Fertig mit Bildern IKEA-Küche in Raum mit schiefer Wand - Hilfe!

Leah88

Mitglied

Beiträge
278
Titel des Themas: IKEA-Küche in Raum mit schiefer Wand - Hilfe!

Hallo zusammen :-)

Nachdem mein Verlobter und ich lange getüftelt haben, wenden wir uns nun an euch - in der Hoffnung, jemand hat noch Ideen für uns.

Es ist - natürlich - kompliziert, wann ist das bei einer Küchenplanung nicht der Fall ;-) Ich hole mal ein bisschen aus:

Wir wohnen seit 3 Jahren in dieser Wohnung und haben - aus Kostengründen - die Küche aus meiner vorherigen (1. eigenen) Wohnung mitgenommen. Die habe ich seinerzeit einer Freundin bereits gebraucht abgekauft.
Sie soll nun raus, da es sich um eine einfache gerade Zeile handelt, es fehlt also an Arbeitsfläche, wir hätten gerne ein L. Zudem sind die Unterschränke mit Einlegeböden und Türen ausgestattet. Das find ich furchtbar unpraktisch, es herrscht immer Chaos, daher soll es eine Küche mit Auszügen werden. Die Fronten gefallen auch nicht, für meine 1. Wohnung damals musste halt was günstiges her.
Alles in allem ist sie inzwischen einfach zu klein, da ich viel und gerne koche und backe.

Grundriss und Fotos unserer jetzigen Küche hängen an - Dachgeschoss. Größtes Problem ist die Wand rechts, welche nicht im 90-Grad-Winkel verläuft, da dieses Gebäude damals beim Bau an ein altes angeschlossen wurde.

Aktuell steht an der Wand, wo die Tür ist, eine gerade Zeile mit folgenden Unterschränken:
- 40 cm
- 60 cm (Backofen und Kochfeld)
- 40 cm
- Geschirrspüler (60 cm)
- 60 cm mit Spülbecken (unten für Abfall)

Haube ist auf den Fotos noch die alte, wir haben inzwischen eine von IKEA und wollen diese auch behalten, da noch nicht alt.
Der Kühlschrank wurde durch einen Side-by-Side ersetzt an derselben Stelle.

An der schiefen Wand steht aktuell ein Kallax-Regal quer (quasi als Sideboard). Das würden wir in der neuen Küche an die Wand, wo sich die Dachgaube befindet, ganz hinten ins Eck stellen (wo aktuell die schwarzen Regale sind). Da könnte dann (wie jetzt auch schon) Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher etc. drauf.

Unserer Meinung nach gibt es für die neue Küche grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

- Zeile über Eck (L-Form) komplett schief laufen lassen (hatte der Vormieter so gemacht)
- Zeile über Eck (L-Form) im 90-Grad-Winkel laufen lassen (so ist unsere Planung, Auszug aus CAD-Programm anbei)

Wir haben IKEA geplant mit folgender Anordnung (beginnend rechts neben der Tür, in Klammern jeweils Bezeichnung der IKEA-Schränke):

- Unterschrank mit Auszügen 40 cm breit (ME/MA 159)
- Unterschrank für Kochfeld mit Auszügen 60 cm breit (ME/MA 433)
- Unterschrank mit Auszügen 40 cm breit (ME/MA 159)
- Unterschrank mit Auszügen 20 cm breit (ME 218)
- Eckschrank 88x88 cm (ME 190)
- Dann folgt der Geschirrspüler, nicht integrierbar mit Edelstahlfront (steht also quasi nur zwischen dem Eckschrank und dem nächsten Unterschrank)
- Unterschrank mit Auszügen 40 cm breit (ME/MA 445)
- Hochschrank 140 cm für Backofen mit zwei Auszügen darunter, 60 cm breit (ME/MA 733)

Kochfeld Induktion habe ich AEG ausgesucht, GSP von Siemens und Backofen von Neff .

Arbeitsplatte brauchen wir ja komplett im Sondermaß, habe gesehen dass es sowas bei OBI gibt.

Der Küchenbauer unseres Vertrauens sieht in der Tatsache, dass die Unterschränke in dieser Planung teils weit von der (schiefen) Wand wegstehen nicht so das Problem. Wir dachten halt an eine Sonderanfertigung der Arbeitsplatte, die dann hinter den Unterschränken einfach übersteht und die Lücke zwischen den Schränken zur Wand komplett auffüllt. Evtl. kann man ganz hinten in der Ecke neben dem Eckschrank sowas wie ein großes Kantholz als stützenden Fuß unterbringen. Dagegen hatte er grundsätzlich nichts einzuwenden.

Was ihm jedoch am meisten Sorgen macht, ist das Spülbecken.
Ich hatte mir ein Blanco Lexa 6S augesucht mit kleinem Abtropfbecken, (also das für den 60 cm Unterschrank, gesamte Breite mit Abtropffläche = 1000 mm).
Wir wissen nicht, wo wir das anders platzieren sollen. Das große Becken muss Richtung Kochfeld zeigen, da ich sonst durch den Eckschrank ja nicht mehr dran käme - er sagt am besten kleinere Spüle und Abtropffläche Richtung Kochfeld, aber ich denke er hat da die Zugänglichkeit wegen dem Eckschrank nicht bedacht.

Der Eckschrank ist eigentlich auch nicht für Spülbecken gedacht, bei IKEA gibt es jedoch keinen Eckschrank für Spülen, daher sehen wir keine andere Möglichkeit als den hier ausgesuchten "umzufunktionieren".
Uns ist auch bewusst, dass das große Becken dann unten in den 20-er-Auszug reinragt, der müsste dann an der Seite entsprechend ausgeschnitten werden. Den Auszug da drin kann man entsprechend tiefer setzen, sollte nicht das Problem sein. Ich möchte da eh hauptsächlich Folien (Alufolie, Klarsichtfolie, Backpapier) drin haben, also niedrige Sachen.

Unser Küchenbauer sagt, er sieht ein Riesenproblem wegen Arbeitsplatte verleimen mit den Verbindern.
Anbei der Link zum Google-Bild einer Küche - wäre dieselbe Situation wie bei uns, es geht also scheinbar? Die Arbeitsplatte wäre bei uns genauso (also kein zusammenlaufen der schrägen Enden als "V", sondern zwei gerade Teile aneinander):

http://www.utele.eu/blog/wp-content...200-4ab828b1-a754-4f86-a88c-27d64de4354f.jpeg

Unsere konkreten Fragen sind nun:

- Ist das mit der Spüle tatsächlich so ein großes Problem? Es ist ja noch "Substanz" da wo die Verbinder rein können, auch wenn dort die Abtropffläche lang läuft (unsere laienhafte Sichtweise)

- Habt ihr vielleicht noch andere Anmerkungen zu unserer Planung, was geht so nicht, was könnte man besser machen?


Für eure Bemühungen danken euch im Voraus

Leah & Klaus aus dem schönen Oberbayern

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 1,70 m + 1,75 m
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 92 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
ca. 270
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Messerblock, Küchenmaschine, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Jeden Tag frisch
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Auch für Gäste


Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: AEG, Neff und Siemens
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wurde bereits mit umgezogen, zu wenig Fläche, Türen statt Auszügen, Fronten gefallen nicht.
Preisvorstellung (Budget): ca. 5.000 €


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 515
  • Planung L-Form IKEA.jpg
    Planung L-Form IKEA.jpg
    125,8 KB · Aufrufe: 496
  • IMG_20151209_202328.jpg
    IMG_20151209_202328.jpg
    116,7 KB · Aufrufe: 750
  • IMG_20151209_204325.jpg
    IMG_20151209_204325.jpg
    102,9 KB · Aufrufe: 658
  • IMG_20151209_202313.jpg
    IMG_20151209_202313.jpg
    127,8 KB · Aufrufe: 509
  • 2018-12-30_143143.jpg
    2018-12-30_143143.jpg
    130,6 KB · Aufrufe: 401
  • IKEA-Planung.jpg
    IKEA-Planung.jpg
    44,3 KB · Aufrufe: 404
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Bitte gönne uns noch einen vermaßten Küchengrundriss als Bild, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind - so, dass sich auch der Winkel ermitteln lässt. Eine Handzeichnung reicht aus.

Was sind diese Linien planunten, die in die Küche ragen? Die Dachschräge? Deren Maße (Kniestock, Ende der Schräge) brauchen wir auch. Ist darin ein Fenster?

Die Planung mit Kochfeld und Spüle ist tatsächlich ziemlich unpraktisch, denn dazwischen sollte sich nach Möglichkeit die Hauptarbeitsfläche befinden, am besten mit MUPL (Link klicken). Das Kochfeld könnte doch einfach um die Ecke, oder nicht? Ihr habt nur Umluft, und ein langes Kabel findet sich schnell. Dann kann die Abtropfe auch in die andere Richtung (denn so geht die Verbindung wirklich kaum). Statt des Eckschranks ist eine tote Ecke vermutlich auch sinnvoller, mal gucken, wenn der Grundriss da ist.

Habt ihr die Arbeitshöhe für euch getestet? Denn wenn ihr selbst aufbaut, könnte man ggf. auch etwas höher gehen.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Hallo,

ich hab nochmal einen neuen Plan angehängt:

- Blau sind die Steckdosen in Arbeitshöhe (Starkstromanschluss ist unterhalb der Steckdose, neben der auch die Wasseranschlüsse sind)
- Grün ist Wasser-/Abwasser bzw. die Wasseruhren
- H sind die Höhenlinien

Der Heizkörper ist direkt unter dem Fenster in der Dachgaube. Sonst keine Vorsprünge oder ähnliches; nur das Fensterelement schräg gegenüber der Tür (BRH 0). Ist aber für die Planung völlig unerheblich.

Aus dieser Zeichnung ist auch ersichtlich, warum eine tote Ecke nicht geht, da die Wasseranschlüsse und -uhren sonst nicht mehr erreichbar sind, es muss also ein Eckschrank rein. Kochfeld um die Ecke (denke du meinst da wo der Geschirrspüler geplant ist) macht unserer Meinung nach auch keinen Sinn, da der Wasserdampf dann direkt gegen die Schräge rausgeblasen wird. Und was wäre denn da besser als am jetzigen Platz? Ich hätte ja wieder nur 40 cm Arbeitsfläche daneben, dann kommt schon der Hochschrank . Müll hatten wir in einem der 40er-Auszüge neben dem Herd geplant (links oder rechts), also wäre Müll unterhalb der Arbeitsfläche gegeben. Und meine Hauptarbeitsfläche ist auch jetzt schon rechts neben dem Herd.

Spülbecken hätt ich mir auch ein alternatives ohne Abtropffläche ausgesucht, somit hätten wir vom Küchenbauer grünes Licht wegen der Verbinder.

Arbeitshöhe getestet? Wir haben ja jetzt eine Küche drin wo die Höhe für uns in Ordnung ist. Und bei IKEA wären es rechnerisch 8 cm (Füße) + 80 cm (Höhe Unterschrank ) + 3,9 cm Arbeitsplatte, also knapp 92 cm. Das ist ein cm mehr wie jetzt, wär also völlig ok.

LG
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Also in einer so kleinen Küche würde ich such keine 100er Spüle planen! Da verschwendet man viel zu viel Arbeits/ Stellfläche. Besser ein 60er oder sogar 45er Becken (mit ausgeklinkten Schrankwänden passt das in die 40er Ikea -Schränke).
Wo steht der SBS und welche Maße hat der? Ragt der dann vor das ‚Fenster‘?
Auf welcher Höhe ist die Wasseruhr?
In welchem Abstand zur planunteren Wand liegt die 2-Meter-Linie?
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Ich hab mich jetzt umentschieden für ein 60er Becken. Wegen dem blöden 88x88 Eckschrank brauchen wir dann zwar immer noch einen Ausschnitt in dem kleinen 20er-Auszug, aber das kriegt unser Küchenbauer dann auch hin.

Der Side-by-Side steht an der linken Wand und ist für die Planung daher unerheblich. Er steht neben dem Fensterlement ohne dieses zu verdecken.

Die Wasseruhren bzw. die Hähne für Warm-/Kaltwasser beginnen bei ca. 33 cm über dem Fußboden.

Von der planunteren Wand bis zur 2-m-Linie sind es 1,43 m.
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Hallo @Nörgli, in folgendem Thema bringst du einen Vorschlag für MUPL in einem 40er-Auszug:

Neue (Ikea-?)-Küche unter Dachschräge - Küchen-Forum
Beitrag #16

wir haben selbst - siehe Foto - akuell nur eine mittlere Schublade ohne Trennstege, aber darin wackeln die Eimer leider etwas

Der dort abgebildete obere Auszug ist doch aber eine hohe Schublade oder irre ich da?
Oder ist es eine mittlere Schublade hinter einer hohen Schubladenfront?

Sehe ich das richtig, dass im aktuellen Sortiment für die von dir vorgeschlagene Lösung mit den Franke -Eimern eigentlich nur der ME/MA 156 in Frage kommt?

Liebe Grüße und ein frohes Neues
Leah
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Oder ist es eine mittlere Schublade hinter einer hohen Schubladenfront?

Genau das. Die hohe Schublade hat die Rückwand und die Seitenstege höher, das hält deutlich stabiler.

Wie du den unteren Teil des Schranks bestückst, ist ja dir überlassen. Dort kann 40 hohe Front (mit oder ohne Innenschublade), oder 2x20, oder wie es für dich passt. Online und teilweise selbst im Planer siehst du nicht alle möglichen Varianten. ;-)
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Naja, da der ME/MA 156 ja unten auch einen hohen Schub hat, macht - so weit unten - eine niedrige Innenschublade glaub ich keinen Sinn mehr, was sollte da noch rein? ??? Ein anderer als der ME/MA 156 eignet sich ja für MUPL direkt unter der APL nicht oder?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Das kommt auf deine Stauraumplanung an. Wir hatten z.B. unten Schüsseln (6 gestapelte Schüsseln sind dennoch nicht so hoch) und Messbecher, darüber selten genutztes Geschirr in einer Innenschublade, darüber den MUPL . Man kann aber unten z.B. auch Essig, Öl und Co. unterbringungen.

Und wie gesagt, du musst unten ja keine hohe Front nehmen. Du kannst auch zwei mittlere mit jeweils niedrigen oder mittleren Schubladen nehmen - kommt halt drauf an, welche Optik dir vorschwebt. ;-)
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Ich versuche gerade schon zu planen wo was hinkommt, aber die Innenschublade von der du sprichst ist doch gerade mal so hoch dass ein Besteckkasten reinpasst, oder reden wir hier von zwei unterschiedlichen Schubladen? ;-) Also könnte ich in den 156 quasi auch unten zwei mittlere Schubladen rein bauen und oben die hohe für den MUPL ? Dachte die müssen immer so bestückt werden wie im 3D-Planer angegeben...
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Im Planer ist ja erstmal nur eine Erstübersicht bei den einzelnen Schrankbreiten). Danach kannst du rechts jeden Schrank noch sehr frei anpassen (die Schränke bekommen dann keine ME-Nummer, aber die ist nicht so wichtig). Damit kannst du es genauso machen wie von dir beschrieben.

Innenschubladen haben manchmal den Vorteil, dass du sie höhentechnisch in 5cm Schritten anpassen kannst statt in 10cm wie außen (im Planer nicht, aber in echt dann). Manchmal macht das den entscheidenden Unterschied. ;-) Eine 20er Schublade ist innen nur 15,5cm (ganz unten) bzw. 17cm (an allen anderen Stellen) hoch. Analog dann auch bei den anderen Höhen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Ahhhhh... Schau, das war mir gar nicht bewusst, ich bin stur nach Planer gegangen :-) Die zeig ich gerne mal. Mach mir jetzt mal Gedanken wie/wo/was genau und dann stell ich dir/euch das sehr gern zur Ansicht und möglichen Verbesserung rein :-)
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
So, nach reiflicher Überlegung :rofl: stelle ich mir das wie folgt vor (3D- und Draufsicht IKEA sowie eine Planung aus dem CAD-Programm anbei - Nummerierungen gem. IKEA-Draufsicht):

1 - Unterschrank 40 cm - ME/MA 159
Niedriger Schub oben - Besteck
Niedriger Schub drunter - Gewürze
Mittlerer Schub (Mitte) - Diverse Vorräte
Hoher Schub (Unten) - Nudelgläser und andere trockene Vorräte

2 - Unterschrank 60 cm mit Induktionsfeld - ME/MA 433
Niedriger Schub oben - Küchenutensilien und Messer
Mittlerer Schub - Diverses Kleinzeug (Spätzlehobel, Pürierstab etc.)
Hoher Schub unten - Töpfe und Pfannen

3 - Unterschrank 40 cm - ME/MA 156
Hoher Schub oben - MUPL mit 2 x 18 l Abfallbehälter für Restmüll und Papier
Hoher Schub unten - wahrscheinlich Flaschen oder andere hohe Sachen

4 - Auszug 20 cm - ME 218
Rechte Seite muss wahrscheinlich ausgesägt werden wegen Spüle, sollte der obere Teil vom Auszug dann noch genutzt werden können (Montage in der Höhe leicht variabel) dann sowas wie Backpapier, Folien etc. und unten Vorräte wie Gläser

5 - Eckschrank 88x88 cm - ME 190
Hier muss bastelmäßig die Spüle rein (daher 20er aussägen), Außenmaße Spüle 61,5 * 51

6 - Unterschrank 40 cm - ME/MA 159
Niedriger Schub oben - Diverses Kleinkram der in niedrigem Schub Platz hat
Niedriger Schub drunter - Schwämme, Geschirrspülertabs etc.
Mittlerer Schub (Mitte) - Entweder Vorräte oder sowas wie Tupperware
Hoher Schub (Unten) - Vorräte bzw. noch offen

In die freie Lücke kommt der Geschirrspüler (Unterbau ohne Front, daher wohl kein Problem wenn nicht von IKEA?)

7 - Hochschrank mit Backofen - ME/MA 733
Mittlerer Schub - Zubehör für die Küchenmaschine (wird auf der APL über GSP stehen)
Hoher Schub unten - Bleche, Auflauf- und Kuchenformen

8 - Wandschrank 40 cm breit und 80 cm hoch - ME 304
Ganz oben Sachen die nicht oft gebraucht werden, restlicher Platz wahrscheinlich für Vorräte

9 - Wandschrank 80 cm breit und 80 cm hoch - ME 323
Geschirr (haben wir jetzt auch schon komplett in 80er Schrank, der jedoch niedriger ist) - oben wohl wieder selten gebrauchte Sachen

10 - Wandschrank 40 cm breit und 80 cm hoch - ME 304
Vermutlich auch selten gebrauchtes Geschirr bzw. andere Dinge, da dieser Schrank wegen dem Eckschrank schwieriger zu erreichen sein wird

Dann haben wir ja immer noch unser zum Sideboard umfunktioniertes Kallax das bleiben wird, das kann man ja mit Körben oder Boxen auch entsprechend ausstatten und noch als Stauraum nutzen.


Macht das deiner/eurer Meinung nach so halbwegs Sinn?

Vielen Dank schon mal und LG
 

Anhänge

  • IKEA-Planung_Draufsicht.jpg
    IKEA-Planung_Draufsicht.jpg
    28,4 KB · Aufrufe: 300
  • IKEA-Planung_3D.jpg
    IKEA-Planung_3D.jpg
    46,1 KB · Aufrufe: 350
  • 2018-12-30_210951.jpg
    2018-12-30_210951.jpg
    87,1 KB · Aufrufe: 472

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Ließe sich das Wasser so legen, dass die Spüle um die Ecke kann, direkt links vom Geschirrspüler? Das würde eine viel bessere Arbeitsfläche ergeben.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.178
Kannst du vielleicht noch ein Bild von der Außenwand mit der Gaube machen?

Der Kühlschrank soll an der alten Position bleiben? Dann könnte doch ein erhöhter Backofen in halbhohen Schrank links daneben unter die Schräge?

Dann kann planrechts mit den Unterschränken bis zur Außenwand geplant werden.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.178
Jetzt habe ich gerade nochmal mit dem SbS erst gelesen, kannst du da auch evtl. Aktuelles Foto reinstellen?
 

Leah88

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
278
Also Backofen neben dem Side-by-Side... Wird dann wohl auch schwierig mit dem Starkstromanschluss. Und der Backofen so ganz losgelöst von der kompletten Küchenzeile möcht ich auch nicht. Foto möcht ich aktuell keinem zumuten, mir is das Chaos durch die offenen Regale echt unangenehm momentan. Der SbS steht genau da wo der alte Kühlschrank auch war, da er breiter ist geht er halt bis zu dem Fensterelement (passt grad so) und er ist niedriger als der alte.

@Nörgli stört dich quasi das Eck da hinter der Spüle oder? Ich hätte da halt Sachen hingestellt die man nicht ständig im Betrieb hat. Müssten wir mal schauen ob das eine Möglichkeit wär. Dann müsst ich da auf jeden Fall einen anderen Unterschrank nehmen, geht halt dann auch Schubladenplatz verloren.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Mich stört die fehlende sinnvolle Arbeitsfläche. Zwischen Kochfeld und Spüle sollte sich nach Möglichkeit die Hauptarbeitsfläche befinden, am besten mit MUPL . So kann man alle wesentlichen Arbeiten in diesem Bereich ausführen (waschen, schnippel, kochen, ohne große Wege) und den Abfall bequem in den obersten Auszug schieben.

Außerdem hast du nur schmale, unpraktische Schränke verplant. Breite Schränke = besser nutzbarer Stauraum, da du in einem 60er Schrank (Innenmaße ca. 50x50cm durch Korpuswand und Auszugsschienen) z.B. keine zwei 30er Pfannen nebeneinander stellen kannst, in einem 80er Schrank (Innenmaße ca. 70x50cm) jedoch locker. Und kostengünstiger sind weniger Schränke zudem auch noch! ;D

Ich zeig dir gleich noch eine Idee. Wichtig wäre dennoch zu wissen, ob ihr die Küche selbst aufbaut bzw. mit externen Monteuren, oder ob ihr sie von IKEA aufbauen lasst... einfach wegen der Frickelarbeit an der Schräge. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.104
Wohnort
Berlin
Folgender Vorschlag, der ganz knapp mit der Tür hinhauen sollte (zur Not bei der toten Ecke die Passleiste etwas reduzieren). Den Wandwinkel habe ich mithilfe des Lineals dargestellt und in Photoshop übermalt. ;-) In der 3D-Ansicht musst du dir die Schräge denken.

Zwischen Kochfeld und Spüle hast du eine große Arbeitsfläche mit MUPL (dieser ist nicht direkt an der Spüle, damit du noch Platz zum Stehen hast, wenn du vor der Spüle stehend den Geschirrspüler einräumst und gleichzeitig an den MUPL willst). Das Kochfeld habe ich im Schrank rechtsbündig gesetzt, damit mehr Abstand zur Tür ist. Das wäre ja problemlos möglich. Die Dunstabzugshaube benötigt links und rechts etwas Platz zur Reinigung, so eingeklemmt wie bei dir geht leider nicht.

Die Spüle befindet sich in einem Eckschrank, dessen linke Seite fürs Wasser etwas ausgeschnitten werden muss. Hier wäre ggf. etwas Sanitäranpassung nötig - oder zeig am besten mal ein Foto des Wasseranschlusses. Unter der Spüle ist deshalb auch nur eine Tür, der Optik wegen mit mittigem Griff. Hier könnte trotzdem noch ein Müllsystem für Papiermüll und/oder Glas rein (Bio, Rest und Plastik in den MUPL).

In der Ecke oder überm GSP solltest du am besten eine mobile(!) Abtropffläche hinlegen bei Bedarf (3D-Ansicht); es wäre auch möglich, ein 80 breites Becken zu nehmen und in die tote Ecke ragen zu lassen, sodass du ein Doppelbecken erhälst und im großen Becken trotzdem Backbleche und Pfannen voll versenken kannst (Grundriss-Ansicht).

Unten im Hochschrank habe ich bewusst Türen gesetzt, damit ihr dahinter Innenauszüge in für euch optimal gewählten Abständen setzen könnt (z.B. für Vorräte). Somit wird das IKEA-Raster deutlich flexibler und sieht zudem außen ruhiger aus. Links vom Hochschrank nimmst du ab Arbeitsplattenhöhe eine Deckseite quer, um die Lücke nach hinten auszugleichen.

Noch ein genereller Tipp zur Stauraumplanung : für sinnvolle Ergonomie gehören schwere Dinge wie Geschirr in die Auszüge, leichte Sachen wie Tupper in die Hängeschränke. Töpfe etc. unters Kochfeld, Besteck und Gewürze zur Hauptarbeitsfläche, schwere Vorräte z.B. in den Hochschrank. Bei Tassen und Gläsern scheiden sich gefühlt die Geister. ;D Vitrinenschränke sollte man nur nehmen, wenn dort schöne Sachen reinkommen, sonst wird es schnell kramig und unruhig.
 

Anhänge

  • leah_noergli_V1_grundriss.png
    leah_noergli_V1_grundriss.png
    347,2 KB · Aufrufe: 472
  • leah_noergli_V1_grundriss_ohneAPL.png
    leah_noergli_V1_grundriss_ohneAPL.png
    331 KB · Aufrufe: 481
  • leah_noergli_V1_3D.png
    leah_noergli_V1_3D.png
    716 KB · Aufrufe: 420
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben