Fertig mit Bildern Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Beiträge
33
Hallo Leute,

ich komme aus dem Raum Mannheim/Heidelberg und wollte Euch um Vorschläge und Tipps für unsere neue Küche bitten.

Die Maße der neuen Küche sind:

Breite 4,67m
Länge 6,43m
Es existiert ein Kamin mit den Maßen: 60x50 cm.
Das Fenster ist 1,05m breit und 1,90m hoch und befindet sich links neben dem Kamin.
Ich füge einmal eine PDF mit dem Grundriss aus dem Ikea Planer an (Ikea Möbel nicht zwingend).
Arbeitsplattenhöhe: 91cm

Vorgestellt habe ich mir eine Insel mit einem Induktionskochfeld und Abzugshaube und einem Standalone Kühlschrank.

Die Schränke sollten in der Farbe Weiß glänzend sein, wie Nobilia Primo mit gebürsteten Stahlgriffe. In der Datei Grundriss ist schon ein Vorschlag enthalten, wobei ich nicht weiß, ob dieser in der Realität umgesetzt werden könnte. Für Anregungen, andere Aufteilungen oder andere Hersteller sind wir offen, nur in der Farbe nicht. Das Material sollte eine gute Qualität haben und "preiswert" sein, also nicht "billig". Vorschläge für Elektrogeräte sind auch willkommen, evtl Bosch/Siemens.

Sollte ich etwas vergessen haben, bitte ich um Rückmeldung. Nun bleibt mir nichts anderes als mich für Eure Vorschläge und Mühe zu bedanken.

Gruß Klaus
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus,
kannst du bitte mal die Ikea -Planungsdatei anhängen?

Und, gibt es noch einen Grundriss von Wohnung/Haus, wo man sieht, wie die Küche innerhalb der Wohnung liegt?

Dann wäre es noch wichtig zu wissen, wie ihr so kocht? Allein, zu zweit, mit und/oder für Gäste? Der 10-Personentisch hat welches Maß? Was soll noch alles auf der APL stehen? (Kaffeeautomat, Mikrowelle, Küchenmaschine usw)

Wo genau ist der Wasseranschluß?

Die Insel .. ok, mit einem 60 cm Kochfeld geht sie gerade so.

Gibt es nur dieses eine Fenster in dem Raum?

Die geplante Arbeitshöhe von 91 cm, ist die ausprobiert oder eher willkürlich gesetzt? Ich habe mit 180 cm Größe 98 cm Arbeitshöhe.

So, für diese Uhrzeit reichen die Fragen erst mal :cool::cool:
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus

Sind beide Erwachsene gleich gross? Was muss bei euch alles in der Küche untergebracht werden? Was habt ihr sonst noch an Stauräumen?

Gibt es den SBS schon? (Masse, Marke, Gerät?) Welcher soll es werden? Wenn ihr ihn noch nicht habt. Warum SBS? Was interessiert euch an dem?

Was soll es sonst noch geben an Geräten? MW, DG / DGC, ....? Was steht auf der APL rum, was benötigt ihr an Küchenmaschienen?

Wie häufig und aufwändig kocht ihr?
 
Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Kerstin und Nice-nofret,

danke erst mal für die Rückmeldung. Das sind gleich einmal ein paar konkrete Fragen, die mir im Möbelhaus nicht gestellt worden sind. Danke!

Den Grundrissplan für das Haus habe ich angehängt. Das Haus hat eine Grundfläche von 12,5m x 12m. Den Wasseranschluss habe ich rot eingezeichnet, er ist 3,0m vom rechten Fenster entfernt, wobei er auch noch an dieser Wand veränderbar wäre.

Nun zu Deinen Fragen:

Ich bin 1,76 groß, meine Frau ist 1,60 groß. Diese Arbeitsplattenhöhe von 91cm haben wir im Moment auch, kommen damit auch gut zurecht, wobei ich in einem Möbelhaus durchaus die 96cm anschauen möchte.

Das Fenster, ist das einzige Fenster, deshalb muss auch die Front der Küche weiß sein, wegen den eingeschränkten Lichtverhältnissen.

Auf der APL stehen nur der Kaffeevollautomat und ein Wassermaxx, wobei ich den gerne auch in einem Schrank untergebracht hätte. Microwilli kommt genau wie jetzt in einen Schrank hinein, damit man ihn nicht sieht.

Der Koch bin eigentlich ich, meine Frau ist mehr für die Salate und mexicanisches Essen zuständig. Da die Küche groß genug ist und es kein klassisches Eßzimmer gibt, wäre es schön den max ca. 2,5m (einlegbare Tischplatten) in der Küche zu nutzen, damit man mit Freunden feiern und dabei auch kochen kann.

Nun zum Kühlschrank. Die Vorzüge des Kühlschrankes liegen klar auf der Hand. Besseres Preis-Leistungsverhältnis als Integrierbare, ich muss keinen Umbauscharnk für den Kühlschrank kaufen, die Größe oder Volumen und wenn der irgendwann einmal defekt sein sollte gibt es keine Probleme bei der Ersatzbeschaffung. Außerdem ist meine Frau die Art Kühlschrank aus Mexico gewohnt. Einen Side by Side Kühlschrank wollen wir aber nicht, eine einfache Standalone Kühlgefrierkombi mit ca. 200cm Größe und A++.

Beim Backofen reicht eigentlich ein normaler, evtl. Backwagen damit man auch überall ohne verbrennen rankommt. Da wir Ganzjahresgriller sind (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
) wird Fleisch (PP, BBC, Fisch, Gemüse, Pizza, Flammkuchen) nur auf dem Grill zubereitet. Also keine große Anforderungen an den Backofen.

Ein Induktionskochfeld ist Pflicht, die Töpfe und Pannen wurden bei der Neuanschaffung schon umgestellt.

Microwilli wird eigentlich nur benutzt um Wasser warm zu machen, kochen mit dem Microwilli ist mir ein Greul.

Dampfgarer wollen und brauchen wir nicht. :-)

Noch was zu den Geräten... Ich bevorzuge Geräte von Firmen, welche noch nicht durch Arbeitsplatzverlagerung aufgefallen sind, so wie z. B. AEG/Elektrolux. Ich denke an den Kauf von Bosch/Siemens Geräten. Kann man die empfehlen?

So nun zu unserem Kochstil. Ich koche gerne, probiere, kombiniere vieles, doch habe ich dabei eine Regel: Zubereitung und kochen darf nicht mehr als 90 Minuten dauern, außer beim Grillen: PP > 8 Stunden, Spare Ribs > 3 Stunden :-)

Ich hoffe ich habe alle Fragen beantwortet und danke Euch schon mal für die Tipps und Hilfe.

Gruß Klaus
 

Anhänge

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.836
Wohnort
München
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus,

wenn ihr die Mikrowelle tatsächlich nur zum Wassererwärmen nutzt, dann kann sie nach Anschaffung eines Induktionskochfeldes eigentlich abgeschafft werden. Das Indufeld ist rasant schnell!

Frage: Was ist das für ein kleiner "Raum" neben der Küche links unten auf dem Grundriss?

Grillsportverein - das klingt gut! Den Tipp werde ich im Offtopic-Bereich für den Admin Michael posten, der neulich geschrieben hatte, dass er in ein Grillforum möchte *2daumenhoch*.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Noch was zu den Geräten... Ich bevorzuge Geräte von Firmen, welche noch nicht durch Arbeitsplatzverlagerung aufgefallen sind, so wie z. B. AEG/Elektrolux. Ich denke an den Kauf von Bosch/Siemens Geräten. Kann man die empfehlen?
Die fertigen aber beide große Teile ihrer Produktpalette im Ausland. Arbeitsplatzverlagerungen gibt es nur bei Miele nicht.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus,
danke erstmal für die ausführlichen Infos. Mir fällt noch die Heizung ein .. ist es Fußbodenheizung? Oder steht irgendwo ein Heizkörper?

Wie steht es mit Geschirr etc.? Fällt da viel an? Wg. Platz. Oder gibt es noch irgendeinen anderen Möbelgegenstand, den ihr eigentlich in der Küche unterbringen wollt?
 
Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Kerstin,

der Heizkörper, ca 50cm Breite, sitzt genau in der Ecke an der Wand mit dem Wasseranschluss. Er ist im neuen Bild grün eingezeichnet. Es ist ein kleiner Heizkörper, da das Haus gerade 3-fach verglaste Fenster und 14cm Vollwärmeschutz erhalten hat.

Der kleine Raum enthält den Verteilerkasten, soll im begrenzten Umfang Abstellkammer werden.


Gruß Klaus
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klausi

von einem Backwagen rate ich euch (aus Erfahrung) ab; da verbrennt man sich so gut daran, wie sonst nie :rolleyes:; heute gibt es Teleskopauszüge.

Wie kommt man den bei auch zum Grillplatz? durchs Wohnzimmer?
 
Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Vanessa,

der Grill steht auf dem Balkon, richtig, durch das Wohnzimmer.

Danke für die Info mit den Teleskopauszügen.

Da wir den Microwilli schon haben, wird der in der neuen Küche wieder genauso im Schrank plaziert, außer der geht über den Jordan....

Danke für weitere infos.

Gruß Klaus
 
Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Die fertigen aber beide große Teile ihrer Produktpalette im Ausland. Arbeitsplatzverlagerungen gibt es nur bei Miele nicht.
Hallo Martin,

leider ist das so in einer globalen Welt. Aber ganz ins Ausland verlagert haben sie ihre Produktion anscheinend nicht wie AEG oder Nokia.

Miele, hätte ich gerne, vermutlich aber nicht bezahlbar?

Gruß Klaus
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus,
nachdem du kein Budget angegeben hast, habe ich mal drauf losgeplant.

Den Stand-Alone eingekoffert ... möglichst mittig ggü. dem Kamin.
Zur Abstellkammer hin dann einen Hochschrank für den Backofen und einen weiteren mit einer Drehtür unten (vorzugsweise ausgestattet mit Innenauszügen) für Vorräte, obendrüber ein Klappfach für eine Standmikrowelle.

Den Platz hinter der Tür könnte man noch für zusätzlichen Abstellbedarf mit Schränken füllen (Wischzeug, Staubsauger, Bügelbrett usw). Hier könnte auch der Wassermax hinter der Tür aber einsatzbereit stehen.

Die Insel jetzt größer und von der Rückseite mit Vitrine für Gläser etc. und Auszügen für sämtliches Essgeschirr, Besteck etc.

Die Spülenzeile mit einer Tiefe von 75 cm. Zumindest für den 90er Unterschrank kann man das auch durch einen entsprechend tiefen Unterschrank nutzen (hier Schüsseln, Tupper, Küchenhelfer etc.). Die anderen beiden Unterschränke können auch in Normaltiefe sein, dann kommt man mit dem Wasser wohl bequem hin.

Als Abschluß dann die hochgestellte GSP, die evtl. gleich Abstellplatz für die Kaffeemaschine sein kann.

Hier würde mir die Kombination von Schüller System 715 (an der Insel=Korpushöhe 71,5 cm) und System 780 (an der Spülenzeile =Korpushöhe 78 cm) gefallen. Vorteil, die Arbeitsflächen würden sich in der Höhe nur um 6,5 cm unterscheiden.

Arbeitshöhe Insel:
- APL=4 cm
- System 715=71,5 cm
- Sockel = 15 cm
--------------
= Gesamt 90,5 cm

Arbeitshöhe Spülenzeile:
- APL=4 cm
- System 780=78 cm
- Sockel = 15 cm
--------------
= Gesamt 97 cm

Damit man dann auch etwas von dem erhöhtem Platz hat, solltet ihr mal drüber nachdenken nur eine Spüle mit 1,5 Becken und ohne Abtropffläche zu nehmen.
Diskussion hierzu --> Spülbecken mit oder ohne Abtropfe

EDIT:
Wo kann man eigentlich mit der Abluft raus? Gibt es das Loch schon? Welchen Durchmesser?
 

Anhänge

Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Kerstin,

wow ... schöne Küche. Beim Anschauen ist mir noch aufgefallen, wie bei Tante Edit schon von Dir bemerkt, die Abluft. Es ist ein 100er Rechteckkanal (leider war der schon vorhanden), in der Grundrisszeichnung blau eingezeichnet. Der Kanal geht jetzt bis zum 90° Bogen, kann in den Raum hineingezogen werden, da die Decke mit einer Konterlattung angebracht wird und man den Flachkanal noch etwas in die 20cm Dachdämmung hineindrücken kann.

Aber mein gröbster Fehler war, ich habe trotz meiner ausführlichen Beschreibung vergessen, dass sich die Wohnung unter dem Dach befindet, die Dachschräge ab der schwarzen Markierung beginnt. Das sind 1,8m. Die Höhe im niedrigsten Teil beträgt auch 1,8m. Entschuldigung für meine Vergesslichkeit. Da wir (mit unserer) Größe im ganzen Haus Stehhöhe haben, war mir das gar nicht mehr bewußt, Asche auf mein Haupt.

Zu Deinem Vorschlag: die Insel zu drehen ist eine sehr gute Idee, jedoch ca 1,20m vom Kamin entfernt. Grund: ich erreiche ohne Probleme mit dem Abluftkanal diesen Ort. Den Tisch mit dieser Ausrichtung ist auch klasse, nur auf der anderen Seite, so könnte man schön auf den Balkon und das Küchenfenster hinausschauen und beim Kochen hätte ich meine Gäste im Blick :-) .
Fehlt nur der Platz für den Kühlschrank und den Backofen. Wie wäre es den Backofen hinter der Insel, rechts vom Kamin einzubauen (volle Raumhöhe noch vorhanden)? den Kühlschrank könnte man dann links neben der Heizung platzieren und die Spülmaschine links neben dem Wasseranschluss? Fragen über Fragen.

Zum Budget, so günstig wie möglich jedoch gute Qualität. Da wir evtl. sehr eigenwillige Wünsche bzgl. Elektrogeräte haben, wäre mir die Trennung in Möbel und Elektrogeräte, so wie Ikea das macht, am liebsten. Doch ich weiß aus Erfahrung, die Ikea Küchen sind nicht billig, wenn man die Eigenleistung noch rechnet, dies hat mich schon vor 20 Jahren in ein Möbelhaus getrieben. Der Zusammenbau der Möbel ist kein Spass auch wenn man handwerklich viel macht. Der Grund für die Trennung: Basispreis und Aufpreis ist meist höher als der Preis bei einem Online-Händler.

Danke für die Hilfe, Grüße Klaus

PS: KPL und POS Dateien, mit was kann man das anschauen?
 

Anhänge

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

PS: KPL und POS Dateien, mit was kann man das anschauen?
Mit dem Alnoplaner. Der speichert in den beiden Dateien verschiedene Informationen zum Plan ab und braucht immer beide Dateien. Eine von beiden kann man anklicken und dann sucht er die andere Datei im gleichen Verzeichnis und wenn er sie findet, nutzt er sie automatisch. Wenn man die 'falsche' beim anklicken erwischt, jammert der Planer...

neko
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus,
:-\:-\:-\ ... Dachschräge und 100er Auslass für die DAH??? Wer hat den denn gelegt? Wird die ganze Decke dort noch abgehangen? Gilt danach dann die Raumhöhe von 260 cm?

Welchen Blick zu welchem Balkon? Ich hatte halt gedacht, dass es schön ist, wenn man am Tisch sitzt und wenigstens noch 2 Leute einen Blick zum Fenster haben und etwas sehen können. Für die Küchenarbeit ist das Fenster ja recht wertlos und man braucht eh Beleuchtung für die Arbeitsflächen, weil man ja auch abends arbeitet.

Außerdem hatte ich gedacht, die Wege zur Grill-Terrasse zu verkürzen ;-)
 
Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Kerstin,

der Mauerdurchbruch kommt noch aus den 70er Jahren des vorigen Jahrtausends :-) . Beim Altbau muss man halt immer Abstriche machen.

Zur Dachschräge....die Deckenhöhe ist nach Einbau der Holzdecke/Paneele noch 2,60m. Das Haus wurde aufgestockt auf Traufhöhe von 1,90m, mehr ging leider nicht, da das Bauamt nicht mehr genehmigt. Innenhöhe nach Einbau der Decke am niedrigsten Punkt: 1,80m. Von der Dachschräge betroffen sind eigentlich nur die 1,80m. Da die Küche groß genug ist, sollte das auch kein Problem sein.

Wenn der Tisch im Bereich hinter der Küchentür steht (Ausrichtung wie in Deinem Vorschlag) kann man bei geöffneter Tür, Richtung Wohnzimmer und Balkon in den Garten schauen, da sich hier ein 4,20m breites Schiebe-Hebe-Element befindet. Zur Verdeutlichung habe ich den Tisch und die Blickrichtung eingezeichnet. Da können dann auch mehr als 2 Leute aus dem Fenster schauen.

Das mit der Beleuchtung ist klar, die Lichtmenge vom Küchenfenster ist grenzwertig, leider versperrte uns der Kamin weitere Möglichkeiten, Dachfenster wollten wir nach 20 Jahren Dachstudio auch nicht mehr.

Gruß Klaus
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Klaus,
den Blick habe ich mittlerweile auch entdeckt ;-) .. denke aber, dass man vielleicht eher selten die Tür auflässt.

Besteht keine Möglichkeit, den Auslass für die DAH zu erweitern? Du wirst Schwierigkeiten bekommen, eine gescheite DAH zu finden, bzw. deren Leistung ordentlich zu nutzen. Standard sind nämlich heute 150 mm.

Ich habe mal die erste Variante nochmal schnell mit Dachschräge gemacht. Das sieht dann schon voller aus. 1 Grund für diese Anordnung war übrigens auch noch der gewünschte Stand-Alone ;-)
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

... und jetzt nochmal den Tisch vorne.

Da entfällt meiner Meinung nach die Stauraumnutzung hinter der Tür. Den Stand-Alone habe ich auch rausgeschmissen und stattdessen:
- Hochschrank mit 1 Auszug und Platz für 122er reinen Kühlschrank
- Hochschrank mit 2 Auszügen, Platz für Backofen und Klappfach für Mikrowelle
- Hochschrank mit 2 Auszügen, Platz für 87er reines TK-Fach. Das oberste Fach hier wird nur eine angepaßte Verblendung sein.

Die Spülenzeile wiederum 75 cm tief. Ich hoffe, du kannst das Wasser auch etwas in der Wand verlegen. Wg. der GSP. Die Zeile dann bis vors Fenster weitergeführt.

Als möglichen Stauraum dann noch eine Art Minisideboard oder so.

Der Anblick ist sicherlich luftiger. An der langen Wand, die beim Fenster endet, würde ich in keinem Fall Hochschränke platzieren.
 

Anhänge

Beiträge
33
AW: Hilfe und Vorschläge bei Küchenplanung

Hallo Vanessa,

nach 20 Jahren Dachstudio mit 2 Ebenen muss ich sagen, dass die Nachteile einfach überwiegen: Kosten des Fensters, Kosten der Beschattung, kein Fensteröffnen bei Regen möglich, bei unseren Braas Atelier-Fenster brechen oftmals die Konsolen ab, wenn sich mit der Zeit (viele Jahre) viel Schmutz hinter dem Fenster ansammelt kann es bei einem sehr starken Gewitterregen sein, dass Wasser nach innen läuft usw....

Wir waren die Dachfenster leid, obwohl der Ausblick auf unsere Stadt für vieles entschädigt.

Gruß Klaus
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben