Höhe Auszüge/Schubladen

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von neko, 30. Juni 2009.

  1. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich schon wieder... wie hoch sind denn bei Euch so die Auszugs- und Schubladenfronten?

    Danke.
    neko
     
  2. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Sehr gute Frage! Ich muss nämlich leider sagen: nicht hoch genug!

    Ich hab da große Probleme Öl und Essigflaschen unterzubringen, weil dafür eine Auszugshöhe von aussen 30/innen 25 cm nicht reicht. Bis ich passende Flaschen zum Umfüllen gefunden habe, müssen die Flaschen in einer Klappe in luftiger Höhe weit weg vom Einsatzort stehen...

    Gruß,

    jenny
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Hallo Neko,

    ich habe ja eine Schüller Creativ - Korpushöhe 84,4 cm. Wegen der Kassetten optisch von außen 2 Auszüge und 2 Schubladen.

    Blende: 12,3 cm Außenmaß - direkt unter der Arbeitsfläche als oberste Schublade 8 cm Innenmaß, als Schublade weiter unten gut 9,5 cm Innenmaß

    Blende: 29,2 cm Außenmaß - habe ich nicht direkt unter der Arbeitsfläche, normal 25 cm Innenmaß

    Frontenkombination quasi 3rasterig gemacht: 12,3 + 29,2 = 41,5 cm - habe ich auch nicht direkt unter der Arbeitsfläche, normal 38 cm Innenmaß -, ich habe hier jeweils 2 Töpfe aufeinander. Das geht aber auch gut, Auszug auf, mit der einen Hand den oberen Topf hoch, mit der anderen den drunter stehenden rausholen. Dann den anderen Topf wieder abstellen. Außerdem stehen in einer der Lücken die Öl- und Essigflaschen. Damit ist der Platz gut ausgenutzt.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Ebenfalls habe ich eine 41,5 -Frontenkombination im 30er Unterschrank für die Biomüll- und den Papiermüllbehälter.
    [​IMG]

    Ich finde die Schubladenhöhen absolut passend - mein Besteck, mein Gewürze und sonstigen Fächer passen gut rein und verschwenden auch keinen Platz in der Höhe.
    ==> Alles Schubladen 40 und 80 cm breit:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Dann noch 3 80er Auszüge mit dem Frontenmaß 29,2 cm ... für Schüsseln, Auflaufformen, Rührbecher, Backformen, kleinere und größere Küchengeräte usw. Dabei sind z. B. Schüsseln nach Größe ineinander gestapelt, aber trotzdem kann man alles viel einfacher entnehmen.
    ==> ALLES Auszuge 2rasterig und 80 cm breit (Front)
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    In den 40er Unterschränken werden die Auszüge für Vorräte benutzt. Auch da finde ich die Höhe von 29,2 cm sehr praktikabel, da ich auch Saftflaschen u. ä. dadrin habe.
    ==> ALLES Auszuge 2rasterig und 40 cm breit (Front)
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    So, das wars ;-)

    VG
    Kerstin
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Neko, das ist ganz abhängig vom Küchenmodell, das Du wählst. Es gibt jeweils verschiedene Korpusse und Raster.

    Beispiel: Ich habe bei der Poggenpohl ein 13er Raster und einen 78 cm hohen Korpus gewählt (13er Raster meint: Alle Maße lassen sich durch 13 teilen). Die Maße außen: unterster Auszug: 39 cm, mittlerer Auszug 26 cm, oberste Schublade 13 cm = Gesamt 78 cm. Für das Innenmaß sind jeweils 4 - 5 cm abzuziehen. Die hohen Flaschen kann ich somit gut in den untersten Auszügen unterbringen.

    Viele Grüße, Ulla
     
  5. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Hallo Jenny,

    Danke für den Hinweis. An die habe ich nämlich noch garnicht gedacht. Die stehen bei mir derzeit im Apotheker - auch nur mässig ideal...

    Ich habe derzeit primär auf optische Harmonie der Fronten geschielt :-)) und überlegt, ob man dann 2 hohe und 1 flache oder 2 flache und 2 hohe Auszüge/Schubladen hinbekommt. :-)

    Ich hätte die ca 80 hohen Unterschränke... (Kalkulation: 8cm Sockel, ca 3cm Arbeitsplatte, Gesamthöhe ca 93 cm +/- a bisserl wie es halt ausgeht und ob ich Standardbauteile nehme oder einen Schreiner frage...)

    neko
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Ich finde ja grundsätzlich meine Lösung gut. Raster an sich 2 - 2 - 1 - 1 ... und manchmal eben 2 - 2+1=3 - 1

    Damit hat man diese Sachen dann in angenehmer Höhe. Und kann von außen trotzdem alles in gleichen Linien haben. Man muss ja keine Kassetten haben wie ich ;-) ;-). Und, ein 3rasteriger Auszug ist damit auch mal relativ weit oben.

    Wie man sieht, kann man auch sehr viel in Schubladen verstauen. Ich habe insgesamt 430 laufende cm Schublade.

    Dann 430 laufende cm 2rasterige Auszüge

    Und noch 110 cm 3rasterige Auszüge.

    VG
    Kerstin
     
  7. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Hallo Ihr Lieben,

    @Kerstin: ein dickes Danke für Deine ausführliche Bildergalerie. Die hilft mir doch schon sehr bei der Frage: was geht so alles in eine Schublade.

    Weil neben optischer Harmonie (sch* Wort) mache ich mir auch schon seit 3 Tagen Gedanken was in welchen Auszug rein soll und ob ich all meinen Kram geordnet unterkriege oder ob grosszügige 100cm-Auszüge vielleicht doch etwas breit gegriffen sind und vielleicht ein 60-40 produktiver wäre...

    Danke auch an Ulla, jetzt habe ich das endlich mit dem Raster verstanden.

    Was mich gleich zur nächsten Frage bringt: Diejenigen, die ihren Backofen in einem Hochschrank haben - ja wohl fast alle hier ;-)
    Was habt ihr in die Fächer darüber gepackt? Wie warm wird es da drin?

    'Schlechte' Erfahrung bei mir: das kleine Fach über dem Kochfeld, mit der Dunstabzugshaube drin, sollte man nicht zum lagern von Kerzen verwenden, ausser man steht auf lustige Formen :-)

    neko
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Man sollte auch die unteren Fächer von Hängeschränke mit eingebauten Möbelleuchten (wie bei mir) nicht unbedingt für Kerzen oder Schokolade benutzen ;-)

    Ich finde ja 80 bis 90 cm eine gut Breite für Auszüge. Du siehst ja, was ich alles untergebracht habe. Ansonsten kann ich nur empfehlen, messen, was du aufeinanderstellen willst, Schablonen für die Fläche machen und dein Zeugs mal ein wenig drauf hin- und herschieben. Und in einem Plan für jeden Auszug, jede Schublade schreiben, was da rein soll. Erstens sieht man dann wie quasi die Küche immer voller wird, vergißt nichts, kann sich überlegen, ob die Abläufe stimmen oder etwas an völlig falscher Stelle (oder unpraktischer Stelle) steht. Ich habe das damals so gemacht (allerdings ohne Schubladen sondern mit meiner Vorstellungskraft) und noch heute, nach 3,5 Jahren steht alles da, wo es auch damals stand. Ich hatte damals allerdings weniger Zeugs. Seitdem koche ich intensiver und habe 4 neue Töpfe, den Bräter neu, diverse Schüsseln etc. neu usw.

    VG
    Kerstin
     
  9. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Ah, Kerstin, ich sehe das gerade: Du hast Deine Mülleimer nicht unter der Spüle - was lagerst Du unter der Spüle? Oder hast Du dem Spülbecken eine Schrankhöhe gegönnt und darunter Auszüge?

    Das könnte - sofern machbar wegen Abwasseranschluss - bei meinem komischen 80-er Loch auch eine ganz nette Altermative sein... Müll in einen 40-er oder 60 grosszügig hoch dimensionierten Auszug. Und dafür unter der Spüle normale Auszüge... oder ignoriere ich da gerade Tatsachen?

    Viele Grüße
    neko
     
  10. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    *2daumenhoch* die werden also auch hübsch warm *notier*, falls ich mir beleuchtete Unterböden einbilden sollte.*crazy*

    Das ist das, was ich auch versuche, aber die spielt mir manchmal interessante Streiche, dagegen ist Raumkrümmung Kinderkram.

    Ich werde es mal mit Papier und Zahlen versuchen. Das klingt gut - und zwar anhand der realen Teile, nicht nur grob gepeilt, das habe ich nämlich schon und ich traue der Rechnung nicht. Mal abgesehen davon, dass diese Rechnung eh schon längst obsolet ist, seit das Forum hier mal einen Blick auf meine Küchenplanung geworfen hat.

    neko
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Neko,
    ich habe in dem 30er Unterschrank direkt unter der Arbeitsplatte Biomüll (kleinere Eimer) und Altpapier. Im Spülenschrank auf einem Zwischenbord vor der Spüle Putzmittel und unten drunter einen Auszug für Gelben Sack (groß) und Restmüll (klein)
    [​IMG]

    Ich habe diese Stauraumplanung für jede in Frage kommende Variante gemacht ;-)

    VG
    Kerstin
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Neko, noch ein Wort zu Deiner Aussage
    . Ich habe Deine Küchenplanung nicht vor Augen, aber wenn es eine Wohnküche werden soll, wäre mir die Optik schon sehr wichtig und ich würde zugunsten der Symmetrie durchaus Kompromisse machen. Ich habe bereits verschiedene Küchen gehabt und man gewöhnt sich an alle Ordnungssysteme. Nur nicht an eines (in meinem Fall):

    Wenn man Geschirrspüler und Müllauszug nicht gleichzeitig öffnen kann. Das kann einen wahnsinnig machen.

    In meiner neuen Küche habe ich das geändert und ansonsten nur sichergestellt, daß es zugunsten des Stauraums ein hoher Korpus wird (ich habe 10 cm Sockel + 78 cm Korpus + 5 cm Distanzleiste für die grifflose Front + 1,3 cm Arbeitsplatte = 94,3 cm Arbeitshöhe. Die Breite der Schränke habe ich wirklich nach der Symmetrie und Optik ausgewählt.

    VG Ulla
     
  13. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Kerstin,

    IC - Du hast da etwas mehr Mülleimer-Bedarf als ich. Ich brauche Plastik, Restmüll und wenn möglich Dosen. Glas und Papier sind im Windfang (und derzeit auch die Dosen) und Biomüll wandert in eine Plastikschüssel, damit er auch ja regelmässig geleert wird und nicht anfängt wegzulaufen. Ausserdem kann ich das Schüsselchen mit nehmen auf die Arbeitsflächen neben dem KS oder neben dem Herd.

    Nochmal zur Zwischenfrage: Über Deinem Backofen. Wie warm wird es da? Hast Du da nicht auch Schrank drüber? So vorgewärmte Teller im Fach direkt drüber gibt eine kostenlose Wärmeschublade :-[
    :danke:
    neko
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Über dem Backofen stehen meine Sammlungen leerer Gläser und Flaschen, die ich zum Einmachen etc. brauche. Und dann gibt es da noch 2 weitere Fächer.

    Ich habe ehrlich gesagt dort noch nie geprüft, wie warm es da wird. Mache ich mal, wenn er das nächste Mal läuft. Aber, die neuen Backöfen sind schon sehr gut isoliert. Die Glasfläche wird nur noch anfasswarm.

    Ulla, die Küche von Neko ist meiner nicht unähnlich, etwas weniger lang, dafür einen Hauch breiter. Auf jeden Fall keine Wohnküche.

    Und gerade wegen der Linienführung finde ich eben die oben zitierte Aufteilung mit der Möglichkeit einen 2rasterigen Auszug mit der Front der drüberliegenden Schublade zu einem 3rasterigem Auszug zu machen sehr gut. Auf diesem Bild sieht man das ganz gut:
    [​IMG]
    VG
    Kerstin
     
  15. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Hallo Ulla,

    Ja, erst Funktion, dann Optik, wenn beides geht Schick, wenn nicht, dann halt nicht.

    Das unterschreibe ich. Ist hier nämlich genau der Fall, deswegen kommt der nächste Müll unter der Spüle in einen Auszug und nicht mehr hinter eine Klappe. Dann kommt man nämlich nicht mehr an den hinteren Eimer dran.

    Uiii!!! Was hast Du da?

    Zur Frage Wohnküche oder Abeitsküche... naja, das ist so ein Zwischending... *nach_foto_kram* ... *eines_machen_geh*

    Ich würde gerne mit meiner Küche einen deutllich modernen Akzent zu diesem eher rustikalen, oberbayerisch-österreichischen Stil setzen.

    neko
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    ... ach ja, Neko zum Biomüll. Mein Schnippelplatz ist eben da neben der Spüle. Und da ist es eben sehr praktisch, dass der Biomüll in dem Auszug ist ... einfach ausziehen, direkt rein schnippeln oder Reste von der Arbeitsplatte reinwischen. Ich habe da so Müllbeutelchen drin, die kompostierbar sind. Und im Extremfall war der Biomüll schon mal bis zu einer Woche dort drin. Mich hat es nicht gestört. Riskant sind allerdings Zwiebelreste, die aber mit einer Ladung Kaffeetrester aus dem Vollautomat auch vom Geruch her neutralisiert werden können.
    [​IMG]

    Altglas sammel ich übrigens im Regal hinter meiner Tür. Schön beschränkter Platz, wenn der voll ist, ist der Gang zum Container fällig ;-)
    [​IMG]

    VG
    Kerstin
     
  17. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Dann werde ich sowas auch mal in Betracht ziehen: Porzelan etc, alles, dem Wärme nichts ausmacht... eher im Gegenteil, was leicht warm vielleicht nicht schlecht ist. Mein kleiner MiniMicrowellenbackofen wird übrigens auffalend warm nach oben. Da stellt sich dann echt die Frage ob der Backofen da noch ins Gewicht fällt. (30-40 Grad würde ich schätzen, hat ja auch nicht viel dran, wo man Isolierung verbauen könnte)

    @ulla: im Thread Meine kleine Problemküche im Planungsboard, da sind ein paar Bilder drin.

    Ja, definitiv nicht im klassischen Sinne. Aber sie ist offen und die Essecke gleich davor....

    Ich glaube, ich habs immer noch nicht ganz verstanden, den Vorschlag: nach aussen hin viele Schubladen vortäuschen und innen dann Auszüge haben, wie man es haben will indem man mehrere Klappen vor einen einzigen Auszug spannt?

    Vielleicht sollte ich über die spinnerte Idee mit den weissen Lackfronten nochmal nachdenken, zugunsten einer glatten, hellen Holzfront ohne Kasetten... Ja, ich habe den Lackthread gelesen und fand das Argument Oberfläche je glatter, desto weniger Haftung für Schmutzablagerungen einleuchtend. Darüber mache ich mir Gedanken, wenn ich weiss, was ich an Auszugs/Schubladenfläche benötige. Nicht jetzt.

    neko
     
  18. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Das mit dem reinwischen - da hab ich auch mal mit einem Biomüll-Loch in der Arbeitsplatte geliebäugelt (hab sowas mal bei einem TV-Koch gesehen und fand es praktisch). Wenn ich hier nicht 3 voneinander getrennte Arbeits-Flächen hätte, wäre Deine Variante auch ein echter Favorit hier (sofern unterzubringen ;-) )

    So ist das hier mit dem Glas auch angelegt: wenig Platz -> Zwang regelmässig entsorgen zu gehen. Ich kann mich ja immer so schlecht von hübschen Flaschen trennen, weil könnte man ja mal wieder brauchen für selbstgemachtes Öl, Likör, Met, Essig...

    neko
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Dem wäre ja Abhilfe zu schaffen ... ich hatte das ja schon mal auf 2 Flächen eingeschränkt ... wobei die Fläche vorm Fenster dann die ideale Schnippelfläche wäre.

    Ich plane ja eine neue Wohnung im Haus meines Vermieters, so wird meine Küche dann aussehen. Die Fläche Spüle bis Spüma bleibt, wird auch wegen Spülennähe Hauptschnippelplatz sein, wo also der Biomüll sein soll. Die andere Seite wird einen zusätzlichen 80er Unterschrank bekommen, den ich so haben möchte, dass ich endlich mal mehr als 1 m zusammenhängende Arbeitsfläche habe (z. B. zum Nudelmachen) ;-)

    VG
    Kerstin
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Höhe Auszüge/Schubladen

    Das sind die Flaschen, die bei mir über dem Backofen in dem Schrankfach stehen :-[:-[:-[

    VG
    Kerstin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wohin muss die Steckdose für einen hohen Backofen Tipps und Tricks Dienstag um 08:27 Uhr
Höhe Pendelleuchten über Küchentresen Küchen-Ambiente 16. Nov. 2016
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Miele XXL GSP - G 6775 SCVIXXL - Sockelhöhe Einbaugeräte 15. Okt. 2016
Höhenverstellbare Arbeitsplatte gesucht… Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Sep. 2016
DAH bei niedriger Deckenhöhe Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 24. Sep. 2016
Kombinierte Koch- und Spülinsel: welche Arbeitshöhe? Küchenmöbel 7. Sep. 2016
88cm Arbeitshöhe Küchenmöbel 7. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen