IKEA-Küche in kleinem Raum mit Fenster & Türen

horenz

Mitglied

Beiträge
11
Titel des Themas: IKEA-Küche in kleinem Raum mit Fenster & Türen

Hallo zusammen,

wir ziehen Anfang Juli in eine neue Mietwohnung und benötigen dafür eine Küche. Wir haben uns für eine IKEA -Küche entschieden und wollen diese selbst aufbauen.

Der angefügte Küchengrundriss stellt mich als Voll-Laie jedoch vor einige Probleme, bei denen ihr mir hoffentlich helfen könnt. Ratlos bin ich z.B. bei folgendem:
  • Spüle unter Fenster sinnvoll?
  • Fensteröffnung zum größtmöglichen Winkel wie realisieren?
  • Art und Anzahl der Schubladen? Es sollen alle Töpfe, Pfannen, Tupperdosen und Geschirr platzfinden. Anzahl hoher / mittlerer / niedriger Schubladen unklar. Auch im Hochschrank.
  • Wohin mit MUPL? Neben der Spüle kommt direkt der Geschirrspüler. Anschluessend nur noch ein 40 cm Unterschrank vorhanden.
  • Zwischen Terassentür und Korpus (rechts) sind noch ~ 20cm Platz. Wie ausnutzen?
Ihr seht schon, ich bin etwas aufgeschmissen. Deswegen bin ich hier :P

Folgende Elektrogeräte sind vorhanden / in Planung:
  • 60cm breiter Siemens Standalone Kühlschrank
  • Herd-Set: HND679LS60
  • GSP: SX758X46TE!
  • Flachschirm-Dunstabzugshaube. Noch nicht vorhanden. Soll in hochgesetzten Wandschrank.
Die vorhandenen Mikrowelle wollte ich eventuell auf ein Wandbrett neben dem Fenster unterbringen.

Ich hoffe, meine angehängten Daten sind euch genug Input und ihr könnt mir eventuell helfen wie ich die Planung verbessern kann. Bitte beachtet, dass der Gesamtgrundriss der Wohnung falsche Küchenmaße beinhaltet. Dazu bitte den handgezeichneten Grundriss hernehmen.

Vielen herzlichen Dank schonmal!

Beste Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: N. a.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 175 - 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien

Art des Gebäudes: Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95
Fensterhöhe (in cm):

Raumhöhe in cm: 236
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien

Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: 185
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Gute Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA - Method mit Sävedal Fronten
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Eigene Geräte (siehe Beitrag)
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget):

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Ich gebe zu, ich kann nicht alles in der Handzeichnung lesen. /o\ Ist der Wasseranschluss unterm Fenster bzw. in der Ecke an der Fensterwand? Was steht unter dem Wort "Abzugshaube"?

Wie groß ist das Loch für Abluft? Moderne Hauben brauchen 15cm. Und der Kühlschrank ist 158 cm hoch, nicht 185? Ist der Türanschlag wechselbar?

Bitte richte alle Pläne immer gleich aus, da wir von "planoben" etc. reden. Ich werde mich jetzt nach dem Grundriss deines IKEA -Plans richten, damit du den Raum nicht neu anlegen musst. Die Handzeichnung ist somit falsch gedreht - vielleicht kannst du die auch einfach noch drehen analog zum IKEA-Plan? (Und der Wohnungsgrundriss passt irgendwie gar nicht zur Küche? :so-what:)

SÄVEDAL würde ich mir übrigens noch mal überlegen... die Ritzen sind echt etwas nervig zu reinigen. Da ihr kein Budget angegeben habt, guckt euch auch mal AXSTAD an.
 
Zuletzt bearbeitet:

horenz

Mitglied

Beiträge
11
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Ich gebe zu, ich kann nicht alles in der Handzeichnung lesen. /o\ Ist der Wasseranschluss unterm Fenster bzw. in der Ecke an der Fensterwand? Was steht unter dem Wort "Abzugshaube"?

Wie groß ist das Loch für Abluft? Moderne Hauben brauchen 15cm. Und der Kühlschrank ist 158 cm hoch, nicht 185? Ist der Türanschlag wechselbar?

Bitte richte alle Pläne immer gleich aus, da wir von "planoben" etc. reden. Ich werde mich jetzt nach dem Grundriss deines IKEA -Plans richten, damit du den Raum nicht neu anlegen musst. Die Handzeichnung ist somit falsch gedreht - vielleicht kannst du die auch einfach noch drehen analog zum IKEA-Plan? (Und der Wohnungsgrundriss passt irgendwie gar nicht zur Küche? :so-what:)

SÄVEDAL würde ich mir übrigens noch mal überlegen... die Ritzen sind echt etwas nervig zu reinigen. Da ihr kein Budget angegeben habt, guckt euch auch mal AXSTAD an.
Danke dir für deine schnelle Rückmeldung und sorry für den verdrehten Grundriss der Küche. Habe ich geändert. Und ja, du hast recht - der komplette Wohnungsgrundriss ist bzgl. der Küche nicht korrekt. Wieso weiss ich nicht - die Handzeichnung ist jedoch korrekt. Habe ich auf Nachfrage von meinem Vermieter bekommen :-)

Wie groß das Loch für die Abluft ist weiss ich leider nicht genau, ich gehe aber von 150mm aus, da die Küche relativ neu renoviert ist. Kleinere Umbaumaßnahmen wären aber mit dem Vermieter absprechbar. Ich denke also, ich könnte das Loch ggf. vergrößern lassen.

Du hast außerdem beim Kühlschrank recht - der ist 185cm hoch. Ob der Türanschlag wechselbar ist kann ich allerdings erst in ein paar Tagen mitteilen. Ich habe die Modellnummer nicht zur Hand und bin gerade nicht am Ort des Kühlschranks :P. Würdest du diesen drehen wollen?

Danke für den Tipp mit dem Axstadt - werden wir uns mal ansehen!

Grüße

Edit: Ja, der Wasseranschluss ist unterm Fenster bzw. im Eck. Was genau unter dem Wort "Öffnung" steht weiss ich übrigens auch nicht, unter dem Wort "Abzugshaube" steht "eventuell 2x", was sich auf die Anzahl der Steckdosen bezieht :-)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Ja, würde ich drehen, zumindest in meiner Planung (die meisten Kühlschränke können dies) - freistehende Kühlschränkle brauchen in der Regel etwas Abstand links und rechts, daher würde ich den nach Möglichkeit ans Ende einer Zeile stellen.

In meinem Vorschlag habe ich den zweiten Hochschrank rausgeworfen für mehr Arbeitsfläche. Ihr schreibt ja, dass ihr eine Speisekammer hättet, daher würde ich in der Küche nur die nötigsten Vorräte unterbringen. Ansonsten kann man diesen letzten 60er Unterschrank neben dem Kühlschrank ja trotzdem durch einen Hochschrank ersetzen.

Bei der Spüle muss es eine sein, wo das Hahnloch entweder rechts sitzt oder man die Armatur in der Arbeitsplatte anbringt.

Hier mein Vorschlag mit AXSTAD (alternativ noch BODBYN angucken, das wäre keine Folienfront, was wegen Feuchtigkeit immer besser ist). Rohr für Abluft über den Schränken entlang leiten, und ich würde keinen weniger hohen nehmen - oder habt ihr dafür einen bestimmten Grund?

Die zwei mindertiefen Schränke sind tolle Stellflächen für Kaffeemaschine und Co. Hauptarbeitsfläche wäre rechts der Spüle, wo auch der MUPL ist. Einziger Wermutstropfen ist, dass der Geschirrspüler geöffnet mitten im Raum steht - ich bin nicht sicher, ob man ihn mit dem 60er planlinks unten tauschen könnte. Müsste man gucken, wie lang der Schlauch ist bzw. verlängert werden dürfte.

Aus Spaß an der Freude hab ich ein bisschen Landhaus-Deko eingebaut. :-[
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

horenz

Mitglied

Beiträge
11
Ja, würde ich drehen, zumindest in meiner Planung (die meisten Kühlschränke können dies) - freistehende Kühlschränkle brauchen in der Regel etwas Abstand links und rechts, daher würde ich den nach Möglichkeit ans Ende einer Zeile stellen.

In meinem Vorschlag habe ich den zweiten Hochschrank rausgeworfen für mehr Arbeitsfläche. Ihr schreibt ja, dass ihr eine Speisekammer hättet, daher würde ich in der Küche nur die nötigsten Vorräte unterbringen. Ansonsten kann man diesen letzten 60er Unterschrank neben dem Kühlschrank ja trotzdem durch einen Hochschrank ersetzen.

Bei der Spüle muss es eine sein, wo das Hahnloch entweder rechts sitzt oder man die Armatur in der Arbeitsplatte anbringt.

Hier mein Vorschlag mit AXSTAD (alternativ noch BODBYN angucken, das wäre keine Folienfront, was wegen Feuchtigkeit immer besser ist). Rohr für Abluft über den Schränken entlang leiten, und ich würde keinen weniger hohen nehmen - oder habt ihr dafür einen bestimmten Grund?

Die zwei mindertiefen Schränke sind tolle Stellflächen für Kaffeemaschine und Co. Hauptarbeitsfläche wäre rechts der Spüle, wo auch der MUPL ist. Einziger Wermutstropfen ist, dass der Geschirrspüler geöffnet mitten im Raum steht - ich bin nicht sicher, ob man ihn mit dem 60er planlinks unten tauschen könnte. Müsste man gucken, wie lang der Schlauch ist bzw. verlängert werden dürfte.

Aus Spaß an der Freude hab ich ein bisschen Landhaus-Deko eingebaut. :-[
Wir haben uns deine Vorschläge mal angesehen, danke dafür!

BODBYN ist uns zu "cremeweiß" aber mit AXSTAD haben wir uns sofort anfreunden können. Das nehmen wir!

Ich muss aber sagen, dass wir uns mit der U-Form nicht anfreunden können. Wenn wir doch mal zu zweit in der Küche sind nimmt uns diese Bauform (glaube ich) relativ viel Platz in der Länge des relativ kleinen Raumes weg und wir würden uns glaube ich noch mehr im Weg stehen als bei einem Zweizeiler. Allerdings hätten wir so mehr Arbeitsfläche...

Was mir bei deinem Vorschlag sehr gut gefällt, ist der MUPL neben dem Kochfeld. Dass wir den Kühlschrank an den "Rand" stellen sollen ist ebenfalls sehr einleuchtend :-)

Den Hochschrank mit einer Arbeitsplatte zu ersetzten habe ich auch schon im Kopf gehabt. Dann müssten wir aber eine 90cm Tiefe Arbeitsfläche wählen, welche es nicht bei IKEA gibt, richtig?

Die Aufhängesysteme und Bretter an der Wand gefallen mir richtig gut. Soweit hatte ich noch gar nicht gedacht :-)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Den Hochschrank mit einer Arbeitsplatte zu ersetzten habe ich auch schon im Kopf gehabt. Dann müssten wir aber eine 90cm Tiefe Arbeitsfläche wählen, welche es nicht bei IKEA gibt, richtig?
Du kannst bei IKEA auch Maßarbeitsplatten bestellen, wobei ich da eher im Baumarkt gucken kann, ist oft günstiger.

Bei eurem Zweizeiler habt ihr halt kaum größere zusammenhängende Arbeits- oder Stellfläche. Das müsste man also anders überlegen. Ich kann gern noch mal gucken, ohne Hochschrank wäre das ggf. eine Option.
 

horenz

Mitglied

Beiträge
11
Du kannst bei IKEA auch Maßarbeitsplatten bestellen, wobei ich da eher im Baumarkt gucken kann, ist oft günstiger.

Bei eurem Zweizeiler habt ihr halt kaum größere zusammenhängende Arbeits- oder Stellfläche. Das müsste man also anders überlegen. Ich kann gern noch mal gucken, ohne Hochschrank wäre das ggf. eine Option.
Das wäre super wenn du nochmal in dich gehen könntest. Vom Hochschrank würde ich dann abrücken. Die Planung mit der extra tiefen Platte und darüber der Mikrowelle gefällt mir!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
AXSTAD unbedingt live angucken, nicht jeder mag die tatsächlich. ;-)

Kannst du mal die Maße deiner Mikrowelle nennen? Und ob sie zur Seite oder nach oben lüftet?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Oh ok, das ist eine sehr tiefe Mikrowelle, hm. Dann geht mein Plan nicht ganz auf und ich muss noch was umbauen. Poste gleich den Zweizeilervorschlag.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
So... ich hab dir eine Version gebaut, wo du keine unnötig tiefe Arbeitsplatte benötigst. Da "steht" nämlich ein Hängeschrank, der die Lücke in der Platte komplett verdeckt. Auf diesem wiederum ist eine Arbeitsplatte für die Mikrowelle. Wenn dir das zu hoch ist, kürzt du den Schrank entsprechend, wobei das bei euren Größen kein Problem sein dürfte. Der Schrank steht auch auf einer Deckseite - das ist wichtig, damit die unterste Schublade nicht über die Arbeitsplatte schrammt (oder man macht unten nur eine Blende).

Zwei Zeilen wie gewünscht: links die Arbeitsfläche mit MUPL im Samy-Schrank (Link anklicken, dort ist auch eine ganz einfache Bauanleitung), rechts die Seite zum Kochen und zweite Arbeitsfläche. Es fehlen ein paar Zentimeter, um die Schrankaufteilung anders zu machen, daher habe ich einen 20er mit Tür verplant (kann man Backbleche hochkant reinstellen) und einen 30er mit Auszug für Essig, Öl etc.

Wenn ihr wirklich eine Spüle mit Abtropfe wollt, müsst ihr eine Spüle wählen, die insgesamt nicht breiter als 70cm ist. Diese wird dann ganz linksbündig im Schrank eingesetzt (hab ich im Planer simuliert). Rechts der Abtropfe müssen mindestens 5cm Arbeitsplatte bleiben. Das Regal über der Spüle wäre so 10cm tief (in meinem Bild ist es zu tief), für Gewürze oder Deko - oder weglassen. ;-)

Den Geschirrspüler verkleidest du mit zwei Deckseiten oder auch einer hochkant gestellten Arbeitsplatte als Stützwange (letztes geht nur, wenn Echtholz, sonst sieht man innen das fehlende Dekor). Normalerweise hätte ich auch den Kühlschrank vorgezogen, aber das geht ja leider durch die Tür nicht.

Auf der Kochfeldseite ist noch Platz für ein kleines Bücherregal. ;-) Die Vitrine ist natürlich optional, aber da der Wunsch bei Landhaus dauernd aufkommt, hab ich mal eine gesetzt. Eignes sich nur für Deko, d.h. wenn der Stauraumbedarf größer ist, dann lieber geschlossene Türen.
 

Anhänge

horenz

Mitglied

Beiträge
11
So... ich hab dir eine Version gebaut, wo du keine unnötig tiefe Arbeitsplatte benötigst. Da "steht" nämlich ein Hängeschrank, der die Lücke in der Platte komplett verdeckt. Auf diesem wiederum ist eine Arbeitsplatte für die Mikrowelle. Wenn dir das zu hoch ist, kürzt du den Schrank entsprechend, wobei das bei euren Größen kein Problem sein dürfte. Der Schrank steht auch auf einer Deckseite - das ist wichtig, damit die unterste Schublade nicht über die Arbeitsplatte schrammt (oder man macht unten nur eine Blende).

Zwei Zeilen wie gewünscht: links die Arbeitsfläche mit MUPL im Samy-Schrank (Link anklicken, dort ist auch eine ganz einfache Bauanleitung), rechts die Seite zum Kochen und zweite Arbeitsfläche. Es fehlen ein paar Zentimeter, um die Schrankaufteilung anders zu machen, daher habe ich einen 20er mit Tür verplant (kann man Backbleche hochkant reinstellen) und einen 30er mit Auszug für Essig, Öl etc.

Wenn ihr wirklich eine Spüle mit Abtropfe wollt, müsst ihr eine Spüle wählen, die insgesamt nicht breiter als 70cm ist. Diese wird dann ganz linksbündig im Schrank eingesetzt (hab ich im Planer simuliert). Rechts der Abtropfe müssen mindestens 5cm Arbeitsplatte bleiben. Das Regal über der Spüle wäre so 10cm tief (in meinem Bild ist es zu tief), für Gewürze oder Deko - oder weglassen. ;-)

Den Geschirrspüler verkleidest du mit zwei Deckseiten oder auch einer hochkant gestellten Arbeitsplatte als Stützwange (letztes geht nur, wenn Echtholz, sonst sieht man innen das fehlende Dekor). Normalerweise hätte ich auch den Kühlschrank vorgezogen, aber das geht ja leider durch die Tür nicht.

Auf der Kochfeldseite ist noch Platz für ein kleines Bücherregal. ;-) Die Vitrine ist natürlich optional, aber da der Wunsch bei Landhaus dauernd aufkommt, hab ich mal eine gesetzt. Eignes sich nur für Deko, d.h. wenn der Stauraumbedarf größer ist, dann lieber geschlossene Türen.
Der Aufbau planlinks gefällt mir super. Die Lösung mit der Nische ist echt super! ich bin mir mit 2 Dingen noch unsicher:
  • Der Wasseranschluss komm ja irgendwo unter dem Fenster raus. Denkst du, das könnte Probleme mit den Schubladen unter der Spüle geben? Falls ich den Korpus seitlich "aufschneiden" muss um die Wasseranschlüsse "reinzulegen" könnte es mit den Schubladen schwierig werden, oder?
  • Spricht etwas dagegen, das Spülbecken zu drehen, den Wasserhahn also am Fenster zu haben? Somit könnten wir auch ein 80er Becken verweden, oder? Die Becken die uns gefallen sind alle um die 80cm breit...
Planrechts gefällt mir auch gut. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob ich die 80er Schubladen +20er Türe nicht lieber zu einem 40er & 60er Unterschrank umbauen würden. Was hältst du davon?

Ich werde die Küche die Woche mal nachplanen :-)

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Ja, wenn Wasser aus der Ecke kommt, musst du mit den Auszügen gucken. Deshalb hatte ich ursprünglich das U geplant.

Wenn du das Becken mit der Abtropfe drehst, hast du immer die Geschirrstapel im Weg zwischen Arbeitsfläche und Wasser. Würde ich nicht machen wollen.

Den 80er Schrank gegenüber habe ich geplant, da breite Schränke oft besser zu befüllen sind. Kannst du natürlich auch anpassen, hättest ja immerhin unterm Samy-Schrank Breite Auszüge.

Breite Schränke = oft besser nutzbarer Stauraum, da du in einem 60er Schrank (Innenmaße ca. 50x50cm durch Korpuswand und Auszugsschienen) z.B. keine zwei 30er Pfannen nebeneinander stellen kannst, in einem 80er Schrank (Innenmaße ca. 70x50cm) jedoch locker. Auch für Töpfe, Tupper oder (Koch-)Besteck eignen sich breite Schränke deutlich besser. (Schweres Geschirr oder Vorratsgläser würde ich bei Herstellern wie IKEA allerdings nur in einen 60 breiten Auszug packen, da deren Auszüge nur auf 25kg Belastbarkeit ausgelegt sind.)

Am Ende entscheidet die Stauraumplanung . ;-)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Noch mal geguckt: beim Wasser würde ich abwarten, wie es real aussieht, da die Auszüge im Spülenschrank verkürzt sind - vielleicht passt das ja ganz gut.

Welches Becken hattet ihr denn geplant? Man hat ja noch etwas Spielraum beim Kühlschrank, könnte also ggf. die Zeile etwas schieben.

Gegenüber würde ich, wenn du auf den 80er verzichten willst, eher den 40er bei der Tür machen, damit das Kochfeld etwas Abstand bekommt. Also von der Tür aus 40, 60 Herd, 60 US, 30 US. Oben dann 40, 60 DAH, 80 (nutzt die Breite besser), Regale.
 

horenz

Mitglied

Beiträge
11
Hallo zusammen,

lange war es ruhig - aber jetzt habe ich endlich wieder Zeit gefunden und bin auch ganz glücklich mit der jetzigen Lösung.

Ich habe deine Vorschläge glaube ich großtenteils eingearbeitet und mich schlussendlich für eine übertiefe AP vom Baumarkt entschieden, um mein kleines Eckchen in der Küche abzubilden. Die Mikrowelle würde ich auf ein Regal stellen. Das habe ich jedoch nicht im IKEA Planer hinbekommen :P

Was haltet ihr von meinem jetzigen Vorschlag?
 

Anhänge

russini

Mitglied

Beiträge
3.887
Ich finde die Variante von Nörgli mit der Spülzeile aus #11 perfekt, so hast keine Enge beim Durchgang durch den GS, der nach hinten versetzt ist. Der MUPL ist dazwischen, der muss für Biomüll nur halb ausgezogen werden.
Du kannst drüber 140er Hochschrank drauf setzen, unten 2x10 Schübe, drüber 60 Klappe für Mikrowelle, drüber 60 Drehtür, daneben dann passen Oberschränke in 2x 80 cm Höhe und Breite. So hast du Gesamthöhe 2,2 m

Die Zeile planrechts würde ich wie folgt machen
40 US Raster 4(1)-4 oder 4-2-2, oben Platz für Öl-Flaschen und hohes, innen schmale Innenschublade evtl.
60 US Herdset
80 US Raster 1-1-2-2-2
Sichtseite.

Hol dir mal Bobdyn für Zuhause und stell die in die Küche allein ohne Axstad daneben. Im Möbelhaus sehen Fronten ganz anders im künstlichen Licht aus.
 

horenz

Mitglied

Beiträge
11
Ich finde die Variante von Nörgli mit der Spülzeile aus #11 perfekt, so hast keine Enge beim Durchgang durch den GS, der nach hinten versetzt ist. Der MUPL ist dazwischen, der muss für Biomüll nur halb ausgezogen werden.
Du kannst drüber 140er Hochschrank drauf setzen, unten 2x10 Schübe, drüber 60 Klappe für Mikrowelle, drüber 60 Drehtür, daneben dann passen Oberschränke in 2x 80 cm Höhe und Breite. So hast du Gesamthöhe 2,2 m

Die Zeile planrechts würde ich wie folgt machen
40 US Raster 4(1)-4 oder 4-2-2, oben Platz für Öl-Flaschen und hohes, innen schmale Innenschublade evtl.
60 US Herdset
80 US Raster 1-1-2-2-2
Sichtseite.

Hol dir mal Bobdyn für Zuhause und stell die in die Küche allein ohne Axstad daneben. Im Möbelhaus sehen Fronten ganz anders im künstlichen Licht aus.
Danke dir für den Input. In der kleinen Ecke hatte ich geplant eine kleine "Kaffeeecke" einzurichten, also Wasserkocher, Mühle usw... Deswegen bin ich von dem aufgesetzten Schrank etwas abgerückt. Aber die Idee die Mikrowelle in einen Wandschrank zu packen finde ich gut. Vielleicht kann ich über den Kühlschrank sowie in die Ecke noch zwei 60er Wandschränke anbringen.

Deine Gedanken mit dem GSP kann ich gerade nicht nachvollziehen. Diesen wollte ich nicht nach hinten versetzen und das tut Nörgli in #11 doch auch nicht, oder? Vllt stehe ich aber nur auf dem Schlauch. Durch die Kaffeeecke wird auch der MUPL an vorderster Stelle sinnvoll, finde ich.

Planrechts ist dein Vorschlag ja doch relativ ähnlich zu unserem. Wir wollten jedoch einen 30er Apothekerauszug wegen Ölen, Gewürzen, usw :-) Die DAH habe ich mir auch schon angesehen. Entweder wird es diese oder eine Bosch aus der 4er Serie!

Aber eine "fundamentale Fehlplanung" findest du nicht in unserer Küche, oder :-)?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.070
Wohnort
Berlin
Deine Mikrowelle ist zu groß für einen Wandschrank (innen 35cm tief), das war ja mein ursprünglicher Plan. Sie ginge nur in einen Hochschrank , also einen 60cm tiefen.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.887
Ja bei der Kochzeile würde auch 30-60Herd-80 gehen

Für Mikrowelle wäre noch sowas an die Wand möglich:
mikrowellen wandhalterung - Bing images

drüber dann 60Tx60Bx40(60)H Wandaufsatzschrank und über dem Kühlschrank ebenfalls

Spülmaschine würde tiefer in die Nische rein gehen, die wäre direkt neben dem Kühlschrank. Die Schläuche werden aus dem Spülenschrank über den Sockelbereich zum GS geführt und angeschlossen, du brauchst evtl. Verlängerungen.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben