Küchenplanung Hilfe! Planung der neuen Küche, Anschlussplan in drei Tagen fällig

Pendal

Mitglied

Beiträge
19
Hilfe! Planung der neuen Küche, Anschlussplan in drei Tagen fällig

Hallo zusammen,

leider habe ich diese tolle Community zu spät entdeckt. Wir müssen die nächsten Tage die Anschlüsse und Elektro in einer sich noch im Bau befindlichen ETW final festlegen. Es wurde schon unterschiedliche Varianten durchgespielt und wir können uns nicht prinzipiell festlegen. Es gibt zwei Varianten:

1. Herdset und Spüle klassisch auf der Zeilenseite.
2. Spüle auf der Zeilenseite (Wasseranschluss nur in dieser Wand möglich) und Kochfeld auf der Halbinsel.

Die Grundidee für die Halbinsel besteht darin durch unterschiedlich hohe Schränke eine kleine optische Trennung zum Wohnraum zu erstellen (15-20cm Höhenunterschied).

In erster Linie geht hier im Moment um eine prinzipielle Platzierung der Anschlüsse/Elektro. Das sollen wir asap dem GU mitteilen. Über die Einzelheiten (Schrankaustattung, MUPL , Gerätehersteller/-modelle etc.) kann man noch später diskutieren, da der Einzug erst in 18 Monaten geplant ist.

Daher bitte ich die Forumexperten um eine möglichst zeitnahe Meinung!

Danke!!!

Anbei die beiden Skizzen (mit dem Nobilia -Planer erstellt) und der Grundriß.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine (wir planen schon)
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 194 + 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 20
Fensterhöhe (in cm): 220
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Tefal Optigrill
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen viel mit Thermomix und auch mit Tefal Optigrill. Kochfeld wird primär für Schmorgerichte, Suppen und fast täglich für Haferbrei verwendet. Backofen wird selten benutzt. Da wir beide berufstätig sind, wird auch viel auf Vorrat gekocht, sodass die Mikrowelle zum Aufwärmen oft mehrmals am Tag benutzt wird. Sobald Kinder da sind kann sich das Verhalten natürlich ändern.
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens koche ich, meine Frau hilft mir jedoch ab und zu bei kalten Gerichten (Salate etc.) und übernimmt sehr oft das Aufräumen.

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit kleiner Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: N. a. (noch unklar)

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Wir haben schon bei Nobilia und Nolte geplant
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: gutes P/L
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die jetzige Küche in unserer Mietwohnung wurde so übernommen und bietet einfach zu wenig Arbeitsfläche.
Preisvorstellung (Budget): ca. 10000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche Variante 2.jpg
    Küche Variante 2.jpg
    73,7 KB · Aufrufe: 151
  • Küche Variante 1.jpg
    Küche Variante 1.jpg
    63 KB · Aufrufe: 180
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    304,7 KB · Aufrufe: 176

Daisy

Mitglied

Beiträge
13
Wohnort
Ba-Wü
Hallo und :welcome:,

eins vorweg, ich bin kein Profi und hier im Forum auch noch ganz neu. :-)

Ich würde das Kochfeld an der Zeilenseite lassen, den Backofen aber hoch setzen, und die Spüle auf die Insel verschieben.
An und um die Spüle verbringt man mehr Zeit als am Herd und auf der Insel hättet ihr da schön viel Platz.
Ich würde auch die Insel in einer Höhe planen.
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Hallo und :welcome:,

eins vorweg, ich bin kein Profi und hier im Forum auch noch ganz neu. :-)

Ich würde das Kochfeld an der Zeilenseite lassen, den Backofen aber hoch setzen, und die Spüle auf die Insel verschieben.
An und um die Spüle verbringt man mehr Zeit als am Herd und auf der Insel hättet ihr da schön viel Platz.
Ich würde auch die Insel in einer Höhe planen.
Hallo Daisy,
vielen Dank für deine Antwort. Das war auch unsere bevorzugte Option. Leider sind die Sanitäranschlüsse wie erwähnt nicht beliebig versetzbar. Die Idee mit dem Höhenunterschied auf der Insel gefällt uns gut und wir würden schon gerne diese realisieren lassen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.671
Wohnort
Perth, Australien
hallo,

an der Wand planoben würde ich den KS stellen, einen erhöhten GSP und darüber die Mikrowelle.

Den BO, unten irgendwo in der Insel.

Der Thermomix vielleicht in einen Auszug, damit er nicht auf der Insel immer stehen muss, wenn ihr das nicht möchtet oder den Kontaktgrill.
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
hallo,

an der Wand planoben würde ich den KS stellen, einen erhöhten GSP und darüber die Mikrowelle.

Den BO, unten irgendwo in der Insel.

Der Thermomix vielleicht in einen Auszug, damit er nicht auf der Insel immer stehen muss, wenn ihr das nicht möchtet oder den Kontaktgrill.
Hallo Evelin,

habe ich richtig verstanden, dass deine Idee ist, zwei Hochschränke (KS + GS/MW) sowie die Spüle und das Kochfeld planoben an einer Wand zu platzieren? Wie soll das bei 2,83m funktionieren - könntest du bitte kurz die Anordnung der Schränke skizzieren?
 

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
588
Nein, das alles passt nicht an eine Wand von 2,83!! (Achtung: sind das Rohbaumaße? Dann gehen wohl noch einige Zentimeter für Putz etc weg..)

** EDIT: lese gerade erst, dass das Wasser nur in der Wand sein kann? Dann.. gibt's ja nicht viel zu entscheiden :huch: tausche Kochfeld und Spüle in meiner Skizze..

Ich kann leider auch die Maßangaben nicht entziffern, z.B. für den Zeilenabstand :so-what:

Mein (frei geplanter) Vorschlag wäre:

Kochfeld in der Wand = besser für die DAH, daneben Abstellfläche für Einkäufe oder Kühlschrankinhalt. Links erhöhter GSP mit Mikro darüber (nicht zu hoch für deine Frau). GSP ist geöffnet nicht im Weg, kann durch einen Dreh von der Spüle erreicht werden.
Halbinsel: Links Abstellfläche für die Geräte, dann die Spüle als meistgenutztes Element (Wasser, Hände waschen etc) auf der Halbinsel, dann die schöne große Hauptarbeitsfläche mit MUPL darunter. Insellänge je nach Maßen..

0AFBA324-7E1B-4298-A84D-1EF79989D4E1.jpeg

Mikro im OS ist sehr wahrscheinlich zu hoch für deine Frau, oder für dich der OS zu niedrig!
Vielleicht wollt ihr bei euerm Größenunterschied auch zwei verschiedene Arbeitshöhe realisieren? Habt ihr mal nach den gängigen Methoden ermittelt?

zum Raum an sich:
Der Platz für den Esstisch ist meiner Meinung nach zu knapp geplant im Grundriss (1,40m?). Der wird immer im Weg stehen oder kann wirklich nur sehr klein sein..
Wie soll die Möblierung des restlichen Raumes sein?
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Nein, das alles passt nicht an eine Wand von 2,83!! (Achtung: sind das Rohbaumaße? Dann gehen wohl noch einige Zentimeter für Putz etc weg..)

** EDIT: lese gerade erst, dass das Wasser nur in der Wand sein kann? Dann.. gibt's ja nicht viel zu entscheiden :huch: tausche Kochfeld und Spüle in meiner Skizze..

Ich kann leider auch die Maßangaben nicht entziffern, z.B. für den Zeilenabstand :so-what:

Mein (frei geplanter) Vorschlag wäre:

Kochfeld in der Wand = besser für die DAH, daneben Abstellfläche für Einkäufe oder Kühlschrankinhalt. Links erhöhter GSP mit Mikro darüber (nicht zu hoch für deine Frau). GSP ist geöffnet nicht im Weg, kann durch einen Dreh von der Spüle erreicht werden.
Halbinsel: Links Abstellfläche für die Geräte, dann die Spüle als meistgenutztes Element (Wasser, Hände waschen etc) auf der Halbinsel, dann die schöne große Hauptarbeitsfläche mit MUPL darunter. Insellänge je nach Maßen..

Anhang anzeigen 300645
Mikro im OS ist sehr wahrscheinlich zu hoch für deine Frau, oder für dich der OS zu niedrig!
Vielleicht wollt ihr bei euerm Größenunterschied auch zwei verschiedene Arbeitshöhe realisieren? Habt ihr mal nach den gängigen Methoden ermittelt?

zum Raum an sich:
Der Platz für den Esstisch ist meiner Meinung nach zu knapp geplant im Grundriss (1,40m?). Der wird immer im Weg stehen oder kann wirklich nur sehr klein sein..
Wie soll die Möblierung des restlichen Raumes sein?
Hallo Maria,
vielen Dank für deine Anregungen und die Skizze.
Ich habe versucht eine vereinfachte Skizze mit der aktuellen Küchenplanung sowie geplanter Möblierung (nur die größten Elemente - Küche/Tische+Stühle/Couch+TV) mit entsprechenden Maßen zu erstellen (s. anbei). Ich muss zugeben, wir tun uns auch schwer mit diesem total überladenden Grundriss (bitte die eingezeichneten Positionen vom Tisch/Couch etc. ignorieren - das war nur eine Idee des Bauträger-Architekten).

Wegen der unterschiedlicher AP-Höhe - das haben wir uns auch überlegt. Jedoch da wir bereits in der Halbinsel eine "Stufe" gebaut haben wäre das optisch zu viel des Guten. Evtl. werden wir uns später auf 93cm einigen. Wir haben aktuell 87cm und das wäre für mich schon eine große Erleichterung. Die Mikrowelle ist bei uns übrigens aktuell auch im Hochschrank integriert. Für mich ist das absolut in Ordnung von der Höhe, für meine Frau "noch" ok. Aber wenn alles später 5-6cm höher liegt - das müssen wir uns nochmal genau überlegen, ob das immer noch die praktische Lösung wäre.

Deine Anordnung erscheint mir auch sinnvoll, so was ähnliches habe ich unter Variante 2 geplant. Ich habe jedoch ein großes Problem meine Frau von dieser Lösung zu überzeugen. Sie findet es super störend, wenn das Kochfeld auf der Halbinsel platziert wird. Auch gefällt ihr die Idee mit zwei Hochschränken planoben gar nicht, da sie es überladen findet.

Daher kam gestern eine spontane Idee einen weiteren Raumbereich (planoben rechts) für die Küche zu nutzen und dort zwei Hochschränke (KS + Backofen/MW-Kombi) + einen Unterschrank als Ablage zu platzieren (s. anbei). Ich muss zugeben, ich kann mir nicht so richtig vorstellen, ob das eine gute Idee ist. Wir haben etwas Angst, dass es dadurch einfach zu viel Küche im Wohnzimmer werden könnte...

Wie gesagt, unser aktuell größter Feind ist Zeitfaktor - wir müssen asap alle Anschlüsse festlegen.
 

Anhänge

  • Grundriss mit Maßen.jpg
    Grundriss mit Maßen.jpg
    85,2 KB · Aufrufe: 102
  • Variante 3.JPG
    Variante 3.JPG
    79,4 KB · Aufrufe: 99
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.093
Wohnort
Frankfurt
Mir gefällt die unterschiedliche Höhe der Insel nicht. Den höheren Teil kann man nicht als Arbeitsfläche nutzen.
Hatte gerade die verrückte Idee, alles um 90 Grad zu drehen. Aber die Fenster sind bodentief, oder?
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Mir gefällt die unterschiedliche Höhe der Insel nicht. Den höheren Teil kann man nicht als Arbeitsfläche nutzen.
Hatte gerade die verrückte Idee, alles um 90 Grad zu drehen. Aber die Fenster sind bodentief, oder?
Ich weiß, dass diese Idee mit variabler Inselhöhe hier womöglich keine großen Fans findet. Jedoch wollen wir die zweite schmale (ca.35-37cm tief) Unterschrankreihe auch als optischen Schutz nutzen.
Und ja, die Fenster sind bodentief, also keine Chance...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.193
Der „Sichtschutz“ ist aber nur in Eurem Kopf, da wahrscheinlich Eure Gäste meistens Augenhöhe über 110 cm haben... Ihr bekommt ein Mäuerchen der nur bei Kinder was versteckt und bei der Küchenarbeit stört.
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Der „Sichtschutz“ ist aber nur in Eurem Kopf, da wahrscheinlich Eure Gäste meistens Augenhöhe über 110 cm haben... Ihr bekommt ein Mäuerchen der nur bei Kinder was versteckt und bei der Küchenarbeit stört.
Das kann natürlich sein. Die Idee ist ganz einfach. Wenn man am Tisch oder auf der Couch sitzt, werden dadurch zumindest dreckiges Geschirr, Gläser und kleine Küchenutensilien einigermaßen verdeckt.
Aber ich muss noch einmal betonen. Uns geht jetzt es jetzt primär um eine prinzipielle Einteilung und nicht um die Details. Ob die Schränke dann höher oder niedriger sind - für solche Entscheidungen haben wir später noch genug Zeit. Wenn wir jedoch die Anschlüsse/Steckdosen falsch/unpraktisch verlegen lassen, hilft danach nichts mehr.
Aber bitte nicht falsch verstehen. Das heißt auf keinen Fall, dass ich keine Meinungen zu den wichtigen Details/Einwänden hören will. Wir müssen uns jetzt jedoch auf das Wesentliche konzentrieren...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.193
Ein Plan muss aber in seiner Gesamtheit durchdacht werden, ansonsten ist es nur Stückwerk...
 

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
588
Super, dass du den gesamten Raum mit Rasterung angelegt hast! Zeichne bitte nochmal die Fenster und Türen nach draußen ein, laut Grundriss sind das sehr viele? Welche davon werden davon wie genutzt? Wie sind die Laufwege?
Der Bereich planoben rechts ist tatsächlich bislang sehr „leer“, aber für wichtige Dinge wie Kühlschrank eben auch sehr weit weg :so-what:

Dass deine Frau die Zeile überladen findet:

Das sind nicht mal 3m plus 3m Insel, das ist auf keinen Fall „zuviel Küche“ für perspektivisch 4 Personen.. (außer für totale Minimalisten ;-))
Listet mal alle Sachen auf, die ihr jetzt habt und verteilt sie gedanklich auf die Schränke: ihr werdet die Hochschränke brauchen..

Überladen ist es meiner Meinung nach vor allem, wenn Dinge rumstehen (zB weil sie keinen festen Platz haben). Ein heller Hochschrank mit ruhigen Fugen/Griffen wird dagegen fast unsichtbar.
und eine funktional geplante Küche ist viel schneller aufgeräumt, so dass nicht viel Unordnung entstehen dürfte. Großes Spülbecken kann ja auch als unsichtbare Ablage fungieren ;-)
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Ein Plan muss aber in seiner Gesamtheit durchdacht werden, ansonsten ist es nur Stückwerk...
Natürlich ist das so. Aber wie korreliert jetzt die Höhe der Insel (ob unterschiedlich oder gleich) mit den Anschlüssen, die wir dringend festlegen müssen?

Super, dass du den gesamten Raum mit Rasterung angelegt hast! Zeichne bitte nochmal die Fenster und Türen nach draußen ein, laut Grundriss sind das sehr viele? Welche davon werden davon wie genutzt? Wie sind die Laufwege?
Der Bereich planoben rechts ist tatsächlich bislang sehr „leer“, aber für wichtige Dinge wie Kühlschrank eben auch sehr weit weg :so-what:

Dass deine Frau die Zeile überladen findet:

Das sind nicht mal 3m plus 3m Insel, das ist auf keinen Fall „zuviel Küche“ für perspektivisch 4 Personen.. (außer für totale Minimalisten ;-))
Listet mal alle Sachen auf, die ihr jetzt habt und verteilt sie gedanklich auf die Schränke: ihr werdet die Hochschränke brauchen..

Überladen ist es meiner Meinung nach vor allem, wenn Dinge rumstehen (zB weil sie keinen festen Platz haben). Ein heller Hochschrank mit ruhigen Fugen/Griffen wird dagegen fast unsichtbar.
und eine funktional geplante Küche ist viel schneller aufgeräumt, so dass nicht viel Unordnung entstehen dürfte. Großes Spülbecken kann ja auch als unsichtbare Ablage fungieren ;-)
Im Haus wird ein kontrolliertes Lüftungssystem eingebaut, sodass wir hoffentlich nicht oft lüften müssen, d.h. Fenster können geschlossen bleiben. Planunten links wird der Hauptzugang zum Balkon, darunter rechts unten ist eine weitere Balkontür, die von der Couch erreichbar sein wird (evtl. auch hinter der Couch, falls die nicht so tief sein wird und näher an der Wand steht). Zu den Laufwegen - s. die erweiterte Skizze anbei.

Das mit KS/BO planoben rechts war wie gesagt eine spontane Idee. Aber ich glaube, dass diese Lösung weder ergonomisch (der Weg ist zu weit ) noch optisch gelungen ist. Die Ecke können wir später mit einer Vitrine/Highboard/Bücherschrank etc. "aufrüsten".

Ich finde die Lösung mit zwei Hochschränken (optimal wäre aus meiner Sicht ein KS in einem Hochschrank planoben rechts und ein hochgestellter GS + 45cm BO/MW Kombi darüber planoben links) in der Zeile absolut ok, wobei ich auch gewisse Bedenken wegen eines Muldenlüfters habe (Insel-DAH kommt nicht in Frage). Aber jede hat eine subjektive Wahrnehmung. Ich muss auch gestehen, dass meine Frau nicht so viel Wert auf Ergonomie in der Küche legt und daher ist es schwierig es damit zu argumentieren. Das "Klima" ist bereits jetzt etwas angespannt, da wir hier keinen Kompromiss finden:think:

Übrigens, lässt sich mit z.B. Nolte /Nobilia eine Lösung "GS + 45cm BO/MW Kombi darüber" in einem ca. 220cm HS problemlos realisieren?
 

Anhänge

  • Grundriss mit Maßen.jpg
    Grundriss mit Maßen.jpg
    101 KB · Aufrufe: 79

isabella

Mitglied

Beiträge
12.193
Die Höhe der Insel korreliert mit der Funktion, die man darauf plant und auch die Wahl des Herstellers. Die Spüle will Wasser zu- und Ablauf, das Kochfeld evtl. ein Albluftkanal und ein dediziertes Stromanschluss. Eine Insel ohne Funktion braucht auch Strom (Kaffeemaschine, Pürierstab, Sonos...). Und wenn einem ein Sichtschutz wirklich wichtig ist, dann wäre vielleicht eine andere Lösung besser, vielleicht eine Wandscheibe irgendwo.
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Die Höhe der Insel korreliert mit der Funktion, die man darauf plant und auch die Wahl des Herstellers. Die Spüle will Wasser zu- und Ablauf, das Kochfeld evtl. ein Albluftkanal und ein dediziertes Stromanschluss. Eine Insel ohne Funktion braucht auch Strom (Kaffeemaschine, Pürierstab, Sonos...). Und wenn einem ein Sichtschutz wirklich wichtig ist, dann wäre vielleicht eine andere Lösung besser, vielleicht eine Wandscheibe irgendwo.
Das ist mir alles klar. Wasseranschlüsse gibt es nur planoben. Mit dem Anschluss für das Kochfeld ist auch klar - deswegen bin ich in diesem Forum gelandet um nach Ideen und Anregungen zu suchen. Und das Kochfeld kann auch in jetziger Lösung auf der Insel platziert werden, da die erste 60cm tiefe Reihe der Inselschränken die AP-Höhe hat. Strom/Steckdosen für die Insel sind natürlich auch zu planen, egal mit oder ohne ein Kochfeld. Ein Sichtschutz ist wichtig, sonst hätten wir nicht so geplant. Was stellst du dir unter einer Wandscheibe vor? Ich habe versucht danach zu googeln, bin aber nicht richtig fündig geworden. Sorry, bitte nicht falsch verstehen, aber ich sehe von dir bisher nur Kritik und keine konkreten Vorschläge bezogen auf unsere Situation.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.671
Wohnort
Perth, Australien
nein, ich wollte nur sagen 2 x HS und dazu Spüle an der Wand planoben. Kochfeld und BO in der Insel.

1 x HS mit KS
1 x HS mit GSP und darüber die Mikro
in der Insel dann der BO unten, weil ihr den nicht so oft nutzt

ich würde es in etwa so machen

pendal1.PNG pendal2.PNG pendal3.PNG pedal4.PNG

das Problem für die Planung sind die knappen 283cm. Denn wenn man Verputz und Blenden/Deckseiten abrechnet, fehlen da ein paar Zentimeter.

Wenn der GSP hochgebaut wird, braucht man auf beiden Seiten eine Deckseite, damit der GSP "nicht rausfällt". Dh, rechts und links je 2cm Deckseiten.

Rechts vom KS braucht man auch eine Blende, um ihn zu öffnen.

Jetzt gibt es vielleicht die Möglichkeit, die Zeile soweit vorzuziehen, dass man anstelle der Blende rechts vom KS eine kurze Deckseite auf den Schacht setzt, um die Seite des HS zu verblenden. Dh, man bräuchte dann 284cm IN der Zeile PLUS 2cm Deckseite auf dem Schacht.

Das nächste Problem wäre das Fenster, was glaube ich nur 65cm von der Wand planoben beginnt. Wahrscheinlich wird es so nicht passen, was schade wäre. Alternativ kann man aber gegen Aufpreis eine Sonderbreite für einen US und OS bestellen (<80cm breit). Ich hoffe du hast mich verstanden.

Den Sitzplatz würde ich weglassen, dass engt den Raum unnötig ein, der Tisch steht ja gleich daneben.

Ob du die US auf der Inselrückseite höher machst oder nicht, ist dein Wunsch. Vielleicht nur bis Ende Kochfeld US ab Wand.

Aber ich würde die US auf der Kochseite dann 70cm tief machen, dh die US tiefer oder nur die AP.

Die Aufteilung 90-90-60-60 habe ich so gewählt, damit das Kochfeld leicht versetzt zur Spüle eingebaut wird und du planrechts vom Kochfeld mehr Abstellfläche hast.

Ignoriere die Farben.
 

Pendal

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Da ich gerade nach Raumteilern suche:
Das ist eine Wandscheibe:
http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTT8SHdZ1b876xKaTDPRk6J9cZLl4QIy4ZcQ9Y8BJUUP0k98dxeT6nzpdStyVcDWAr_8k1dtta-&usqp=CAc

Ich finde den Abstand von 1 m sehr gering und würde die Insel bis zum unteren Fenster herunterziehen.
Muss das Fenster überhaupt sein?
Danke für deine Idee, aber das ist denke für diesen "nur" 38m2 großen Raum zu viel des Guten.
Wir hätten auch gerne mehr Abstand, aber es wird darunter knapp mit dem Tisch. Aus unserer Sicht sind 100-105cm Abstand ausreichend. Da es hier um eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus geht, sind die Fensterpositionen unantastbar.


Eine große Bitte an alle: ich konnte meine Frau mit Ach und Krach zu einer Lösung mit zwei Hochschränken an den Zeilenrändern überzeugen. Die Halbinsel bleibt in dieser Form bestehen (bxhxt ca. 300x91x60cm + darunter ca. 240-300x109x35cm abhängig davon ob mit oder ohne einen Ausschnitt für den Barhocker).

Wichtige Fragen für den Anschlussplan:

- Zeile planoben links HS 60 ca. 220cm groß mit einem hochgesetzten GS + 45cm BO/MW Kombi darüber - ist dies möglich mit Nolte/Nobilia bzw. wenn nicht dann mit welchem Hersteller generell realisierbar?

- Wie Unterschränke/Spüle in der Zeile optimal platzieren?

- Wie Unterschränke/Kochfeld max. 80cm inkl. Muldenlüfter (welches Modell hat hier ein gutes P/L Verhältnis?) in der Halbinsel optimal platzieren? Muss man hier noch etwas beim Abluftkanal beachten?
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
191
Wenn hauptsächlich eine Person kocht sind 100-105 cm Abstand kein Thema, haben wir auch durch, die Diskussion, und geht bei uns tatsächlich wegen dem Platz für Esstisch nicht besser (ähnlicher Grundriss/Wohnung etc). War für uns ein "kompromiss", "mit dem Raum arbeiten". Works for us. Wir hatten das mit Schachteln ausprobiert, Pendal, ihr auch? Mal testweise Tisch/Wand herumgerückt?

Kurze blöde Frage da ich es nicht sehe in deinen Notizen: Wirklich Abluft? Wir können nur Umluft nehmen (was anderes wäre bei Wohnungsblock nicht erlaubt), bekommen ein Bora Pure.

Nachtrag: sehe, ihr bekommt KWL. Da nochmal informieren wie das ist mit Abluft/Wärmebrücke vs Umluft und wie es mit den Luftvolumen, das von Muldenlüftern angesaugt wird, ausschaut. Ich bilde mir ein, dass man dabei was berücksichtigen muss (man korrigiere mich bitte sonst...)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben