Hilfe für Ikea-Küche im Neubau gesucht

robert79

Mitglied

Beiträge
6
Wohnort
Berlin
Liebe Forenmitglieder,

ich lese seit einiger Zeit mit und möchte nun auch um Hilfe bei unserer Küchenplanung bitten.
Wir lassen momentan ein Haus bauen, welches sich momentan noch im Rohbau befindet. Der Abfluss für die Spüle ist bereits gelegt. Wasserzuleitungen und Strom sind noch nicht vorhanden und können beliebig geplant werden.

Wir hatten bereits vor einigen Monaten verschiedene Küchenberatungstermine (Höffner, Küchen Aktuell, Möbel Kraft). Ein detaillierter Plan wurde uns auch auf Nachfrage leider nie ausgehändigt. Im Endeffekt lief es bei den Planungen immer auf die Lösung hinaus, dass es eine U-Küche mit Tresen an der Tür werden würde (siehe eines der "alten Ideen"). So haben wir dann auch den Abfluss geplant. Nach einigem Lesen hier im Forum finde ich nun eine Inselküche mit reiner Arbeitsinsel praktischer. Diese Form ist momentan mein Favorit (siehe Dateien "Ikea -Favorit"). Es wirkt mit Insel geräumiger und man verschenkt nicht soviel Platz vor der Terrassentür.

IKEA:
Wir haben uns für Ikea entschieden. Gründe dafür sind die recht guten Preise (wenn man selbst aufbaut) und vor allem die große Flexibiliät. Wenn wir merken, dass es z. B. doch ein anderer Schrank sein soll, kann ich alles problemlos innerhalb eines Jahres wieder zurückbringen. Auch wenn mal etwas kaputt geht oder man Zubehör braucht, liegt man mit Ikea auch nicht verkehrt. Mir hat auch die Geheimniskrämerei bei den Preisen und die zum Teil arrogante Art in den Verkaufsgesprächen der Mitbewerber genervt. Bei Ikea war zwar die Beratung nicht wirklich gut, aber es war alles transparent. Im Anhang finden sich neben alten Ideen und dem aktuellen Ikea-Favoriten auch noch Alno-Dateien. Dort habe ich versucht, die Küche mehr oder weniger passend nachzubauen.

Rohbaumaße:
Im Grundriss stehen die Rohbaumaße. Man muss noch ca. 1,5 cm für Putz von den Wänden abziehen. In den Alnodateien und Ikea-Dateien sind diese bereits abgezogen.

Terrassentüren:
Die Terrassentüren in der Küche und beim Esstisch sind sogenannte Stulpfenster. Die linke Seite (wo DK im Grundriss steht) muss zuerst aufgemacht werden, damit man die rechte Seite öffnen kann. Dafür hat man der Mitte keinen Steg. Ich denke, dass wir immer nur die linke Seite in der Küche aufmachen werden und die rechte geschlossen lassen. Die Tür am Tisch wird höchstwahrscheinlich immer geschlossen bleiben.

Abstände zur Kochinsel:
Ich habe einen guten Meter Platz zur restlichen Küche gelassen. Am Fenster sind es dann ca. 80 Zentimeter. Wir haben momentan eine L-Küche und noch eine kleine zweite Zeile mit Elektrogeräten. Da sind es 1,10 Meter Abstand, was wir mehr als ausreichend empfinden.

Was uns wichtig ist:
Meiner Frau ist das Aussehen wichtig (Landhausstil, weiß, matte Front). Mir ist das Praktische (kurze Wege, viel Stauraum) und der Preis wichtig. Unserer Tochter (momentan 2,5 Jahre) ist wichtig, dass sie überall zuschauen und oben auf der Arbeitsplatte sitzen kann :-). Wir brauchen rund um die Spüle viel Platz. Dort spielt sich bei uns am meisten ab. Kochen tun wir nicht sehr oft.

Tresen oder nicht:
Wir finden eine kleine Sitzmöglichkeit in der Küche ganz angenehm. Zwei Stühle an der Insel auf der Seite des Fensters würden wir gut finden.

GSP:
Der Geschirrspüler braucht nicht hochgebaut sein.

Kühlschrank:
Es ist uns wichtig, dass der Kühlschrank an eine Arbeitsplatte angrenzt, damit man die Sachen bequem ablegen und einräumen kann. Wir möchten unseren Kühlschrank und den Tiefkühler gerne mitnehmen.

Kochfeld:
Meiner Freundin gefällt eine Kochinsel ganz gut. Ich mag hingegen diese riesigen DAH nicht. Ein Kochfeld mit integriertem Abzug wäre eine Option. Allerdings möchten wir nicht 2000 Euro dafür ausgeben. Ob ein Produkt für ca. 750 Euro (Kolbe IND 7704 DRAFT) eine gute Wahl ist, konnte ich noch nicht herausfinden.

Tote Ecke:
Ich habe es mal mit und mal ohne toter Ecke probiert. Ich kann mich nicht entscheiden...


Fragen an euch:
Liege ich mit der Insellösung völlig falsch oder ist diese Form gut geeignet?
Wo würdet ihr das Kochfeld positionieren?
Wir würdet ihr die Küche planen?


Viele Grüße,
Robert

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160, 175, 92
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 238
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 88 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
zum Plaudern und zum Zuschauen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 89
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, nichts besonderes
Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: häufig gemeinsames Kochen; auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Stauraum, Platz für Schneidarbeiten, MUPL
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: offen
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

  • grundriss01.jpg
    grundriss01.jpg
    130,1 KB · Aufrufe: 415
  • alno-ikea-plan.POS
    12,3 KB · Aufrufe: 126
  • alno-ikea-plan.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 113
  • alno-ikea-plan.jpg
    alno-ikea-plan.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 576
  • ikea-favorit-kuechenplanung.pdf
    1,5 MB · Aufrufe: 342
  • ikea-favorit-04.jpg
    ikea-favorit-04.jpg
    135,5 KB · Aufrufe: 519
  • ikea-favorit-03.jpg
    ikea-favorit-03.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 848
  • ikea-favorit-02.jpg
    ikea-favorit-02.jpg
    73,5 KB · Aufrufe: 307
  • ikea-favorit-01.jpg
    ikea-favorit-01.jpg
    105,2 KB · Aufrufe: 318
  • ikea-favorit-05.jpg
    ikea-favorit-05.jpg
    185 KB · Aufrufe: 290

robert79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wohnort
Berlin
Hier kommen noch die "alten Ideen" und Fotos vom Rohbau.
 

Anhänge

  • andere-ideen-01.jpg
    andere-ideen-01.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 265
  • andere-ideen-02.jpg
    andere-ideen-02.jpg
    106,3 KB · Aufrufe: 204
  • andere-ideen-05.jpg
    andere-ideen-05.jpg
    121,7 KB · Aufrufe: 181
  • andere-ideen-04.jpg
    andere-ideen-04.jpg
    118,7 KB · Aufrufe: 294
  • andere-ideen-03.jpg
    andere-ideen-03.jpg
    82,4 KB · Aufrufe: 198
  • andere-ideen-06.jpg
    andere-ideen-06.jpg
    91,5 KB · Aufrufe: 297
  • andere-ideen-07.jpg
    andere-ideen-07.jpg
    105,6 KB · Aufrufe: 307
  • rohbau01.jpg
    rohbau01.jpg
    114,6 KB · Aufrufe: 200
  • rohbau02.jpg
    rohbau02.jpg
    125,4 KB · Aufrufe: 202
  • rohbau03.jpg
    rohbau03.jpg
    168,1 KB · Aufrufe: 254

Mela

Premium
Beiträge
7.499
:welcome: im Küchen-Forum!

Sehr schöne Thread-Eröffnung mit allem, was wir benötigen. Bei deiner Favoriten Planung erschlagen mich auf den Bilder die HS. Ich finde sie sehr massiv. Benötigst du so viele?

Heute ist es mir leider zum planen zu spät, ich werden morgen danach schauen.
 

robert79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wohnort
Berlin
Hallo Mela, danke für die schnelle Antwort :-). Ich wollte es euch halt so einfach wie möglich machen.

Hochschränke: Ja, die vorderen beiden (planunten) sehen recht klobig aus. Ich hatte mir gedacht, dass die Tür sehr oft geöffnet bleibt und die Hochschränke dann verdeckt. Es müssen nicht so viele sein! Ich würde nur gerne so viel Stauraum wie möglich fürs Geld haben :-[. Eine Idee war noch, dass die Wand planlinks komplett mit HS vollgestellt wird und dann in der Ecke zur Arbeitsplatte hin ein Ullaschrank oder ein Regal kommt. Das hat aber meiner Frau nicht so gut gefallen (sieht so klobig aus, meinte sie) und deshalb bin ich da wieder von abgekommen. Aber in der jetzigen Form sieht es halt auch ein wenig überfrachtet aus.
 

Anhänge

  • ganz-alte-ideen-02.jpg
    ganz-alte-ideen-02.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 162
  • ganz-alte-ideen-01.jpg
    ganz-alte-ideen-01.jpg
    99,6 KB · Aufrufe: 165

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hallo Robert!

Ich habe mal ein wenig in deiner Küche geschoben. Außerdem habe ich die klobige Spüle mit Abtropfe durch eine kleinere Landhausige ersetzt. Platz für die große wäre aber da.
Robert79 grundriss.JPG


Ab planuntenlinks im Uhrzeigersinn:
60 Auszüge
60 GSP Hier ist Sitz- und Werkelplatz für´s Kind ohne gefährlich im Spritzradius des KFs zu hocken.
60 Spüle
40 MUPL
80 Auszüge
tote Ecke (Stellplatz für Kleingeräte)
80 Auszüge mit KF
40 Auszüge
60 Kühli
60 BO
60 Putzschrank

Insel wie gehabt.

Ich kann Dir nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen: eine gute Stauraumplanung ist die halbe Küchenplanung . Ich habe (nach Ausmisten ;-) ) so enorm viel in meiner Küche untergebracht, dass wir sogar noch Platz in den Schränken haben. Und unsere Küche ist weiß Gott kein Riese!

Robert79 ansicht.JPG


LG Oma
 

robert79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wohnort
Berlin
Super, vielen lieben Dank für die Mühe :clap::2daumenhoch:!!!

So sieht es natürlich luftiger aus. Mir gefällt es sehr gut. Da muss ich nur noch meine bessere Hälfte überzeugen, dass 3 Hochschränke nebeneinander stehen können ("Schrankwandgefühl"). Ja, eine Stauraumplanung muss ich noch machen! So viele Dinge haben wir gar nicht. Viel Kleinkram ist allerdings dabei. Da sind mehrere Schubladen in 10er Höhe wohl ganz gut. Unsere Dinge für die gesamte Küche sollten zweimal reinpassen. Da bleibt noch viel Platz für andere Sachen.

Ich habe gleich auch noch ein paar Laienfragen:

Spüle:
Was spricht gegen eine große Spüle mit Abtropfplatte bzw. was ist die bessere Wahl? Wir waschen auch mal recht große Dinge, wie Töpfe, Pfannen, Pizzateller, Bleche in der Spüle ab. Sie kann also nicht groß genug sein. Wir haben in der aktuellen Küche ein rundes Becken (innen ca. 45 cm Durchmesser) ohne Abtropfplatte. Da passt manches nicht so recht rein.

Abtropfplatte bei Spüle:
Wenn eine Abtropfplatte mit rein soll, ist sie besser links oder rechts vom Becken aufgehoben? Meine Frau ist Rechtshänder und ich Linkshänder. Meiner Meinung nach wäre es links, da rechts der MUPL ist.

Abschluss der Oberschränke:
Ist es ratsam den Oberschrank an der Tür offener zu gestalten? Ich meine so eine Art Eckregal. Das würde vielleicht optisch noch ein wenig auflockern.

Kücheninsel:
Ich habe einen Steckdosenanschluss auf der Insel geplant. Ist dies von Vorteil oder nur Spielerei und vielleicht obendrein noch gefährlich (z. B. Verschütten von Wasser)?

Viele Grüße,
Robert
 

Mela

Premium
Beiträge
7.499
Omas Garten,
deine Planung gefällt mit sehr gut.

Eine große Spüle ohne Abtropfe ist Gold wert. Nachdem dich über 40 Jahre Spülbecken mit Abtropffläche hatte, habe ich nun eine ohne und vermisse die Abtropfe nicht.

Steckdosen auf der Insel finde ich sinnvoll.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ich würde die Steckdosen seitlich in die Insel bauen. So kann man die Insel besser nutzen und säubern. Einfach Hohlraumdosen (ich meine, so hießen die (?)) seitlich in die Deckseiten und Schränke bohren. Dann hat man im Schrank ein Kabel und die Dose. Ich messe morgen mal aus, ob da noch Auszüge passen. Die Auszüge liegen ja nicht spack an der Innenseite der Schränke, Korpus und Deckseite sind zusammen ca. 3,5-4cm dick. Viel tiefer sind die Dosen nicht. Dann natürlich die kindersicheren Steckdosen einbauen

Spüle ohne Abtropfe haben wir seid 15 Jahren. Wenn mal mehr abzuwaschen ist als nur eine Pfanne, haben wir eine mobile Abtropfe, die wir hinlegen. Außerdem haben wir den Abtropf-Einsatz in einem Oberschrank , wo die Teile trocknen, die wir nicht abtrocknen: Brotdosen, Trinkflaschen, Backpinsel, Teesieb. Wir finden das sehr praktisch: nasses Zeug rein- Tür zu-Küche ordentlich.
Der Platzgewinn auf der Arbeitsplatte ist schon nennenswert; vor allem in unserer recht kleinen Küche.

Wenn mit Abtropfe, dann auf jeden Fall nach links! Denn Ihr arbeitet von der Spüle aus nach rechts: Gemüse waschen-schnippeln-dünsten in einer Rutsche weg. Praktisch ist übrigens ein Sieb zum in die Spüle hängen. Z.B. für gewaschenes Obst oder so...
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
@robert79 ich möchte noch einen Denkanstoß zu Eurer Frontenwahl geben: wir hatten den Vor-Vorgänger dieser Front ‚Stat‘. Sieht schön aus mit den Rippen, ist aber bescheiden zu putzen. Wenn mal was die Front runterplempert, muss man einen Lappen über den Fingernagel ziehen und Rippe für Rippe in den Fronten auswischen. MEIN Fall ist das nicht.
Alternativ und in meinen Augen gut verarbeitet wäre die Kassettenfront Bodbyn.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.199
Bei dem Platz kann man auch eine Abtropfe einbauen, nach links würde es nicht stören.

Die 10er-Schubladen von Ikea sind halt sehr niedrig, Ihr müsst im Rahmen der Stauraumplanung schauen, ob Ihr wirklich so viele niedrigen Sachen habt. Die Probleme fangen mit der Suppenkelle an. Unbedingt die lichte Innenhöhe ausmessen!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.091
Wohnort
Berlin
Genau, die sind nur 7cm hoch innen, bietet nicht viel Platz. Und ich könnte mir hier auch eine Abtropfe vorstellen, ABER so eine richtig coole Kombi von großem Becken (Backblech/Pfannen komplett rein) mit Abtropfe gibt es bei IKEA nur in Edelstahl. Für Landhausstil würde ich da also anderweitig noch mal schauen.

Außerdem würde ich auch zur BODBYN raten, denn HITTARP und auch SÄVEDAL sind meiner Meinung nach sehr putzintensiv und nicht küchengeeignet (v.a. letztere).
 

robert79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wohnort
Berlin
Ich möchte mich noch einmal recht herzlich für die Tipps von euch bedanken. Das ist toll !!!

Hittarp oder Bodbyn:
Wir haben tatsächlich beide in die engere Auswahl genommen. Für die Hittarp sprechen meiner Meinung nach der geringere Preis (ca. 500 Euro bei der Planung von Oma) und das ruhigere Aussehen. Sie gefällt uns einfach einen Tick besser. In der Art haben wir auch einen Kleiderschrank, der für uns schick aussieht. Das mit dem ruhigeren Aussehen kann ich nicht so gut erklären. Mir sind die unterschiedlich großen Kästen bei der Bodbyn einfach zu hibellig. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Ich habe mal zwei Bilder mit unterschiedlichen Aufteilugen (ein bisschen übertrieben) dafür angehängt. Das mit der Putzfreundlichkeit sehe ich natürlich ein. Na mal sehen. Wir müssen uns glaube ich noch einige Male zu Ikea begeben und die beiden Fronten länger auf uns wirken lassen.

Steckdose auf Insel:
Prima Tipp! Die Steckdosen an der Seite anzubringen ist ein gute Idee. An der Seite des 60er-Unterschranks zum Stuhl hin ist glaube ich ein guter Platz dafür. So sind die Dosen ein bisschen versteckt. Mal sehen, ob das dann so machbar ist. Wenn es knapp vier Zentimeter sind, sollte es mit flachen Hohlraumdosen funktionieren (ca. 3,5 cm tief). Zum Glück sind wir da recht flexibel beim Aufbau. Wenn etwas dann doch nicht so passt, geht es wieder zu Ikea zurück.

Spüle mit oder ohne Abtropfmöglichkeit:
Ich vermisse hin und wieder die Möglichkeit, nasse oder heiße Sachen einfach mal irgendwo hinzustellen. Da wäre solch eine Ablagefläche ideal. Ich möchte auch nicht extra dafür etwas rausholen. Mich stört schon jetzt bei unserer aktuellen Küche, dass das Geschirrhandtuch immer irgendwo auf der Arbeitsplatte liegt, da der Aufhängehaken am anderen Ende der Küche sooo weit weg ist. Aber das ist ein anderes Thema. Wie empfohlen werden wir uns mal außerhalb von Ikea nach einem großen Becken mit Abtropfmöglichkeit umschauen. Tipps sind hier natürlich auch sehr willkommen.

Vielen lieben Dank nochmal!
 

Anhänge

  • bodbyn.jpg
    bodbyn.jpg
    80,3 KB · Aufrufe: 165
  • hittarp.jpg
    hittarp.jpg
    70,2 KB · Aufrufe: 176

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.091
Wohnort
Berlin
Ein Tipp: nicht alle Materialien kommen gleich gut damit klar, wenn du heiße Töpfe direkt drauf stellst. Also auch darauf achten, oder Untersetzer verwenden. ;-)
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Neben den Maximera-Auszügen ist doch nur 1 cm Luft bis zum Korpus. Aber wenn die Dosen wirklich nur 3,5 cm tief sind, dürfte es ja passen.

Hittarp oder Bodbyn ist natürlich Geschmacksache und es wird EURE Küche. Ich wollte nur auf das ‚Problem‘ bei Hittarp hingewiesen haben.

Wie Du schon ganz richtig selber bemerkt hast: plant unbedingt auch einen Spülennahen Platz für Tücher ein! Vielleicht ein 20er ohne Tür mit Ausziehstange für Tücher zwischen Spüle und GSP, dafür nur ein 40er links bis der GSP? (Ich liebe ja meinen Handtuchheizkörper neben der Spüle :kiss:...)
 

Anhänge

  • EAFE877A-386E-43DF-8703-D94CC5B7F43F.jpeg
    EAFE877A-386E-43DF-8703-D94CC5B7F43F.jpeg
    57,4 KB · Aufrufe: 184

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ich hätte noch eine andere Idee...
auf welcher Höhe liegt das Abwasserrohr/ die schon vorhandenen Wasserinstallationen?
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hier nochmal eine etwas andere Variante, bei der ein Hängeplatz für Tücher mit eingeplant ist, der GSP schön in der Ecke steht und die Hochschränke nicht so sehr das Küchenbild dominieren.
Robert79 L Grundriss.JPG


Ab Tür im Uhrzeigersinn:
Deckseite
60 Putzschrank
60 HS mit Heißgeräten
60 HS mit Kühli
20 Drehtür-US für Tabletts, Backbleche o.ä.
80 Auszüge mit 80er KF
tote Ecke, nach planoben 10cm tiefer
80 Auszüge
80 Samy-Schrank mit 40 Auszügen und 40 MUPL
60 Spüle
60 GSP
Blende

Die planobere Zeile ist 10 cm vorgerückt, damit dahinter das Wasser auf der Wand zur neuen Spülen-Position verlegt werden kann. Das Abwasser dürfte unter dem KF-Schrank im Sockel genug Gefälle haben, sodass dieser nicht vorgerückt werden muss.
Die Hochschränke werden von der (wahrscheinlich meistens offen stehenden) Tür ein wenig verdeckt und dominieren nicht so sehr das Bild.
Die Insel habe ich an der planunteren Kante bündig zum Küchen-Anfang gesetzt und sie nach planoben mit 15cm überstehender APL verlängert. Hier finden unter der überstehenden Platte Haken für Tücher, Schürze, Einkaufbeutel o.ä. Platz, ohne dass sie vom Wohnbereich aus zu sehen sind; von der Spüle aus sind sie mit einem Griff nach hinten zu erreichen.
Weiterer Vorteil: der Kühli steht näher am Wohnraum; kürzerer Weg für Getränke-Nachschub oder Tisch-decken.

robert79 L Ansicht.JPG


Der Ikea-Planer hing mal wieder, deshalb leider keine Deckseiten an der Insel...:rolleyes:
 

robert79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wohnort
Berlin
Entschuldigt die späte Antwort. Ich bin einfach nicht früher dazu gekommen.

@Oma
Vielen lieben Dank für die Tipps, das Ausmessen und natürlich auch die neu erstellte Küchenplanung! Toll, dass du so viel Zeit und Mühe investiert hast.
Was soll ich schreiben? Uns gefällt deine erste Planung einfach besser. Er wirkt (zumindest in der Planung) etwas harmonischer. Wir haben hin und her überlegt und bleiben bei der ersten Planung. Es ist echt alles nicht so einfach :-[.

Mir ging es im ersten Schritt der Planung zunächst darum, wo die Elektrogeräte und die Spüle hinkommen sollen. Momentan bin ich dabei, die Elektroplanung für das Haus zu machen. Da weiß ich jetzt schon mal für die Küche besser Bescheid. Einzelheiten, wie z. B. die genaue Fachaufteilung der Unterschränke wird sich bei uns glaube ich erst wirklich herausstellen, wenn die Küche steht und wir uns ein paar Mal darin gedreht haben :rolleyes:. Dies war ein Grund, die Küche bei Ikea kaufen zu wollen. So kann ich flexibel noch Sachen ändern. Da wir momentan in der Nähe eines Ikea-Kastens wohnen, ist das auch kein Problem. Ich werde nach dem Aufbau Fotos machen und berichten, versprochen.

Noch eine Frage:
Wie würdet ihr die Wand bei Omas erster Planung gestalten. Fliest man da einfach bis zur Türzarge oder schließt man bündig mit den Schränken ab? Oder sind Fliesen vielleicht gar nicht die richtige Wahl?

Viele Grüße,
Robert
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Freut mich, wenn ich für helfen konnte!
Ja, das Innenleben der Ikea-Küche ist sehr flexibel. So manches Ost-Berlin uns auch einfach wieder zurück gewandert.
Hilfreich ist eine gute Stauraumplanung. Geht wirklich mal mit dem Zollstock durch die Küchenschränke. Ich selber war doch recht erstaunt, wie wenig wirklich einen Auszug höher als 20 cm braucht: Thermoskanne , Bügeleisen, Trinkflaschen, Pastatopf waren es bei uns.
Zu Wand: ich liebe meine glatte Glasrückwand! Einfach drüber wischen und sauber! Keine Fugen zu schrubben, keine Steckdosen zu umputzen... zum Stil deiner Küche allerdings würden Fliesen gut passen. So was landhausiges.
Die Steckdosen würde ich als Leiste unter den OSs wählen. Gibt es von Ikea. So könnt Ihr ganz flexibel Steckdosen da planen, wo ihr sie braucht, und habt keine Löcher/Dosen in der Wand.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben