Ideale Dunstabzugshaube für mich?

Beiträge
183
Hallo,

ich brauche zu meiner neuen Küche noch eine passende Dunstabzugshaube.
kuecheon16-jpg.193610

Wahrscheinlich kommt nur eine Kopffreihaube in Frage, denn die DAH soll an die Glasrückwand hinter dem Herd angrenzen und diese reicht bis zu einer Höhe von 1,52m.
Der Abstand zwischen den Oberschränken beträgt exakt 1m.

Außerdem kommt vorerst nur Umluft in Frage, da ich zum einen jetzt die Kosten und den Aufwand scheue, einen Trockenbauabluftkanal zur rechten Wand bauen zu lassen und zum anderen die Wärme- aber vor allem Geräuschbrücke nach draußen nicht möchte, da sonst alles sauber 3-fach verglast und isoliert ist.

Ist eine Berbel Ergoline Berbel Ergoline BKH 90 das optimale in meiner neuen Küche?

Was wäre die absolut beste DAH und was hinsichtlich P/L?
 
Beiträge
1.698
Du könntest genauso gut einen Lüfterbaustein in einem Oberschrank nehmen.
Fände ich optisch schöner in Kombi mit den Oberschränken links und rechts.
Welche entscheidet dann nur Geschmack und Geldbeutel.
Da hat jeder Hersteller was passendes dabei
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Bei einer Kopffreihaube sollten links und rechts 10-15cm Putzabstand bleiben, sonst kommst Du nicht dahinter...

Wie gross ist das Budget für die DAH? Umluft kostet auf Dauer mehr - wegen der Unterhaltskosten, als Dich jetzt der Kanal etc. kosten wird. Wir haben auch 3fach-Verglasung - ich habe nicht das Gefühl, Geräusche durch den Kanal und das Abluftloch zu hören..

Zur Strafe ist eine Abluft-DAH effizienter als die gleiche DAH mit Umluftmodul und auch noch leiser....
 
Beiträge
183
Ja, aber ich will min. eine 90er Haube über dem 60er Kochfeld, auch wenn dann nur 5cm links und rechts übrig bleiben. Hilft ja nichts.

Die Berbel Ergoline BKH 90 liegt am oberen Ende des Budgets.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
90cm DAH ist gut - und wennn die Berbel bezahlbar ist für euch, dann nehmt die - besser und praktischer kann sie nicht werden. Ich habe Menorcas Berbel bewundert und im Einsatz erlebt :-) super Teilchen :-) da könnte man neidisch werden.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
Danke, Vanessa!
Und ich kann dem nur zustimmen: meine Berbel im Umluftbetrieb ist recht leise, sehr gut in der Fettabscheidung und absolut ausreichend beim Geruchsfiltern (Essen auf dem Tisch und aus dem Backofen riecht auch, und hoffentlich lecker ;-) ).
Die Fettwanne lässt sich einfach auswischen, und die 4kg Aktivkohle am oberen Ende des Schachtes werde ich irgendwann mal tauschen müssen. Die sind aber um Klassen besser als jegliche dünne Kohlefiltermatten, die - vor dem Motor sitzend - die Leistung noch dazu verringern und den Geräuschpegel anheben.

Wenn also Umluft, dann liegst du mit Berbel richtig!

Richtig bedienen ist allerdings Pflicht: VOR dem Kochen anschalten, und NACHLAUFEN lassen zum Trocknen der Kohle, damit sie nicht gleich verpappt.
 
Beiträge
183
Laut Datenblatt scheint mir die Gebläseleistung nicht sehr hoch, sogar Siemens haben hier zum Teil mehr. Ich will nicht soviel Geld für eine Durschnittsluftleistung ausgeben...
 
Beiträge
183
Das sollte keine Aussage im Sinne von "die Berbel ist mir zu schlecht" sein, sondern eine Frage, ob die Berbel Abzugsleistung nur durchschnittlich ist?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Nein ist sie nicht - sonst würde sie hier im Forum ja nicht so hohe Zustimmung finden ...
Du kannst natürlich die Luftleistung der Berbel mit einer DAH mit Fettfiltern vergleichen, dass sagt aber etwa genauso viel über die Effizienz aus wie wenn Du einen Staubsauger mit einem Ventilator vergleichst...

Die Berbel funktioniert nach einem anderen Prinzip und da sie die Luft nicht durch die Fettfilter pressen muss, schafft sie bei weniger Luftleistung mehr als andere - und ist dabei noch leiser...
 
Beiträge
183
Hab sie mir jetzt mal in Natura angeschaut. Ist echt extrem leise, selbst auf Stufe 4 kann man sich direkt daneben problemlos unterhalten.
 
Beiträge
3.783
Hab sie gerade wieder in der Ausstellung montiert. Ist extrem leise und effizient.
Sie arbeitet mit Zentrifugalkraft . Der Kochwrasen wird durch die patentierte Luftführung nochmal beschleunigt , somit kommt die Haube auch mit weniger Leistung aus.Die Fettmoleküle, welche die Geruchsträger sind ,werden aus der Luft geschleudert und abgeschieden, sammeln dich dann in der Fettwanne.
Links und rechts 5 cm Luft bis zum Schrank sind völlig ausreichend, genauso hängt sie hier bei mir.
Die Bedienung ist ja nicht seitlich sondern vorn.
 
Beiträge
3.783
NACHTRAG
und einen wartungsfreien Pemalytfilter (statt Aktivkohle) gibt es auch noch.
Allerdings kostet der dann um die 800 €. Ist aber eine einmalige Ausgabe und erspart die Bohrung bei Abluft und das Auswechseln der Kohlefilter bei Umluft.
 
Beiträge
183
Permalyt habe ich gesehen, aber ich schätze, dass ich die Aktivkohle alle 4 Jahre austauschen muss, aber rechnen wir lieber mal mit 3 Jahren. Ein Ersatzkohlepack kostet ca. 50€. 800€/50€ = 16. 16*3 Jahre = 48 Jahre. Permalyt würde sich also erst ab 48 Jahren rentieren und solange werde ich die Dunstabzugshaube wohl kaum haben. Selbst bei einem Aktivekohlewechsel alle 2 Jahre, wenn bspw. meine Kochhäufigkeit steigen sollte, wird mit 32 Jahren die Lebensdauer immer noch weit überschritten.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
.. ja, aber in 32 Jahren, wirst Du froh sein, nicht mehr die Kohle wechseln zu müssen, weil Du nicht mehr auf den Stuhl steigen kannst ;-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
Kinners, man steigt nicht auf Stühle, sondern auf Sicherheits-Haushaltsleitern! :cool:

Falls hier Minderjährige mitlesen, die man noch erziehen kann, oder es jedenfalls versuchen ...
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner