1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Hilfe Küchenaufteilung Neubau Bauernhaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von grinchmaster, 27. Okt. 2015.

  1. grinchmaster

    grinchmaster Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2015
    Beiträge:
    18

    Hallo an die Forumsgemeinschaft!

    Ich bin über das hausbauforum auf Euer Forum aufmerksam geworden (Danke Kerstin). Derzeit planen wir unseren Neubau. Allerdings sind wir nun an einem Punkt angelangt an dem wir erst weiter kommen, wenn die Küchenplanung grundsätzlich steht (Fensterplanung, Sanitäranschlüsse etc..). Hier brauche ich nun Eure Hilfe!

    Erstmal Grundsätzliches zu unserem Bauvorhaben:
    Stilmäßig wird es in Richtung Bauernhaus mit einer Wohnscheune gehen. In Massivbauweise soll ein „Schlafhaus“ gebaut werden, wo im EG der Elternbereich, und im OG/DG der Kinderbereich ist. Daran schließt sich eine Art Scheune an, in der sich der Wohnbereich (Küche, Essen, Wohnzimmer) und ein HWR befindet. Die Scheune wird als Ständewerk errichtet, da alte Eichenholzbalken aus einem Fachwerkhaus verbaut werden sollen. Diese sind offen liegend.
    Ziel der Planung war es, die Bereiche Kinder, Eltern, Wohnen weitestgehend voneinander zu trennen.

    Aus der Planung ergibt sich derzeit ein ca. 15x4,80m großer Wohnbereich, der in Küche/Essbereich, und davon etwas abgegrenzt ein Wohnzimmer, eingeteilt werden muss. Für diese Trennung stehen gerade ein Kachelofen, oder eine Fachwerkwand zur Debatte. Die optimale Platzierung des Kamins - und damit des Ofens - muss noch gefunden werden. Ebenso sind alle Fenster noch frei planbar und richten sich letztendlich nach der Küchenplanung und dem Kamin. Hauptlebensbereich soll Küche/Esszimmer sein.

    Die Küche sollte optisch eine Mischung aus Landhausstil und Industrial Style sein(s. Beispielfotos). Es muss nicht unbedingt eine einheitliche Front, oder alles aus Holz sein. Wichtig ist, dass sich die Küche in das Gesamtkonzept des Hauses einfügt und mit dem Essbereich ein Lebensmittelpunkt des Hauses wird.

    Eine Idee - aber kein must have - ist eine Kombinierte Herd-/ Ofenlösung. Allerdings bekomme ich dies nicht sinnvoll im Grundriss unter, bzw. könnte dies evtl. bei Ofennutzung in der Küche zu warm werden. (Foto ist angefügt)

    Die Küche in der Grundrissplanung sind nur Platzhalter des Architekten. Hier gefällt mir nicht, dass man vom Essbereich ungehindert auf alle Arbeitsflächen gucken kann. Zudem sind Herd und Spühle zur Wand ausgerichtet. Ich muss also immer den Kopf drehen, wenn ich mit Personen im restlichen Wohnbereich kommunizieren will.

    Ihr merkt, ich habe im Moment nur eine grobe Vorstellung der Stilrichtung und keine Ideen einer sinnvollen Umsetzung. Hier brauche ich Unterstützung und Ideen, um erstmal einen Anfang zu finden, wie ich die Küche - und somit Fenster, Kamin etc.. - setzen könnte.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 5
    Davon Kinder?: 3
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 175
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1x bodentief, 1x noch planbar
    Fensterhöhe (in cm): 1x ca 250, 1x noch planbar
    Raumhöhe in cm: Pultdach von ca. 385 auf ca. 235 abfallend
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Landhaus
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 300 x 100
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Kommunikation, schnelle Mahlzeit, Kaffee
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ???
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Größtenteils gemeinsam, manchmal für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisherige Küche hat zu wenig Arbeitsfläche, zu lange Laufwege, Einheitsoptik.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
    --------------
    Im Threadverlauf:

    Sideboard ist 180/90/45cm, wenn es geht, dann verbauen
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Nov. 2015
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    wow, a proper barn conversion wie man in UK sagt, toll, toll toll.

    Herzlich willkommen im Forum.

    leider kann man die Raummaße in den Bildern nicht lesen. Bitte hänge selbige noch als pdf an.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Wow - tolles Projekt und super Ideen :-) wie schön, dass wir daran mitwirken dürfen :-)

    ... ja das ganze Projekt - bzw. den Wohteil grösser und leserlich - ohne das wird es nicht gehen.

    Ich würde das Fenster planunten (oder Planlinks) im HWR in eine (doppelflüglige) Terrassentüre umwandeln und eine (Schiebe)türe in die Wand planoben integrieren - so dass man einerseits unkompliziert die techn. Geräte im HWR/Technikraum austauschen kann, als auch direkt von der Küche aus in den HWR (um mal schnell die Wäsche zu wechseln. Das ist meiner Erfahrung nach für die täglichen Hausarbeiten sehr praktisch.

    Welchen Teil der Heizleistung wollt ihr mit dem Holzofen abdecken? Da würde sich wohl ein Grundofen anbieten - wohin der genau heizt, ist ja auch steuerbar.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Darum habe ich "gebettelt", dass wir mitwirken dürfen ;-) ;-)
     
  5. grinchmaster

    grinchmaster Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen zum Grundriss!

    Ich hänge diesen nochmals als pdf an.

    @Nice-nofret: So ganz verstehe ich das noch nicht mit der Terrassentüre. Das HWR-Fenster planunten wird einer Regalwand geopfert. Davor verläuft direkt die Straße.

    Unser Architekt hatte zunächst den Eingang zum HWR über die Küche geplant. Um Platz für eine "Küchenwand" zu schaffen, haben wir den Eingang in den Windfang gelegt. Zudem haben wir so gut wie keine Lebensmittelvorräte. Einen direkten Zugang beim Kochen benötigen wir also nicht. Nur für Putzutensilien könnte man den Weg aus der Küche verkürzen. Wir das Thema aber nochmals in unsere Planungen einbeziehen.

    Mit Fakten zur Heizleistung kann ich noch nicht dienen. So weit sind wir in der Planung noch nicht. Es soll aber ein Grundofen werden. Mir ist noch nicht klar, wieviel Freifläche ich um den Ofen einplanen muss, damit man bspw. am Esstisch nicht verglüht.


    @Kerstin: betteln ist ziemlich übertrieben! Ein kleiner Hinweis genügte.
     

    Anhänge:

  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    nunja, man könnte den Ofen entweder an der Aussenwand Planlinks zwischen Essen/Wohnen bauen, oder

    planrechts zwischen Essen/Küche - er würde dann gleich die gemauerte Sitzbank vom Esstisch mitheizen. So wie ich die Grundöfen kenne, werden sie garnicht 'glühendheiss', sondern sind sehr angenehm temperiert, so dass man da sehr gemütlich sitzt. Es gibt ja auch noch die Fussbodenheizung.

    Dem HWR würde ich an der Planlinken Wand auch noch Fenster gönnen, zumindest hochliegende, so dass man in dem Raum, nicht nur bei Kunstlicht arbeiten muss.

    Mich würde es als Hausfrau halt nerven, dass ich immer erst durch den Windfang muss, wenn ich doch auch einen direkten Durchschlupf (kann ja auch in der Schrankwand integriert sein und so quasi unsichtbar) haben könnte.

    Ein direkter Zugang zum Technikraum ist halt praktisch, wenn z.B: der grosse Boiler getauscht werden muss oder wenn die Serviceleute kommen ;-) so vom Windfang aus ist das natürlich auch ok.

    Wie belebt ist den die Strasse? Kann man dann durch den Windfangbereich von aussen bis auf eure Terrasse gucken? mhhh. Wollt ihr einen Teil der Terrasse auch überdachen - so ein überdachter windgeschützer Freisitz verlängert die Garten saison enorm.
     
  7. grinchmaster

    grinchmaster Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Ich habe mir immer vorgestellt, planlinks vor den Fenstern alles frei zu lassen, um einen geraden Laufweg von Küche bis Wohnen zu haben.
    Die beiden anderen Alternativen sind also so wie im Plan, oder anstelle der eingezeichneten Wand hinterm Sofa. Als Raumteiler quasi. Beide Varianten vorausgesetzt, dass man so nah am Ofen sitzen kann.

    Habe das mit dem HWR jetzt verstanden. Hochliegende Fenster planlinks sind notiert!

    Eine Tür im Schrank? Coole Idee - noch nie gesehen. Die Befürchtung zu wenig Stauraum in der Küche zu haben war ein weiterer Grund für den Zugang durch den Windfang.

    Das Grundstück liegt an einer wenig befahrenen Nebenstraße. Allerdings soll die Haustüre nicht komplett aus Glas sein, damit niemand in den Garten gucken kann.

    Der Terrassenbereich zwischen Schlafhaus und Scheune soll tatsächlich überdacht werden. Auch damit der Grill trocken steht.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Deshalb ja auch in Anführungsstrichen ;-)

    Bin ja aktuell unterwegs, daher erstmal noch Informationssammlung.

    SbS ... warum?

    Öhm ... Dampfgarer, du meinst Dampfbackofen, also Kombigerät - oder?

    Wenn es wirklich so warden soll
    [​IMG]
    dann fürchte ich, könnte das Budget etwas knapp sein. Denn die ganzen Schrankumbauten, das passende Material etc. wollen ja auch gemacht warden.

    300 cm Tisch, der paßt so richtig aber nur quer oder wie hattest du dir das vorgestellt.
     
  9. grinchmaster

    grinchmaster Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    SbS wegen Volumen und Wasseranschluss. Wir haben einen sehr hohen Eiswürfelverbrauch.

    Wenn das Budget zu knapp ist, dann wird jeglicher Dampfgarer als erstes gestrichen.

    Ich habe befürchtet, dass unser Budget zu knapp für eine derartige Küche ist. Die gemauerten Einheiten und die Vollholzeinsätze brauche ich nicht. Designmäßig ist mir wichtig, dass die Küche keine durchgehend gleichen Fronten hat. Es darf ruhig etwas zusammengemixt aussehen und auch verschiedene Materialien kombiniert sein.

    Habe unseren Tisch nochmal nachgemessen. 250cm ist er lang.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Stauraummässig ist so eine 'zusammengewürfelte' Küche mit Ummauerrungen natülrich suboptimal - ich würde mich da auf wenige 'Design-Elemente' beschränken - auch von den Kosten her. Den Grundofen habt ihr sicherlich separat veranschlagt? Wo wollt ihr den das Holz lagern?

    Ob man neben dem Ofen / auf der Ofenbank sitzen kann, hängt einerseits von der Konstruktion des Ofens ab, andererseits davon wie stark ihr ihn eineheizt ;-). Grob gesagt: je grösser die Masse umso mehr Wärme kann er speichern und umso langsamer gibt er sie an die Umgebung ab - und umso weniger heiss wird er aussen.

    Ich denke euer Projekt wäre was für einen Küchenschreiner, wie unseren Samy, schaut euch mal seine Küchen an...

    Die Vitrinen schauen nur hübsch aus, wenn dahinter ordentlich einfarbiges steht - also auch spärlich einsetzten ;-)

    SbS ist nicht wirklich soo praktisch, laut und bietet relativ wenig und schlechten Stauraum. Schaut mal bei Liebherr, da gibt es auch andere Kühlis mit Eiswürfelspender.

    Was soll den alles im HWR untergebracht werden? Wird das Haus z.T. Unterkellert?
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Ich hab mal eine Version gebastelt. (Alno kann nur 9m - das sollte aber auch für Küche/Essen genügen)

    Den Platz für ein 2. Heissgerät würde ich auf alle Fälle vorsehen - selbst wenn es das Budget grad nicht hergibt. Der DGC ist einfach zu praktisch.

    An der Wand zum HWR: TK od. Vorräte, 2x Heissgeräte; Kühli od. Durchgang zur Speise; Gerätegarage/VitrinenWR Seitenschränke (man kann auch ein altes Küchenbuffet separat stellen und zwischen den 4 Seitenschränken und dem Buffet eine Schiebetüre in den HWR planen.

    Zwischen Küche / Essen habe ich mal einen Grundofen eingefügt, welcher auch als Holzherd dient inkl. gemauerter & beheizter Sitzbank.

    An der planrechten Wand dann eine Spülenzeile mit grossem Trog - in der Raummitte einen grossen Küchenblock - wie wäre es schön gekachelt? (Schau mal in das Album vom Gatto, da findest Du ein paar Beispiele) mit kleiner Spüle und dem Induktionskochfeld mit Muldenlüfter / Downdraft. Die Insel habe ich von der Vorderseite als Tisch behandelt - Stauraum ist nur von der Küchenseite her.
     

    Anhänge:

  12. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    Einen Grundofen würde ich bei einem Neubau mit solchem Platzangebot nicht an die Wand stellen, da dieser fast nur Strahlungswärme abgibt. Es macht Sinn diese Funktion vollständig von allen Seiten zu nutzen. Ansonsten wird ein vernünftig konstruierter Grundofen auch nicht glühend heiß. Die Wärmeabgabe ist ziemlich träge und langanhaltend. Bei uns ist das Wohnzimmer am Morgen immer noch angenehm temperiert, wenn ich am späten Nachmittag des Vortages eingeheizt hatte. Angenehm empfinde ich eine Holzsitzbank mit Kacheln am Rücken - die kalten Wintertage können kommen.
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    hey-hey-hey... mal wieder eine Aufgabe die unseren Mädels so richtig Spass macht.
    Goiles Projekt, ich les mal interessiert mit.
    *winke*
    Samy
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    ;-) das wäre doch auch was für unseren ollen Samy ;-)
     
  15. grinchmaster

    grinchmaster Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Nice-nofret du bist ja der Hammer! Eine tolle Küche hast du geplant! Vielen Dank für die Arbeit, die du dir gemacht hast!!!
    Ich werde mir Morgen in aller Ruhe anschauen und dir und allen anderen Postern antworten

    Gute Nacht!
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Ich habe immer noch erstmal Fragen ;-)

    Im Grundriss sind im Wohn/Ess-/Kochbereich zusätzlich zu den 32,5 cm dicken Außenwänden innen noch Wandabschnitte eingezeichnet ... ca. 10 cm? Und wird das Wand?

    Dann ist der 1420 lange Raum ja in Abschnitte unterteilt, die sich nicht mit den angedachten Raumteilungen decken. Wozu sind diese Abschnitte? Muss da jeweils ein dickerer Balken quer liegen? Der hätte dann ja vermutlich Unterkante 235 cm wg. der Wand planrechts - oder?

    Die Fensteraufteilung planrechts ist ja noch nicht in Stein gemeißelt - oder? Abstände sollen aber in etwa gleichmäßig nach außen sein und es sollen nicht unbedingt mehr Fenster werden - oder?

    Dachflächenfenster im Küchenbereich ist gesetzt?

    Das Dielenfenster zur Terrasse soll bodentief werden? Auch benutzbar um nach draußen zu kommen?

    --------------
    Tendentiell würde ich den Grundofen auch eher zwischen Essen und Wohnen setzen, zumal du die Kochfunktion ja nicht unbedingt wünschst. Kostet sicherlich auch nochmal einen Batzen extra.
     
  17. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    Klar wäre das eine schöne Aufgabe Vanessa, aber leider ist das Budget für eine Sam nicht nur ein bisschen zu kurz.
    Trotz dem schau ich euch hier intressiert zu *droh* ;-)
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Ich habe mal geschoben ;-)

    Grundofen jetzt zwischen Wohnen/Essen mit fortgesetzter Bank .. die Bank könnte man grundsätzlich dann auch planrechts noch weiterführen.

    Tisch 250x100 ... ausgezogen könnte er dann gedreht werden bzw. überhaupt gedreht werden und es wird die Bank dazu genutzt. Dann kann mal für größere Anlässe einen zweiten Tisch dazustellen.

    Zwischen den "Räumen" Fachwerk z. T. gefüllt.

    Kochfeld planrechts entweder mit einer "monströsen" Edelstahlhaube, ich könnte mir aber auch ein ähnliches Konstrukt für eine Decken-DAH vorstellen, wie ich es habe. Es soll ja Abluft genutzt werden, da ist unbedingt mit dem Kaminkehrer wg. dem Ofen das Zuluftprinzip zu klären.

    Spülenhalbinsel mit Spülstein. Spülsteine brauchen in aller Regel von der Rückseite etwas Wand. Daher das Fachwerk und hinter der Spüle mit Wand in ca. 110 cm Höhe.

    Neben der Spüle * MUPL * und noch Stauraum.

    Die Wand planunten als Technikwand .. ich könnte mir auch die GSP und den Schrank daneben, die hier einfach nur auf ein Podest gestellt sind, sonst normaler Sockel etc., in Edelstahlfront vorstellen.

    Zweiter Wasseranschluß im Drehtürschrank mit Innenauszügen neben der GSP, vorm Wasseranschluß dann gekürzter Innenauszug.

    Kühlschrank, mit Festwasseranschluß (Loch im Trockenbau und Schlauch rüber zu dem Schrank neben der GSP) und Eiswürfelbereiter im TK-Fach. Habe ich seit 9 Jahren so .. finde ich immer noch richtig gut. Wasser trinke ich aus der normalen Leitung.
    Da wäre z. B. der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich habe den alten Alnoplaner genutzt, um nach Kapitel 4.7 Alnohilfe zu handeln
     

    Anhänge:

  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    ui... im Grundriss dachte ich erst, Kerstin zeichnet einen schrägen Schrank.*w00t*
    Ich wäre vom Glauben abgefallen ;-)
    Ansonsten entwickelt sich das hier recht interessant .*clap*
    *winke*
    Samy
     
  20. grinchmaster

    grinchmaster Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2015
    Beiträge:
    18
    Ok, dann geh ich mal nach der Reihe vor:

    @ nice-nofret
    Also Ummauerungen und integrierte Holzbalken werden gestrichen. Zu teuer und Platzverschwendung. Hatte keine Vorstellung, was so eine Küche kosten könnte, da ich bisher nur in normalen Küchenausstellungen war und noch nicht bei einem Schreiner.

    Grundofen fällt nicht mit in das Küchenbudget.

    Vitrinen mit Klarglas fallen auch raus.

    Warum bietet ein SbS weniger Stauraum als andere Kühlschränke?

    Im HWR sollen Waschmaschine und Trockner, Getränkekisten, 2 Regale, Putzutensilien, Gefrierschrank (wenn nicht in Küche).

    Das Haus wird nicht unterkellert.

    Nun zu deiner Küchenplanung: Ein sehr schöner Vorschlag! Vor allem die Insel und die Zeile, in der der Ofen ist, gefällt mir sehr gut. Auf einen Holzherd kann ich verzichten. Warum 2 Spülbecken? Warum eine Kochinsel und keine Spülinsel?
    Insgesamt ist die Küche jetzt sehr lang. Auch hat mir deine Planung vor Augen geführt, dass ein Ofen wahrscheinlich mehr Sinn zwischen Essen und Wohnen macht. Dort möchte ich ja vorzugsweise die Wärme haben. Dann könnte man die Zeile mit dem Holzofen noch als volle Küchenzeile planen. Würde es Sinn machen, die Insel rechteckig zu machen, um Platz zu sparen? Würde es weiterhin Sinn machen, den Herd an Stelle der Trogspüle zu setzen, diese an Stelle des Holzherdes und die Insel als reine Arbeitsfläche? Ich störe mich ein wenig an dem Gedanken, an der Spüle gegen die Wand zu schauen.


    @ Kerstin
    Die Scheune bekommt einen Steinsockel, auf den das Ständewerk aufgesetzt wird. daher die 10cm.

    Die Abschnitte kennzeichnen tragende Balken. 235 müsste ungefähr stimmen.

    Fensteraufteilung und -anzahl ist auf beiden Seiten noch frei planbar. Planlinke sollen lediglich die abstände gleich sein. Auch das Dachfenster ist noch frei planbar.

    Bei dem Dielenfenster streiten wir uns noch, ob bodentief, oder normal und Kommode davor.

    Und jetzt sehe ich, dass du auch eine Planung eingestellt hast. Vielen Dank!!! Schaue ich mir jetzt an. Ihr bringt mich ins schwitzen-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Hilfe Planung Küche, Wohnzimmer, Esszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen