1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Hilfe - Wie bekomme ich die Küche gemütlicher?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Tina71, 11. Juli 2016.

  1. Tina71

    Tina71 Mitglied

    Seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    3

    Hallo zusammen

    Wir würden uns über 2 Hilfestellungen freuen:
    - hat jemand eine Idee, wie wir die Küche/ das Esszimmer wohnlicher gestalten können
    - generelles Feedback zur Küchenplanung

    Zur Herleitung:
    Wir sind eine Familie mit 3 kleinen Kindern und möchten Küche/Esszimmer/Wohnzimmer in einem Raum haben. Da wir beide arbeiten, ist die Zeit rar und wir möchten zumindest die Abendstunde(n) gemeinsam mit Kochen/Essen/Spielen/irgendwann Hausaufgaben machen gemeinsam verbringen. Wir haben relativ häufig Besuch und benötigen entsprechend einen langen Tisch.
    Unser Architekt hatte eine komplett hochgezogene Küchenrückwand geplant und eine lange Insel, die bis zur Fensterfront durchgezogen ist. Parallel zur Insel wollte er den Tisch stellen.
    Irgendwie hat uns das jedoch nicht so gut gefallen und wir haben gemeinsam mit unserer Küchenplanerin diesen Entwurf gemacht. Grundsätzlich finde ich, das wir auf einem guten Weg sind. Allerdings finde ich, dass die Küche noch recht steril wirkt und ich durch die Grösse / Raumnutzung später wenig persönliche Akzente setzen kann und auch weiter keine Blumen stellen kann - bis auf den Schrank vor der Insel.

    Theoretisch haben wir im Keller genügend Platz für eine Gefriertruhe. Deshalb könnten wir auch einen normalen Einbaukühlschrank einbauen.
    Ausserdem bin ich mir immer noch unsicher, ob ich nicht lieber Kochfeld und Spüle/Spülmaschine tauschen soll. Von den Abläufen weiss ich nicht, was besser ist. Mein Mann findet die Erhöhung an der Rückwand optisch nicht so gut. Dann hätten wir auch an der Rückwand eher die Möglichkeit, eine durchgängige Glasrückwand - vielleicht mit einem Berg-Motiv - anzubringen. Wie das wirkt, weiss ich nicht. Google hat mir leider keine Bilder dazu gefunden...

    Da wir ein Beton-Fertighaus bauen, müssen wir die ganzen Leitungen bereits jetzt planen. Ich freue mich über Ideen und hoffe, dass wir durch eure Hilfe bald den Raum noch gemütlicher und praktischer haben.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 5
    Davon Kinder?: 3
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 159 und 188 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm: 260
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 8 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 300 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 86
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Derzeit Alltagsküche, irgendwann hoffentlich wieder Menüs
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Manchmal mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Es sollte noch gemütlicher werden - Praktikabiltät noch nicht ganz überzeugend
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Hallo Tina,

    willkommen im Forum. Könntest du noch einen Etagengrundriss hochladen, sodass man die Größe des Raumes und weitere Möblierung besser einschätzen kann?

    Du hast schon einige Elemente genannt, wie die Küche wohnlicher gestaltet werden kann:
    • Spüle auf der Insel, Kochfeld an der Wand. Dies wäre nicht nur praktischer und kommunikativer, sondern man könnte den Dunstabzug auch deutlich weniger sichtbar integrieren, was zur Wohnlichkeit beiträgt. Auch wäre die hintere Zeile dadurch gerade
    • Gleiches beim SBS, die kühle, massive Edelstahlfront trägt nicht zur Gemütlichkeit bei, daher würde ich auf einen Einbau-KS setzen
    Weitere Gestaltungs-Elemente sind:
    • Der Boden, hier würde sich für eine behaglichere Atmosphäre ein hartes Parket oder Fliesen in Holzoptik anbieten
    • Die Nischenrückwände, auch hier könnte man eine Holzoptik aufgreifen (hier ein Bsp) oder zu wohnlichen Zement-Fliesen, z.B. von Via, greifen (auch hier ein Bsp)
    • Licht, indirektes Licht durch Wandleuchten, Lichtbänder in der Decke, unter den OS usw. in warmweiß tragen ebenfalls zur Gemütlichkeit bei
    • Die Sitzgruppe wirkt durch das grau und schwarz auch eher kühl, wenn sie noch nicht existieren, könnte man hier auch zu holz oder wärmeren Tönen wie greige greifen
    Generell würde ich wie gesagt den SBS verbannen, dafür lieber in HS-Wand beide Heißgeräte auf Idealhöhe und dort auch den erhöhten GSP unterbringen. Insel mit Spüle macht mehr Sinn, da man nur einen Bruchteil der Zeit in der Küche am Kochfeld verbringt (wie viele Mahlzeiten am Tag sind warm, wie viele davon auf dem Kochfeld zubereitet und wie lange dauernden das Kochen/Braten wirklich?). Vorbereitung erfordern viel mehr Zeit und brauchen eigentlich nur Zugang zu Wasser und Müll.

    Beste Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2016
  3. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo, die Gemütlichkeit kommt fast von alleine. Aber mit all den Sachen, die wir so haben, kommen die Farbtupfer und das Leben.

    Wenn es exakt die Planung ist, hast du durch die unterschiedlichen Farbtöne der Lampen und durch die Tafel schon Gemütlichkeit rein gebracht. Und es kommt immer auf den eigenen Stil an. Möglichkeiten wären ein farbiger Teppich, Stühle in unterschiedlichen Farben oder zumindest einer ... Und Kinder beleben das Ganze sowieso.

    Anmerkungen zu deiner Planung:
    • Ich würde Kochfeld und Spüle tauschen und eine breite Dunstabzugshaube (Lüfterbaustein oder Deckenhaube) wählen unter der auch der Thermomix Platz findet.
    • Die Erhöhung hinter der Insel würde ich auch weglassen, einen Spritzschutz (wenn das Kochfeld an die Wand wandert) brauchst du nicht und du hast mehr durchgängige tiefe Arbeitsfläche, was praktisch ist zum Plätzchen backen und auch gut geeignet, wenn du ein Buffet aufbauen willst.
    • Ich würde die Heißgeräte mehr in Richtung Zeile und Kochinsel bringen, damit du die Sachen sicher und schnell abstellen kannst.
    • Je nachdem in welche Richtung es geht, wäre es eine Überlegung den GSP auch in die HS-Wand zu integrieren, zugunsten einer durchgängigen Zeile. Bei der Länge der Zeile könnte man beides - Spüle und Kochfeld - unterbringen und hätte die Insel frei (mit einer Obstschale und schönem Blumenstrauß ein Eye-catcher) und noch praktischer fürs Backen und Partys.
    • Lies mal hier im Forum über den MUPL (MüllunterderArbeitsplatte). Ein Schrank mit zwei Auszügen und in den oberen kommen die Eimer für Rest- und Biomüll, so dass man diesen einfach von der Arbeitsplatte direkt in den Eimer wischen kann - treffsicher und ohne Bücken.
    Klar ist jetzt schon: Das wird eine sehr schöne Küche!
     
  4. Tina71

    Tina71 Mitglied

    Seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    3
    Vielen Dank für eure Antworten. Mit den Kindern ist es immer schwierig zum Surfen...
    Vor allem freut mich dieser Satz: "Klar ist jetzt schon: Das wird eine sehr schöne Küche!" Ich bin wahrscheinlich einfach zu kritisch geworden, da das der Raum ist, in dem sich unser Leben die nächsten 20 Jahre abspielen wird.

    Wir werden Feinsteinzeug in Holzoptik von Marazzi verlegen. Hoffentlich trägt das zum Familienfrieden bei, wenn was runterfällt oder die Mädels zum x-ten mal ihren Becher verschütten.
    Die Tipps mit der Spüle, dem Herd, der Dunstabzugshaube - und vor allem mit den Backofen-/Dampfgarkombis sind prima. Nur stellt sich mir die Frage: Was würdet ihr mit der Abtropfspüle machen? Wir haben immer x Flaschen von Sigg und Babyfläschen zum Trocknen neben der Spüle - und wenn es abends spät ist, lasse ich auch Töpfe/Pfannen trocknen. Das wirkt dann leider neben dem leckeren Obstkorb nicht mehr so toll. Also doch den Sichtschutz vor der Insel - eben für die Spüle?
    Wir haben neben der Küche noch einen Abstellraum für Staubsauger, Vorräte und Co. Würdet ihr vielleicht auf einen Hochschrank verzichten - oder die kleine Anbauwand mit der Kaffeemaschine verschmälern, um zwischen Küche und Türe noch eine Blume hinstellen zu können?
    Den Grundriss habe ich auch hochgeladen.

    Tina
     
  5. Tina71

    Tina71 Mitglied

    Seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    3
    Grundriss
     

    Anhänge:

  6. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.515
    Ich denke auch die Küche wird gemütlich.

    Die Optik von den Planungen in Tools entspricht ja in keiner Weise der tatsächlichen Wirkung später. Mit den ganzen Dingen die man in der Küche hat kommen die Farbtupfer von alleine. Eine warme Wandfarbe trägt auch zur Gemütlichkeit bei.
    Über grifflos würde ich nochmal nachdenken, ist nicht so schön flexibel von der Aufteilung und eine Küche mit Kindern muss eher praktisch sein als ein Styleobjekt finde ich (wird es eh niemals sein mit den süßen Chaoten )
    Würde die Insel auch in einer Höhe machen ist viel besser zu nutzen wenn ihr zB alle mal Plätzchen macht und du viel Teig ausrollen musst.
    Die Idee mit einem Bild als Rückwand finde ich gut, würde zB ein schönes Familienportrait wählen. Berge wirken ja eher kühl oder halt was mit warmen Farben
     
  7. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Schöner Grundriss, mir gefällt die klare Aufteilung von Fenstern und Räumen. Nur die Badezimmertür würde ich nach aussen öffnen lassen.

    Statt der Abtropffläche könnte man ein Becken mit Doppelspüle nehmen, so könnte man Dinge zum Abtropfen in eins der Becken stellen (ggf. auf ein Gitter), so wären sie aus dem Sichtfeld. Alternativ könnte man auch ein zweites Spülbecken in der Abstellkammer planen.

    Inselfläche würde ich auch auf einer Höhe bevorzugen, so hat einen großen Bereich für platzintensive Arbeiten und auch optisch ist ruhiger.

    Blume o.Ä. würde ich an der oberen Wand nicht stellen. Durch die bündige Trockenbauwand wirkt die gesamte Zeile viel wertiger und ruhiger. Ggf. würde ich die Kaffeenische 1-2 Schränke nach rechts schieben und links noch einen Hochschrank stellen und seitlich auch mit einer Wand einfassen. Die Nische könnte man dann z.B. mit Holz auskleiden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
HILFE! BORA Aussenwandgebläse zu laut! Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik Gestern um 23:20 Uhr
Entscheidungshilfe Einbaugeräte Freitag um 12:30 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen