Küchenplanung Ikea-Küche in Reihenendhaus

OlisKitchen

Mitglied

Beiträge
2
Ikea -Küche in Reihenendhaus

Hallo zusammen,

ich plane derzeit für meinen bevorstehenden Umzug in ein Reihenhaus die Küche. Nach etwas Hin und Her soll es eine Ikea-Küche werden, bei der ich zumindest die ganzen Schränke alle selbst zusammenbauen werde. Bei der "Endmontage" (Arbeitsplatte und Geräte) habe ich einen Schreiner/Küchenbauer, der mich unterstützen kann.

Ich würde euch gerne über die Checkliste hinaus noch ein paar Anforderungen auflisten.

  • In meiner derzeitigen Küche (die zieht nicht mit mir um) habe ich durch Hängeschränke manchmal Probleme mit hohen Geräten: Ein Beispiel wäre ein Sodastream, der sich (weit) nach oben öffnet, ein anderes Beispiel wäre der Kauf einer großen Kaffeemaschine (Siebträger), die hätte dann auch sehr dicht unter den Hängeschränken gestanden, deswegen habe ich hiervon (noch?) Abstand genommen.
    Im angehängten Entwurf sind daher auf einer Seite keine Hochschränke vorgesehen.
  • Die Küche soll optisch dem Entwurf entsprechen: mattweiße Fronten, graue Arbeitsplatte.
  • Kochfeld
    • Induktion ist gewünscht, man hört ja grundsätzlich gutes darüber.
    • Aktuell habe ich ein 60cm-Kochfeld, mit dem ich gut zurecht komme. Lohnt sich (gemessen am Aufpreis) ein breiteres Kochfeld, wenn man eher Gelegenheitskocher ist?
Hier noch ein paar Details/Erklärungen zum Entwurf:
  • Ich habe lange darüber nachgedacht, ob die Küche in U-Form gestaltet sein sollte. Aufgrund der toten Ecken habe ich aber zwei parallele gerade Zeilen geplant. Zudem macht mir das nun aufgrund seiner Einfachheit Mut für den Aufbau.
  • Der Raum hat eine innenliegende Schiebetür, daher der Wandabstand an der im Plan links gelegenen Seite
  • Nach rechts (wieder in Plansicht gemeint) würde ich die Arbeitsplatte jeweils bis zur Stirnwand durchlaufen lassen.
  • Es gibt wohl eine Kernbohrung im Abstand von 1,40m Abstand von der rechten Wand, Durchmesser derzeit 10cm, könnte bei Bedarf auf 15cm vergrößert werden.
  • Ich habe derzeit nur den Plan und kann noch nicht zum Messen rein, daher ist insbesondere der Fensterbereich (im Plan rechts) mit Heizkörper etwas spekulativ. Mein Entwurf richtet sich nach dem, was im Plan zu erkennen ist.
  • Meine aktuelle Küche hat eine Arbeitshöhe von 92cm, mit denen ich gut zurecht komme. Angesichts der derzeit angenommenen Brüstungshöhe des Fensters von 90cm plane ich derzeit wieder mit knapp über 90cm als Arbeitshöhe (tatsächliche Unterkante Fenster ist noch unbekannt).
Hier meine Fragen (neben der grundsätzlichen Bitte um Feedback zum Entwurf):
  • Passt auf die Metod-Küche von Ikea eine Arbeitsplatte, die man im Baumarkt als Meterware bekommt? Ich habe schon mehrfach davon gelesen, dass Metod mehr als die (üblichen?) 60cm Tiefe hat.
  • Gibt es für Einbau-Kühlschränke ein Standardmaß, sodass ich ein Gerät finde, das in den geplanten Schrank passt?
  • Ich habe im Entwurf aktuell in 80cm-Kochfeld vorgesehen. Ist das eine "typische" Breite oder eher ein Ikea-Spezialmaß? Auch hier geht es mir darum, evtl. ein Nicht-Ikea-Gerät zu verbauen.
  • Ist meine Skepsis ggü. den hauseigenen Geräten von Ikea eigentlich berechtigt?
  • Habt ihr Ideen zum Thema Spritzschutz? Ein Fliesenspiegel könnte im Rahmen der Renovierung angebracht werden, kommt mir aber etwas "altmodisch" vor.
Ich hänge einen Grundriss (bemaßt) an, einmal als Übersicht, und einmal auf die Küche gezoomt. Die darin eingezeichnete Küche entspricht nicht meinem Entwurf.
Zudem hänge ich Bilder aus dem Ikea-Planer an. Sollte es erforderlich sein, kann ich versuchen den ganzen Entwurf in den Alno -Planer zu transportieren, für den Moment habe ich mir das noch gespart.
Der Grundriss meines Entwurfs ist so ausgerichtet wie der bemaßte Grundriss, in den 3D-Ansichten erkennt man die Seiten (hoffentlich) an Heizkörper und Dummy-Schiebetür.

Ich freue mich auf euer Feedback und eine hoffentlich spannende Diskussion!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 90 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): kann ich gerade nicht messen
Raumhöhe in cm: kann ich gerade nicht messen, wird wohl etwa 250 cm sein
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, noch offen für Vorschläge
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Es stört nichts, ich ziehe bloß ohne neue Küche ein.
Preisvorstellung (Budget): 6000 exkl. Lieferung und Montage

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 3D_Entwurf_1.jpg
    3D_Entwurf_1.jpg
    116,1 KB · Aufrufe: 60
  • 3D_Entwurf_2.jpg
    3D_Entwurf_2.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 54
  • Grundriss_Entwurf.jpg
    Grundriss_Entwurf.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 56
  • Küche bemaßt.jpg
    Küche bemaßt.jpg
    88,5 KB · Aufrufe: 57
  • bersicht.jpg
    bersicht.jpg
    97,6 KB · Aufrufe: 61

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Du hast zwar Grundrisse beigefügt, aber keinen davon mit gut lesbaren Küchenmaßen (ich hab nicht die Zeit, das alles zusammenzurechnen), und auch keinen Maßen für den Wasseranschluss. Kannst du das noch nachreichen? Der Zweizeiler scheint auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Die Arbeitshöhe kannst du mit IKEA nicht gut realisieren, zumal sie viel zu niedrig klingt für dich. Da sollte man eher schauen, ob man für das Fenster eine Sonderlösung schafft, und dazu wäre spannend, zu wissen, wie genau es öffnet. Zusätzliche Fotos wären optimal.


ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.


Zu den Geräten kann ich nichts sagen, wenn du einen Kühlschrank im Auge hast, poste hier die Zeichnung - Probleme gibt es am ehesten mit fremden Geschirrspülern. Viel Baumärkte führen inzwischen IKEA-kompatible Arbeitsplatten von 63,5cm Tiefe. Ein 80er Kochfeld klingt für deine Situation überdimensioniert. ;-)
 

OlisKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo Nörgli und danke für deine Antwort. Ich habe die Maße aus dem Plan als kleinen improvisierten Grundriss zusammengestellt. Ich hoffe das ist verwertbar - siehe Anhang.
Konkret sind Starkstromanschluss und Wasseranschluss jeweils 1,40m von der im Plan rechten Wand (Fensterseite) entfernt.

Den Test für die Arbeitshöhe habe ich gemacht, er läuft ungefähr auf 100cm hinaus. Wie gesagt fehlen mir die Details des Fensters und ich komme aktuell noch nicht in das Haus rein weil es noch vermietet ist und es Schwierigkeiten mit der Terminvereinbarung gibt.
Aber mal grundsätzlich gefragt, wie könnte denn so eine von dir angedachte Sonderlösung aussehen, wenn man von der im Grundriss eingetragenen Brüstungshöhe von 90cm am Fenster ausgeht?
Und du schreibst die 90cm Arbeitshöhe könne man mit Ikea nicht realisieren - welche Höhe wäre denn "ab Werk" realisierbar?
 

Anhänge

  • 2021-05-19_20h57_11.png
    2021-05-19_20h57_11.png
    25,2 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
IKEA hat 8cm oder 11cm Sockel , 3 oder 4 cm Arbeitsplattendicke bei 80cm Korpus, also zwischen 91 und 95cm Arbeitshöhe. Noch höher hieße, Beine von extern zu kaufen.

Man kann außerdemmit ein bisschen Geschick Schränke in der Höhe kürzen, zum Beispiel um 10cm (eine Schublade), und das nur beim Schrank vorm Fenster. @isabella hat das so als Stellfläche für den Kaffeeautomaten.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
14.119
Hat jemand gerufen? ;-)

66ACF9EC-6C9D-479D-AAB2-AF72AE30E8B6.jpeg

So vereinzelt und „nackt“ sieht‘s etwas komisch aus, aber in der fertigen Küche ist es sogar nett, weil der Siebträger besser bedienbar und nicht so prominent ist.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben