Hilfe zum Namen der Frontplatten

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von web4free, 22. Juni 2014.

  1. web4free

    web4free Mitglied

    Seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    3

    Hallo liebes Forum,

    Ich bin komplett neu hier im Forum und begrüße mal alle Küchenmeister hier.
    Ich hab folgendes Problem.
    Meine Freundin zieht jetzt zu mir und hat natürlich auch die Möbel mit gebracht inkl. der Küche.
    Soweit so gut ist mein Bestreben, die 13 Jahre alte Küche die noch recht gut in Schuss ist, aufzuwerten und etwas zu erweitern.
    Und bei der Erweiterung scheitert es auch schon.
    Welche Unterschränke und Hängeschränke ich noch brauche, hab ich schon beisammen.
    Das Problem sind aber die Frontplatten.
    Die Küche wurde mal von einem Tischler maß "geschnitz" - Somit ist die Marke der Küche nicht bekannt.

    Ich hab mal 2 Fotos angehängt in der Hoffnung, dass mir einer von Euch sagen kann, um welche Front es sich hierbei handelt.
    Etwas schlecht zu erkennen, aber es gibt eine feine leicht bräunliche Maserung auf weißer Platte.

    Besten Dank an Euch!
    lg. Werner
     

    Anhänge:

  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Wie sieht dann die Kante und Rückseite aus? Hättest Du Bilder davon, weil dann kann man alles vll leichter erkennen.

    Gibt es gar keine Bezeichnung davon?

    Kannst Du den Herrn Schreiner nicht anrufen und danach fragen?
    VG,
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    Und dann wäre es auch gut zu wissen, wie hoch die Korpusse (ohne APL und Sockel) der Unterschränke sind. Dann kann man dir zumindest ein paar industrielle Hersteller empfehlen, wo man mal gucken könnte. Evtl. auch nach einer Kontrastfront, die gut harmoniert.
     
  4. web4free

    web4free Mitglied

    Seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    3
    Hallo Hobby-Chef,

    Ich hoffe ich hab das mit der Rückseite und Kante richtig verstanden und 2 Bilder hinzugefügt. Die Rückseite der Kastltüre sowie die Kante.
    Die Rückseite hat das Selbe Muster wie auf der Vorderseite und ist glaub ich da besser zu sehen. Die Kanten sind in weiß gehalten.

    Den Tischler gibt es nicht mehr und auf allen Küchenelementen gab es auf der Rückseite keinen einzigen Hinweis.
    Sollte es sich nicht eruieren lassen, muss ich wohl über komplett neue Blenden nachdenken - wollte das Ganze zwar so kostengünstig wie möglich machen, aber was solls - Stückwerk will ich auch keines haben...

    Besten Dank nochmals.
    lg. Werner


    Nachtrag:
    Der Korpus hat folgende Abmessungen (H x B):
    Unterbau: 72x50 cm
    Hängekästen: 87x50 cm
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    Bei 72 cm Korpushöhe solltest du mal bei Nobilia schauen.

    Generell würde ich mir allerdings nicht zuviel Hoffnung machen, genau diese Front nach 13 Jahren noch zu finden.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. wobei eine Küche zu ergänzen meist unverhältnismässig teuer wird.
     
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Bei Einzelteilen mit 72er Korpus ist Schüller classic wesentlich günstiger als Nobilia.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    Gibt es denn Schüller Classic noch? Ist das die ehemalige Creativ-Linie?
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Ich bin kein Expert, aber vll erkennt ein Expert hier, was für eine Front Deine ist. Habe nach Kante gefragt, weil die oft Hinweis über das Material gibt.

    Sieht diese Front hier nach einem Schichtdtoff oder Melamin mit Oberflächendekor aus?

    Wünsche TE, dass ein Expert hier weiter helfen kann.

    Viel Glück bei der Lösungssuche :-)
     
  10. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Front- und Rückseite dekorgleich ist schon ein recht verlässlicher Hinweis auf direktbeschichtete Spanplatte, weisse Kanten schließen Folienummantelung nahezu aus. Schichtstoff käme zwar auch in Frage, ist aber wegen der Dekorgleichheit eher unwahrscheinlich.
     
  11. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Du schreibst, dass ein Schreiner die Türen maß "geschnitz" hat. Ich tippe drauf, dass er beschichtete Spanplatte von z.B. bei Egger, Thermopal... genommen hat, dieses zugeschnitten und kantenumleimt.

    Daher wäre es eine Idee solche Schichtstoffplatten-Hersteller anzufragen, ob denen das Dekor bekannt ist und ob es noch erhältlich ist.
     
  12. Sommerwind

    Sommerwind Mitglied

    Seit:
    22. Mai 2014
    Beiträge:
    8
    Ich würde auch mal bei Nobilia schauen, denn das ist ein Top Küchenhersteller und Fronten sind lange erhältlich. Aber ich denke, dass nach 13 Jahre es schwieig ist, noch die gleich Front zu bekommen. Wie oben schon geschrieben würde, ist eine Küchenergänzung sehr kostspielig. Wenn Ihr keine Fronten mehr dazu bekommt und auch keine neue Küche wollte. Würde ich einfach eine andere Frontfarbe wählen, die optisch gut dazu passt.
     
  13. web4free

    web4free Mitglied

    Seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute,

    Besten Dank für eure Hilfe und die Tipps. Ich werde das jetzt folgenderweise machen.
    Das eine Erweiterung teurer kommen kann ist mir klar - soviel benötige ich aber für die Erweiterung nicht wirklich. 3x50cm Korpus und 2x15cm Korpus. Da müsste ich so in etwa mit 350-400 EUR hinkommen. Leider sind die schmalen 15cm Kasterl relativ teuer mit 86EUR/Stk. Die Beiden Arbeitsplatten 260x60x4cm kommen auf ca. 40 EUR.
    Somit wäre die Küche die jetzt nur gerade ist und 2 50cm Korpis hat plus 60cm Herd plus 60cm Geschirrspühler, noch immer gerade, aber am Ende mit einer 1,30m Ecke in der noch ein 50cm Korpus rein kommt und in den entstandenen Freiraum (genau im Winkel) bastel ich dann einen Eckschrank mit Drehteller.

    Ich werde jetzt mal weiße Fronten nehmen und spätestens nächstes Jahr die Fronten komplett wechseln. Mit der Anzahl der jetzigen Fronten, wäre ich beim Erstbesten gefundenen über G..gle auf 160EUR gekommen inkl. neuer Schanieren, die soft schließen.

    Ich denke um das Geld, werde ich sicher keine Einbauküche bekommen mit Geräten.
     
  14. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Dann viel Erfolg beim Basteln!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Hilfe Planung Küche, Wohnzimmer, Esszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen