Küchenplanung HILFE! Schmale Küche REH mit ungünstigen Maßen + Anschlüssen + Berücksichtigung Kühl-Gefrier-Kombi + Vorratsschrank

Catinka

Mitglied

Beiträge
618
Es gibt ja aber auch stehende Eimer für normale Auszüge.. dann kann man notfalls auch umdisponieren wenn es einem in dem Schrank doch nicht gefällt ..
 

Junli

Mitglied

Beiträge
47
Der schon oben genannte UASA30 oder UASA30-X hat stehende Eimer im oberen Auszug, keine Hängevariante.

Die Eimer sind von Hailo, haben zwei Henkel dran, man kann sie rausnehmen, den Auszug auswischen, fertig.

Meiner Meinung nach macht es aber weniger Unterschied, ob hängend oder stehend, sondern eher, wie komplex die Eimer gebaut sind. Mit Henkel aufwändiger zu putzen als ohne usw.

Der vordere Eimer im oben genannten Schrank ist im Verhältnis zur Breite und Tiefe (also die Dimensionen, wenn man von oben draufschaut) ziemlich hoch, der Biomüll verschwindet quasi in einem tiefen Loch. Gefühlt fände ich eine flachere Variante auch besser.

Wenn Dir die Linienführung egal ist, ist es vielleicht möglich, den unteren Auszug oben einzubauen und umgekehrt. Sieht dann wirklich wirr aus, fällt aber bei einer schmalen Küche nicht so auf.
Die nutzbare Höhe des unteren Auszugs in der XL Variante kennst Du ja, und kannst Eimer bei den üblichen Anbietern suchen.
 

Anhänge

  • nb-uasa30-x-2_600x600@2x(1).jpg
    nb-uasa30-x-2_600x600@2x(1).jpg
    43,9 KB · Aufrufe: 14
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Ich hab das jetzt so verstanden, dass du im Grunde gerne ne ähnliche Konstruktion wie @Catinka hättest, richtig?
Also oben Bio & Reste, unten der Gelbe Sack.

Aber vielleicht wäre es echt am besten, wenn du den Bio-und Rest-MUPL oben in den 30er Schrank machst, egal ob nun mit 2,5-2,5 oder 1-2 (verstiftet)-2-Raster und der gelbe Sack woanders, aber in der Nähe ist.
Wie hier schon vorgeschlagen, entweder doch mit unter die Spüle oder vielleicht gegenüber in der anderen Zeile, falls du die neben den Designerschrank jetzt noch planst.

Passende Eimer und Co. zu finden, ist echt nicht so leicht.
Ich suche auch gerade für nen Nebenraum nach nem Eimer/Kasten/Behältnis mit Deckel, was ne bestimmte Größe haben muss, die es regulär aber eben einfach nicht gibt.
Entweder zu hoch oder zu niedrig, aber nie passend, kriegt man nen Knall.
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
618
Ich weiß nicht, ob mir ein 30er nicht zu schmal wäre.. ich hab 40 und innen ist dann ja nur etwas mehr als 30cm Breite. Wenn man da zb etwas aus einem Topf rauskratzt oder von einem Brett runterschiebt, dann ist diese Breite schon aus meiner Sicht das Minimum..

Was sagen denn die Nutzer die 30er Mupl haben?
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
Der vordere Eimer im oben genannten Schrank ist im Verhältnis zur Breite und Tiefe (also die Dimensionen, wenn man von oben draufschaut) ziemlich hoch, der Biomüll verschwindet quasi in einem tiefen Loch. Gefühlt fände ich eine flachere Variante auch besser.
Ja, aus diesem Grund suche ich auch eine Lösung, die oben niedriger ist. Wir brauchen wirklich nur kleine Gefäße für Bio und Restmüll, aber so groß wie möglich für den Gelben Sack. Ich möchte den GS nicht mehr rumstehen haben, soweit bin ich schon in meinen Überlegungen ;-) Mal sehen, ob mein KFBler auch hier eine Umbaulösung hat, falls es 2+3 nicht gibt.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
Ich weiß nicht, ob mir ein 30er nicht zu schmal wäre.. ich hab 40 und innen ist dann ja nur etwas mehr als 30cm Breite. Wenn man da zb etwas aus einem Topf rauskratzt oder von einem Brett runterschiebt, dann ist diese Breite schon aus meiner Sicht das Minimum..

Was sagen denn die Nutzer die 30er Mupl haben?
Das ist nicht so schlimm. Im Moment ist unsere Biotüte auch sehr klein. Der 30er ist die Notlösung, wenn es von den Maßen her ansonsten nicht mehr für den 40er reicht. Wir quetschen alles raus, was geht ;-) Besser ein 30er, als gar keinen.
 

BibiEmma

Mitglied

Beiträge
249
Wohnort
Zypern
Wir haben eine Schreinerküche mit individuellen Maßen. Der Mupl ist von Hailo, aber viel zu hoch für das, was du willst. Ich wollte nur sagen, dass 30er breit genug sind.
 
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Und was spricht dagegen, den gelben Sack in einem entsprechend schmalen hohen Eimer doch mit unter die Spüle zu tun?

Ihr habt doch bestimmt eh draußen eine gelbe Tonne, in die ihr dann umpacken müsst.
Denke auch daran, dass ein zu großer Sammelbehälter für die Sacksachen in der Küche ohnehin unpraktisch ist, da du dann beim Sack wechseln mit diesem Riesending in der ohnehin schon engen Küche rumhantieren musst.
Da wäre doch ein kleineres Gefäß, in das nicht der "ganze" Sack passt wahrscheinlich ohnehin praktischer.

Den MUPL für Bio &Rest könntest du ja dennoch an der gewünschten Stelle einbauen, den Auszug darunter nutzt du dann als ganz normales Fach für andere Dinge (Bretter, Öl...).
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
54.056
Sehe es auch so, gelber Sack Müll fängt ja auch zu müffeln an. Ich habe den 17 l Behälter unter der Spüle und das reicht. Wird dann im Keller bei uns im Mietshaus unter der Treppe zur 2wöchentlichen Abholung gesammelt. Versuche mittlerweile auch gezielt, Verpackungsmüll zu vermeiden. Obst / Gemüse z. B. lose in den dünnen wiederverwendbaren Netzen, vorzugsweise wenn abgepackt in Papier/Pappe abgefüllt. Da bieten selbst die Discounter mittlerweile einiges an Wahlmöglichkeiten.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
Rückmeldung vom KFBler ist, dass das Tauschen der Auszüge kein Problem darstellt. Ich hätte dann unten einen großen Eimer, den gibt es sogar, nur oben gibt es keine bzw. hätte er keine. Da fehlt mir aber auch das exakte Innenmaß als Angabe.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.789
Wohnort
München
Einfacher Tausch wundert mich, ehrlich gesagt.
Beim oberen Auszug ist der Auszug-Boden tatsächlich unten an der Front, beim unteren Auszug ist der Boden nach oben versetzt, weil die Front unten ja den Korpus abdecken muss, also nach unten übersteht, was der obere nicht muss.
Die Fronten müssen dann anders an die Auszüge montiert werden, oder der gestiftete Teil von vorn herein an der unteren Front befestigt werden.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.848
Wohnort
Ruhrgebiet
Da sind Reklamationen vorprogrammiert, zumal sich mir der Sinn dieser Aktion nicht wirklich erschließt.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
Sehe es auch so, gelber Sack Müll fängt ja auch zu müffeln an. Ich habe den 17 l Behälter unter der Spüle und das reicht. Wird dann im Keller bei uns im Mietshaus unter der Treppe zur 2wöchentlichen Abholung gesammelt. Versuche mittlerweile auch gezielt, Verpackungsmüll zu vermeiden. Obst / Gemüse z. B. lose in den dünnen wiederverwendbaren Netzen, vorzugsweise wenn abgepackt in Papier/Pappe abgefüllt. Da bieten selbst die Discounter mittlerweile einiges an Wahlmöglichkeiten.
Arg viel mehr als 17l sind das unten dann auch nicht, schätze ich. Und das ist winzig im Vergleich zu einem ganzen Gelben Sack, der fasst ja so um die 60l.
 

myname

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
Einfacher Tausch wundert mich, ehrlich gesagt.
Beim oberen Auszug ist der Auszug-Boden tatsächlich unten an der Front, beim unteren Auszug ist der Boden nach oben versetzt, weil die Front unten ja den Korpus abdecken muss, also nach unten übersteht, was der obere nicht muss.
Die Fronten müssen dann anders an die Auszüge montiert werden, oder der gestiftete Teil von vorn herein an der unteren Front befestigt werden.
Das werde ich dann nochmal erfragen müssen. Aber er ist wie gesagt Schreiner. Und er meinte mal in einem anderen Zusammenhang, er würde mir nichts verbauen, hinter dem er nicht steht, weil man ja sonst riskiert, dass nachher Reklamationen anfallen. Also mal schauen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben