. Das Ganze kannst du dann wie den Rest der Wand "behandeln" (Tapete, Malervlies, streichen). Und der Schrank sieht eben wie eingebaut - und damit hochwertig aus.

    Spüle hatte ich wegen dem Anschluss planunten gesetzt, wenn ihr den verlegen könnt, ist Tauschen super Idee: Spüle zum Fenster, Herd nach unten.

    A propos Herd: Da habe ich aus eurem 80er einen 60er draus gemacht. Das bringt mehr Arbeitsfläche und ... mal ehrlich ... wann donnert man so viele große Töpfe auf den Herd, dass man wirklich 80cm bräuchte? ;-)

    Bez. der Hochschrankwand, die keine Blenden mehr zulässt: Bei Ikea gibt es die Korpusse auch in schwarzbraun. Da ginge es dann ohne die Blenden. Ist halt die Frage, ob euch das in Kombi mit der Eiche-APL gefällt.


    PS. Die Bar habe ich für das Bild "weggeräumt", damit man die Einkofferung besser sieht.
     

    Anhänge:

  15. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.914
    mhm. Ich, manchmal, z.B. wenn ich mehrere Gänge für Gäste zubereite. Das ist eine sehr individuelle Sache. Tatsache ist, dass 60er-Kochfelder mit Steuerung auf der Kochfläche recht klein sind. Das muss man sich live anschauen, denke ich.
     
  16. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    Da schließ ich mich Isabella an :-)
    Da bin ich auch leider recht unflexibel... die hatte ich mir quasi schon als erstes ausgesucht. Auch wenn man den Platz nicht immer braucht, wirkt es doch ziemlich edel wenn es |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ist.
     
  17. Desanex

    Desanex Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2016
    Beiträge:
    55
    Ich habe jetzt mal die Bar-Lösung in den Ikea-Planer eingebaut. Mit dem Einbauschrank muss ich nochmal sehn... Die Nische ist leider nur 35 tief an der Türseite. Ich nehme mal an, dass man die 37er Metod Schränke nicht einfach hinten absägen kann...
    Das mit dem Rigibs erscheint mir auch recht aufwändig. Auf der anderen Seite wäre das eine schöne Aufgabe die man auch nach der eigentlichen Küche noch in Ruhe angehen kann.

    Ich habe mal mit der Küchenzeile rumprobiert. Erstmal mit Spüle, Spülmachine und 40er MUPL, dann Kochfeld.
    Einmal mit und einmal ohne 88er Eckschrank mit Karusell. Die Oberschränke hab ich dabei erstmal völlig ignoriert.
    Ich würde den prominenten Platz am Fenster eigentlich lieber zu Kochen als zum Spülen nutzen... Allzuviel Spülen hab ich ohnehin nicht vor *w00t*

    Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 364293 -  von Desanex - Screen Shot 01-12-16 at 12.24 AM.PNG Thema: Ikea Küche mit Schwierigkeiten... - 364293 -  von Desanex - Screen Shot 01-12-16 at 12.09 AM.PNG
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2016
  18. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    752
    Genau deshalb hatte ich es gestrichen ... Hat so was von Kompensation, wenn man es nicht wirklich braucht ;-) Und jenseits vom Spass: Von APL hast du im Zweifel mehr.

    Bez. Position Spüle vs. Herd: An der Spüle ist man viel öfter als am Herd. Als Bsp.: ein schöner Salade nicoise: Auf dem Herd kochst du schnell ein paar Eier. Den Salat, die Zwiebel etc., all das wird an der Spüle gemacht.

    Metod hinten kürzen dürfte kein Problem sein, ebenso wenig die Rigipsplatten zuzuschneiden. Dafür braucht es im schlimmsten Fall ne billige Stichsäge und dafür etwas mehr Moltofil ;-) Und ob das bissl Wand mitgestrichen wird, wenn der Rest schon gemacht wird, macht auch keinen Unterschied.
     
  19. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    752
    Achso, und die Stütze für die Bar würde ich aus APL herstellen wie im ALNO-Planer gezeigt. Das wirkt gediegener als das Ikea-Bein.
     
  20. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    752
    Mal visualisiert:

    - 20er für Öl, Essig, etc. oder Backbleche (geschuldet der Tatsache, dass Ikea nur bis 80cm geht)
    - 80cm mit Auszügen für Herd (da passt auch 80er Kochfeld)
    - 60cm GSP
    - 40cm MULP (= Müll unter APL)
    - 60cm Spüle
    - 5 cm Passleite tote Ecke


    Vorteile:

    - MULP
    - Genug Platz um vor Spüle stehend GSP einzuräumen
    - Gewünschter Abtropf in toter Ecke
    - 100 bis 120cm APL (je nach Kochfeld) zwischen Herd und Spüle
    - Dazu APL planoben von Spüle.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung Ikea-Küche, L-Form schräge Ecklösung Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Ikea-Küche in Mietwohnung mit vorhandenen Elektrogeräten Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Ikea Küche für unser Schwedenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 24. Okt. 2016
Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Status offen IKEA-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Küchenplanung Ikea für kleine verwinkelte Küche Küchenplanung im Planungs-Board 1. Sep. 2016
Status offen Küchenplanung IKEA Anregungen und Kritik Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2016
Siemens Geschirrspüler 45 cm vollintegriert in IKEA Method Küche Einbaugeräte 14. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen