1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von fibii, 2. Juni 2011.

  1. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart

    Liebe Kücheneinrichtungsprofis,

    auf der Suche nach Informationen bin ich auf dieses tolle Forum gestoßen :-)
    Mein Mann und ich bauen derzeit ein Reihenmittelhaus mit einer (leider) relativ kleinen Küche. Wir kochen und backen beide sehr gerne, deshalb ist es uns wichtig, das maximale aus einer Miniküche herauszuholen.

    Ich hoffe, dass alle erforderlichen Unterlagen so in Ordnung sind
    a) Grundriss EG
    b) vermaßter Grundriss Küche
    c) KüchenplanM
    d) KüchenplanP
    e + f) mit Alnoplaner erstellte Küche

    Aktueller Stand: mittlerweile waren wir bei 3 Küchstudios/ -beraterinnen und -berater
    1. Marquardt Küchenstudio
    2. Plana Küchenland
    3. Schmidt Küchen

    Vorab: wir sind schon mit einer eher konkreten Vorstellung in die Küchenstudios gegangen und haben die ein oder andere Vorgabe gemacht.
    Preisvorstellung: 15.000 - 17.000

    Zu 1. Marquardt (siehe KüchenplanM)
    Sehr netter Empfang, gute Beratung, super Preise für die Elektrogeräte, bisher ausgesuchte Küche wohl nicht die beste Qualität (Nobilia Pura).
    Beratung Dunstesse zu einer 90er Haube bei 90er Kochfeld
    Preis: 16.186 inkl. Einbau
    Angebot in kurzform ausgedruckt mitbekommen

    Enthaltene Geräte:
    NEFF TT 4597 X = T 4497 N ohne Rahmen, Induktionsfeld mit Twinpad, 2 Flexinduktionsflächen plus mittig großer Kochkreis, 90 cm, flächenbündig einbaubar
    AEG Pro Kombi MultiDampfgarer Competence BS9304001M
    Wärmeschublade 29 cm: AEG KD92903E
    Liebherr IKB 3660 Premium Plus Biofresh
    Gutmann Wandhaube campo 05, 90 cm
    Geschirrspüler: Neff GV 762
    Arbeitsplatte: Quarzstein beige
    Küchenmöbelfarbe: Magnolie matt
    Beschichtung: Lack
    Arbeitsplattenhöhe: 88 cm, Schrankhöhe 72er oder 74er


    Zu 2. Plana Küchenland (siehe KüchenplanP)
    Sehr netter Empfang, absolut gute Beratung
    Ausgesuchte Küche: Grifflose Küche Y-Line von Pronorm
    Beratung Dunstesse: 100er Haube zu 90er Kochfeld
    Preis: 26.400 inkl. Einbau
    Angebot NICHT mitbekommen, weil noch kleine Änderungen

    Enthalten sind:
    Siemens Studio Line EH901SZ11E Induktionsfeld mit Slider, 2 Flexinduktionsflächen plus mittig großer Kochkreis, 90 cm, flächenbündig einbaubar
    AEG Pro Kombi MultiDampfgarer Competence BS9304001M
    Wärmeschublade 29 cm: AEG KD92903E
    AEG SKZ71800F0 - nach Angaben der Beraterin lässt AEG von
    Liebherr fertigen - Stimmt das?

    Gutmann Wandhaube Luminar 595 W 100 cm
    Geschirrspüler: Siemens mit Flexscharnier, flexibler Besteckschublade (Modell weiß ich leider nicht)
    Arbeitsplatte: Laminierte Schichtplatte (Sandstein Nachbildung)
    Küchenmöbelfarbe: Magnolie matt
    Beschichtung: Melaninharz
    Arbeitsplattenhöhe: 88 cm, Schrankhöhe 78er ?


    Zu 3. Schmidt Küchen
    Leider waren wir hier nicht ganz so zufrieden. Wir haben unsere Vorstellungen mitgeteilt, Verkäufer hat auf teure Geräte "gepocht" weil qualitativ besser und für Auto würde man auch mehr ausgeben, obwohl er unsere Preisvorstellung kannte.
    Aber gut, wir haben ihn machen lassen und er hat uns dann bei einem weiteren Termin 3 Küchen präsentiert.
    1. Küche nach "unseren" Wünschen, mit Miele Multigarer und zweitem Backofen anstelle einer Wärmeschublade (!!!), Lack magnolie matt, Dunstesse von berbel (sei seiner Meinung nach besser als Gutmann), Arbeitsplatte aus Quarzstein= sehr hochpreisig 27.500 €

    2. Küche einwenig abgespeckt ohne Miele Dampfgarer und zweiten Backofen, Melanienharz Beschichtung magnolie matt, Arbeitsplatte aus Quarzstein= mittleres Preissegment 21.000 €

    3. Küche noch mehr abgespeckt mit Siemensgeräten, Neff sei nicht gut, Dunstesse auch von Siemens, Standardgriffe, Melaninharz magnolie matt, Arbeitsplatte Quarzstein= 17.500 €

    Bei allen Schmidt Küchen wurde die "neue" Höhe mit 78cm.
    So, nun ist guter Rat teuer.
    Auf der einen Seite fanden wir die Beratung bei Küchen Marquardt sehr gut und die Gerätepreise sind ziemlich unschlagbar, ABER die Küchenschränke scheinen nicht so der Knaller zu sein.
    Lösung: mit Berater sprechen ob es noch höherwertigere Hersteller im Angebot gibt
    Ansonsten fanden wir den Preis ziemlich gut.

    Im Plana Studio wurden wir auch sehr gut beraten, allerdings kostet die Küche satte 10.000 € mehr als eigentlich gewollt und eine Steinplatte beinhaltet das Angebot ebenfalls nicht. Die Preise für die Geräte sind hier auch eher nicht so gut. Sind die Schränke wirklich so viel besser?

    Das Angebot von Schmidt Küchen kommt eher nicht in Frage...

    Wir hoffen, dass Ihr uns vielleicht den ein oder anderen Tipp geben könnt bzw. vielleicht auch mal die Planung anschaut ob die so gut geplant ist und ob wir so das optimale herausgeholt haben.
    Gestern Abend habe ich versucht die Küche im Alnoplaner zu erstellen und muss sagen, dass das gar nicht so leicht war-Hut ab vor all denjenigen die dieses Ding 1a bedienen können *2daumenhoch*
    Ich glaube bei Höhe und Raster liege ich ziemlich daneben. Ich habe nachher in dem Modus F4 die Schränke so angepasst wie sie die Küchenplaner (aus meiner Erinnerung heraus) eingplant haben.
    Hoffentlich passt die Planung zumindest so, dass Ihr etwas damit anfangen könnt

    Ich freue mich auf Eure Vorschläge und Anregungen und Diskussionen und sage schon mal ganz herzlichen Dank dafür

    Ganz ganz liebe und hoffnungsvolle Grüße *kiss*
    fibii

    Checkliste zur Küchenplanung von fibii

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : fibii: 1,57 Herr fibii: 1,81
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 125
    Fensterhöhe (in cm) : bis zum Sturz
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
    Spülenform: : Eckspüle
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Tisch im Essbereich 160 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kein Essplatz in der Küche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 88
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche und Menüs
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : zu zweit und mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : nicht genügend Auszüge
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Fibii

    Willkommen im Küchenforum ;D

    Wenn Du zu den Geräten etwas hören möchtest, dann verlinke diese auf die Herstellerseiten.

    Deine Küchenplanung finde ich verbesserungswürdig: es fehlt der Hauptarbeitsplatz zwischen Spüle und Herd; ausserdem kommt an eine Eckspüle immer nur eine Person ran - funktioniert also ganz schlecht, wenn Du zu mehreren kochen möchtest.

    Zugleich musst Du bei jeder Eckspülenkonstruktion darauf achten, ob Du Müll und GSP zugleich öffnen kannst ;-)
     
  3. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Vanessa,

    in erster Linie geht es mir um die grundsätzliche Planung,die Geräte würde ich noch verlinken, aber wichtiger wäre mir die Platzierung der Schränke.

    Ich dachte, der Hauptarbeitsplatz wäre vor dem Fenster und wenn Gäste da sind, dann könnten zwei an der "Theke" stehen, die eine Arbeitshöhe von 88 cm hat.

    Mein Problem ist, ich glaube die Küche könnte effektiver geplant sein, ich weiß aber nicht WIE :'(
    Wir sind was die Planung angeht noch relativ flexibel bis auf die schräge Wand (siehe Küchengrundriss), selbst die Wasseranschlüsse könnten wir in den nächsten 3-4 Wochen noch verlegen.
    Wichtig wäre mir, so viel Stauraum wie möglich, eine leise Haube und ein leise Spülmaschine und ein Kochfeld an dem ich mich austoben kann *2daumenhoch*
    Gerätemäßig sind wir auch nicht wirklich festgelegt.
    Links im Eck (neben dem Fenster) habe ich einen Lemont geplant, muss aber nicht, Platz wäre aber gut. Eckspüle haben wir gewählt, damit wir mehr Arbeitsfläche vor dem Fenster haben.
    Ich bin aber für jeden Verbesserungshinweis echt dankbar.
    Am liebsten wäre mir eine Grifflose Küche. Grund: alles ist offen und die Küche sollte eher sehr "ruhig" gestaltet sein - deshalb auch magnolie mit beigefarbener Arbeitsplatte.

    Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung...
    ;D

    Grüßle
    julia
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Julia,
    ich sehe es vom Grundsätzlichen wie Vanessa ... zu wenig Platz zwischen Kochfeld und Spüle.

    Dein Gedanke, Arbeitsplatz vorm Fenster zu haben ist allerdings auch richtig. Und das alles neben anderem will man immer unter einen Hut bekommen :cool:

    Zunächst eine grundsätzliche Bitte. Zu jedem Alnoplan bitte auch den Grundriss aus der Alnoplanung. Man kann Abstände, Schrankbreiten etc. viel besser erkennen (Alnogrundriss: Im Planungsmodus Grundriss so gross wie möglich in den Mittelpunkt setzen und dann STRG+ALT+S, dann kann man den Grundriss speichern).

    Übersichtlicher ist es dann auch, jede Planung in einem eigenen Beitrag innerhalb des Threads zu beschreiben. So fällt es relativ schwer, die einzelnen Bilder zuzuordnen. Aber, das wird im Laufe dieses Threads ;-)

    ----------
    Ich hätte allerdings noch ein paar Fragen:

    Arbeitshöhe - du mit deinen 157 cm, da kann ich mir 88 cm durchaus als passende Arbeitshöhe vorstellen (probiert?). Aber dein Mann mit 181 cm dürfte da doch Probleme haben. Wie teilt ihr euch die Küchenarbeit? Wer macht was? Hat dein Mann schon mal die für ihn beste Arbeitshöhe ermittelt?
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Heißgeräte:
    Wenn ich es richtig verstanden habe, habt ihr euch auf den Kombigarer von AEG eingeschossen und wollt zusätzlich eine Wärmeschublade (welche Höhe?). Mehr aber nicht ... oder?

    Kühlgeräte:
    Kühlschrank bis 175 cm Höhe ... wirklich nur Kühlschrank oder sind da dann 2 oder 3 TK-Schubladen unten vorgesehen? Wenn nur Kühlschrank, soll der wirklich 175 cm hoch sein oder eher nur 122 cm? Wo steht dann der TK?

    DAH:
    Berbel ist schon wirklich eine sehr gute DAH-Marke und ich denke, es geht schon aufgrund der unterschiedlichen Technik ins Philosophische, wenn man da sagen will, Berbel oder Gutmann ist besser.

    Wasseranschluß:
    Wie flexibel ist der Wasseranschluß denn noch? In der Checkliste steht fix, im Text bist du da variabler.

    So, das war es erstmal für heute Nacht :cool::cool:

    EDIT:
    @Profis - ich habe noch nie gehört, dass AEG die Kühlschränke bei Liebherr fertigen läßt. Ist da was dran?
     
  5. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Wunderschönen guten Morgen,

    Ihr ward ja schon fleißig...

    Dann möchte ich mal die Fragen beantworten.
    Nach dem Messen haben sich bei meinem Mann folgende Werte ermittelt:
    - Hüfte ca. 98/99 cm
    - abgewinkelte Ellenbogen minus 15 cm = 97/98 cm.
    Im Prinzip macht bei uns jeder alles. Er schnippelt meist, ich koche, kann aber auch mal sein das schnipple und mein Mann bäckt oder Desserts macht.
    Unsere jetzige Arbeitshöhe ist auf 88 cm, war bislang ok, aber wenn ich mir die unterschiedlichen Werte so anschaue, wollte mein Mann mir wohl eher einen Gefallen machen.

    Heißgeräte:
    Richtig eingeschossen kann man nicht sagen, wir finden den ganz gut, wenn man sich mal das Preisleistungsverhältnis anschaut.
    Mein Mann bäckt das Brot selbst und das wird auch sehr gut in diesem Dampfgarer- zumindest haben wir das bei einer Vorführung so gesehen.
    Optimaler wäre sicherlicher der Miele xl Dampfgarer plus einen zweiten Backofen, aber das lässt das Budget und der Platz eher nicht zu.
    Wärmeschublade haben wir ausgesucht, weil wir zum einen am liebsten von warmen Tellern essen und zum anderen sous vide damit kochen möchten... Die Höhe der Wärmeschublade ist 29 cm.
    Aufgrund des Platzes wäre ein zweiter Backofen wohl eher vermessen. Oder?

    Kühlgeräte:
    Der Kühlschrank sollte so groß wie möglich sein und Null Grad Zone haben. Wir haben ein Einbaugerät von Liebherr gefunden, der ein Nieschenmaß von 178 cm erfordert. TK wird im Keller stehen und ist da eigentlich auch ok.

    Wasseranschluß:
    Letzte Woche haben wir mit dem Handwerker besprochen wie der Wasseranschluss verlaufen soll, gemacht ist aber noch nichts. Im Moment sitzt er 60/80 cm von der rechten Wand weg, könnte aber noch verlegt bzw. verlängert werden. Aufgrund des Platzes haben wir eine Eckspüle vorgesehen, obwohl ich die nicht wirklich hübsch finde... Vielleicht habt Ihr ja noch einen anderen Vorschlag???

    Den Grundriss der im Alnoplaner geplanten Küche stelle ich gleich mal noch ein.
    Sorry, habe ich irgendwie vergessen...

    Grüßle
    Julia
     

    Anhänge:

  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Ich finde diese Küche nicht einfach - es fehlen Stellwände und die schräge Wand ist ein gestalterischer Albtraum ...

    Die Insel habe ich im 6er-Raster auf ca 100cm gebaut - der Rest ist auf 5er-Raster /88cm.

    Ob ihr den Platz habt die Insel doppelt zu führen bzw. auf der Essenseite könnte man auch nur 40cm tiefe Schränke für Geschirr verbauen.
     

    Anhänge:

  7. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo in die Runde,

    ich habe jetzt auch noch einmal rumgeplant.
    Bemängelt wurde ja zurecht der zu geringe Arbeitsplatz zwischen Kochfeld und Spüle.
    Ich habe die Eckspüle ersetzt durch einen 45er Spülenschrank mit zwei Auszügen (einer davon für Mülltrennungssystem) - rechts neben dem Fenster, das Eck habe ich leer gelassen.
    Danach kommt dann die Vollintegrierte Spülmaschine und noch einmal ein 60er SChrank mit einem Auszug und zwei Innenauszügen, Ecke ist wieder leer.
    Dann folgt ein Ausatzschrank mit Glasrollo und ein Hochschrank für Komigarer und Wärmeschublade (29cm).

    Herdseite
    50er Schrank mit 3 Auszügen, 90er mit 3 Auszügen, 45er mit 3 Auszügen und Hochschrank für Kühlschrank (Nischenmaß 178cm).

    Hängeschränke von links nach rechts
    90er Hängeschrank mit Fneutür (52cm hoch) und obendrüber auch einen 90er Hängeschrank mit Klapptür (39cm hoch) für Waffeleisen etc.
    Dann kommt die Esse mit 100cm und dann 40er Hängeschrank mit Fneutür (52cm hoch) und obendrüber auch einen 40er Hängeschrank mit Klapptür (39cm hoch) für Dinge die man nur selten braucht etc.

    Am Versorgungschacht habe ich 3 Schränke mit jeweils 3 Auszügen eingesetzt (50cm-40cm-50cm)-die Auteilung hat sich in unserer bisherigen Küche als gut erwiesen.
    Vor diese "Theke" habe ich Oberschränke (34,5 cm tief und 38 cm hoch) als Sitzbank positioniert mit den Maßen 60cm-50cm-60cm, als Sitzfläche eine Arbeitsplatte.
    Rechts daneben dann auch wieder die Oberschränke in den Maßen 60cm-60cm, als Sitzfläche wieder Arbeitsplatte...
    Dann Tisch und zwei Raumtrenner (mit Glasvitrinentüren) mit je 100cm breit, tief 34,5cm und 86cm hoch.
    Aber das war jetzt nur mal um zu sehen reicht der Platz auch so wie dedacht :-)
    und muss natürlich auch nicht im Budget sein.

    Ich stell dann auch mal den Grundriss ein und die ein oder andere Ansicht.

    So, nun wäre Eure Meinung super *rose*

    Grüßle aus dem etwas wärmeren Stuttgart
    julia
     

    Anhänge:

  8. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Vanessa,

    vielen Dank für Deinen Vorschlag.*kiss*
    Finde ihn bis auf ein paar Kleinigkeiten ganz gut. Ja, die schräge Wand ist suboptimal und sicherlich nicht schön zu beplanen, aber bei den vielen kreativen Köpfen hier, glaube ich wir finden eine Lösung ;D

    Ich habe mal noch Hängeschränke neben der DAH angebracht, wobei ich nicht genau weiß ob das so funktioniert. Rein optisch fände ich es so gut.

    Die Schränke zur Verlängerung der "Theke" habe ich etwas gekürzt auf 39cm Tiefe und mit Glastüren bestückt.

    Das Kochfeld und die Esse habe ich mal auf 80 cm reduziert, den Unterschrank auf 90cm und wieder mit nur 2 Auszügen und 1 Schublade.

    Was sagst Du dazu?

    Grüßle
    Julia
     

    Anhänge:

  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Die Insel würde ich unbedingt mit möglichst BREITEN Unterschränken bestücken - ihr habt nicht soviel Stauraum und in breiten Unterschränken kann man sehr viel besser und mehr verstauen, weil man besser ineinander Schachteln kann.

    Ich mag die Hänger links und rechts von einer Haube nicht - dann kommt die teure Haube nicht zur Geltung und die Wand wirkt so überladen. Die Schränke zum Essen sind so prima - gibt schön Stauraum und für Deinen Mann eine schön hohe Schnibbelinsel ;D

    So kommt man jedenfalls zu zweit sowohl an Spüle als auch an den Herd. Die Arbeitsplatte an der schiefen Wand kann man gut als Abstellfläche nutzten - drunter könnte auch noch Stauraum sein (reduzierte Tiefe) jenachdem wie es Dir besser gefällt *top*
     
  10. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Mal eine ganz andere Variante:

    Kochecke links neben dem Fenster mit einem 60er Kochfeld das etwas vorgezogen ist und einer 90er DAH (kleinere gibt es ja keine von Gutmann).
    Unter das Kochfeld habe ich einen 60er Auszugsschrank geplant und von der schrägen Wand würde ich bis zur Arbeitsplatte am Kochfeld eine verkürzte Arbeitsplatte anschließen.

    Die Seite mit den Hochschränken ist so gesneuet, das zuerst der Kühlschrank, dann ein Hochschrank für zwei Backöfen und dann ein Schrank mit hochgestellter Spülmaschine + Unterschrank (Hab keinen Hochschrank gefunden der beides beinhaltet und auf die gleiche Höhe kommt wie die beiden anderen Hochschränke :(

    Platz haben wir so ziemlich viel gewonnen... dafür rückt die Spüle in die hintere Ecke (Niesche ist 120 cm) würde als Laie sagen dass das ausreicht...

    Wie findet Ihr den Vorschlag???

    Grüßle
    julia
     

    Anhänge:

  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.300
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Julia!

    Die Spülenposition find ich unmöglich. Du hast doch garkeine ellenbogenfreiheit. Warum nicht an die Fensterseite damit?

    LG
    Sabine
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Julia,
    sinnvoll ist es, immer einen Alnogrundriss mit anzuhängen (STRG+ALT+S im Planungsmodus). Es sieht nach wenig Arbeitsfläche, die evtl. für das Arbeiten zu zweit auch noch ungüngstig angeordnet ist, aus.

    Ich habe auch mal geschoben. Eine hochgebaute GSP ist hier nicht einfach unterzubringen und ich habe sie rausgelassen.

    Die Hochschränke jetzt mal in die schräge Nische. Hochschrank für Kühlschrank, f. BO/Wärmeschublade und ein tiefenreduzierter Hochschrank für Vorräte, Geschirr usw.

    Das 90er Kochfeld nicht symmetrisch über 2x80er Unterschränken ... Sinn der Sache, gerade noch zu zweit am Kochfeld stehen zu können, aber auch einen niedrigen Bereich zwischen Spüle und Kochfeld zu haben, an dem man schnell schnippeln kann.

    Im Bereich Fenster könnte auch die Küchenmaschine einsatzbereit stehen.

    Die Spüle in der Arbeitshöhe deines Mannes in einem 80er Spülenunterschrank mit ca. mind. 15 cm Wandabstand der Spüle. Diese Arbeitshöhe ist im Spülenbereich auch für dich angenehm. Die Insel mit GSP dann in "Mann-Arbeitshöhe". So kann man die Spüle zwischen sich haben und jeder hat seinen Schnippelbereich.

    Hier würde mir die Kombination von Schüller System 715 (an der Kochecke=Korpushöhe 71,5 cm) und System 780 (an der Spülenzeile/Insel =Korpushöhe 78 cm) gefallen.
    Vorteil, die Arbeitsflächen würden sich in der Höhe nur um 6,5 cm unterscheiden.
    Arbeitshöhe Kochzeile:
    - APL=4 cm
    - System 715=71,5 cm
    - Sockel = 13 cm
    --------------
    = Gesamt 88,5 cm

    Arbeitshöhe Spülenzeile:
    - APL=4 cm
    - System 780=78 cm
    - Sockel = 13 cm
    --------------
    = Gesamt 95 cm
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    ... und hier noch die Alnodateien.
     

    Anhänge:

  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Hallo Julia

    Bei Deiner letzten Variante finde ich die Herdposition akzeptabel, man steht eh nicht soviel davor ;-) Spüle geht so garnicht, stellt Dir mal Spinat waschen oder Backblech spülen vor :-X.

    Hochgebauter GSP ist eine tolle Sache, bei euch naja, wenn man die Spüle vors Fenster setzt ginge es - Dein Mann wird sowieso auf der Insel schnibbel, weil alles andere für ihn ja eine Tortur sein dürfte.

    Hast DU mal für Dich eine höhere Schnibbelfläche ausprobiert? Wie hoch kannst Du arbeiten, ohne die Schultern hochzuziehen?
     
  15. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Danke für Eure weiteren Vorschläge...
    Wir waren eben am Bau und haben die Küche mal auf den Boden gezeichnet und noch Änderungen vorgenommen...
    Meinem Mann gefällt die Idee mit dem "Block" an der linken Wand allerdings ganz gut :rolleyes:
    Ich habe Eure Vorschläge aufgenommen und eingearbeitet...

    Da wo vorher der Spülenschrank war, steht nun ein 60er Auszugsschrank, die Spüle haben wir ums Eck gezogen (an die Fensterfront) und ebenfalls einen 60er Schrank drunter mit Abfallsystem, daneben einen 90er Schrank und dann wieder ums Eck (Eck tot gelassen nur Arbeitsplatte) und dann einen 80er Schrank, mit einem 90er Feld (nur als Option) mit einer 100er Haube...

    Wie findet Ihr das???

    Zur Arbeitshöhe:
    Ab 88cm muss ich die Schultern hochziehen... bin halt nicht ganz so groß :-[ und immer in Highheels kochen fällt mir schwer ;D

    Grüßle
    julia
     

    Anhänge:

  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    ;-) high Heels, könnten Deinem Mann aber noch ganz gut gefallen ;D

    Bei der Ausarbeitung muss man genau aufpassen, wie man das mit der Haube und der schiefen Wand hinbekommt ...
     
  17. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Das halte ich unabhängig vom Haubenproblem für eine suboptimale Lösung. Denn, wenn das Kochfeld selbst nicht an der schrägen Wand anstoßen soll, landet es entweder zu einem guten Drittel in der Ecke:

    Thema: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche??? - 140374 -  von taylor - fibii_herdschrage01.JPG

    Oder das Kochfeld wird weiter vorgezogen und kommt aus der Ecke raus, dann muss aber der Schrank neben der Spüle schrumpfen:

    Thema: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche??? - 140374 -  von taylor - fibii_herdschrage02.JPG

    So oder so blockiert die Person am Kochfeld die Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Anders gesagt, da kann nur einer allein vernünftig arbeiten, denn Koch2 an der schönen große Inselfläche ist ja weit weg vom Schuss bzw vom Wasser. Und auf dem Weg dorthin stolpert er über die offene Spülmaschinenklappe. ;-)
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Ich verstehe Deine Bedenken - ich finds auch noch nicht optimal - allerdings schnippelt der Grosse Koch wohl eh immer an der Insel ... die übrige Arbeitsfläche dürfte viel zu niedrig sein - deshalb ist ja auch Kerstins Variante DEUTLICH geschickter - da liegt das Wasser zentral für Koch 1 und Koch 2 ;-)
     
  19. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Das mein ich doch, dass Kerstins Ansatz besser ist, gerade auch fürs Kochen zu zweit. Denn so wie oben ist die Insel ja im Nirgendwo und weitestmöglich vom Wasser entfernt gelegen. ;-)
     
  20. fibii

    fibii Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hobbyköche meets Miniküche oder maximale Nutzung einer Miniküche???

    Nabend Ihr Lieben,

    Ihr habt ja Recht... ich bin wohl etwas blauäugig an die Planung gegangen und bei der Küchengröße kann man eben nicht alles haben :-[

    Ich habe jetzt mal noch eine weitere Variante geplant:
    Arbeitshöhe 90cm, Tiefe 75 cm, Theke 99 cm hoch
    Links neben dem Fenster fängt die Zeile mit einem HS für den Dampfgarer und BO an, dann ein 40er Auszugsschrank, Spülmaschine, 60er Spülenschrank mit Abfallsystem, totes Eck, 40er Auszugsschrank, 90er Auszugschrank mit 80er Kochfeld, 40er Auszugsschrank, dann HS mit Kühlschrank, 100er Oberschrank mit Fneutür, 90er DAH und 30er Oberschrank.

    Ganz nebenbei war mein Mann heute "heimlich":knuppel: bei bulthaup um dort ein Angebot für die b3 einzuholen - ich bin gespannt was dabei rauskommt

    An Euch nochmal ein dickes Dankeschön, dafür, das Ihr hier dran bleibt und mir die Augen öffnet... Danke Danke Danke *kiss*

    So und nu geh ich ins Bettchen
    Guts Nächtle
    julia
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen