Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Judi1984, 7. Juli 2013.

  1. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71

    Hallo liebe Küchenfeunde, ich bin mir nicht sicher, ob mein Thema hier richtig aufgehoben ist, daher bitte Notfalls in die richtige Kategorie stecken. :-[ Also es geht darum, dass meine Freundin dieses Jahr im Feb in ihre Eigentumswohnung gezogen ist. Sie wollte zwar bei vielen Sachen sparen, weil sie im Juni ein Kind zur Welt bringen sollte (hat sie auch), aber bei einer Sache wollte sie eigentlich alles richtig machen. Und zwar der Boden in der Wohn-Essküche mit angrenzendem Flur und Terassenausgang. Sie hat sich daher für Holzdielen entschieden, die nachher in der entsprechenden Farbe lackiert wurden. Sie haben auch einen Schreiner investiert, der den Boden verlegen sollte. Ihm hatten sie vorher auch gesagt, was die Leute von den Holzdielen denen gesagt hatten. Nämlich, dass man am Rand immer Platz lässt weil Holz arbeitet. Sprich da sollte so ein "Feder"(?) an den Rand der Diele, damit sich diese ausdehnen und zusammen ziehen können bei Bedarf. Der Typ, der den Boden verlegt hat meinte aber das sei nicht nötig, wenn man sie verklebt. Was er auch gemacht hat. Jetzt seit Ende Juni wölbt sich der Boden nach oben an diversen Stellen und arbeitet sich einen ab. Ich war letztens da und dachte ich sei betrunken. So schlimm ist es mittlerweile. Mit nem Baby ist der ganze Stress dann auch kein Spaziergang und daher schreibe ich hier im Forum. Meine Freundin ist mittlerweile verzweifelt und wird sicher die Lösung nehmen, die der Typ vorgeschlagen hat, der den Boden verlegt hat. Sprich. Alles raus! Das bedeutet die Küche von denen muss auch abgebaut werden! Und der Typ will die neuen Holzdielenbretter nehmen und dann alles richtig machen. Was auch immer richtig für ihn heißt. Ich wollte mich hier im Forum mal umhören, ob einer eine Ahnung von Holzdielen hat und sagen kann, ob man diese überhaupt noch verwenden kann, wenn diese sich bereits gewölbt haben? Des weiteren sind die Dinger ja ineinander verklebt und ich wüßte jetzt nicht, ob man die trennen muss oder sollte. Mich beschleicht das Gefühl der Schreinermann leider auch nicht. *stocksauer* Was denkt ihr so aus der Ferne? Kann man Dielen noch wieder verwenden oder ist das dann auch eher nur für den Moment schön und in 5 Jahren dann kommt die Bescherung? Mir tut meine Freundin so Leid und ich möchte nicht´, dass sie nachher noch mehr Schwierigkeiten und Geldausgaben hat. Danke im Voraus für eure Meinung
     
  2. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Es geht um Massivholzdielen oder???

    Diese sind vollflächig verklebt??? ohne Abstand zur Wand ( 10-15 mm normal)
    oder sind sie untereinander verklebt,was eigentlich (so hab ich es zumindest gelernt) nicht gemacht weden sollte.
    Oder dreht es sich um Klickbare Dielen, die sich also untereinander selbst zusammenhalten???

    Sollten die Dielen vollflächig verklebt sein wird man diese ohne Beschädigung nicht
    ausbauen können, auch bei den anderen Fällen wird es ohne Beschädigung kaum gehen.

    Ein Link zu Verlegetipps
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  3. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Bei uns hat der Parkettleger darauf hingewiesen, dass es eine Dehnungsfuge im Beton gibt. Wenn vollflächig verklebt wird, könnte es....muss nicht...zu Problemen kommen...
    Dies ist ein Laienkommentar;-)
     
  4. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Dann noch ein Laienkommentar:

    Jede Massivholzarbeitsplatte muss so verlegt werden, dass das Holz arbeiten kann.

    Ich frage mich, warum dieses bei Massivholzdielen anders sein soll.

    Nehme den Verleger in die Pflicht, wenn er Mist gemacht hat, denn dafür ist solch ein Boden zu teuer.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man verzogene Dielen wieder verlegen kann. Wie sollen die wieder gerade werden?
     
  5. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Hallo ihr Lieben,

    danke für eure Rückmeldung.
    Unglaublich auf euch ist echt immer Verlass.

    Also ich kann mir selber auch nicht vorstellen, dass man diese Massivholzdielen wieder verneden kann. Ich mein wenn sie verzogen sind, dann sind sie verzogen und können doch ohne Wärmebehandlung oder sonstiges nicht wieder in eine andere Form gebracht werden.
    Mein Freundin hat mir wörtlich gesagt, dass die Dielen vollverklebt sind. Ich sehe sie morgen aber eh noch und werde sie mal genauer befragen.
    Im Internet habe ich auch das ein oder andere gelesen und muss mit ihr die Details mal durchgehen. Z.B. ob eine Folie drunter verlegt wurde wegen der Feuchte.
    Dass der Estrich feucht ist schließe ich aber aus. Da Haus ist aus den 90zigern.
    Man mus sich das so vorstellen. Man kommt durch den Flur (auch offen) ins Wohnzimmer. Sofa und Fernsehr etc steht auf einer Empore. Da befinden sich auch Holdielen auf der Unterkonstruktion, die sich auch bereits wölben. Nicht so stark wie unten am Boden, aber spürbar. Auf der unteren ebene blickt man vom Flur zur Terassentür links das Esszimmer und rechts halt die Empore. Es handelt sich um eine Erdgeschosswohnung. Unter dem Esstisch zieht sich der Länge nach eine Wölbung, die sich vom Flur um die Ecke links befindet. Zwischen den beiden Küchenzeilen ist dann eine Wölbung. Hier ist es am aller schlimmsten.
    Die Dielen sind übrigens ins Lichtrichtung gelegt. Das heißt senkrecht zur Terasse.
    Was ich halt so komisch finde ist, dass das Holz sich auf der Empore wölbt. Da hat das Holz doch sowieso am Ende eigentlich Platz zu arbeiten, weil da ja an einer Seite keine Wand ist.

    Ich werde noch mehr Informationen sammeln. Möchte nur nicht, das meine Freundin den Boden ein drittes Mal machen muss.

    Danke für eure Ratschläge
     
  6. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Hallo,
    wölbt sich denn jede Diele einzeln?

    Nicht, das evtl. der Boden zu feucht gewischt wurde...
    Je nach Machart der Diele dehnt sie sich unterschiedlich aus. Auch in der Richtung.
    Also Längs und Quer.
    Darum auch die Verklebung mit dem Untergrund.
    Sollte man vorher mal prüfen.
     
  7. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Hallo,
    wenn die Dielen einfach Holzbretter (Massivholz) sind ohne Zug und Gegenzug (also nicht senkrecht und wagerecht verleimte Holzschichten) und dann noch aus nicht ausreichend getrocknetem, frischen Holz, dann passiert so etwas. Beim Trocken wölbt sich das Holz, es sei denn, es ist genau aus der Mitte des Baumstammes.
    Aber auch wenn man sogenanntes Massiv-Fertigparkett (das, welches in Schichten in verschiedenen Richtungen verleimt ist) verlegt, muss man an den Ränder 1-2 cm Luft lassen, damit es bei höheren Temperaturen und Luftfeuchtigkeit Platz hat sich auszudehnen. Eiche, Buche, Ahorn, Fichte reagieren verschieden stark, das muss man auch berücksichtigen.
    Holz "arbeitet" eben, Massivholz umso mehr!

    LG, Blumenlady
     
  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Ich denke hier müssen einige Punkte vorher definitiv geklärt werden. Was für ein Boden, Massiv oder lediglich echtholz furniert auf Trägerplatte oder wohlmöglich nur Laminat... ?

    Wie verklebt ? Brett zu Brett oder vollflächig mit dem Boden... (dann wird es lustig, da dann der Boden komplett hin ist)

    Aber wenn sich so schnell "Beulen" bilden spricht viel dafür, dass der Boden "schwimmend" verlegt wurde...

    Abstand zur Wand muss der Boden in jedem Fall haben, egal wie er verlegt wird..

    ich hätte zur Beurteilung gerne ein paar Fotos...

    mfg

    Racer
     
  9. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Hallo Zusammen,

    sorry, dass es so lange nicht gemeldet habe.
    Bin mit meinen eigenen Häuschen so dran, da kam ich gar nicht zu meiner Freundin.
    Also laut der Aussage, die meine Freundin bekommen hat, ist der Boden vollflächig verklebt und sehr wahrscheinlich die Dielen ineinander (Massivholzdielen). Und wenn man sieht wie die Dielen sich heben und trotzdem keine Löcher entstehen würde ich auch mal auf vollflächig verklebt tippen. Anbei ein paar Beispielfotos. Meine Freundin entschuldigt sich für den staubigen Boden. Ein Hund und ein Grillabend machen dreck.
    Mal so ne Frage. Muss man denn unter den Dielen ne Folie legen? Hier liegt keine.
    Der Plan des Handwerkers ist nun. Die Küche an einer Seite abzubauen und dann die Dielen ein Stück etwas zu kürzen auf die Länge des Raumes.
    Kann so etwas funktionieren?
    Bitte um Antwort
     

    Anhänge:

  10. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Habe gerade noch die Info bekommen, dass vorher fliesen lagen und dann hat der Verleger wohl eine Ausgleichsmasse darauf gemacht.
     
  11. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Hallo Judi

    Es sieht so aus als habe es "nur" die Dielen am Stoss der Dielen angehoben.
    Dies deutet darauf hin das die Dielen zuwenig Platz haben, an der Wand anstehen
    und durch die Spannung an den Stössen angehoben werden.

    Vollflächig ist da wohl nicht verklebt worden, obwohl ich nur meinen eigenen Wohn/Esszimmerparket vollflächig geklebt habe, ansonsten habe ich nur schwimmend
    verlegt, ich dies also nicht ganz beurteilen kann.

    Sollten die Dielen einzeln noch einigermassen gerade sein, könnte ein Versuch an der Wand die Dielen abzusägen um so Platz zu schaffen machbar sein.

    Die Küche muss so oder so abgebaut werden.

    Deine Freundin könnte ja mit dem Verursacher schriftlich festlegen: "Sollte dieser
    Versuch nicht den gewünschten Erfolg bringen muss der Boden Neu verlegt werden".

    Dies ist nur meine Meinung und muss nicht richtig sein !!

    Ich habe bei einem Freund vor vielen Jahren seinen selbst verlegten Laminatboden
    ebenfalls an der Wand entlang mit einer Schattenfugensäge abgesägt, dieser sah in der "Wölbung" ähnlich Deiner Bilder aus.
    Der Boden liegt heute noch.

    Der Boden sieht nach Eiche Landhausdiele aus, ob das wirklich Massivdielen sind?
    Könntest Du ein Bild eines Abfallbrettes, seitlich aufgenommen damit man den Aufbau sieht, einstellen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2013
  12. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich glaube nicht, dass sie noch Restbretter hat, aber ich werde sie fragen. Das Problem mit dem am Rand was weg schneiden ist, dass der Raum nicht quadratisch ist. zum Beispiel eine Wand hinter der einen Küchenzeile und dahinter noch ein Stück Flur, wo es sich bereits eeetwas wölbt. Und dann eben noch auf der Empore. Dann müsste man quasi von allen Seiten was wegnehmen. Ich war vor ca. 2 Wochen da und die Situation an der einen Stelle die ich fotografiert habe ist echt mega schlimm geworden. So krass war das vor zwei Wochen noch nicht. Weißt Du denn, ob man eine Folien drunter legen muss als Schutzschicht vor Feuchtigkeit? Sorry, dass ich ohne Absatz schreibe. Der neue Internetexplorer hat komische Macken. Gruß Judith
     
  13. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Eigentlich muss man bei einem Altbau keine Folie dazwischen legen. Dann kann man einen Boden auch nicht ernsthaft vollflächig verkleben! Es könnte sich allerdings noch Restfeuchtigkeit in der Ausgleichsmasse befunden haben. Zwei, drei Tage sollte man nach dem Spachteln lieber warten.
    Wir haben unser schwimmendes Parkett auch nachbearbeiten müssen und nachträglich unter einer Türzarge eine Dehnungsfuge "reingesägt". Dafür hatten wir uns eine Spezialmaschine (Multifunktionswerkzeug) ausgeliehen, mit der man, mit einem "Spezialsägeblatt", auch ganz dicht an der Zarge schneiden konnte. Längere Strecken kann man aber auch mit einer Minikreisesäge entfernen.
    Den Holzboden hatten wir bewusst im Mai verlegt (Mai/Juni hatte man uns empfohlen), bei relativ hohen Außentemperaturen, aber eben auch noch wenig Luftfeuchtigkeit. Mit zunehmender Luftfeuchtigkeit im Juni/Juli wurde es dem Boden dann leider an der Türzarge zu eng. (Im Winter wiederum, bei trockener Luft, haben wir kleine Fugen im Parkett. Das passiert allerdings nicht bei verklebten Boden.)

    Nach dem Aussägen der Fuge, war die Welt aber schnell wieder in Ordnung!

    LG, Blumenlady
     
  14. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Ich glaube, Ihr redet aneinander vorbei.

    Die Frage ist doch erstmal, ob es Massivholz oder Parkett ( Leimholz ) ist.

    Das ist noch gar nicht beantwortet.
     
  15. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    AW: Holzdielen falsch verlegt worden...wölben sich..Tipps???

    Ah sorry. Das ist Massivholz. Später wurde das nur mit einer Farbe geölt oder gestrichen. Wie auch immer man das nennt. Bin mir aber nicht sicher welche Baumsorte es ist
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Holzdielenboden Kiefer natur => welche Fronten und Korpusfarbe? Küchen-Ambiente 10. Nov. 2008
Falscher Oberschrank, bestellter passt angeblich nicht Mängel und Lösungen 17. Nov. 2016
Falsche Griffe geliefert Mängel und Lösungen 24. März 2015
Falsche Armatur beim Küchenkauf gewählt Spülen und Zubehör 22. Feb. 2015
Falsche Griffe Mängel und Lösungen 8. Dez. 2014
Gelöst Falsche Front geliefert Mängel und Lösungen 4. Dez. 2014
Falsche zu kurze Füße geliefert, trotzdem mit Klötzchen aufgebaut .... Montagefehler 10. Nov. 2014
Falsche Griffe bekommen Planungsfehler 27. Mai 2014

Diese Seite empfehlen