1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Ikea-Küche für Fertighaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von zoezauberschrank, 6. Apr. 2015.

  1. zoezauberschrank

    zoezauberschrank Mitglied

    Seit:
    6. Apr. 2015
    Beiträge:
    5

    EDIT: Links zu den Elektrogeräten hinzugefügt.

    Hallo,

    Wir bauen ein Fertighaus in Holzbauständerweise.
    Da wir viel kochen und viel mehr Zeit in Küche und Esszimmer zubringen als im Wohnzimmer, haben wir entsprechend geplant und das "Sahnezimmer" (groß, Südlage, Gartenblick) fürs Kochen und nicht (wie ALLE Nachbarn) fürs Wohnzimmer reserviert.

    Wir hatten im alten Haus eine Ikea-Küche und da uns die Qualität ausreicht, bleiben wir dabei. Das gesparte Geld geben wir lieber für gute Elektrogeräte aus.

    Leider, leider, leider habe ich dieses Forum erst gestern abend entdeckt, da hatte ich schon viele Tage Arbeit in den Ikea-Küchenplaner gesteckt, was mich im Nachhinein sehr ärgert, denn vor allem anderen hätte ich gerne mehr Input von kompetenten Küchenplanern gehabt.
    Unser Hausbau ist auch recht weit gediehen (Rohbau steht schon, Einzugstermin ist 1. Juli), so dass wir einige Dinge noch ändern könnten, aber die Basisdaten und Anschlüsse fix sind.

    Wir haben dementsprechend auch erstmal alles mit dem Ikea-Küchenplaner geplant, bitte bitte vergebt mir, wenn ich erstmal diese Planung einstelle. Ich habe gestern nacht schon 2 Stunden darauf verwendet, den Alno-Planer zum Laufen zu bringen (Win8...); jetzt geht es, aber viele Dinge kann ich da nicht so exakt planen wie mit dem Ikea-Tool. Wenn ich weiter bin, stelle ich die Pläne auch noch online.

    Wir nehmen KEINE Ikea-Geräte und KEINE Ikea-Spüle.
    Bei der Arbeitsplatte sind wir und auch noch nicht sicher.
    Hier die Geräte, die wir uns ausgesucht haben:

    Geschirrspüler
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kühl-Gefrier-Kombination (schon vorhanden, freistehend)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Herd/Kochfeld-Kombi (Induktion!)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Dunstabzug
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    oder FMA 605 WH (die schmalere Variante)

    Spülbecken
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Hochdruck Armatur
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    ODER
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die (Edelstahl)Fronten der Geräte lassen wir jeweils offen.

    Hauptthemen bei der aktuellen Planung:

    - Die Ikea-Fronten sind weiß hochglanz (Ringhult). Griffe noch nicht ganz klar, irgendwas längliches.

    - L-förmige Küche finde ich am passendsten für den Raum. Wir möchten gerne einen großen Raumeindruck erhalten und nicht alles zubauen. Die Baufirma hat eine U-förmige Küche vorgeschlagen mit noch einer Zeile gegenüber der Gästetoilette, aber das finde ich sehr unpraktisch, weil man sich damit den Eingang zum Essbereich verbaut. Kücheninsel hätte ich schön gefunden, aber irgendwie reicht der Platz nicht ganz aus (wg dem großen Esstisch ist dann alles etwas gedrängt. Daher die L-Form.

    - Der "Kasten" neben dem Esstisch ist die Gästetoilette (Zugang vom Eingangsbereich)

    - Die Spülmaschine ist links neben der Spüle (schlecht zu sehen auf den Bildern)

    - Das kleine Küchenfenster ist im unteren Drittel fest. Daher kann da auch die Spüle stehen, der Wasserhahn stört nicht (hatten wir vorher vermessen).


    Womit ich noch nicht zufrieden bin:

    - Position des Kühlschranks ist etwas weit weg vom Koch/Spülbereich. Ich hatte ihn vorher links neben dem GSP, aber dann blockt er das Licht von den großen Esszimmerfenstern.
    - Die Wandschränke finde ich vom Türenmuster etwas statisch. Hatte auch überlegt, die horizontalen Schränke zweireihig versetzt zu nehmen (also zB obere Reihe 40cm und 80 cm, untere Reihe 80 und 40 cm).
    - Ich mag Herdkombis, aber die sind alle nur 60cm breit. Das sieht zwischen den 80cm-Schränken etwas gedrängt aus, vor allem wenn man den 60cm-Dunstabzug nimmt. Nimmt man dagegen den 80er-Dunstabzug, stimmen die Linien der Oberschränke nicht mehr mit den Linien der Unterschränke überein.
    - Ansonsten fehlt mir noch etwas der letzte Pfiff - ich finde es so ganz nett, aber noch nicht so richtig toll.



    Ich bin SEHR dankbar für jeden Kommentar, vielen Dank für Eure Hilfe!!!

    Zoe

    Hier noch die Bilder

    Grundriss EG (sorry, SEHR komplex!!)

    [​IMG]


    Ausschnitt Küchenbereich:

    [​IMG]


    Grundriss Ikea-Planer

    [​IMG]

    Ansicht Ikea-Planer:

    [​IMG]

    Ansicht Ikea-Planer 2 (von der Eingangstür kommend):

    [​IMG]

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 160 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90 (unteres Drittel feststehend!)
    Fensterhöhe (in cm): 125
    Raumhöhe in cm: 248
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 oder 80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100 x 200 (ausziehbar auf 100 x 280)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Essen, 3x täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): 2x warm (mittags und abends), Alltagsküche und manchmal Menüs
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist kocht 1 Person, oft auch 2, oft auch mit Kind (4 Jahre)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir brauchen viel Arbeitsfläche und viel Stauraum für diverse Elektrogeräte (Mixer, Entsafter, Pizzaofen etc etc)
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: siehe Text
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Apr. 2015
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Welcome

    Schöne Vorstellung :-)

    Hast Du mal ausprobiert, die Rückwand durchzumöblieren mit links und rechts Seitenschränken dazwischen Unterschränke mit Kochfeld und davor eine 90cm tiefe Spülen- & Vorbereitungsinsel? Diese würde ich unter dem Fenster an der Aussenwand andocken. Planlinks Richtung Treppe würde ich ca 100-120cm Freiraum lassen (Wandzeile) Zeilenabstand ca 90-100cm. Insel planlinks entweder andocken oder ca 90cm Durchgang und planrechts zur Treppe 120cm Durchgang. Das wirkt grosszügig.

    Ober und Unterschränke brauchen nicht die gleiche Aufteilung zu haben.
     
  3. zoezauberschrank

    zoezauberschrank Mitglied

    Seit:
    6. Apr. 2015
    Beiträge:
    5
    Hallo Vanessa,
    danke für den Vorschlag!

    Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das richtig verstanden habe, aber ich habe mal versucht, das so nachzubauen.

    Meintest Du ungefähr so?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Den Kühlschrank könnte man auch in einen Hochschrank stellen.
    Und links tuts vielleicht auch ein Hochschrank, wie mir jetzt auffällt.

    Wenn man die Insel 90cm tief macht, dann wird es in der Essecke gerade noch nicht knapp, aber es wird dann schon ein bisschen schwierig mit dem Durchlaufen, v.a. im Sommer zur Terrassentür. Deshalb hatte ich mich bisher auch immer gegen eine Insel entschieden.
    Und bei 60cm Tiefe spritzt es vielleicht von der Spüle auf den Boden...?

    Aber vielleicht meintest Du es nochmal anders?

    Danke in jedem Fall!
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ja, so meinte ich es , wobei die Insel schon deutlich über 60cm tief werden muss - 80cm halte ich für das Minimum - Zeilenabstand ca 90cm - dann braucht die Küche 230-250cm Raumtiefe; wenn der Esstisch eine Bank bekommt, dann klappt das auch mit dem Durchgang :-)
     
  5. zoezauberschrank

    zoezauberschrank Mitglied

    Seit:
    6. Apr. 2015
    Beiträge:
    5
    Danke!

    So, ich habe das nochmal neu gerendert, mit ein paar kleinen Modifikationen.

    Der einzige Weg bei Ikea eine Kücheninsel >80cm und <120cm hinzubekommen, ist mit einem 60cm tiefen und einem 37cm tiefen Korpus.
    Das gibt schön viel Platz auf der Arbeitsplatte, nimmt aber leider auch gewaltig viel Platz weg in der Essecke, das sieht man vor allem auf dem zweiten Bild.

    Das ist ganz schön gedrängt, selbst mit Bank, und der Tisch ist in echt noch 5cm breiter (100cm gibts beim Ikeaplaner nicht genau).
    Will man im Sommer durch die Terrassentür raus (die rechte der beiden bodentiefen Türen), ist das immer ein Gewürge. Und will man die Schubladen auf der Rückseite der Insel öffnen, muss man auch immer die Stühle wegschieben.

    Die Küchenaufteilung finde ich so ganz gut, aber wenn man zu zweit oder dritt werkelt, steht man sich vielleicht tendenziell auch etwas auf den Füßen.

    Ich schlafe nochmal drüber, aber ich glaube fast, dass das L für diese Küche besser funktioniert. Ich mache morgen nochmal einen neuen Entwurf.

    Vielen Dank erstmal für die bisherigen Anmerkungen!

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  6. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    Ich finde, ob L oder Insel ist auch eine grundsätzliche Frage, wie optisch offen man den Kochbereich gestalten möchte. Da gefällt mir die Halbinsel Lösung fast besser als das L. Man bekommt auch bei Ikea eine Spüle in eine 80cm Insel, aber das kann dann keine Standard-Lösung sein, wir hatten auch über so etwas nachgedacht.

    Mit einer 100cm Insel wäre mir der Essbereich aber auch zu eng, insbesondere, weil der Durchgang zur Terrasse noch da ist.

    PS: die Franke Maris Hauben sind exakt 60 bzw 80cm breit, oder? Du wirst aber in Deiner Planung noch Wangen an den Wandschränken lins und rechts der Haube benötigen, d.h. wenn Du nicht den Ofenunterchrank auch mit Wangen versehen willst, bekommst Du oben eh nicht das gleiche Fugenbild wie unten.
     
  7. zoezauberschrank

    zoezauberschrank Mitglied

    Seit:
    6. Apr. 2015
    Beiträge:
    5
    Hallo Ruta, danke für die Anmerkungen!
    Das mit den Wangen ist natürlich ein wichtiger Punkt.
    In der alten Küche hatten wir das gar nicht gemacht und die Korpusse einfach so gelassen - war ja auch weiss :-)

    Ich glaube, wir bleiben beim L. Mir ist sehr wichtig, dass wir genug Platz im Essbereich haben. Ausserdem kann man unseren Esstisch ausziehen, wenn viel Besuch kommt, dann aber passt er nicht mehr in die Nische. Bei einem L könnte man ihn einfach in den Raum drehen, schau mal:

    Thema: Ikea-Küche für Fertighaus - 332085 -  von zoezauberschrank - Forum4-1.JPG


    Ansonsten habe ich jetzt nochmal zwei Versionen eines L gebastelt.

    Version 1 hat die ganz langen horizontalen Oberschränke (140cm), das sieht optisch gut aus, aber ich weiss nicht, ob die wirklich praktisch sind. Gibt es dazu vielleicht Erfahrungen??

    Thema: Ikea-Küche für Fertighaus - 332085 -  von zoezauberschrank - Forum4-2.JPG

    Version 2 hat 4x 80er Oberschränke. Da dadurch die Zeile länger wird, musste ich unten noch einen schmalen 20er-Schrank rechts dransetzen. Dann rutscht allerdings der Kühlschrank sehr nah an die Treppe, die dann irgendwann rechts kommt. Daher habe ich einen Schrank am Fenster geopfert und den Kühlschrank dann doch dort platziert.

    Thema: Ikea-Küche für Fertighaus - 332085 -  von zoezauberschrank - Forum4-4.JPG


    Version 3 ersetzt die 140er-Oberschränke durch eine Kombination von 60er und 80er Oberschränken. Habe ich hier alternierend platziert, weil es die Sache etwas auflockert. Wirklich toll finde ich das allerdings auch nicht.

    Thema: Ikea-Küche für Fertighaus - 332085 -  von zoezauberschrank - Forum4-3.JPG

    Zumindest optisch finde ich eigentlich Version 1 am besten.
    Eure Meinung würde mich natürlich sehr interessieren, ebenso Alternativvorschläge...
     
  8. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    Mir gefällt die dritte Version am besten. Aber das hängt auch vom restlichen Stil der Raumes ab und davon wie dominant die Griffe sind. Wie "küchig" darf es denn werden? Ist der Rest klar/modern oder eher kleinteilig? Was für Fenster habt Ihr, welche Einrichtungsgegenstände sieht man noch?

    Plant Ihr die großen unteren Schubladen mit Innenschubladen? Ich habe auch gerade einige solcher Schubladen aufgebaut und sie sind wirklich riesig. Das ist für Wasser- und Ölflaschen, hochgestellte Deckel und Pfannen toll, aber für die meisten anderen Dinge überdimensioniert. Wir haben daher noch einige der großen Laden gegen zwei 20er Schubladen getauscht. In letztere passen zu meiner Überraschung selbst meine Suppentöpfe rein: Neue Küche im alten Haus - was passt zu Stuck & Co? | Seite 7
     
  9. zoezauberschrank

    zoezauberschrank Mitglied

    Seit:
    6. Apr. 2015
    Beiträge:
    5
    Hmm, vielleicht ist es wirklich Version 3.

    Zu Deinen Fragen:

    > Aber das hängt auch vom restlichen Stil der Raumes ab und davon wie dominant die
    > Griffe sind.

    Am liebsten hätte ich gar keine Griffe, aber so praktisch ist das glaube ich auch nicht.
    Griffmulden finde ich auch nicht so toll.
    Vielleicht machen wir bei den Oberschränken nur solche "push to open" Türen...?

    > Wie "küchig" darf es denn werden?
    > Ist der Rest klar/modern oder eher kleinteilig?

    Da es eine Wohnküche werden soll - eher nur so halb küchig.
    Unser Esstisch ist groß und modern (der 1x2m-"Stig" von Fashion For Home).
    Weisse Platte, helle Eichenbeine.
    Neue Stühle können wir uns erst später leisten :-)

    > Was für Fenster habt Ihr, welche Einrichtungsgegenstände sieht man noch?

    Fenster siehe Bilder, zwei große Schiebe-Terrassentüren über Eck und ein (konstruktionsbedingt) leider zu kleines Küchenfenster.
    Ansonsten sieht man eigentlich nichts an Möbeln oder Gegenständen... bisher jedenfalls.

    > Plant Ihr die großen unteren Schubladen mit Innenschubladen?
    > Ich habe auch gerade einige solcher Schubladen aufgebaut und sie sind wirklich
    > riesig.

    Im alten Haus hatten wir auch einige davon, ich fand sie in Kombination mit den kleineren sehr praktisch. Innenschubladen hatten wir nicht. Aber vielleicht überlege ich nochmal die Feinplanung, wenn das Raster steht.

    Eure Küche habe ich angesehen, so eine flächenbündige Spüle wollte ich eigentlich auch gerne, gibt es auch von unserer Franke-Spüle (als Maris - MRG 251-96, |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|). Weisst Du zufälligerweise, ob man die auch in eine Ikea-Küche bzw. -Arbeitsplatte bekommt?

    Danke!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung Ikea-Küche, L-Form schräge Ecklösung Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Ikea-Küche in Mietwohnung mit vorhandenen Elektrogeräten Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Status offen IKEA-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Neubau - IKEA-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016
Status offen IKEA-Küchenplanung mit Bitte um Faux-Pas-Check. Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Hochgebauter Geschirrspüler in Ikea-Küche Einbaugeräte 4. Feb. 2016
Fertig mit Bildern Feedback zu kleiner IKEA-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 3. Jan. 2016
Preis für 1 Jahr alte IKEA-Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Dez. 2015

Diese Seite empfehlen