Holzboden im Bad??

Dieses Thema im Forum "Sanitär" wurde erstellt von missjenny, 2. Juli 2011.

  1. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins

    Um meinen Holzwahn weiter fortzusetzen hätte ich total gerne KEINEN Fliesenboden im neuen Badezimmer , sondern gerne Holz oder am allerliebsten Kork. Ich weiß halt nur nicht was da geht... wie muss die Oberfläche behandelt sein, damit der Boden nicht in alle Richtungen quillt?

    Für Ratschläge wie immer sehr dankbar!

    jenny
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Holzboden im Bad??

    Hi,

    also ich hab in Bad und Küche dunkles Bambusparkett. Geölt und es sind diese 96 x 9,6cm und 15mm starken Massivparkett-Stäbe. Funktioniert eigentlich einwandfrei. Allerdings lege ich da auch eine gewisse Disziplin an den Tag. Vor die Dusche kommt ein Duschvorleger, es wird nicht mit nassen Füßen drauf rumgelaufen und wenn doch, dann wische ich auch nach. In der Küche hab ich vor der Spüle+GSP einen kleinen Fleckerteppich liegen. Nicht dass es dem Boden besonders viel ausmachen würde, aber ich will auch keine Überraschungen oder ständig putzen müssen. Teppich in die WaMa und gut is. Fliesen tät ich allerdings auch immer nachwischen, schon wegen Rutschgefahr.
    In meinem Bad gibt es aber auch zwei große Fenster und die Luft wird seltenst feuchter wie 80%. Da das Stabparkett rel. viele Fugen hat, vergrößern die sich im Winter bei sehr trockener Luft auch ganz gleichmäßig und man kann sie zwar sehen, sind aber meistens kaum mehr als 1-2mm gegenüber Sommer mit feuchterer Luft.

    Eigentlich ist dieser geölte Boden ziemlich robust, sehr angenehm auch im Winter und man sieht nicht gleich jeden Kratzer. Das Holz kann Luftfeuchtespitzen etwas auf nehmen, genauso wie tapezierte, statt geflieste Wände.
    Empfehlen würde ich Parkett im Bad trotzdem nicht unbedingt wenn noch kleinere Kinder bzw. uneinsichtige Teenager oder Ehegatten im Haushalt leben ;-) - die es einfach nicht für nötig halten, wenigstens ein BISCHEN vorsichtiger zu sein als bei Fliesen.

    Was man tunlichst meiden sollte, ist sowas wie Buche! Das arbeitet viel zu stark. Nimm ein Holz, was ein geringes Quell- und Schwindverhalten hat. Da gehört Bambus auch dazu (ist aber eigentlich Gras).
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Holzboden im Bad??

    Genau, ist eigentlich ein Gras...

    aber dennoch, die entsprechende Rücksichtnahme gehört natürlich dazu... wir haben Eichenfertigparkett auch im Bad liegen... Feuchtigkeit sollte natürlich keine lange Zeit haben, in den Fugen zu wirken...

    einen Langzeittest kann ich leider noch nicht abgeben (liegt erst 2 Monate) aber ansonsten scheint das gut zu funktionieren...

    mfg

    Racer
     
  4. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Holzboden im Bad??

    Hallo Jenniy,

    ich habe zwar keinen Parkett im Bad und dadurch logisch auch keine Erfahrung, kann mir aber nur schlecht vorstellen, dass das auf die Dauer funktioniert (obwohl ich im Allgemeinen sehr diszipliniert bin).

    Fußbodenheizung wäre ja dann eigentlich auch hinfällig. (bei einem evtl. Neubau)

    Toll würde das aber sicherlich aussehen!!!! Aber praktikabel?????

    Ich habe Fliesen, deren Oberfläche nicht glatt sind, sondern eine Schieferstruktur haben. Das sieht auch sehr wohnlich aus und man fühlt sich nicht wie in einer Metzgerei.

    Außerdem habe ich die Wandfliesen nur bis ca. 1,2 m Höhe, damit das Bad optisch nicht so kalt wirkt und als Ablage Holz (nicht gefliest). :-)

    Liebe Grüße Magnolia
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Holzboden im Bad??

    Je nach Größe des Bades könnte man ja evtl. auch 2 Bereiche gestalten. Wenn es z. B. eine bodengleiche Dusche wird, wird man da ja eh entweder Duschwanne oder Fliesen benötigen. So kann man vielleicht den Bereich mit Holz in den "trockeneren" Bereich legen.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Holzboden im Bad??

    Unsere Nachbarn haben geölte Dielen im Gästebad verlegt - vor 2 Jahren alles neu gemacht - öhm tja, ich fand's zwar auch sehr chic, habe aber immer etwas an der "Weisheit" dieses Schrittes gezweifelt *w00t* - zu Recht, wie inzwischen klar ist ... sie werden den Boden gegen Fliesen tauschen, er ist bereits völlig ruiniert.
     
  7. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Holzboden im Bad??

    Bei meinen Eltern habe ich vor 14 Jahren ein Korkfertigparkett verlegt, der war schon vorversiegelt, wurde aber nach dem verlegen noch zwei mal mit einem Wasserlack eingelassen. Die Fugen habe ich mit Wasserfestem Leim verbunden.

    Das Bad wird in kürze neu gestaltet (Altersgerecht) deshalb kommt der Boden jetzt raus, ist aber immer noch in einem guten Zustand.
    Etwas Sorgfneu gehört aber dazu,da musst Du Deine Leute halt einweisen;-)

    Meine Eltern haben keine FBH ,deshalb war ihnen der Fliesenboden zu kalt, und zu der Zeit habe ich bei einem Möbel und Holzhandel gearbeitet und günstige Preise bekommen,deshalb der Versuch mit Kork.
    Ich kann also nur positives berichten.
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Holzboden im Bad??

    Jenny, interressante neue Bilder in deinem Hausblog, danke!

    Gehts um die Optik oder die Haptik von deinem Badboden?
    Falls Optik (was ich nicht glaube ;-)), dann gäbe es auch Fliesen in Holzdekor.

    @ Kerstin: bekommst nicht du in deiner neuen Whg solche?
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Holzboden im Bad??

    Ja, werde ich wohl bestellen, hatte ich aber nicht erwähnt, weil Jenny eben so ausdrücklich keine Fliesen wollte.

    ---> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Schön und sündhaft teuer:
    ---> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  10. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Holzboden im Bad??

    Hallo Jenni,

    ier sind auch meine Schieferoptik-Fliesen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.

    Weil sie der Natur sehr gut nachempfunden sind, finde ich, dass sie optisch nicht kalt wirken. Dieses dunkle Schiefer in Verbindung mit Holz an der Wand kommt gut rüber.

    Liebe Grüße Magnolia
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Holzboden im Bad??

    Magnolia, darf ich mal fragen, was du für die Sorte Iris-Fliesen bezahlt hast? (gerne auch per PN). *rose*
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Holzboden im Bad??

    Hallo Jenny,
    es gibt spezielles Badezimmerparkett, Vito Splash, das könnte man sogar in der Dusche verlegen. Wir haben das eine Zeit lang auch fovorisiert und uns letztendlich dagegen entschieden, weil mein GG, dafür den neuen Fußboden raushauen müsste und der mit einer sehr starken Mischung gegossen wurde und ihm nur schwer beizukommen ist...:rolleyes:
    Nun werden wir dort Klebe-Kork verlegen. Wir haben schon seit vielen Jahren Kork im Wohnzimmer liegen und sind sehr zufrieden. Der Boden ist warm, weich, leise und pflegeleicht. Auch wenn einmal Wasser darauf steht, macht es dem Boden gar nichts aus.

    Die Webseite von Vito Splash funktioniert im Moment leider nicht, ich habe dir deswegen eine andere Seite verlinkt.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    LG Conny
     
  13. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Holzboden im Bad??

    Vielen Dank, ihr seid alle wirklich hilfreich!!

    Kork haben wir bereits in allen Kinderzimmern liegen und es als superangenehm empfunden. Allerdings schon empfindlich wenn eben Wasser drauf steht. Ich denke so ein Kork sollte im Badezimmer unbedingt nachher versiegelt werden, was dann aber nichts offenporiges zulässt. Das Vito splash klingt superinteressant, da werde ich mich mal hinterklemmen.

    Meine Leute einzuweisen wird mit Sicherheit ein Ding der Unmöglichkeit, wenn Kind 4 badet, dann schwimmt auch das Badezimmer- immer! Wenn der Rest duscht, liegt garantiert das Bodenhandtuch/ der Duschvorleger auch noch 3 Tage später da, wenn ich da nix aufhebe *stocksauer*:rolleyes:*stocksauer*.

    Inzwischen sind die Fenster im Bau und wir haben die letzten Tage im Baumarkt verbracht um zumindest mal zu sehen, was denn so "in" ist. Entscheidungen sind noch keine gefallen! Ich finde es extrem schwierig mich auf Farben , Stil und Material festzulegen...

    LG,

    jenny
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Holzboden im Bad??

    Jenny, tröste dich, meine Leute sind genau so. :rolleyes: >:D

    Versiegelt werden sollte der Kork schon, aber dann ist er wirklich absolut Wasserunempfindlich, da können dann auch ruhig Pfützen drauf stehen.

    LG Conny
     
  15. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Holzboden im Bad??

    Hallo Jenny,

    wäre Holz in halbhoher Form an der Wand nicht auch schön?

    Liebe Grüße Magnolia
     
  16. tobir

    tobir Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    1
    AW: Holzboden im Bad??

    Genau ! Ohne Versiegelung kann es problemtisch werden. Aber so kann man auch im Bad Holz benutzen !
     
  17. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Holzboden im Bad??

    Kork im Badezimmer ist durchaus möglich. Meiner Meinung nach scheitert es häufig daran, daß der Boden nicht fachgerecht verlegt wurde, beginnend mit dem erforderlichem Untergrund.

    Prinzipiell bin ich der Meinung, solch ein Vorhaben durch den Fachmann durchführen zu lassen.

    Einen kleinen Anhaltspunk mal |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  18. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Holzboden im Bad??

    Also ich würde bei Holzboden oder Kork auf jeden fall nen Wasserdichten Estrich im Bad einbringen lassen. Ansonsten haben wir auch Fliesen in Holzoptik im Bad mit Holzstruktur, sind sehr angenehm zu begehen. Kneu sind die eigentlich nicht, wenn ich in die Dusche steig ist es kalt aber die Fliesen sind selbst jetzt angenehm. Ausserdem total unempfindlich bei Wasserflecken oder Haaren sowas sieht man da nicht *top*
    Kosten tun die schönen schon ein bischen mehr wenn man was gutes nimmt, es gibt mittlerweile auch schon günstigere aber im direkten Vergleich verlieren die (wir haben im WC welche für 30 €/m² liegen und im Bad für 89 €/m²) die teuren sind allerdings auch 12mm stark sollte man auch bedenken wenn man in nem anderen Raum was anderes legt ;-)wobei das eh solche Prügel sind da ist deine Fliese 1200x150x12mm also richtiges Dielen Format *2daumenhoch*
     
  19. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Holzboden im Bad??

    Was genau heißt "wasserdichter Estrich"? Ist der auch an den Rändern/Dehnungsfugen komplett dicht? Weil wenn nicht und da kommt Wasser drunter, dann kannst da doch auch die Trocknerei anfangen, oder?

    Ich hab Trockenestrich mit dieser Katzenstreu drunter. Den kann ich im Fall der Fälle recht einfach wieder rausreißen und neu machen...

    Am anfang, lange bevor Parkett gelegen ist, hatte ich nach Einbau des Warmwasser-Eckventils mal ein kleines Malheur. Das tröpfelte über Nacht munter vor sich hin, so dass sogar etwas vom putz ausgespült wurde. Laut Wasseruhr waren es so um die 7-10 Liter max. Das lief an oder unter (?) der Wand lang aus der Türe auch in den Flur. Hab es einfch so gelassen und ein paar "Kontrolllöcher" gebohrt. Trocknete auch ganz gut ab. Dachte ich. Kurz danach hab ich im flur draußen so eine probehalber zusammengeklebte Bambus-Parkett-Platte hingelegt, quasi wie ein Teppich. Als ich diese ein paar monate später wieder angehoben hab, war sie unten in dem Bereich, wo damals das Wasser hingelaufen ist, leicht angeschimmelt. Der Estrich komischerweise überhaupt nicht. Scheint also doch noch länger gebraucht zu haben zum abtrocknen.

    Man sollte also bei Neubauten ganz gut drauf achten, dass da keine Feuchte von unten kommen kann. Wobei das ja auch für die Wohnräume gilt und entsprechend abgedichtet wird.
     
  20. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Holzboden im Bad??

    Beim Neubau wird ja alles genau gemessen bevor belegt werden kann, Trockenetrich im Neubau ist auch nicht. Es gibt speziellen wasserdichten Estrich wie und weshalb der funktioniert weiß ich nicht genau wurde mir aber dringenst angeraten als ich gesagt habe geflieste Dusche keine Duschtasse. Fugen werden ja auch mal undicht und deshalb sollte der da rein. Hab mich dann aber trotzdem für eine Duschwanne entschieden. Feuchtigkeit unter dem Estrich bekommt man ohne Trockengeräte gar nicht weg. Also wenn man weiß das es da feucht ist am besten reagieren, Schimmel ist nicht fein :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welchen Belag in die Küche bei altem Holzboden Küchen-Ambiente 15. Sep. 2009

Diese Seite empfehlen