Küchenplanung Hilfe für Entscheidung U-Form oder zweizeilig in kleiner Küche

AndreaMP

Mitglied
Beiträge
27
Bitte um Hilfe für Entscheidung U-Form oder zweizeilig und Planungsideen für kleine Küche

Liebe Mitglieder,

schon Wochen grüble ich über meiner neuen Küche. Es handelt sich um eine kleine rechteckige Küche, eine schmale Seite fast offen Richtung Flur und EZ, Fenster auf der langen Seite rechts. Allein schon die beschränkten Platzverhältnisse lassen leider wenig Spielraum.

Wasser und Strom sind noch komplett flexibel, weil aktuell umgebaut wird. Allerdings müssen die Anschlüsse etc. in den nächsten Wochen feststehen. Einzug ist im Sommer geplant, etwa Juli. Die Küche müsste also auch in den nächsten Wochen bestellt werden.

Meine Ideen sind folgende:
1. U-Form mit Kochen und Spülen auf der rechten Seite, links 4 HS und hinten links eine Nische mit oder ohne Rolladen, an der Kopfseite weniger tiefe Arbeitsfläche mit Auszügen, um Länge zu gewinnen (50 cm). Hierzu ist ein Bild angehängt, das von einer ersten Küchenberatung stammt. Auch meine Skizze zeigt diese Planung leicht abgewandelt.
2. Zwei Zeilen, wieder Spüle und Kochfeld rechts, links 4 x HS, einmal US und OS mit Nische hinten.
3. Zwei Zeilen, hinten 2 Hochschränke, die sich gegenüberstehen, davor auf beiden Seiten Arbeitsfläche. Wieder Spüle und Herd rechts. Hier würde mir aber die Nische zum Verstecken der Geräte etwas fehlen... Das wäre die erste Skizze (hab ich gelöscht, weil verworfen....)

Bei allen ist mein Wunsch, eine Minitheke vorne hinzukriegen für einen Hocker. Bei der letzten Variante wäre das dann links. Es geht mir hier weniger um einen echten Sitzplatz in der Küche (EZ ist ja gleich daneben), sondern um einen Platz zum mal kurz Hinsetzen, z. B. zum Vorbereiten, Schneiden oder einen Kaffe trinken oder um reden zu können, wenn jemand beim Kochen dabeisitzt. Also mehr für Kommunikation und Optik als praktischer Nutzen.

Wichtig: von der Öffnung des Raums bleiben auf beiden Seiten ca. 25 cm Mauer stehen, oben auch ein Träger. Ein ev. kleiner Tresen müsste also um diesen Mauervorsprung herum geplant werden.

Die eingestellten Bilder sind ein nicht ganz korrekt bemaßter Plan des Zustands vor Sanierung und Umbau. Beide Wände werden entfernt, also zu Küche und EZ. Der Bereich ist also offen und dazwischen ist eine Balkontür in den Garten. Der Boden wird durch verlegt in EZ, Flur und Küche. Weiterhin eine Ansicht von einer ersten Beratung und eine Skizze des Küchengrundrisses nach Umbau sowie eine Skizze einer Aufteilung, die ich bis jetzt favorisiert habe (U-Form, Spüle und Herd auf der Fensterseite). Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das nicht alles zu gedrängt ist. Alternativ auch Herd vorne und Spüle hinten oder aber Spüle auf der Stirnseite mit hochgestelltem GS links.

Ich bin sehr unschlüssig, wie das am besten aussehen kann und am praktischsten ist. Die erste Variante finde ich prinzipiell gut, aber irgendwie ist das große Kochfeld hinten sehr gedrängt. Und die Rückwandgestaltung gestaltet sich auch nicht einfach.

Wichtig ist mir eine zusammenhängende Arbeitsfläche.

Vielen Dank für jegliche Vorschläge, Hilfen und Anregungen. Ich schwanke gerade täglich zwischen den verschiedenen Varianten, weil ich es mir nicht so richtig räumlich vorstellen kann und mit den Online-Küchenplanern auch nichts Vernünftiges hinbekommen habe.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: N. a.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 169/171
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien

Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca. 90, AP soll reinlaufen
Fensterhöhe (in cm):

Raumhöhe in cm: 2,40
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien

Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 82, Bora mit Flächeninduktion

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: kleiner Tresen mit überschnittener AP oder Pultplatte wenn möglich
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Schneiden, vorbereiten, Kaffee trinken, Kommunikation etc.

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: wenn möglich Wärmeschublade
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): es wird täglich gekocht, manchmal auch für viele Personen
Wie häufig wird gekocht: täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 1-2 Köche, auch für Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche aus Platzgründen
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: ev. Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bora, Neff , Siemens
Küchenstil: modern, hell
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Skizze1.jpg
    Skizze1.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 221
  • 15266-5_PSV013 (003).JPG
    15266-5_PSV013 (003).JPG
    45,4 KB · Aufrufe: 194
  • Küche_leer_nach_Umbau.jpg
    Küche_leer_nach_Umbau.jpg
    87,9 KB · Aufrufe: 172
  • U-Form_Vorschlag.jpg
    U-Form_Vorschlag.jpg
    112,7 KB · Aufrufe: 160
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
Wie wäre es mit leserlichen Plänen und Fotos derselben?

Bei einer Küche mit 224cm Raumbreite ist ein 2-Zeiler geeigneter; bei einem U verlierst Du ne Menge Stauraum und blockierst Dir die maximale Anzahl Schränke.

U.U. könnte man den Sitzplatz am Fenster mit einer mindertiefen Platte generieren; wie tief genau muss man schauen, wie es mit den Schränken am Besten aufgeht.
 

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Hallo Vanessa,

vielen Dank schon mal. Ich werde mich heute Abend dranmachen und leserliche Skizzen verfassen ;-) Tut mir Leid, dass die etwas wirr sind. Bessere folgen und die alten werden gelöscht.

Das mit dem Stauraumverlust ist auch meine Befürchtung, obwohl das U natürlich etwas mehr Arbeitsfläche generiert und vielleicht optisch ansprechender ist - das weiß ich aber nicht, hatte bislang noch nie eine zweizeilige Küche...
 

Moira

Mitglied
Beiträge
171
Hallo Andrea,

ich habe auch eine schmale Küche und mag den Zweizeiler optisch nicht, obwohl ich durchaus sehe, dass er sehr praktisch für diesen Grundriss ist. Ich plane derzeit mit einem L und einem Block.

Küche in U-Form auf kleinem Raum - Küchenplanung -

Ich habe festgestellt, dass bei dem Grundriss der Geschirrspüler eine Schwierigkeit darstellt, da man sich ja nicht die Wege blockieren will. Mit einem Zweizeiler lässt sich das natürlich super lösen, weil man ihn da einfach an das Ende einer Zeile setzen kann. Für mich ist meine Planung da jetzt ein Kompromiss. Der GSP ist in einer Ecke, in der er nicht stört und meine Stirnseite ist trotzdem nicht leer.
 

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Danke Moira, hab mir deine Pläne und Lösungen angeschaut. Zwar ist bei uns das Fenster an der Längsseite, aber sonst ist es wirklich ähnlich. Allerdings erschwert das Fenster dort die Planung noch mehr, finde ich. .. Ich werde mal über die L plus Block Lösung nachdenken.
 

Moira

Mitglied
Beiträge
171
Prinzipiell kann man das Kochfeld auch vors Fenster machen. Das habe ich hier auch schon ein paar Mal gesehen. Da könnte man dann zb ein Kochfeld mit Muldenlüfter für den Dunstabzug nehmen.
 

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Danke Moira. So ein Kochfeld habe ich eh schon geplant, weil mir die einsame Haube an der Wand nicht gefällt. Aber ganz vor dem Fenster halte ich wegen des Spritzens doch für problematisch. Da putzt man am Schluss wahrscheinlich jeden Tag das Fenster :-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
wahrscheinlich kann ich die Handskizzen nicht richtig interpretieren, aber was hier diskutiert wird, sehe ich dem Raum nicht, schon gar nicht Sitzplätze, Muldenlüfter und und und

323cm von Wand zu Wand planoben
wenn ich
1 x GSP
1 x 60er Spülen US
1 x 90er US
1 x 90er US mit Kochfeld
1 x 15er US (für die Ölflaschen)
plus Deckseite und Blende
stelle, ist die Wand voll. Deine Arbeitsfläche ist dann knapp 100cm zwischen Spüle und Kochfeld.

Wo soll man sich da hinsetzen? Vor die Balkontür?

Die Wand planunten (Flurwand braucht man nicht entfernen) Beispiel

1 x 50er HS
1 x 60er HS mit BO
1 x 100er Nische
1 x 60er HS mit KS
1 x 50er HS

vielleicht wäre es sinnvoll, die Nische breiter zu machen, da es sehr wenig Arbeitsfläche gibt

1 x 100er US/OS
1 x 50er US/OS
1 x 50er HS
1 x 60er HS mit BO
1 x 60er HS mit KS
 

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Hallo Evelin, vielen Dank für die Vorschläge. Hältst du also eine U-Form keineswegs für sinnvoll? Ich denke immer noch über ein U nach, ev. auch mit der Spüle an der Stirnseite und links in den nächstgelegenen HS dann ein hochgestellter GS, weil ich das Kochfeld dort an der Stirnseite ganz unpraktisch finde, viel zu nah bei der Nische.

Nicht besonders viel Arbeits- und Abstellfläche ist es tatsächlich... Wenn ich mir meine jetzige Küche anschaue, spielt sich das Kochgeschehen allerdings auch hauptsächlich auf den 90 cm zwischen Kochfeld und Spüle ab. Der Rest ist eher Abstellfläche während des Kochens.

Den Minisitzplatz wollte ich am Ende einer niedrigen Zeile machen mit einer Arbeitsplatte oder Pultplatte, die um den Mauervorsprung herum geht (die Möbel dort ca. 15 cm vor der Wand enden lassen, um genug Freiraum zu gewinnen - aber natürlich wieder auf Kosten von Stauraum...). Dass die Küche dort also bündig mit der Außenwand der Küche abschließt.

Die Mauervorsprünge bleiben auf beiden Seiten konstruktionsbedingt, hier wurde Fachwerk entfernt, dafür werden Balken gedoppelt, heraus kommt eine Wand von 25 cm auf jeder Seite. Ohne wäre mir natürlich lieber gewesen, aber es geht nicht anders.

Noch eine Frage Evelin: Bei der zweiten Option für die Hochschrank -Wand, sollte da die Nische/Arbeitsplatte sinnvollerweise hinten oder vorne am Eingang sein? Schöner ist wahrscheinlich vorne, nur fehlt da wieder das Geräte-Versteck.

Viele Grüße,
Andrea
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.128
Mir ist es nicht klar, was an einem Zweizeiler nicht gefällt. Ich persönlich finde U-Küchen einengend, ich fühle mich mit Möbel umzingelt nicht wohl, ich möchte mich bewegen können. Die Ecken sind zum Arbeiten unbrauchbar und mutieren zu Ablagen für Dekogedöns - und das ist oft sehr unschön.
Die freie Wand kann man farblich absetzen oder sonstwie dekorieren und sich an den Stauraum, den Bewegungsraum und an die aufgeräumte Küche erfreuen.

Bei der kleinen Küche würde ich auf dem Muldenlüfter verzichten. Da geht bequemen Stauraum im Unterschrank verloren, die Kochfläche ist klein obwohl das Kochfeld Arbeitsfläche in Anspruch nimmt, der Abzug steht mitten im Weg auf der Kochfläche... Ihr bekommt alle Nachteile und habt dafür keinen Vorteil. Warum nicht eine Decken-DAH?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
wenn du ein U stellst, weiß ich nicht, wo man den Spüler hinstellen soll.

Die Nische kann überall sein. Nachdem du schreibst, dass planunten die Wand wegkommt und aufgedoppelt ca 25 x 25cm stehen bleiben, ist es vielleicht besser, wenn an dem Ende kein HS steht.

andrea21.jpgandrea211.jpgandrea22.jpgandrea23.jpgandrea24.jpg
 

Anhänge

  • andrea-PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 36
  • andrea-PLAN2.POS
    10 KB · Aufrufe: 31

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Vielen Dank Isabella. Deine Küche ist übrigens sehr schön. Was ist das für eine rote Rückwand, die als Tafel genutzt werden kann? Gefällt mir sehr gut. Ich war bis vor kurzem strikt gegen einen Muldenlüfter , hab mich jetzt aber fast "überreden" lassen, weil das Fenster immer irgendwie einem Abzug oben im Weg steht. Eigentlich wollte ich ja wegen der Größe des Raums außer den Hochschränken auch nichts an den Wänden haben. Oder wie ist eure Meinung dazu, wirkt das unausgewogen, eine HS-Seite und auf der anderen Seite nur US? Auf Evelins Bild gefallen mir aber die Oberschränke links und rechts vom Fenster doch auch gut... Deine Meinung zu U und Zweizeiler kann ich nachvollziehen, hier hat bei mir eigentlich, als ich das bei meinem Erstgespräch sagte, der Küchenplaner gleich widersprochen. Er meinte, das wirke nicht wohnlich. Aber in so einer kleinen Küche ist das wahrscheinlich nicht das Argument Nr. 1.

Vielen herzlichen Dank für die Pläne, Evelin. Das gibt mir jetzt endlich mal einen Eindruck, wie das aussehen kann mit diesen Mauerresten links und rechts und einer zweizeiligen Küche. Allerdings habe ich mich bezüglich der Wand planunten wohl nicht präzise ausgedrückt. Die Wand unten bleibt, nur die zum Flur wird größtenteils entfernt. Sonst haben wir kein Bad mehr ;-) Ich habe aber beim Anschauen der Pläne festgestellt, dass mir bei der Nische vorn der Platz zum Verstecken der Kleingeräte fehlt, ich glaub, das wäre ein Problem, auch wenn es so natürlich gefälliger ist, wenn einen nicht gleich der HS erschlägt beim Reinkommen. Auch bin ich am Überlegen, ob es, wenn planunten vorne HS stehen, die Mauer als Trockenbau erweitern sollte auf 55 cm, um diese zu verstecken (man hätte sie nicht einfach stehen lassen können, da war Fachwerk drin, das entfernt wurde).

Bis ich wieder einen Termin beim Küchenplaner habe, dauert noch einige Tage und ich denke, ich sollte da ganz genau wissen, was ich möchte, weil die Zeit langsam eng wird.

Ich stelle jetzt noch mal einen U-Plan ein, den ich gestern abend zusammengeschustert habe. Hier sind von planunten rechts an gesehen:
HS
HS
HS
GS mit OS
tote Ecke oder Le Mans (wenn der Platz reicht von vorne) mit OS
Spüle
tote Ecke
1 m Auszug
40 cm Auszug für Flaschen und Gewürze
90 cm Auszug für Kochfeld
15 cm Flaschenregal

An dieser Version gefällt mir die große zusammenhängende Arbeitsfläche links vom Herd vor und neben dem Fenster. (Es wäre auch eine hochgestellte Maschine in einem HS auf der planunteren Seite möglich). Ihr könnt mir ja mal sagen, was ihr davon haltet.

Ich bin aber jetzt wirklich wieder ins Zweifeln gekommen mit dem Kochfeld, weil es wirklich viel Platz schluckt. Allerdings wäre es, wenn es auf der Fensterseite ist, mit Abluft direkt nach hinten, da geht wohl weniger bis kein Platz verloren (laut Küchenbauer) - nur die oberste Schublade. Und in meiner jetzigen wirklich schönen KÜche, die erst 3,5 Jahre alt ist - aber die ich leider verlassen muss - sind das tollste die großen Auszüge und der Schrank mit Innenauszügen. Davon möchte ich definitiv wieder einige haben.

Ich hatte das Kochfeld an der STirnseite bisher verworfen, weil mir die einsame Haube oben nicht gefiel und weil es zu nah an der Nische links wäre. Wenn man hier die Nische allerdings vergrößert und normale OS über Nische und Kochfeld an der Stirnseite macht mit einer integrierten Haube, ginge das vielleicht auch. Was meint ihr dazu. Und wie sind diese in Schränke integrierten Hauben? Das würde halt auf Kosten eines HS gehen, aber dafür hätte ich den Auszug unter dem Kochfeld normal genutzt. Dann hätte ich OS in der Nische und an der Stirnseite. Aber wie das alles wirkt, kann ich mir wirklich nicht vorstellen, hab nochmal versucht, einen Online-Planer zu verwenden, aber der eine ließ sich gar nicht runterladen (hat mein Virenprogramm blockiert), der andere taugt nichts....

Anbei noch mal ein skizzierter Plan mit einer U-Form mit Spüle an der schmalen Seite.

Viele Grüße und danke für jegliche Anregung und Hilfe
Andrea
 

Anhänge

  • U-Form_Vorschlag.jpg
    U-Form_Vorschlag.jpg
    88,9 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.128
Danke, die Tafel ist eine DIY-Leistung. HDF lackiert und mit transparentes Tafellack überlackiert.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
und wie machst du das mit dem Spüler, Müll, Wasser?

andrea31.jpg
grün ist die GSP Tür

edit: ich habe den Plan ausgetauscht, er war nur 210cm tief.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Hallo Evelin, hallo Nice-Nofret,

zuerst ganz vielen Dank für den Plan aus meiner Skizze, Evelin!

Also Mülltrennung dachte ich unter der Spüle, hab ich jetzt auch so, weil der Spülenunterschrank ja anders eh nicht besonders sinnvoll genutzt werden kann.

Der Geschirrspüler wäre nur von der Seite einzuräumen und dabei wäre die Spüle verstellt und damit auch der Müll - das ist alles anders als praktisch :(

Könnte man das mit einer hochgestellten Maschine im HS dann vielleicht besser lösen? Dann wäre der Abstand zur Spüle größer. Aber dann müsste es ein Kombischrank Backofen/GS sein. Was ja wieder mit der Höhe Probleme bringen kann. Denn sonst zerstückle ich ja den letzten HS.

Und als letzte U-Variante, was haltet ihr vom Kochfeld an der Stirnseite und Spüle und GS rechts eher im vorderen Bereich, damit dazwischen ausreichend Fläche ist?

Und noch einmal meine Frage von vorhin: haltet ihr generell nicht viel von den Kochfeldabzügen? Ich habe keine Erfahrungen und habe mich bis jetzt dagegen gewehrt, hab jetzt eine Miele Wing Haube in weiß mit Abluft, aber die sähe dort monströs aus...

Aus Gründen von Arbeitsfläche und Optik hänge ich immer noch am U fest, aber mit beiden Zonen (Spülen und Kochen rechts) ist mir das einfach zu gedrängt und mir fehlt eine Arbeitsfläche am Stück.

Also wenn auch keinem von euch eine gute (Kompromiss-)Lösung für ein U einfällt (Kompromisse wird es hier immer geben müssen) schwenke ich auf einen Zweizeiler.

Viele Grüße und nochmals vielen Dank
Andrea
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.128
Deine Meinung zu U und Zweizeiler kann ich nachvollziehen, hier hat bei mir eigentlich, als ich das bei meinem Erstgespräch sagte, der Küchenplaner gleich widersprochen. Er meinte, das wirke nicht wohnlich.
Und Du hast Du keine eigene Meinung? Bzw. übernimmst die Definition von „wohnlich“ von einem zufällig im Küchenstudio zugeteilten KFB einfach kritiklos für Dich? Wie definiert sich „wohnlich“ für Dich?
Für mich ist „wohnlich“ ein Raum, in dem ich mich gerne aufhalte, für meine eigene Bedürfnisse eingerichtet. Ein Raum, dass mir die dort stattfindenden Aktivitäten erleichtert und, dass für mich auch optisch ansprechend eingerichtet ist.
Klar, in dem U kannst Du Deine Gartenzwergsammlung ausbreiten, aber wenn der GSP aufgeklappt ist bist Du draußen.
Also Mülltrennung dachte ich unter der Spüle, hab ich jetzt auch so, weil der Spülenunterschrank ja anders eh nicht besonders sinnvoll genutzt werden kann.
Bei mir ist Bio- und Restmüll in einem Auszug unter der Arbeitsplatte (Stichwort MUPL ), der Spülenschrank hat zwei Auszüge, der obere ist gekürzt, aber es passt noch was rein:
Bild ansehen 144402der untere Auszug beherbergt bei mit Putzmitteln und gelber Sack aber könnte genausogut Getränkekisten, Trockenvorräte, was auch immer beherbergen, es ist letzten Endes ein Auszug.
 

AndreaMP

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
27
Hallo Isabella,

das mit den Auszügen unter der Spüle ist ein sehr guter Tipp! Kannte ich so nicht, scheint mir aber super für Putzmittel etc.

Das mit dem MUPL habe ich hier im Forum schon ein paarmal gelesen. Werde gezielt danach fragen, weil das klingt wirklich praktisch, wenn das an der Hauptarbeitsfläche ist.

Doch, ich hab natürlich eine eigene Meinung;-) Es soll praktisch, funktional und wenigstens halbwegs schön sein. Ich hatte wie gesagt noch nie eine zweizeilige Küche, aber bestimmt lässt sich die auch z. B. mit einer farblich abgesetzten Stirnwand schön gestalten.

Das Fenster müsste ich erst auf der Baustelle messen. Viel Platz ist da aber nicht drüber. Die untere Höhe des Fensters ist so, dass man gerade so die AP reinlaufen lassen kann. Wohin entlüften denn diese Deckenhauben oder sind die immer nur Umluft?

Ursprünglich hatte ich mir eine Siemens -Studioline-Flachschirmhaube zum Einbau in einen OS ausgesucht, als ich noch nicht beim Muldenabzug gelandet war, diese Studioline. Hab sowas aber noch nie gehabt, ebensowenig wie einen Muldenabzug...... In meiner vorherigen Küche (die war von 1991) hatte ich immer alle OS rund um das KOchfeld voll Fett, trotz Esse. Davor habe ich Angst, deshalb bin ich bislang vor OS in der Nähe des Kochfelds zurück geschreckt. Jetzt mit der Miele Wing habe ich gar keine Probleme - außer, dass die Filter nicht in meinen GS passen....

Viele Grüße
Andrea
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
auch wenn du den GSP unter dem BO einbaust, egal ob hoch oder niedrig, steht die Tür mitten im Raum.

Das Hauptproblem ist der Müll unter der Spüle in der Ecke, da kommt eine 2. Person so gut wie nie ran. Deshalb ist eben dieser MUPL , zB vor dem Fenster die bessere Alternative.

Stell dir doch einfach mal vor, du hast einen nicht leergefutterten Teller. Du stehst vor der Spüle, musst zurücktreten, um den Müllauszug zu ziehen. Dann machst du den zu und es bleiben dir knapp 35cm Platz zwischen der GSP Tür und der Fensterzeile, um den Teller "einzuwerfen". Das wird dich so nerven, weil du dir jeden Tag das Schienbein an der Tür anhaust.

Bei meinem 2-Zeiler kann der GSP die ganze Woche offen stehen, es stört niemanden. All das wäre kein Problem, wäre der Raum 250cm breit.

Ein Auszug steht 45cm in den Raum.

Warum nimmst du nicht eine unsichtbare Flachpanelhaube, wo wie ich es dargestellt habe.
Miele unseen haube.jpg
hier ist das so gemacht worden

Merce Kitchen HS.jpg
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben