Höhere Füße für Ikea Metod

Beiträge
428
Ach ich hatte gar nicht gelesen, dass die um 1cm verstellbar sind. Na dann passt das ja. Super!

Dann hole ich denke mal die 16cm Sockel vom Faktum-Nachbestellservice. Je nach weiß dann eine von den beiden:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.839
Wohnort
München
Die zwei Jahre für den Faktum-Nachkaufservice sind jetzt quasi genau vorbei.
Tipp: bestell dir beide Sockelleisten jetzt gleich und verticker die nicht benötigten dann über ebay. Solltest du sie nicht loswerden, ist der finanzielle Verlust auch nicht dramatisch.
 
Beiträge
428
Ok, ich habe schon mal 7 Sockel gekauft. Zwei oben, zwei unten, jeweils einen für die Seiten und einen Ersatz. Verlust macht man damit scheinbar nicht, wenn man dafür 80 € verlangen kann :rolleyes:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Agnus

Mitglied
Beiträge
76
Ich habe mal ne Frage zwecks Begriffsklärung..
Füße und Beine sind hier synonym verwendet, oder? Wie ist denn der korrekte Begriff?
Und die Sockel haben einen ästhetischen Sinn bzw. verhindern, dass Staub und Unrat unter den Schrank gerät aber Sockel haben keine tragende Funktion und wären auch nicht unbedingt nötig? Mich verwirrt nämlich, dass oft von Sockelhöhe die Rede ist statt Bein/Fußhöhe :-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Sockelfüße verstellbar .... am besten mit Sockelverkleidung nutzen, da diese Füße optisch nicht so schön sind.

Wenn man auf die Sockelverkleidung verzichten möchte, dann eher der Begriff Möbelfüße, das sind dann schönere Füße.
 

Agnus

Mitglied
Beiträge
76
Noch eine Frage:
Es ist unabhängig von der Sockelverkleidung wo die Füße montiert werden, richtig? Wenn ich am Anfang keine Sockelverkleidung haben möchte, mich aber später umentscheide, dann kann ich die einfach "reinschieben"?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Nein .. die Füße haben in aller Regel Befestigungsmöglichkeiten für die Sockelverkleidung bzw. können um diese ergänzt werden. Irgendwo anders war schon mal die Rede von "schönen" Füßen und Füßen mit Sockelverkleidung.

Warum willst du zunächst auf die Sockelverkleidung verzichten, dir die Möglichkeit aber offenhalten? Mit oder ohne Sockel sind eigentlich 2 unterschiedliche Gestaltungsansätze.
 

Agnus

Mitglied
Beiträge
76
Danke Kerstin! Ich habe das noch nicht ganz verstanden, das liegt aber nicht an dir sondern an mir :-)
Also:
Ikea Metod Füße sind aus Kunststoff, billig und selbst auf der Ikea Seite wird verschämt vorgeschlagen, sie doch mit einem Sockel zu verdecken.
Ikea CAPITA/Utby Füße sind etwas teurer, aus Edelstahl und Ikea meint, dass man sich hier auch trauen kann sie alleine stehen zu lassen.
Meine Fragen:
1. Werden diese Modelle (Metod oder Capita/Utby) an der gleichen Stelle am Korpus montiert?
2. Ist es bei einem der Modelle aufwendiger eine Sockelverkleidung anzubringen?
3. Wie aufwendig ist es generell bei Ikea eine Sockelverkleidung nachträglich anzubringen/wieder abzumachen?
Hintergrund ist der, dass wir in einen Neubau ziehen wo noch Restfeuchte vorhanden ist und wir eine größtmögliche Luftzirkulation haben wollen.
Kann gut sein, dass wir hier übervorsichtig sind aber mich würde eben interessieren welche Arbeitsschritte zu leisten wären bzw. auf was ich bei der Bestellung achten müsste.
Manche Sockelverkleidungsbesitzer wollen die doch auch manchmal zum dahinter saubermachen abnehmen, oder?
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Eine Sockelverblendung ist nicht dazu da, hässliche Füße zu verstecken, sondern dient einem sauberen, geschlossenen Abschluss der Küche. IKEA schlägt ganz sicher nicht "verschämt"(??!) vor, sie zu verstecken, sondern das ist ihr alleiniger Zweck. Die Sockelleisten werden angeclipst und sind jederzeit abnehmbar. Alle anderen Füße sind als allein stehende gedacht und haben KEINE Clips, um die Sockelleiste anzubringen.

Ob die haargenau in die gleichen Löcher kommen, kann ich dir leider nicht sagen, glaube aber schon. Guck doch mal in die Anleitungen? IKEA hat ja den Vorteil, dass du das alles schon jetzt online einsehen kannst. Ich empfehle auch, dir das alles mal vor Ort anzusehen, weil es aktuell eher nicht danach klingt, als hättest du das schon mal ausführlich getan. ;-)
 

Agnus

Mitglied
Beiträge
76
Ja das mit dem "verschämt" war natürlich humorvoll gemeint.
Was ich damit meinte war, dass ja rein funktional nichts dagegen spricht die schwarzen Kunststoffbeine auch ohne Sockel zu benutzen. Es wird aber so getan, als könnten sie ohne Sockel nicht existieren weil sie nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen! (Humor Ende)
Und ich wusste eben nicht, dass nur diese für die einfache Montage der Sockelverblendung geeignet sind.Danke für diese Info. Wenn ich mir die Option des nachträglichen Einbaues offen lassen möchte wären die billigsten Beine also die einfachste Wahl.
Das mit den Anleitungen ist ein guter Tip weil meine Fragen oft auch in den Bereich der Montage gehen.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Die günstigen Metod Füße werden nur in den Korpus gesteckt, andere Füße, z.B. die aus Edelstahl, werden geschraubt. Dementsprechend müssen neue Löcher gebohrt werden.

Ich persönlich würde weder noch wählen. In diversen Online-Shops oder ggf. auch in größeren Baumärkten gibt es deutlich stabilere Sockel-Füße, wie sie auch die gängigen Küchenhersteller verwenden. Vorteile sind: Einfacheres Aufstellen der Schränke, da Füße nicht herausfallen oder so leicht abbrechen und Flexibilität bei der Sockelhöhe.

Die Blende selbst kann man zunächst weglassen oder einfach 5-10mm unterhalb des Schrankes enden lassen (sieht man nur, wenn man vor den Schränken liegt), sodass permanent eine Belüftung möglich ist.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Wenn die Montage durch IKEA durchgeführt werden soll, nehmen die aber nur ihre eigenen Füße.

Wenn du andere Monteur/innen hast, kannst du auch mit eigenen Füßen (ohne Sockelblende mMn ebenfalls hässlich) die Arbeitshöhe etwas flexibler gestalten, wie anderswo schon mal erwähnt.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Der Einfachheit halber ist es am Besten, die billigen Ikea Füße zu nehmen, denn die passen fix und fertig zu den ebenso labbrigen Plastik-Sockelblenden.
Die Füße werden normalerweise nur eingesteckt. Das ist so locker, dass sie beim Umdrehen des Schranks gern rausrutschen und abknicken.
Abhilfe schafft man mit stinknormalem Klebeband. Sieht man hinterher nicht, bzw. kann man vorne wieder wegrupfen, falls es irgendwie stört.

Kann/möchte man sich die Sockel in z.B. 10cm Höhe oder für unebenen Boden selber basteln (z.B. mit Veddinge), kann man dafür lange 40-er Türen zersägen, die Schnittkante nach oben und dann mit dafür vorgesehenen Metallclips zwischen Boden und Korpus klemmen. Oder das Ganze noch in Verbindung mit den oben erwähnten besseren Füßen. Bei Hettich (?) lassen sich solche clips dann an den Fußbefestigungen einschieben.

Was die Fragerei mit der Position soll, erschließt sich mir nicht. Das entscheidet der, der das Ganze aufbaut. Diese Capita Beine werden einfach mit 4 Schräubchen befestigt, da wird nichts gebohrt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben