Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von philoSophie, 15. Feb. 2009.

  1. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern

    Hallo zusammen,

    kann es sein, dass Schüller aus der Next125-Serie die Cappuccino-Front rausgenommen hat? :( Das wäre schaaade. Der Terrabraun-Farbton ist ja doch eher grau als braun.

    Ich habe jetzt beim Surfen gesehen, dass es eine solche Farbe z.B. aber bei Häcker gibt. Kann mir jemand sagen, wie sich Häcker qualitativ und preislich im Vergleich zu next125 verhält?

    Danke!
     
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Ausser dass bei Häcker die Dichtlippe nicht vorhanden ist, und die dafür eine kratzfestere Innenbeschichtung haben, gibt es sonst keine großen nennenswerten Unterschiede.

    Doch.... !! :-) Häcker hat 78 cm Korpushöhe, und Next 125 nur 75 cm !!
     
  3. Flyboy

    Flyboy Spezialist

    Seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Pfullingen
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Hallo philoSophie.

    Schau Dir mal Zeyko Küchen an,da gibt es z.B. ein Champagnerton.
    Sehr gute Küchen.

    Gruß Paul
     
  4. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Kosten aber auch ein bischen teurer.( oder wie sagt der Westfale ) ;-)
     
  5. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?


    Ohlalaaa ... liege ich da mit Zeyko nicht gleich auf Bulthaup-Poggenpohl-SieMatic-Niveau?

    Sorry, da muss ich passen - es ist eine Küche für eine Mietwohnung :-[
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Feb. 2009
  6. andreneff

    andreneff Spezialist

    Seit:
    23. Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Wie wäre es dann mit der ALNO Sign Lackfront in Capuccino?
    Es ist auch möglich das Beiwerk in Capuccino lackieren zu lassen.
     
  7. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Häcker Activ 130 (neu: Activ/systemat) ist definitiv als alternative zu empfehlen. ist nicht umsonst auf Platz 3 in Deutschland :-)
     
  8. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Auf Platz 3 von was denn? ???

    bitte erleuchte mich *idee* ;-)
     
  9. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Buuuaaahh... HILFE ....

    ich kann zu Protokoll geben: Ich hab mich gerade definitiv gegen Cappuccino entschieden .... Der Küchenmensch hatte ein Häcker-Muster da .. *schauder* .. das sah nicht aus wie Cappuccino sondern wie "60er-Jahre Plattenbau Außenanstrich" :-X

    Und los geht's wieder auf die Suche nach der idealen Farbkombination .... *loslauf* ... Kommt jemand mit? ;-)
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Hallo sophie !! Natürlich ist er ein Mensch, und netter klingt unser Küchenberater, Küchenplaner, Küchencreateur etc. *stocksauer*

    Sagst du zu deinem(r) Friseur(in) auch Haarmensch oder Schnippeltante ???

    Ein bischen mehr Respekt bitte !! >:D
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    In Autoforen heissen die immer: "Unser Freundlicher"...
     
  12. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?


    Sorry, wenn das respektlos rüberkam, das ist weder gewollt noch bewusst so geschehen.
    Für mich persönlich hat die Bezeichnung allerdings keinerlei negative Konnotation, ich als Laie mache keinen Unterschied zwischen "Küchenmensch" und "Küchenplaner". Imho ist der Begriff neutral - ich würde "den netten Küchenmenschen" jedenfalls "dem doofen Küchenplaner" bevorzugen ebenso wie ich damit klarkomme, wenn mich jemand "Fotofuzzi" nennt ;-)

    Sei's drum, ich werde mich in Zukunft bemühen, den Berufsstand richtig zu benennen, damit sich die Zunft meines (übrigens ganz bezaubernd netten) KüchenPLANERS nicht angegriffen fühlt [​IMG]

    Liebe Grüße an die Front :-)
     
  13. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Sophie,

    bei Nobilia gibt es eine Front Xeno 660: Sand-Beige-Metallic (unter nobilia.de) und

    bei Poggenpohl (poggenpohl.de) gibt es

    - eine Front "Mineralbeige" (so ein Milchkaffee-Ton)

    - und eine Front "Cubonit" (Milchkaffee mit Glanzsprenkel).

    Die Farben bei Häcker in dieser Richtung: Für mich NO WAY.

    Viel Spaß noch, Ulla
     
  14. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    ihr habt früher die Plattenbauten in hochglanz lackiert??? ;D

    aber was hast du gedacht wie Cappuccino aussehen soll?

    dann ma viel Glück beim Farbensuchen *top*

    PS*bei uns @ work werden wir Küchenplaner immer Küchenfuzzis genannt* stört mich nicht, weiss ja von wems kommt, und ...mensch zu sein ist echt positiver als createur de cusine ;D;D
     
  15. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?


    ;D;D Keine Ahnung, ich hab a) noch nie in einem Plattenbau gelebt und b) war ich in den 60ern noch nichtmal in Planung ;-)

    Ich hatte mir "Cappuccino" allerdings in einem wärmeren, bräunlicheren Ton vorgestellt. Das, was der nette Küchenplaner als Musterkarte (nicht als komplette glänzende Küchenfront, sondern bloss so ein 10x15cm mattes beschichtetes Spanplättchen oder so) zeigte, sah jedenfalls ähnlich aus wie ein ungestrichener Häusersockel oder so - halt so ein helles "Schmutziggrau" - ich weiss nicht, wie ich das besser beschreiben soll.


    @Ulla: diese Metallicfronten habe ich gestern im Möbelhaus gesehen - gefällt mir überhaupt nicht, muss ich gestehen. Und Poggenpohl wird leider unser Budget bei weitem sprengen.

    Wir sind jetzt momentan in einer Phase, wo wir sagen, dass wir auf einen Cappuccinoton verzichten, und dafür einen Weisston und dazu einen mutigen Farbakzent wie z. B. rot, brombeer o.ä. setzen. Mal sehen, wie die nächste 3D-Planung aussieht, ich bin da recht vertrauensvoll meinem Créateur de Cuisine ( ;D danke Tino) gegenüber.


    So, nun geh ich wieder offline, das Hotel ist zu schön um die Zeit mit zuviel Surfen zu verbringen :-))

    LG
    philo
     
  16. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Geh mal zu "Küchenwerkraum" in der Ludwigstraße in München. Dort verkaufen sie eine Küche in Mokka- und Capucciotönen von Pronorm (ist auf dem Level von Häcker) zum Ausstellungspreis von 8.000,- Euro. Wunderschön und kreativ geplant, hätte mir auch gut gefallen, nur leider passte es bei uns nicht rein.

    Vorher anrufen, ob sie noch da ist (vor 4 Wochen habe ich sie noch gesehen).

    Gruß, Ulla
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Feb. 2009
  17. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Oder ein Mail mit Foto vorab zusenden lassen, das haben sie bei mir auch gemacht... Gruß, Ulla
     
  18. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Es soll ja durchaus auch im bezahlbaren Bereich Hersteller geben, die Fronten in in RAL Tönen lackieren, da sollte dann immer der passende Ton dabei sein...

    mir fällt zwar im eher mittleren bis unteren Preisbereich kein Hersteller ein, aber geben gibt´s den bestimmt schon... ansonsten Küchenhersteller xy und Fronten vom Autolackierer... und alles wird gut..

    mfg

    Racer
     
  19. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Hallo Ulla,

    danke für den Tipp. Mittlerweile sind wir allerdings schon fast komplett von den Cappuccino-Tönen weg, auch wenn ich am WE im Möbelhaus (waren nur zum Schauen da) einige schöne Küchen in der Farbe gesehen habe. Ich denke, die Küche wird klassisch weiss mit anderen Farbtupfern.
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen?

    Der Küchenwerkraum hat eine Homepage, auf der auch "Angebote" sind. Ulla, ist es vielleicht diese hier: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ?

    LG, Menorca
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ballerina-Küche Hochglanzfronten - Unterschied verschiedene Preisklassen Küchenmöbel 25. Okt. 2014
Ärger mit Hochglanzfronten Mängel und Lösungen 31. Okt. 2011
Desinfektionsmittel und Hochglanzfronten? Reinigung 23. Aug. 2009
Empfindlichkeit von Hochglanzfronten Küchen-Ambiente 13. Jan. 2009

Diese Seite empfehlen