Ich finde keine Küche, die einfach nur gut ist und auf Lifestyle pfeift

mikromeister

Mitglied

Beiträge
12
Ich komme mir nach dem Studium diverser Küchenseiten mit meinen 52 Jahren vor, wie ein aus der Zeit gefallener Dinosaurier.
Allenthalben die megageilsten Designideen, wie man in riesigen Lofts eine freistehende Küche inszinieren, und dabei gleichzeitig seine ganze hochglänzende, künstliche Persönlichkeit ausdrücken kann. Dabei sehe ich auf den ersten Blick die konstruktiven Idiotien.
Mir kommt dabei das Kotzen!

"I have a dream..."
Ich möchte eine Küche, die lange funktioniert und auch nach 3 Moden- und 2 Kühlschrankwechseln noch erträglich aussieht.
Eine Küche deren Scharniere fest im Korpus sitzen, deren Auszüge so gut sind wie die in meiner Werkstatt und deren Oberflächen auch nach 20 Jahren im Kochdampf nicht aufplatzen.

"I have a dream".... dass der Designer persönlich weiß wie man putzt und wo der Dreck hängen bleibt.
Dass ihm ergonomische Arbeitsplatzgestaltung kein überflüssiges Hemmnis seiner überragenden Kunst darstellt und dass er aus eigener Anschauung weiss was sich in realen Küchen neben dem selbstverständlich stets frisch hindrapierten Rosengesteck alles so ansammelt.

Ich wünsche mir eine Küche, mit viel Licht, ungekünstelten, cleveren Details die mich als Ingenieur erfreuen und in der ich effektiv arbeiten kann, denn denn zum leben gehe ich wo anders hin.


Gibt es wirklich nur noch Billigkram oder Designerfürze?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.459
Wohnort
Ruhrgebiet
Genau dein Anspruch wird in diesem Forum von den fleissigen Planern umgesetzt.Alllerdings ist es ein Mitmachforum.Eröffne also einen Planungsthread und es kann losgehen.
 

Kiebitz

Premium
Beiträge
106
Irgendwie triffst Du auch meine Gedanken.
Ich pilgere auf der Suche nach meiner Küche durch die Küchenstudios und stelle fest, dass Sie entweder unbezahlbar sind oder meinen Vorstellungen nicht entsprechen. Mein Mann, der mal dabei war, meinte: das sieht alles nur billig aus. Da ich mit 62 Jahren schon immer viel gekocht und gebacken habe, weiß ich sehr wohl, wie sich meine Arbeitsabläufe gestalten und muss manchmal über die Vorschläge der Küchengestalter geradezu lachen. Und es fällt mir auch deshalb schwer, einen passenden Entwurf zu finden, weil auch ich allzuoft nur toll designde Küchen für riesige Neubauten mit offenen Wohnküchen für oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze verdiendende Küchenkäufer finde.
Dabei habe ich in der Zeitschrift Küchenplaner erst gelesen, dass die deutsche Durchschnittsküche zwischen 10 bis 15 qm groß ist.
Deshalb bin ich hier im Forum gelandet und hoffe auf ein Happy End. Zumindest erscheint mir das, was hier diskutiert wird, Hand und Fuß zu haben.
Gruß von Kiebitz
 

mariamaria

Mitglied

Beiträge
11
Wohnort
Hannover
Ich vermisse die guten alten Massiveholz Möbel, welche über generationen hinweg halten. Doch leider werden , diese nicht mehr produziert
 

KüchenOlli

Mitglied

Beiträge
496
Doch, werden sie. Damals wie heute waren das Luxusgüter, die gab es nie in Großserien. Jeder Möbeltischler oder Schreiner baut dir auch heute noch, was immer dein Herz begehrt.

Oliver
 

mikromeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Bei Plana habe ich die plana pro angeschaut, die mir ganz gut gefallen hat.
Ich denke daraus lässt sich eine ordentliche Küche zusammenstellen.
Qualitativ hat sie mir einen ordentlichen Eindruck gemacht.
Ist anscheinend original die pronorm proline128
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
985
Wohnort
Wien
weiß ich sehr wohl, wie sich meine Arbeitsabläufe gestalten und muss manchmal über die Vorschläge der Küchengestalter geradezu lachen.

Hallo, ja ich bin so ein Küchengestalter. Kunden wie Dich habe ich öfters und meistens lachen sie z.B. wenn ich den MUPL vorschlage. Was hältst Du von sowas?

Ich finde es sehr treffend, wenn die Suche nach der Küche mit einer Pilgerreise verglichen wird.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben