Hochgebauter Geschirrspüler in Ikea-Küche

Beiträge
20
Hallo liebe Community, habe die selbe Frage auch schon in einem Ikea -Forum gestellt, aber vielleicht weiß ja hier jemand Rat:

Ich bin seit Wochen dabei, unsere neue Ikea-Küche zu planen.
Mich begeistern hochgebaute Geschirrspüler, da sie den Rücken doch stark entlasten.
Der Spüler ist bereits gekauft, aber noch beim Händler, demnächst wollen wir dann bei Ikea Breslau die Küche holen (ist dort wesentlich günstiger)
Die Spülmaschine ist eine teilintegrierte Siemens mit Standardmaßen. Hier die Maßzeichnung:
'
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
'
Mein Plan war bis jetzt, sie einfach auf einen 40 hohen Unterschrank zu stellen (Wird als Oberschrank für den Kühlschrank verkauft, im Planer aber auch als Unterschrank verwendbar)

Die Spülmaschine bildet den rechten Abschluss der Küchenzeile. Wenn das Projekt geglückt ist werde ich auch gerne hier darüber berichten und Bilder einstellen.

Meine Fragen jetzt:

1. Tragkraft des Unterschranks:
Wie viel hällt der Schrank aus? Ich hatte vor noch Ein Reststück einer 40er Arbeitsplatte zwischen zu legen, zum einen wegen der Höhe, zum Anderen um das Gewicht nicht auf der Schrankoberseite, sondern auf den Seitenwänden zu haben. Ist es dann empfehlenswert, den Schrank auf 4 Füße zu stellen, anstatt vorne Füße und hinten Montageleiste? Hat der Schrank auch noch genügend Stabilität, wenn ich in den Seitenwänden hinten jeweils ein ca. 5*5cm großes Loch ausschneide um ein Abflussrohr durchzuführen und aus dem selben Grund die Rückwand weglasse? Evtl würde ich dann noch zusätzliche Winkel in den Schrank schrauben.

2. Befestigung:
Normalerweise wird ein Geschirrspüler ja vorne seitlich mit Schrauben fixiert. auf der Rechten Seite, also zur Wand hin dachte ich daran, einfach ein Vierkantholz an die Wand zu schrauben, daran den Spüler und vorne natürlich eine Blende dran. auf der linken Seite ist das aber nicht so einfach. Dort schließt ein normalhoher Spülenunterschrank an. Da kann ich allerhöchstens die untere Befestigungsschraube verwenden, neben der oberen ist dann ja nur die Deckseite und die Trägt ja nichts. Oben auf den Spüler soll nur noch eine Arbeitsplatte drauf. Die soll zusätzlich hinten und rechts auf Metallwinkeln aufliegen. Macht es Sinn, den Spüler noch hinten/oben irgendwie gegen kippen zu sichern? Mein Horrorszenario wäre, dass sich der Junior an die offene Tür dranhängt und der Spüler auf ihn drauf kippt. Kann man an Geschirrspülern irgendwo hinten eine Befestigung anbringen? z.B. mit Lochband, Winkeln oder so Stoffbändern ähnlich wie bei einem Bücherregal?

3. Verblendung:
An den Spüler würde ich eine 60*60 Front anbringen. Das geht ganz regulär ohne Tricks. Dadurch dass ich sowieso noch 4cm Arbeitsplatte darunter hab, komme ich dann auf eine Sockelhöhe von 20 cm. Die würde ich überbrücken, indem ich an den darunterliegenden Schrank einfach eine höhere Tür befestige. Hat jemand erfahrung, wie viel Spaltmaß dann darüber nötig ist, damit die Unterkante der GSP-Tür nicht beim Öffnen hängen bleibt? die 3mm Standard von Ikea reichen ja wahrscheinlich nicht. Oder gibt es da sonst irgendeine Lösung?

4. Füllstück:
rechts zur Wand hin brauche ich ja ein Füllstück. Dass ich das aus einer Deckseite schneiden muss ist mir bewusst. nur wie befestige ich das? Ich will ja von vorne keine Schrauben sichtbar haben. Gibt es da irgendwelche Klipse die man anschraubt und dann das Brett einfach draufsteckt? Oder vielleicht kleben an das bereits genannte Vierkantholz?

So, das waren jetzt viele viele Fragen, bestimmt wurden die auch schon irgendwo gestellt. Vieles habe ich auch schon hier im Forum an nützlichem erfahren, ich will vor allem sicher gehen, dass ich nicht irgendwas total übersehen hab. nur mit Informationen aus dem Internet zu planen ist eben doch ein bisschen riskant.
Vielen Dank schonmal jedem, der mein Anliegen bis hierhin durchgelesen hat, ist ziemlich viel Text geworden

Liebe Grüße

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.751
Wohnort
Lindhorst
Hallo Christian,

evtl. solltest du mal einen Grundriss der Küchenplanung einstellen. Normalerweise benötigst du keinen Abfluss in Geschirrspülernähe. Der wird im Spülschrank angeschlossen - es sei denn er steht 400cm davon entfernt.

Ich hatte vor noch Ein Reststück einer 40er Arbeitsplatte zwischen zu legen, zum einen wegen der Höhe, zum Anderen um das Gewicht nicht auf der Schrankoberseite, sondern auf den Seitenwänden zu haben.
Sehr gute Idee. Die Gedanken sollte sich so mancher Entwickler von Küchenmöbeln mal machen.

Ein hochgebauter GSA steht immer in Wangen. Er hat also ein Planungsmaß von 60cm (Unterschrank ) + 2x Wangenstärke (rechts und links).
Damit ist auch eine problemlose Befestigung möglich.

Trotzdem sollte sich der Kurze niemals an den GSA hängen oder ihn bei geöffneter Tür besteigen. Das wird einen Totalschaden am Gerät zur Folge haben.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Sieh dir mal die Bilder von Ceara an ..
Neue Küche in 70er Jahre Bungalow

Sie hat gerade erst eine GSP mit Ikea erhöht eingebaut. Evtl. für weitere Fragen dann Ceara mal per PN anschreiben ... idealerweise Fragen und Antworten mit Bildern dann auch hier posten, damit möglichst viele etwas davon haben.
 
Beiträge
20
Danke für die schnellen Antworten. Ich hatte eigentlich gehofft, auf Wangen verzichten zu können, da diese ja nicht von den Fronten überdeckt werden. Deshalb eben mein Gedanke, die GSP seitlich an einem verblendeten Balken anzuschrauben, welcher fest an der Wand sitzt. wäre aber wie gesagt nur auf einer Seite. Zur Not muss ich dann eben noch einen Hochschrankkorpus kaufen und die Seitenwände zweckentfremden.

Oder alternativ: Reichen als Wangen auch Deckseiten? die sind nur 13mm stark (Korpus 18mm). Dann würde es nämlich besser aussehen, weil die breiter sind und dann bündig mit den Fronten abschließen könnten.

Dass der Spüler kaputt geht, wenn man an der Tür hochklettert ist schon klar, aber er sollte dabei eben nicht rauskippen, das wäre um Klassen schlimmer, eine Spülmaschine kann man ersetzen...

Das Abflussrohr hat folgenden Hintergrund: Die Installation kommt aufputz aus der Seitenwand. Das Rohr muss also horizontal hinter (oder durch) dem Schrank zur daneben liegenden Spüle. Mit den Wasserleitungen ist das kein Problem, die sind genau auf der Höhe, dass sie hinter dem Sockel der GSP verlaufen, das Abwasserrohr ist aber natürlich dicker und weiter unten, muss also durch den Unterschrank .
 
Zuletzt bearbeitet:

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Kannst du mal bitte den Geschirrspüler direkt auf die Beschreibung verlinken? Dein Bild Link will irgendwie nicht.
Deckseiten sind besser als garnichts, ideal wäre der Geschirrspüler zwischen zwei Hochschränken aufgehoben.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Es ist nicht der Sinn der Front die seitlichen Wangen/Deckseiten mit abzudecken. Das geht halt gar nicht, weil GSP 60 cm breit und Front 60 cm breit.

Hier nochmal das Bild von Ceara
full?d=1442171320


In deiner Konstellation sind immer Wangen nötig.

Die Front vom Auszug unter der GSP sollte übrigens leicht abgeschrägt sein. Sieht man hier andeutungsweise in der Schemazeichnung:

Aus dem
55815d1296247289-kuechenplanung-suche-rat-hochgestellter-gsp.jpg
 
Beiträge
20
Danke für die Links, hab mal den Thread überflogen von Ceara.

Ja, wahrscheinlich brauche ich Wangen. Dass ich die Seite zur Arbeitsplatte hin abdecken muss war mir schon klar, aber bis jetzt hatte ich vor, das mit einer Deckseite zu machen, die erst über der Arbeitsplatte ansetzt und nicht schon unten.
Wie gesagt, ich wollte damit den Spalt vermeiden zwischen den Fronten...

Ihr habt mich aber auf ganz neue Gedanken gebracht:
links werde ich eine Deckseite als Wange nehmen, die geht dann zwar von oben bis unten durch, aber da die Deckseite breiter ist als der Korpus, kann ich sie vorne mit den Fronten bündig abschließen lassen, dann siehts nicht mehr so doof aus.
Auf der Rechten Seite werde ich auch eine Wange machen, allerding aus einem billigeren Material, irgend eine Baumarktplatte vom Zuschnitt und nach vorne dann eine Zugeschnittene Deckseite als Passstück zur Wand hin vorblenden.
Vor dem Einbau der GSP kann ich den so entstehenden Kasten ja noch an mehreren Punkten an der Wand fixieren.

Wegen der abgeschrägten Front:
Sieht das nicht doof aus? ist ja dann eine blanke Spanplatte an der Kante, zumal da dann ja der Feuchtigkeitsschutz fehlt. Kann ich auch einfach ein paar mm mehr Spalt lassen? Oder gibt es irgendwo Umleimer zu kaufen, damit ich die abgeschrägte Kante kaschieren kann?

Hier der Link zu einem Geschirrspüler mit den selben Abmessungen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Ceara

Mitglied
Beiträge
166
Also wir haben auch die Deckseiten genommen, aber durchgängig.

Der untere Schrank ist ein 60cm hoher Unterschrank
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. Die Seitenwände sind auf ca 28cm gekürzt. Die Metalldinger oben haben wir weggelassen und direkt auf dem Schrank eine Spanplatte verschraubt. So ist das Gewicht auch auf den Seitenwänden.

Der Schrank ist dann an der Wand angeschraubt mit den beiliegenden Winkeln. Darauf steht der GSP.

Dann haben wir unten eine hohe Schublade eingebaut mit 40cm Front davor. Aktuell ist die Front nicht abgeschrägt. Ich finde es fällt nicht so sehr auf, dass der Spalt etwas größer ist. Muss ich mir aber nochmal angucken wenn die Schubladen daneben eingebaut sind.

Ggf machen wir das dann noch und stellen die Schublade etwas nach oben. Bei unserer Front (Veddinge) sollte das Abschrägen kein Problem sein. Die lässt sich gut bearbeiten und die Kanten kann man dann lackieren. Bisher habe ich aber nur gekürzt und die Kanten etwas abgerundet und dann überlackiert. Alternative ist dann die untere Schubladenreihe allgemein etwas nach unten stellen, sodass der gesamte untere Spalt einheitlich etwas größer ist. Das guck ich dann mal.

Der Schrank oben drauf ist auch an der Wand festgeschraubt und hängt auch ohne GSP, sodass man den Spüler mal austauschen kann. Die Deckseiten sind mit Schrauben am oberen und unteren Schrank festgemacht.

Oberkante ist bei unserem GSP bei ca 111cm.

Der GSP hat auch eine 60er Front.

Befestigt ist der GSP noch nach Michaels Methode: (Hochgebauter ) Geschirrspüler optimale Befestigung der BSH
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Ich würde in keinem Fall rechts und links der GSP andere Einfassungen wählen. Cearas Bauplan hört sich sehr passend an und da solltest du dir ein Beispiel dran nehmen.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Würde die Veddinge Deckseiten auch nicht stückeln, so teuer sind sie nun auch nicht und der Aufwand alles passend zu sägen und Platten in gleicher Dicke zu organisieren wäre mir zu groß

Ggf. noch so einen Tropfschutz unterhalb der GSP Tür montieren. Hat das Teil einen speziellen Namen?
 

Anhänge

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Ist wohl am ehesten eine Sockelverblendung.

So wie ich das verstanden habe kommt rechts neben dem Geschirrspüler dann nach xy cm eine Wand. Was man da natürlich auch machen könnte wäre eine Hochschrankseitenwand zu nehmen (so als würde daneben noch ein Schrank kommen) mit allem Verschrauben was da so rumsteht und dann ein Wandpassstück(müsste man bei Ikea wohl aus einer Deckseite machen, hat kg92 ja schon so angedacht) nehmen das man eventuell mit Scharnieren befestigen kann dann hätte man noch eine verdeckte Abstellfläche für einen Besen o.ä.
@kindgottes92 welche Front hast du dir denn Ausgesucht und wie hoch soll der "Schrank" eigentlich werden
 
Beiträge
20
Welches Teil? Der Geschirrspüler? Den Weiß ich leider nicht auswendig und im Moment hab ich nur eine Quittung mit einer Rechnungsnummer drauf, die eigentliche Rechnung bekomme ich bei der Abholung. Ich glaube es ist ein SN55... aber bin nicht ganz sicher. So weit ich das aber überblicke haben die BSH -Geschirrspüler alle die selben Einbaumaße, sofern sie keine Großraumgeräte o.ä. sind.
Bei dem Stückeln geht es mir nicht um den Preis, sondern darum, dass die sichtbare Blende zwischen GSP und Wand aus einem Stück besteht und nicht erst die Wange und dann das Füllstück. Deshalb ein beliebiges Brett als Wange, welches vorne mit dem Korpus bündig ist und dann im rechten Winkel davor das Passstück, bündig mit den Fronten und durchgehend vom GSP zur Seitenwand.
Front soll übrigens Edserum werden, also dunkelbraun in Holzoptik.
 
Beiträge
20
Achso, der Schrank wird dann nicht höher. Über den GSP kommt eine Arbeitsplatte, darauf dann wahrscheinlich die Mikrowelle (ganz gewöhnliches Standgerät) und mit Abstand darüber ein normaler Hängeschrank.
Insgesamt also ca. 1,5m
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Natürlich nicht die Front, aber ernst war das schon gemeint. Wenn euch so eine Optik nicht zusagt ist das natürlich keine Alternative ;-)
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Welche Vollholzplatte soll das denn zu einer Holznachbildungsfront werden? Das passt doch nicht,oder?
 
Beiträge
20
Doch, ich kanns mir vorstellen, wird wahrscheinlich Buche, aber ich werds nochmal nebeneinander halten, bevor ichs endgültig kaufe. Bei zwei ähnlichen Farben würde ich auch sagen, das passt nicht, aber die Edserum Fronten sind so dunkel, dass der Kontrast eigentlich dann passen sollte.
 
Beiträge
20
Hab hier grad mal was gerendert, dass man es sich besser vorstellen kann, fehlen natürlich die Wandschränke, der Ofen und einiges mehr, aber die Größenverhältnisse stimmen. Rechts oben der teilintegrierte Geschirrspüler. Aus dem Bild sollte auch ersichtlich sein, warum ich bei der rechten Wange eine einfache Sperrholzplatte o.ä. nehmen will. Man sieht sie eh nicht, weil vorne quer ein Passstück davor kommt.
 

Anhänge

Oben