Hilfe, wir brauchen eine andere DAH

Schicolina

Mitglied
Beiträge
78
Wohnort
München
Hallo ihr Lieben,

wir brauchen eine neue Dunstabzugshaube, unsere Falmec Quasar Top ist eine Katastrophe. Das Öl aus der Abluft landet überall in der Haube nur nicht im Filter oder gar draußen. Die Filter sind in Ordnung, das ist nicht das Problem. Der Motor ist glaube insgesamt zu schwach oder gar die ganze Konstruktion ist Mist. Die beigefügten Bilder zeigen den Zustand nach einmal kochen.
Wir haben damals dem Küchenplaner vertraut, eine leise und gute Haube zu erhalten und fanden die Haube optisch schön und durch das kopffrei praktisch. Kopffrei ist schon wirklich schön, aber dass die Hauben wohl schlechter absaugen als welche, die waagerecht über dem Herd hängen ist schon ein wirklicher Nachteil.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie wir eine passende Ablufthaube finden, die auch optisch zu den vorhanden Hängeschränken passt? Wir haben einen offenen Wohnraum mit ca. 45 m², das Kochfeld ist 58 cm breit in einem übertiefen Schrank (72 cm) - das ist vielleicht ein zusätzliches Problem, was den Abzug erschwert? Hat vielleicht jemand eine ähnliche Situation und gute Erfahrung mit einem Modell?

Ich bin echt ratlos. Viele Grüße, Moni
 

Anhänge

  • 20220506_121957.jpg
    20220506_121957.jpg
    116,4 KB · Aufrufe: 288
  • DA-20210423_101044.jpg
    DA-20210423_101044.jpg
    338,9 KB · Aufrufe: 257
  • DA-20210423_101047.jpg
    DA-20210423_101047.jpg
    338 KB · Aufrufe: 287
das Kochfeld ist 58 cm breit in einem übertiefen Schrank (72 cm) - das ist vielleicht ein zusätzliches Problem, was den Abzug erschwert? Hat vielleicht jemand eine ähnliche Situation und gute Erfahrung mit einem Modell?
Übertiefe Arbeitsplatte und Kopffreie DAH ist eine erschwerte Bedingung, dann sollte man die Bratpfanne für die besonders fettige Fleischgerichte eher auf den hinteren Kochstellen platzieren, die DAH immer 5 Min vor dem Kochen einschalten und auch nachlaufen lassen. Gute Dunstabzugshauben bieten die Möglichkeit, eine automatische Nachlaufzeit von, z.B. 10 Min, einzustellen.

Beim scharf Anbraten ist es auch so ein Spritzschutz ganz nützlich: https://www.lecreuset.ch/de_CH/p/pfannen-spritzschutz-aus-edelstahl/SS53303.html

Wenn’s im Budget passt, dann kann ich Dir meine DAH wärmstens empfehlen, ich bin damit wirklich sehr zufrieden: Formline | berbel Ablufttechnik GmbH
 
Hi,
die Quasar ist zwar ein älteres Semester, war aber eine ganz ordentlich gemachte Haube.
Bist Du sicher, daß mit dem Abluftweg alles ok ist?
Wie ist denn die Luftführung gemacht, wie groß der Durchmesser des Mauerkastens?
Ist da eine Rückstauklappe verbaut und freigängig?
 
Beim scharf Anbraten ist es auch so ein Spritzschutz ganz nützlich: https://www.lecreuset.ch/de_CH/p/pfannen-spritzschutz-aus-edelstahl/SS53303.html

Wenn’s im Budget passt, dann kann ich Dir meine DAH wärmstens empfehlen, ich bin damit wirklich sehr zufrieden: Formline | berbel Ablufttechnik GmbH
Hallo Isabella, danke dir für deine Einschätzung und Empfehlungen! Das mit dem Spritzschutz ist fürs anbraten sicher eine prima Sache. Bei deiner Berbel Haube steht schon bei den Planungshilfen explizit dabei, dass die empfohlene Arbeitsplattentiefe max. 600 mm sein soll. Ganz so viel wollte ich eigentlich nicht investieren, aber wenn sollte es dann auch 100% funktionieren. Aber auf den Punkt werde ich mal genauer schauen.
 
Hi,
die Quasar ist zwar ein älteres Semester, war aber eine ganz ordentlich gemachte Haube.
Bist Du sicher, daß mit dem Abluftweg alles ok ist?
Wie ist denn die Luftführung gemacht, wie groß der Durchmesser des Mauerkastens?
Ist da eine Rückstauklappe verbaut und freigängig?
Ja, unsere Küche ist jetzt 9 Jahre alt. Mit dem Abluftweg sollte es eigentlich passen, zumindest war das die Aussage des Küchenstudios, dass wir letztes Jahr zur "Reparatur" da hatten. Aber ob die das so richtig geprüft haben ist fraglich - der Besuch war nicht besonders effektiv. Wir haben dann letztendlich den Kondensator des Motors getauscht, was dann die Leistung wieder verbessert hatte - aber sie zieht nach wie vor nicht wirklich gut. Wenn ich auf der vorderen Platte Nudeln koche, zieht der Dampf senkrecht hoch - völlig unbeeindruckt von der Haube. Ich weiß leider nicht, ob das schon immer so war - ich glaube es eigentlich nicht.
Wir haben einen Naber | flow Star GTS 150 Mauerkasten. Die Rückstauklappe war verbaut bis die Techniker zur "Reparatur" kamen, da wurde sie entfernt - hat aber nichts geändert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich sehe das auch wie Isabella. Die übertiefe Arbeitsplatte sorgt dafür, dass dein Kochfeld 10 cm zu weit vorn sitzt und daher zieht dein Nudeldampf auf den vorderen Platten nicht korrekt ab. Außerdem habe ich den Eindruck, die Haube sitzt auch noch knapp 10 bis 15 cm zu hoch. 45 bis 50 cm überm Kochfeld wären in Ordnung. Die Leistung der Haube ist daher beeinträchtigt. Zusammengenommen könnte das schon in der Größenordnung 25% Verlust liegen.

Ich fürchte, auch mit einer neuen Haube wird das nicht besser. Auf den Bildern sieht man aber auch gut, dass die Haube funktioniert. Fett und Wassertröpfchen sollen sich in und an der Haube sammeln und nicht auf den umliegenden Möbeln. Dafür ist sie ja gebaut. Natürlich muss die Haube nach dem Kochen sauber gemacht werden.

Da es sich um eine Haube mit Randabsaugung handelt, wird der Wrasen natürlich auch am kalten Glas und am Haubenkörper kondensieren und Fetttropfen hinterlassen. Nach dem Kochen einmal mit Küchenkrepp drüber wischen.

Das hat mit deiner speziellen Haube nicht viel zu tun. Das ist bei allen so. Berbel verzichtet daher völlig auf klassische Fettfilter. Das heißt, bei Berbel geht es eh nur mit Küchenrolle. Man spart sich die Reinigung der Fettfilter und muss das Fett dafür aus der Auffangwanne wischen, bevor die überläuft.

Das Fett soll jedenfalls nicht nach aussen geblasen werden. sonst verfetten deine Rohre und dir läuft die Sosse irgendwann die Hauswand runter. Der automatische Nachlauf der Haube ist wichtig, damit die Haube, die Filter und die Rohre nach dem Kochen trocknen können.

Außerdem solltest du auf Zuluft achten. Ablufthauben funktionieren nur mit Zuluft. Beim Kochen also das Fenster auf Kipp.
 
Ich sehe das auch wie Isabella. Die übertiefe Arbeitsplatte sorgt dafür, dass dein Kochfeld 10 cm zu weit vorn sitzt und daher zieht dein Nudeldampf auf den vorderen Platten nicht korrekt ab. Außerdem habe ich den Eindruck, die Haube sitzt auch noch knapp 10 bis 15 cm zu hoch. 45 bis 50 cm überm Kochfeld wären in Ordnung. Die Leistung der Haube ist daher beeinträchtigt. Zusammengenommen könnte das schon in der Größenordnung 25% Verlust liegen.

Ich fürchte, auch mit einer neuen Haube wird das nicht besser. Auf den Bildern sieht man aber auch gut, dass die Haube funktioniert. Fett und Wassertröpfchen sollen sich in und an der Haube sammeln und nicht auf den umliegenden Möbeln. Dafür ist sie ja gebaut. Natürlich muss die Haube nach dem Kochen sauber gemacht werden.

Da es sich um eine Haube mit Randabsaugung handelt, wird der Wrasen natürlich auch am kalten Glas und am Haubenkörper kondensieren und Fetttropfen hinterlassen. Nach dem Kochen einmal mit Küchenkrepp drüber wischen.

Das hat mit deiner speziellen Haube nicht viel zu tun. Das ist bei allen so. Berbel verzichtet daher völlig auf klassische Fettfilter. Das heißt, bei Berbel geht es eh nur mit Küchenrolle. Man spart sich die Reinigung der Fettfilter und muss das Fett dafür aus der Auffangwanne wischen, bevor die überläuft.

Das Fett soll jedenfalls nicht nach aussen geblasen werden. sonst verfetten deine Rohre und dir läuft die Sosse irgendwann die Hauswand runter. Der automatische Nachlauf der Haube ist wichtig, damit die Haube, die Filter und die Rohre nach dem Kochen trocknen können.

Außerdem solltest du auf Zuluft achten. Ablufthauben funktionieren nur mit Zuluft. Beim Kochen also das Fenster auf Kipp.
Hm, das klingt fast so, als ob es nicht besser sein kann und die Planung und Umsetzung eher mäßig war? Es war ja schon mal besser - also hätte ich jetzt gedacht. Zumindest habe ich nicht so viel Öl aus der Haube geputzt, aber ob es im Filter war oder ganz woanders gelandet ist, kann ich natürlich nicht genau sagen, aber ich dachte schon, dass die Filter das gefangen hätten. Die Schränke muss ich jedenfalls nicht ungewöhnlich viel putzen.

Die Haube hängt mit der UK 55 cm über der Arbeitsplatte. Im Sommer ist das Fenster auch immer gekippt, im Moment ist mir das zu kalt.

Gibt es überhaupt Hauben, die für übertiefe Arbeitsplatten gedacht sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
es gibt folgende Lösungen bei übertiefen APL
a) man vermittelt das Kochfeld in der APL (d.h. setzt es weiter nach hinten, als man es für gewöhnlich setzt)
b) man wählt eine DAH mit grossem Wrasenfang - bzw eine Decken-DAH mit entsprechendem Wrasenfang. bzw. eine Lüfterbaustein, welche man in einen entsprechend dimensionierten Wrasenfang setzt.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben