Hilfe zu langweiliger Badplanung

Dieses Thema im Forum "Sanitär" wurde erstellt von Zahlenkasper, 19. Apr. 2010.

  1. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld

    Hallo zusammen,

    ich habe erst gestern dieses Forum gefunden, eigentlich im Zusammenhang mit ein paar Küchenfragen.
    Da ich zum Thema Bad so tolle Ideen gefunden habe, wollte ich mal um eure Hilfe bitten.
    Unser Neubau wird gerade erstellt und bald sind die Innenwände im DG dran. Mit unserer Badplanung waren wir nie so richtig glücklich, wir haben alles gedreht und gewendet, aber keine bessere Lösung gefunden.
    Ich habe mal ein Bild vom Badgrundriss eingestellt, wir bekommen FBH und die gestrichelte Linie ist die 2m-Linie (Dachschräge).
    Der Wäscheschacht an der Aussenwand ist nicht mehr zu ändern, das Loch ist schon in der Decke drin :rolleyes:
    Habt Ihr vielleicht spontan noch Ideen, wie man das ganze etwas pfiffiger aufteilen kann?
    Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder, daher sollten 2 Waschbecken schon sein, wenn allerdings die Oberidee nur mit einem Waschbecken kommt, wären wir geneigt, über einen Verzicht nachzudenken. *kfb*

    Vielen Dank schonmal!
    Gruß
    Zahlenkasper
     

    Anhänge:

    • Thema: Hilfe zu langweiliger Badplanung - 83534 -  von Zahlenkasper - Bad.jpg
      Bad.jpg
      Dateigröße:
      40,4 KB
      Aufrufe:
      226
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Hi!

    Also, da seh ich jetzt auch nicht so die Möglichkeiten. Wie hoch ist denn der Kniestock resp. wie ist die Dachneigung?
    Das Fenster sieht nicht nach bodentief aus... oder isses das etwa?

    Was mich stören würde, ist der enge Durchgang zwischen Waschbecken und Dusche.
    Kann man nicht über der Dusche ein Dachfenster für mehr Stehhöhe einbauen und diese etwas weiter nach rechts rücken? Wenn nicht, würde ich die Kabine auf jeden Fall links verglasen, statt mauern.

    Die Toilette könnte man ebenfalls unter einem Dachfenster mit dem "Rücken" fast ganz an den Kniestock setzen und den Platz hinter der Dusche lieber sinnvoll für Stauraum nutzen.
    Dafür dann halt die Wanne gerade an die Wand, ist eh blöd zum Putzen diese Ecke.

    Denke, ob das Bad langweilig wird oder nicht, entscheidet hier nicht der Grundriss, sondern in erster Linie die Gestaltung/Materalien. Laßt Euch lieber da was Nettes einfallen.

    Schön fände ich z.B. ein durchgehendes Board vom Fenster bis zum zweiten Waschbecken, auf welches dann die Becken aufgesetzt sind. Das ist jetzt nicht nur Mode, sonder auch wesentlich praktischer als zwei einzelne Standard-0815-Becken. Drunter ordentlich Stauraum, evtl. noch mit schönen Rollcontainern. Drüber einen oder zwei Spiegel über die gesamte Breite und Höhe der Wand. Vergrößert den Raum optisch sehr.

    Man sollte im Bad auch keine Angst vor Holz haben - die richtige Art und es sieht gleich sehr viel wohnlicher und gemütlicher aus und macht keine Probleme mit Feuchtigkeit.
    Ich hab bei mir z.B. Bambus drin und an zwei Stellen mit Flusskieseln "gefliest". Schöner Kontrast...

    Grüßle
    Andrea
     
  3. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Hallo und vielen Dank für deine Antwort!

    Kurze Infos:
    - das Fenster ist nicht bodentief
    - Kniestock ist 75cm und Dachneigung 45 Grad

    Du hast drei Punkte getroffen, die wir auch so sehen:

    - das mit dem Durchgang zwischen Dusche und Waschbecken befürchte ich auch, da warten wir mal ab, wenn die Wände stehen, wie das ist, evtl. wird aus zwei einzelnen ein Doppelwaschtisch.

    - das Board bis Fenster war schon geplant, darunter sollen dann Hängeschränke

    - die Dusche wird bodeneben und soll mit Flusskieseln gefliest werden.

    Dachfenster haben wir kein einziges, wg. Lärm bei Regen...aber wie bekomme ich mehr Kopffreiheit durch das Dachfenster? Das fügt sich doch nahtlos in die Schräge ein, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Apr. 2010
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Moin!

    Ein Dachfenster ist ja mit der Scheibe etwa auf Höhe der Dachziegel. Dann hast nach innen noch die ganze Dicke der Dachhaut zur Verfügung. Das gibt meistens ausreichend Stehhöhe für eine Badewanne zum Einsteigen oder eine Toilette drunter - wo man normalerweise keine stellen könnte (bei Toilette sehr gut zum Lüften). Guck mal in meinem Album die Küchenplanung an. Ich hab dank zweier großer Zwillings-Dachfenster an der Spülenzeile sogar unter dem Mittelbalken noch mind. 180cm Stehhöhe, unter den Scheiben noch mehr. Der Rest der Schräge bräuchte dagegen mind. 90cm tiefe Unterschränke. (Dachneigung 32°, Kniestock 120cm). Das gleiche im Bad, wo es erstens so richtig super hell ist und die Badewanne trotz 105cm Kniestock, 32° Dachneigung parallel dazu im Abstand von 30cm zur Außenwand stehen kann. Ginge ohne Fenster gar nicht.

    Ich kann auch mit meinen Dachfenstern sehr gut leben, auch bei Regen und Sturm. Nur wegen dem bischen "Lärm" würde ich nie auf das viele Licht und den Raumgewinn verzichten.
    Außerdem gibt es ja noch Rolladen, die da Einiges abhalten.

    Und die Dusche UNTEN mit Flusskieseln zu belegen würde ich tunlichst sein lassen. Habt Ihr Euch mal überlegt, was da so alles an Seifenresten drübergespült wird? Und was alles an Dreck in der rauen Oberfläche des Fugenmaterials hängen bleibt, was man dann mühsam wegschrubben muss? Mal ganz abgesehen davon, dass Fugenmaterial mit der Zeit porös und undicht werden kann, wenn man es zu oft mit Reinigungsmitteln traktiert...

    Bei mir ist nur eine Wand mit Nische so gefliest, die ich beim Duschen meist nur unten bischen anspritze (140x90cm Raumdusche) und das ist vollkommen in Ordnung und gibt einen schönen Hingucker. Aber am Boden hab ich eine gut zu reinigende superflache Stahl-Duschwanne, wo auch das Wasser prima abfließen kann. Auf Styroporträger nicht lange kalt. :-)

    Grüßle
    Andrea
     
  5. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Wir haben unsere Badewanne an der Wand mit der Schrägen, damit diese Wand gut ausgenutzt ist, da man dort sowieso nicht bis zum Rand stehen kann (Kniestock 0,90 m).

    Der pflegeleichteste Bodenbelag bei einer Dusche ist eine Duschwanne. Kalk und Seifenreste laufen zum großen Teil gleich in den Abfluss und bleiben nicht hängen.

    Wir haben in unserem Bad zusätzlich zum normalen Fenster noch ein Dachfenster. Da ich im Bad weder schlafe, noch mich stundenlang aufhalte, bin ich bisher noch nicht auf die Idee gekommen, dass mich da Regen stören könnte. Für uns war neben dem Licht ausschlaggebend, dass wir das Bad morgens recht schnell lüften wollen. Mit nur einem Fenster dauert es deutlich länger als mit zweien. Da wir morgens beide zur Arbeit müssen, haben wir nicht lange fürs Lüften Zeit, wollen aber verhindern, dass sich Schimmel bildet.

    Was ist das eigentlich für eine tiefe Fläche hinter dem WC? Unsere Vorwandinstallation ist deutlich weniger tief.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    ;D keine Dachfenster wegen Lärm bei Regen *dance*

    auf so eine Idee wäre ich NIE selber gekommen.. ich liebe das Küchenforum *kiss* -

    ne, mal im Ernst... was stört Dich im Bad wenn Du den Regen auf dem Dachfenster hörst?
     
  7. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Ich habe 11 Jahre lang im Bad Dachfenster gehabt.
    Ich hab den Regen nie gehört wenn ich geduscht habe. ;-)

    LG
    Sabine
     
  8. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Hi

    wie hoch ist den die Brüstungshöhe ?
    Interesannt wäre doch zb. Badewanne an die linke hintere Ecke, damit man beim liegen in der Wanne beim Fenster raus sehen kann.
    Wenn die Brüstungshöhe auf Wannenhöhe ist sieht das dann gleich toll aus wie in den Designer-Wohnzeitschriften abgebildet.
    - den Zwischenraum zw. Wanne und Fenster nett gestalten.
    Die Waschbecken dafür an die linke oder hintere Wand.

    Toilette würde ich in einer etwas versteckten Mauernische einlassen, so ähnlich wie dzt. die Duschkabine.

    --------------------

    Dachfenster und Regen: alos wir haben im Schlafzimmer zwei dafon. Direkt überm Bett.
    Stimmt, wenns ordentlich kracht ist man munter.
    Aber dafür ist es UNENDLICH schön herrlich beim Aufwachen direkt in den blauen Himmel zu sehen.
    Ein Tag der sooo anfängt kann nicht schlecht werden.
    Ja und auch das (leichte) Regengeräusch beim zubettgehen ist super.
    da nimmt man die vieleicht 5mal gestörten Nachtruhe wegen Regenguß gerne in Kauf.

    ----------------------

    Ähnliches gilt auch für Dachfenster im Bad. - haben wir auch.
    In der Wanne liegen und den Sternenhimmel sehen ist super schön -

    greez
    bb
     
  9. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Hallo Andrea,

    habe mir mal dein Album angeschaut, ist die Duschwand mit den Flusskieseln gemauert?
    Ich frage wg. der Ablage in der Wand. So eine hatten wir uns auch vorgestellt.

    Ok, das mit den Kieseln auf dem Boden leuchtet ein, muss nochmal mit dem Sanitöter sprechen. Bei uns ist eigentlich eine bodengleiche, geflieste Dusche geplant.

    Das mit dem Regen war übrigens nur "Hörensagen". Ich hatte noch nie Dachfenster, im Bekanntenkreis hat auch jemand gebaut, und alle Dachfenster aus der Planung geschmissen, wg. Hitze im Sommer und Geräusche bei Regen...wobei das im Bad wahrscheinlich wirklich nicht in den anderen Zimmer zu hören sein wird...

    Danke schonmal!
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    ... und gerade im Bad auch im Winter etwas Sonne reinläßt, die vielleicht sogar wärmt. Denn im Bad darf es gerne warm sein.

    Kannst du noch mal etwas zur Kniestockhöhe und zu dem, was hinter der Position deines WCs geplant ist, sagen?
     
  11. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Kniestock leider nur 75cm.

    Direkt hinter dem WC ist toter Raum. Die Vorwandinstallation wird halbhoch gemauert, damit dort noch Abstellfläche bzw. evtl. ein Regal eingebaut werden kann.

    Ich freunde mich inzwischen ja auch mit dem Dachfenster an, um dann das WC darunter zu stellen, weiss nur nicht, was die Zimmerleute zu dem Einfall in letzter Minute sagen. Und ob meine bessere Hälfte keine Angst hat, dass man beim Besteigen des Throns von aussen was sieht ;-)
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Meist werden Dachflächenfenster zwischen die Sparren gesetzt. Also haben die Zimmerleute damit dann nichts zu tun. Und selbst wenn das Fenster in den Sparrenbereich kommen muß: die zwei Wechsel sind schnell in den Dachstuhl eingebaut.- Der Dachdecker baut das Fenster ein (eine der leichtesten Übungen). Etwas mehr Arbeit hat der Trockenbauer.
     
  13. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
  14. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Wäre auch ok, aber ich befürchte, da haben wir keinen Platz für.
    Ich würde die andere Variante bevorzugen, da die Ablage dort in der Mauer liegt. Ist halt die Frage, gemauert oder auch Trockenbau?
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Hi!

    Die Trennwand hab ich mit 11cm Ytong gemauert mit Loch drin und dann auf der Rückseite - statt Putz - Fermacell Platten aufgeklebt wie große Fliesen. Ich glaub, es waren zwei Lagen, die zweite draufgeschraubt (schon wieder verdrängt ;-))
    Dann halt im Duschbereich und um die Ecke gekieselt, den Rest auf der Rückseite normal tapeziert. Der Sockel um die Dusche unten ist auch aus Ytong. Alles ordentlich verputzt und mehrfach mit flüssiger Folie abgedichtet.

    Grüßle
    Andrea
     
  16. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Danke, so hatte ich mir das vorgestellt, werde das mal den Maurern mit auf den Weg geben.
     
  17. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    So, habe mal ein bischen rumgespielt, was haltet Ihr von diesem Vorschlag?


    Probleme, die ich sehe:

    Die Türen kollidieren und man kann vor der Dusche
    nicht stehenbleiben.
    evtl. Lösung: Badtür öffnet nach aussen oder Schiebetür?

    Man könnte im Fenster kein Klarglass nehmen, aber das wäre zu verschmerzen.

    Was passt an diesem Vorschlag nicht??
     

    Anhänge:

  18. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Gerade bei einem nicht so großen Bad würde ich eine nach außen zu öffnende Tür nehmen. Falls mal jemand im Bad hinfällt, kann er so nicht vor der Tür liegen, die dann nicht geöffnet werden könnte. Es sieht allerdings im Flur etwas unruhiger aus, wenn die Türen nicht alle in die gleiche Richtung (also nach innen oder nach außen) gehen. Aber bei uns ist das auch gemischt, weil wir der Funktionalität eine hohe Priorität eingeräumt haben.
    Auf eine Schiebetür würde ich im Bad verzichten. Türen, die auf der Wand laufen, schließen nicht so richtig dicht. Bei Türen, die in der Wand laufen (das funktioniert nur, wenn die Wand nicht tragend ist und z.B. ein Trockenbau-Element für die Tür eingesetzt wird) schließt die Tür zwar besser, aber immer noch nicht so gut wie eine normale Tür.

    Zum Fenster: Wir haben uns in Bad und Gäste-WC bewusst für nicht klares Glas entschieden, damit man nicht bei eingeschaltetem Licht immer gleich das Rollo schließen muss, wenn man sich im Bad befindet. Allerdings solltet ihr dann mal schauen, inwieweit das Glas wirklich halbwegs blickdicht ist und nicht nahe dran stehende Personen doch zu deutlich zeigt. Wir mussten beim Gäste-WC feststellen, dass bei Licht in dem Raum von außen die Personen sehr gut zu erkennen waren, jedenfalls mehr, als einem lieb war ;-).
     
  19. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Ich habe mir deine neue Planung noch einmal angeschaut. Evtl. könnte man die Waschbecken auch rechts neben die Tür setzen, falls das nicht nach hinten zu eng wird. Der Vorteil wäre, dass man die rechte Wand der Dusche auch aus Glas machen könnte und evtl. auch dorthin die Duschkabinentür legt. Mit der neuen Planung wird es in der Dusche recht dunkel sein, da sie in Richtung Fenster zwei Wände hat, mit einer weiteren Glaswand bekäme sie sicher etwas mehr Licht.
     
  20. Zahlenkasper

    Zahlenkasper Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2010
    Beiträge:
    33
    Ort:
    bei Bielefeld
    AW: Hilfe zu langweiliger Badplanung

    Gleich mal umgesetzt:

    Ich weiss bloss nicht, ob dann der Durchgang zwischen Dusche
    und Becken wieder nicht zu eng wird...

    wieviel Breite sollte man eigentlich für den "Thron" einplanen?
    In der ersten Variante ist es 1m, jetzt habe ich die Dusche mal
    ein bischen näher rangeschoben..., muss mal gleich in unserem jetzigen 5qm Bad messen, wieviel ich da habe ;-)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
HILFE! BORA Aussenwandgebläse zu laut! Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik Gestern um 23:20 Uhr
Entscheidungshilfe Einbaugeräte Freitag um 12:30 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen