Hilfe/Tipps zu unseren Einbaugeräten

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von pekiro, 18. Aug. 2015.

  1. pekiro

    pekiro Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2015
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Hallo liebe Küchengemeinde.

    Wir haben uns bisher nicht explizit für bestimmte Einbaugeräte entschieden, sondern auf Empfehlungen von unseren KFB gehört.

    Da es aber oft keine Bewertungen zu den anebotenen Geräten gibt und Tests von Stiftung Warentest veraltet sind, kann man sich schlecht eine Meinung bilden, wie wir finden.
    Grundsätzlich ist es so, dass wir keine Top/Premium-Produkte wollen/brauchen bzw. uns nicht leisten können. Die einzige Ausnahme ist das Bora Basic Kochfeld, hier sind wir vom Design und der Technik begeistert und haben es auch schon live im Einsatz gesehen.

    Vielleicht könnt Ihr uns Tipps und Erfahrungen zu den einzelnen Geräten geben, falls ihr sie kennt oder aber auch Alternativen vorschlagen? Das wäre sensationell! Vielen Dank schon vorab für die Unterstützung.

    Hier die bisher empfohlenen Geräte:

    Backofen:
    NEFF BCR 1522 N (B15CR22N1)
    Hier haben wir bis auf einen Teleskop-Auszug (kann man hier nachrüsten) keine besonderen Wünsche an das Gerät. Wir sind bisher mit einem Standardgerät ausgekommen. Pyrolyse brauchen wir unserer Meinung nach nicht, da wir unseren alten Backofen noch nie so verdreckt haben, das es nicht wieder zu reinigen gewesen wäre :-)
    Der oben genannte Neff macht von den anebotenen Programmen und dem Easy Clean einen soliden Eindruck. Oder was meint Ihr?


    Geschirrspüler:
    Hier wurde uns der NEFF GX967 (S52N66X2EU) angeboten.
    Wir legen hier wert auf einen besonders leisen GSP, da wir eine offene Küche haben werden. Dieses Gerät hat einen Nachmodus mit 41dB, sowie Standard-Lautstärke von 44dB. Ganz ehrlich wie sehr merkt man diese 3dB Unterschied? Das kann ich mir schwer vorstellen.
    Des Weiteren macht der GSP einen sehr guten Eindruck: Schublade ist verstellbar, Eco-Programm gibt es auch und das Time Light ist für mich als Mann das Highlight ;-)
    Laut NEFF-Homepage scheint das Gerät neu zu sein, gibt es trotzdem bereits Erfahrungswerte?


    Kühl-/Gefrierkombination:

    Hier wurde uns auch ein NEFF-Gerät angeboten: KG 714 A 1 (K4400X7FF)
    Hier habe ich im Hinterkopf, dass man eigentlich auf ein A++ Gerät gehen sollte. Dieses hier hat allerdings "nur" A+. Das A++ Gerät (KG 714 A 2 -KI5862S30) soll 100 Euro Aufpreis kosten, bei einer Ersparnis von ca. 8-9 Euro pro Jahr. Wir tendieren eher dazu das A+ Gerät zu nehmen, auch weil der Kühlraum des A++ kleiner ist und nur 4 Abstellflächen hat.
    Was meint Ihr zu der Energie-Thematik bzw. zum Gerät?
    Grundsätzlich wäre auch noch die Überlegung, ob man nicht auch ein Gerät nimmt, welches ein 0 Grad-Zone oder ähnliches speziell für Gemüse und Obst. Gibt es hier gute Geräte, die noch ausreichend Platz auch im Gefrierteil haben?


    (Optional) Dampfgarer:
    Diesen hatten wir bisher gar nicht eingeplant und war auch nicht im Budget. Durch Arbeitskollegen und eine Vorführung sind wir jetzt doch aber interessiert an einem Dampfgarer.
    Angeboten wurden uns der NEFF CDR 1502 N (C15DR02N0).
    Das Gerät macht einen soliden Eindruck und wir haben es auch schon angefasst, auch der Wasserbehälter und die Arretierung machen einen wertigen Eindruck. Was meint Ihr? Worauf ist hier noch zu achten?



    So das war jetzt alles doch ganz schön viel. Würden uns freuen, wenn Ihr uns (auch gern nur zu einzelnen Geräten) Tipps und Erfahrungen mitteilen könnten.

    Dankeschön.
     
  2. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.511
    Neff ist etwas teurer als die anderen der BSH. Wenn ihr nicht das Slide and hier braucht schaut mal Bosch an. Das Bedienmenue ist schöner gelöst.
    3dB merkt man deutlich da es sich um keine Lineare Kurve handelt!
    Zu den anderen Sachen kann ich nichts sinnvolles beitragen. Außer das Pyrolyse toll ist wenn man Braten gemacht hat
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    zu neuen Geräte gibts wie du schon vermutest nur (Kurzzeit-) Erfahrungswerte. Allgemein kann man aber sagen, dass die GSP der BSH Gruppe nicht verkehrt sind, die Top Geräte sogar marktführend. Mit Zeolith haben sie eine Trocknungstechnologie die den anderen Lösungen klar überlegen ist.
     
  4. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.920
    An Stelle vom Dampfgarer würde (habe) ich ein Dampfbackofen nehmen, damit es öfters im Einsatz ist und auch bei Bedarf als 2er Backofen dienen kann - einfach toll.

    Pirolyse ist genial, mir fehlen Zeit und Lust, den BO zu putzen und damit ist das Thema vom Tisch.

    Beim Kühlschrank die 0°C-Schublade macht ein Unterschied, sowie No-Frost. Wurst und Gemüse halten sich länger frisch, man wirft deutlich weniger weg, was mir wichtig ist.
    Der Kühlschrank ist das einzige Gerät das 24x7 in Betrieb ist, daher sollte man hier schon auf dem Verbrauch achten, und in KWh und nicht in EUR rechnen: Der Energiepreis in 5 Jahre kennen wir nicht...
     
  5. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    ... aber er wird sicher nicht geringer als heute sein.
     
  6. pekiro

    pekiro Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2015
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hättest Du ein Vergleichsgerät zum NEFF mit Zeolith, dass Du mir nennen/empfehlen könntest?

    Aber von diesen Kombi-Geräten habe bisher nur gehört, dass diese nicht ausgereift sein sollen. Außerdem wäre doch ein Kombi-Gerät teurer als der reine Dampfgarer, oder? Somit würde ich mein Budget noch weiter sprengen :-(

    Klar die kWh sind entscheidend, da hast Du schon recht. Das in Euro umrechen gefällt mir eigentlich auch gar nicht (komme aus der Energiebranche).
    Bei den oben genannten Geräten ist die Differenz A+ - 275 kWh/Jahr zu A++ 231 kWh/Jahr --> also 44 kWh/Jahr. Aber dafür 100 Euro mehr investieren?
     
  7. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Kombigeräte kosten mehr als reine Dampfgarer, sind absolut ausgereift (gibts schon jahrelang, von fast allen Herstellern) und den reinen Dampfgarern vorzuziehen.

    Zum Kühlgerät: Wenn sich der Mehrpreis innerhalb 10 Jahren rechnet, würde ich das sparsamere Gerät wählen (in dem Fall also: A++ kaufen ;-) )
     
  8. pekiro

    pekiro Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2015
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Okay, schon mal vielen Dank für die ersten Hinweise.

    Wir tendieren aktuell zu einem Kühlgeärt mit 0-Grad-Zone. Wer hat schon so ein Gerät und gibt es gute Geräte im Einsteiger-/Mittelpreisniveau??
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.920
    Die 0°C-Zone ist super, und nofrost sollte auch sein. Ich habe ein Gerät von Samsung, die Ausstattung ist sehr gut und der Preis vergleichsweise moderat.
     
  10. Hein75

    Hein75 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    2
    Gibt es eigentlich Einbau Kühl Gefrierkombinationen mit no Frost und A+++?
    Ich habe bis jetzt nicht wirklich welche gesehen, die auch im Preis attraktiv wären.

    Ich kenne mich nicht so gut mit Einbau Kühl Gefrierkombinationen aus, aber die beiden die Sie zur Auswahl gestellt bekommen haben erscheinen mir doch recht teuer.

    Da würde ich mir lieber ein paar Testberichte ansehen und etwas Vergleichen.

    Spontan würde ich sogar sagen das der Testsieger auf kuehlgefrierkombination-test punkt de vom Preis/Leistungsverhältnis um einiges Interessanter ist. Die Bosch KI86AF30 ist auch ein A++ Gerät und liegt Preislich gerademal bei ca. 800€.
    (Mod: Werbelink entfernt)
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    Ich schrieb es vor kurzem schon einmal: Wenn amazon hier werben möchte, dann sollen sie gefälligst auch dafür an das Küchenforum bezahlen!
     
  12. Hein75

    Hein75 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2015
    Beiträge:
    2
    Ich glaub das geht auf mein Konto.
    Bin davon ausgegangen das Links erlaubt wären und wollte nur helfen.
    Von amazon komme ich auch nicht, uns hat diese Seite damals nur überzeugen können.

    Ich entschuldige mich für das unerlaubte werben.


    * mein erster Post - und schon negativ aufgefallen. Vielleicht sollte ich doch nur beim lesen bleiben.
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    Die Seite, die Du verlinkt hattest, dient einzig und allein dem Zweck, amazon Interessenten zuzuführen. Du bist nicht der einzige, der darauf hereinfällt.

    Verlinkungen zu Herstellerseiten gehen hier übrigens immer.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Es war kein direkter Amazonwerbelink, sondern eine Verlinkung zu einer Testseite. Die Verlinkung habe ich entfernt, die Seite selber kann man sich im Text zusammenbasteln, wenn man denkt, das könnten sinnvolle Infos sein ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dampfgarerkombi - Hilfe/Tipps erbeten Einbaugeräte 23. Juli 2015
Hilfe/Tipps zu Küchenplanung gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 10. Juli 2012
Status offen Offene Küche für unseren Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 14. Juli 2016
Welcher Mauerkasten ist der richtig für unseren Dunstabzug? Lüftung 10. Juli 2016
Planung Küche für unseren Neubau *unsicher wg. Küchenraum* Küchenplanung im Planungs-Board 1. März 2016
Tipps zu unseren geplanten Geräten erwünscht Einbaugeräte 26. Sep. 2015
Unbeendet Offene Wohnküche für unseren Neubau eines Bungalows Küchenplanung im Planungs-Board 22. Aug. 2015
Eine Küche für unseren neuen Bungalow Küchenplanung im Planungs-Board 20. Okt. 2014

Diese Seite empfehlen