Ikea Geschirrschrank von Wand gestürzt - Hilfe

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von matchframe, 13. März 2016.

  1. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21

    Hallo,

    hier herrscht gerade mittelschweres Chaos und ich, als mittelmäßig handwerklich gebabt, brauche dringend Hilfe ;-)

    Was ist passiert?

    Unser Ikea Faktum Hängeschrank (leicht befüllt, nur mit Gläsern) ist gestern Abend von der Wand gestürzt, als ich die Klapptür geöffnet habe. Von der Tatsache abgesehen, dass sämtliche Gläser ein Fall für den Müll sind,stellt sich nun eher die Frage, wie ich den Schrank wieder sicher an die Wand bekomme, und zwar genau an die selbe Stelle.

    Dem Schadensbild an der Wand zu urteilen, also den Bohrlöchern, scheint es nicht an der Wand zu liegen, sondern eher an den Dübeln. Denn die Borhlöcher sind nicht ausgerissen, es ist eher so, als ob der Dübel samt Schraube und Schrank, wie aus der Wand gezogen wurde. Sprich: als ob ein falscher/zu kurzer Dübel gewäht wurde. Die verwendeten Dübel sind solche, die 3,5 cm Tiefe in der Wand haben.

    Dies kann ich mir nur wie folgt erklären:
    Beim Aufmachen der Hängeschranktür wird die Tür nur oben gekippt (ging trotz Justierung ziemlich schwerfällig), wobei vermutlich eine gewisse Hebelwirkung ensteht, man muss einen Moment ziemlich nach vorn ziehen. Dies über zwei Jahre immer wieder geschehen, hat m.E. dazu geführt, dass man den Dübel immer mehr aus der Wand gezogen hat.. Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Da der Schrank wieder genau an die Stelle muss, stellt sich nun die Frage, ob ich das wie folgt anstellen kann:
    Die selben Löcher verwenden und dickere/geeignetere/längere Dübel verwenden? Zusätzlich noch zwei Löcher unten links/rechts in den Hängeschrank bohren und ihn unten noch befestigen?
    Ikea hat eigentlich nur vorgesehen, den Schrank oben links und rechts zu befestigen.

    Vielleicht hat jemand ein Tipp? Ich habe mal Bilder der Bohrlöcher und der alten verwendeten Dübel eingefügt. Vielleicht kann sich jemand ein Bild machen und mir mit Rat und Tat zur Seite stehen?

    Zur Wand: es müsste Rigips sein. Da aber wie gesagt, die Wand keinen Schaden vorweist, gehe ich eher von ungeeigneten Dübeln in Kombination mit einer negativen Helbelwirkung durch die Schrankkonstruktion aus.

    Danke schon einmal.

    Thema: Ikea Geschirrschrank von Wand gestürzt - Hilfe - 373945 -  von matchframe - IMG_1344.JPG Thema: Ikea Geschirrschrank von Wand gestürzt - Hilfe - 373945 -  von matchframe - IMG_1345.JPG Thema: Ikea Geschirrschrank von Wand gestürzt - Hilfe - 373945 -  von matchframe - IMG_1347.JPG Thema: Ikea Geschirrschrank von Wand gestürzt - Hilfe - 373945 -  von matchframe - IMG_1348.JPG
     
  2. melli25

    melli25 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    173
    Die Dübel waren nicht richtig fest. Sie müssten viel mehr gespreizt sein. Die Schrauben fassen erst am Ende vom Dübel und ziehen ihn dann beim schrauben auseinander. Ich würde auch größere Düdel nehmen, wir haben immer 4cm.
     

    Anhänge:

    • Thema: Ikea Geschirrschrank von Wand gestürzt - Hilfe - 373952 -  von melli25 - image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      158,9 KB
      Aufrufe:
      128
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  3. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Längere Schrauben u Dübel lass dich im Fachhandel beraten. Wenn du es richtig fest möchtest nimm Injektionsdübel das geht nie mehr ab
     
  4. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Hallo und danke erst einmal für Eure Antworten.

    Meint ihr, es wäre mit zwei längeren geeigneteren Dübeln getan? Oder sollte man zur Sicherheit noch zwei Bohrungen im Schrank unten links und rechts machen und dann auch noch dort befestigen, so dass sich die Last besser verteilt?

    Welche Dübellänge wird denn empfohlen? Der Schrank ist 90 cm lang und hat ein Eigengewicht von 20kg.

    Und dann bleibt die Frage: wie kann es sein, dass der Dübel in der Wand nicht richtig aufgespreizt ist?
     
  5. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    Die Rigipsdübel sind für eine einfach beplankte Rigipswand.
    Wo stecken die Dübel auf dem Bild drin-ist das die Wand???
    Wie ist dein Wandaufbau???

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    So wie im Foto oben sieht der gespreizte Dübel aus, wenn richtig ausgeführt.


    Man muss den Wandaufbau wissen um die richtigen Dübel zu empfehlen.
    Einfach längere Dübel sind nicht die Lösung.
     
  6. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Ja, das auf dem Foto ist die Wand. Es wird auf jeden Fall Rigips sein, das hört man, wenn man an die Wand klopft (klingt dumpf/hohl). Wenn ich ins Bohrloch mit einer Taschenlampe leuchte, glaube ich zu sehen, dass nach ca. 3 cm ein kleiner Hohlraum kommt. Mehr kann ich dazu nicht sagen, mit viel Glück höchstens vom Vermieter in Erfahrung bringen (mache mir da aber keine Hoffnung)

    Irgendwie sieht es so aus, als seien die verwendeten Hohlraumdübel gar nicht gespreizt, da sie einfach nur reingeschraubt wurden und nicht durch eine Hohlraumzange aufgespreizt. Ich war beim Aufbau leider nicht dabei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  7. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Das Spreizen von solchen Dübeln sollte man mit einer speziellen Zange machen, ohne diese Spreizt sich da sonst entweder garnichts(so wie bei dir) oder die Konstruktion verschlingt sich nur.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Funktionsweise kannst du dir anschauen wie die einzelnen Schritte ablaufen.
     
  8. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Ok, danke für den Link. Ich glauibe, wir haben solche Hohlraumdübel, die man auch mit dem Akkuschrauber eindrehen kann, also wo keine Hohlraumzange zwingend notwendig ist. Aber wie ich Dich verstehe, sollte man es immer mit Zange machen?
    Ich habe eher das Gefühl, dass die Dübel nicht gespreizt sind, da da kein Hohlraum, sondern noch Baustoff an der Stelle war, wo man wieder bei der Frage der Wandbeschaffenheit ist, die ich als Laie (und Mieter) nicht einschätzen kann. Sieht ein Fachmann so etwas am Bohrloch?
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Kauf Dir bei IKEA die Aufhängeschienen für Metod und befestige diese an mehreren Stellen an der Wand - dann die Hänger an die Schiene hängen - so wäre die Last besser verteilt.
     
  10. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Man geht mit der Zange eben sicher das auch ein Effekt in der Wand eingetreten ist. Das merkt man bei Akkuschraubebefestigung eben nicht.
    Supi Idee @Nice-nofret die Wand sollte ja auch nicht wellig sein dann ist das auch nicht zu viel Aufwand. Eventuell auf der Fischer Hompage nach anderen Dübeln schauen die auch bei doppelter Beplankung gut funktionieren.
     
  11. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Die Idee mit der Schiene hatte ich auch. Aber muss das Korpusmöbel nicht so konzipiert sein, dass es passt? Es sind ja Faktumschränke (alte Ikea Linie) und nicht die neuen Metod Schränke.

    Und auch wenn die Belastung durch eine Schiene sich besser verteilt, muss ich diese Schiene ja auch mit Hohlraumdübeln an die Wand bringen. Also im Prinzip habe ich dann das selbe Problem wie jetzt: mit welchen Dübeln bringe ich etwas sicher an die Wand.

    Nach momentanem Stand würde ich wie folgt vorgehen:
    1.) Vermieter nach Wandbeschaffenheit fragen.
    2.) Wenn ich eine Info bekomme, dazu passende Dübel, die im Hohlraum aufspreizen, im Baumarkt besorgen. Eine Dübelgröße größer als jetzt nehmen, da ich im selben Bohrloch den Dübel setzen möchte und er fest sitzen soll.
    3.) Dübel mit Hohlraumzange festziehen, um sicher zu sein, dass der Dübel aufspreizt.

    Sehe ich das richtig oder ist da irgendein Denkfehler? Ich denke, es wäre die einfachere Variante als die Schiene (auch wenn das Argument der Lastenverteilung ein Plus ist).

    Edit: zur Schienenmethode ... habe ein bisschen recherchiert und Faktum an Metod Schiene prinzipiell kein Problem, nur dass es die Aufhänger für die Schiene bei Ikea nicht extra zu kaufen gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    doch gibt es.
    Du könntest aber auch mal durch abklopfen versuchen eine Unterkonstuktion ausfindig zu machen.
     
  13. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Also, Schwiegervater war da und seiner Einschätzung nach, ist das Problem wie folgt:
    Die Wandkonstruktion besteht aus einer Rigipsschicht, dahinter ein minimaler zu kleiner Hohlraum (muss so ein Hohlraum nicht auch eine Norm in cm erfüllen?!?) und dahinter ist Mauerwerk. Der Dübel reichte zum Hohlraum, hatte aber dort keinen Platz zum Aufspreizen.

    Lösung könnte sein, nochmal einen neuen Dübel ins selbe Bohrloch zu versenken, der bis ins Mauerwerk reicht, aber welchen? Ist zum Verzweifeln...

    Auf jeden Fall erst einmal ein dickes Danke an alle, ist ja ein super hilfsbereites Forum hier ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  14. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    Man kann anhand der Bilder nur spekulieren, ggf. hilft ein metrischer Langdübel.
     
  15. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    Antwort bezieht sich auf Beitrag#11
    Die Dübelgröße ist abhängig zur Wand-stärke/beschaffenheit- es nützt nichts
    einfach eine Dübelgrößer größer zu wählen.

    Unter dem Link bei Produktübersicht findest du welcher Dübel für die jeweilige Plattenstärke
    der richtige wäre, plus die max. dicke des Anbauteils (Ikea wird durch Rückwand geschraubt?)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    1. Abklären was das für eine Wand ist (z.B.Rigips, Fermacell- doppelt oder einfach beplankt)
    2. Dementsprechend Dübel auswählen.
    3. Die Ikeaschiene besorgen?
    4.. Bei Faltklappenschrank über dem Oberboden zwei extra Winkel setzen.
    Beispiel:
    [​IMG]

    Als Hinweis was ein Fischer HM 5x37 S für einfach beplankte Platten halten soll-lt. Fa.Fischer
    Gipskarton 9,5 mm = 15 kg
    Gipskarton 12,5 mm =20 kg
    Gipsfaserplatte 12,5 mm =25 kg


    Lese gerade Beitrag#13
    Diese Dübel brauchen einen gewissen Hohlraum- Schwiegervater hat Recht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    Schwiegervater hat Recht und diese Dübel sind nicht dafür geeignet schwere Oberschränke an Rigips-Wänden zu befestigen. Das ist was für Spiegel, Gardinenstangen etc.
    Ein voll beladener Oberschrank dieser Breite wiegt locker 40 Kg und du solltest auf jeden Fall einen Allzweckdübel wählen, der bis in das dahinter liegende Mauerwerk reicht.
    An einer Metallschiene sieht das anders aus, da du die Tragkraft mit mehreren Befestigungspunkten erhöhen kannst.

    Hier mal die Funktionsweise verschiedener Dübel:

     
  17. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Hallo, danke für das Video. Dann käme ja nur ein klassischer Kunststoffdübel in Frage, der sich verknotet und wo die Schraube bis ins Mauerwerk reicht.
     
  18. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    Die Gibskartonplatten wurden möglicherweise mit Ansetzgips an die Wand geklebt, was eben für unterschiedlich tiefe Hohlräume sorgt. In dem Fall ist meine Wahl eben dieser Dübel:
     
  19. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    Der Dübel ist ok.
    Aber der Monteur könnte wenigstens einen Staubsauger benutzen und dem Kunden nicht die ganze Wand einsauen.:cool:
     
  20. matchframe

    matchframe Mitglied

    Seit:
    13. März 2016
    Beiträge:
    21
    Also Fazit: der metrische Langdübel wäre dem Allzweck-Kunstoffdübel vorzuziehen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
80cm IKEA-Front und Bosch-GSP - Lösung gesucht Einbaugeräte 16. Nov. 2016
IKEA Metod, brauche ein Mass, wer kann helfen? Tipps und Tricks 15. Nov. 2016
Planung Ikea-Küche, L-Form schräge Ecklösung Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Ikea-Küche in Mietwohnung mit vorhandenen Elektrogeräten Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Ikea Küche für unser Schwedenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 24. Okt. 2016
Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Status offen IKEA-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Welchen Sinn hat die Ikea Metod Insel Stützbefestigung? Montage-Details 14. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen