Fertig ohne Bilder Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Meike

Mitglied
Beiträge
13
Hallo liebes Forum!
jetzt habe ich so viel über Küchen und Küchenplanungen gelesen und das Forum und die fertiggestellten Küchen angeschaut, nachgedacht und vor mich hingeplant, dass mein *kfb* schon völlig entnervt ist.
Und ich auch ...
Wohnsituation ist EFH, Eigentum.
Es soll bei mir eine L-Küche von Ballerina werden, eine Seite, Innenwand, nur Hochschränke (in Magnolia Lack matt) und ein Solo-Kühlschrank, andere Seite, Außenwand, Unterschränke (in Ballerina Front Eiche Castell), worauf eine Granitplatte "Impala" gelegt werden soll. Sieht das denn aus, die Fronten in unterschiedlichen Materialien? Das Eiche Castell ist wohl Schichtstoff . Die Magnolia-Schränke sollen lackiert werden, weil mir der Schichtstoff von Ballerina in dieser Microperl-Struktur nicht gefällt.

Anbei sende ich euch den Plan, wie er jetzt einigermaßen steht, allerdings nur als Handzeichnung, weil ich mit dem Alnoplaner nicht wirklich klarkomme und die Planung vom Küchenstudio noch nicht habe. Ich hoffe, das Bild ist zu sehen!
Ich hoffe, ihr kommt damit und mit meiner etwas chaotischen Beschreibung zurecht ... :-\
Ein paar Details sind von der Vermaßung anders geworden als auf der Zeichnung, die Raummaße stimmen so weit. Die Schränke sind vielleicht nicht ganz maßstabsgerecht gezeichnet ... und da haben sich auch die Maße von Besen- und Spülenschrank sowie von den Hängeschränken geändert.

Von oben rechts nach unten links soll es also so aussehen:
1. Hochschrankwand:
Hinter der Türe den Kühl-Gefrier-Kombi (1,85x60) in Edelstahlfarbe (vorhanden), dann: Vorratsschrank mit Innenauszügen 60cm, Hochschrank mit eingebautem Kompakt-Backofen-Mikrowellen-Kombi von Siemens 60cm, Besenschrank 50cm, Rolladen-Aufsetzschrank 60cm, Abschlussblende. Die Fronten dieser Hochschränke sollen in Lack matt werden, Farbe Magnolia oder etwas Vergleichbares, die Korpusse und Sockel in Eiche Castell.

2. Unterschrankzeile ganz in Eiche Castell von oben nach unten:
Tote Ecke 65cm, Auszugsschrank 100cm, Spülenschrank mit Mülleimer 60cm, Spülmaschine 60cm, Auszugsschrank 100cm, Blende ca 20cm (der Rest). Diese Blende am Ende brauche ich, weil das Ventil vom Heizkörper unter dem Fenster 19cm heraussteht. Also kann ich keine Auszüge bis in die Ecke planen, weil man die dann nicht mehr öffnen kann. Ein Weinregal neben der Heizung will ich auch nicht unbedingt haben ... also Blende.
Darüber an die Wand: 2x 80er oder 90er Hängeschränke (Höhe ca. 40cm) mittig zwischen DAH und Rolladenschrank auch in Magnolia mit Korpus aus Eiche Castell. Beleuchtung darunter. DAH von 90cm in Edelstahl über das Kochfeld.

In die Arbeitsplatte eingelassen werden: 1x Spüle mit 1,5 Becken, flächenbündig, Edelstahl und 1x Kochfeld Induktion mit Flachrahmen Edelstahl unter dem 100cm-Auszug am Fenster. Keine Abtropfplatte, statt dessen ein paar Rillen in den Granit gefräst.
Die Arbeitsplatte wird als Wischleiste etwas an der Wand hochgezogen, hinter dem Herd bis zur Höhe der DAH. Ansonsten Rauhfaser gestrichen (ich könnte diese Wand aber auch mit Glasfasertapete o.Ä. bekleben und anstreichen, da sowieso renoviert werden muss, weil der neue Fliesenspiegel entfernt wird). Wahrscheinlich farblich vom Rest der weißen Wände abgesetzt, rot oder grün. Die 117-cm-Wand, diese abgeschnittene Ecke, wird dann auch farblich abgesetzt.
Die Geräte sind alle von Siemens, nur der Kühlschrank ist von Electrolux und der ist bereits vorhanden und soll auch nicht ersetzt werden. Wände sollen auch nicht herausgerissen werden. Um die Küche herum befinden sich Wohn- / Arbeitszimmer und Eingangsflur.
Der Heizkörper, die Türe und das Fenster sollen bleiben wie sie sind. Der Strom für das Kochfeld muss verlegt werden, der Wasseranschluss befindet sich +- da, wo die Spüle auf der Zeichnung eingeplant ist. Für die DAH muss eine neue Kernbohrung vorgenommen werden. Die Wand, wo sie hinkommt, ist eine Außenwand, das geht also. Vor das Fenster wollte ich nichts stellen.
Gemüse putzen und so etwas mache ich am liebsten im Sitzen am Küchentisch.

Meine Fragen sind nun in erster Linie auf die Hochschränke bezogen. Ich könnte die in 1,80 Meter Höhe machen, dann in Eiche Castell einkoffern (also Deckel drauf ...), damit sie +- die gleiche Höhe haben wie der Kühlschrank. Ich könnte sie aber auch deutlich höher machen als den Kühlschrank, also so 2,10 Meter hoch. Was sieht wohl besser aus? Der Kühlschrank steht ja ganz außen. Das ist wirklich eine rein optische Frage. Vom Stauraum her sollten auch 1,80 Meter hohe Hochschränke reichen, da ich höher eh nur mit einem Stuhl herankomme.
Außerdem möchte ich den Besenschrank nur 0,50 Meter breit machen. Erstens reicht das und zweitens habe ich dann ein bisschen mehr Spiel bei der Türe. Sieht das denn aus, wenn ein Hochschrank schmäler ist als die anderen?
Da wäre ich wirklich froh, jemand könnte mir meine Fragen beantworten!

Als Sitzplatz behalte ich meinen Küchentisch (rund, 1,20m Durchmesser) und Stühle von Ikea . Irgendwann kommt vielleicht mal was Schickeres hin, aber zur Zeit tut der noch, und ich würde wirklich ungern auf den Tisch verzichten. Ich hatte anfangs eine Insel angedacht mit vorgezogener Arbeitsplatte, wo man auf so Hockern sitzen kann, aber damit werde ich auf die Dauer nicht glücklich und ich denke auch, der Raum ist dafür zu klein. Sitzplätze habe ich nur in der Küche bzw nur mit Aufwand verbunden im Arbeitszimmer, deshalb habe ich lieber einen Tisch, wo man auch mal zu viert essen kann, ohne alles umzuräumen.

Die Fliesen am Fußboden sind cremefarben und sollen bleiben, die Wände (Rauhfaser) sind - noch - weiß gestrichen. Muss aber renoviert werden, also bin ich bei der Wandfarbe flexibel.
Das Fenster liegt in Richtung Osten und ist nicht besonders groß, der Raum wirkt also nicht besonders hell.

Ich brauche minimum einen großen 3-Raster Auszug für Getränke-Sixpacks (Cola, Wasser ...) von 1,5 Liter Flaschen, von daher werden die Auszüge der Unterschränke in 1-2-3 gemacht, schon wegen der Harmonie der Linien. Selten gebrauchte Sachen (Raclette, Dörrgerät, Friteuse, elektr. Fleischwolf) können zur Not auch in den Keller ausgelagert werden, würden aber auch in den zweiten 3rastrigen Auszug passen. Die Auszüge unter dem BO, also in dem mittleren Hochschrank, sollen dagegen 1-1-2-2 werden.
Ein Mülltrennsystem brauche ich übrigens nicht, also ist ein Standard Mülleimer unter der Spüle eingeplant. Da steht er mir auch am praktischsten.
Grifflose Küchen mag ich nicht, also kommen an die Schränke wohl Edelstahlgriffe, die muss ich aber noch aussuchen.

Stauraumplan (grob):
Vorratsschrank: alle Vorräte! Daher Innenauszüge
BO-Hochschrank: Fächer oben: Pyrex-Schüsseln, Medikamente, unten: Schublade für Backbleche, Kramschublade, 2x2 Auszüge für ??? (Bräter vielleicht und andere selten gebrauchte Töpfe?), Alu- und Frischhaltefolie, Mixer, Zauberstab
Besenschrank: Putzzeug, Hundefutter, Besen, Kehrblech
Rolladenschrank: Toaster, Tassen, Brotkasten, Zucker für Kaffee. Sofern der in 60cm Tiefe bündig zu den Hochschränken gebaut werden kann.
Hängeschränke: 1x Küchen- und Microfasertücher, 1x Gläser
Unterschrank 1 (100cm) Besteckschublade, 2er Auszug Alltagsgeschirr, 3er Auszug E-Geräte (Friteuse, Dörrgerät etc)
Spülenschrank: Mülleimer, Plastiktüten
Unterschrank 2 (100cm) Kochbesteckschublade & paar Gewürze etc, 2er Auszug Töpfe & Pfannen, 3er Auszug Getränke-Sixpacks & Öle, Essig etc - was man zum Kochen nah am Kochfeld braucht.
Arbeitsplatte: Espressomaschine





Checkliste zur Küchenplanung von Meike

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 & 155
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 92,5
Fensterhöhe (in cm) : 130
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 110-120 rund
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : für alle Mahlzeiten, Aufenthalt, mit und ohne Besuch, täglich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : alles, je nach Laune & Zeit
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine, ab und zu (selten) für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : sie ist völlig verplant mit winzigen Schränken und großen offenen Regalen. Es fehlt an Stauraum!
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ballerina
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Die Küchenaufteilung erinnert sehr an Angelikas Küche und da würde ich auch entsprechend Angelikas Küche das eine oder andere umstellen.
92735d1349378781-hilfe-bitte-letzte-planungsdetails-img_0613.jpg



Wand planlinks von oben nach unten:
- tote Ecke
- 60er GSP (damit kann sie in eine Richtung ausgeräumt werden, kann beim Kochen auch mal auf bleiben und Sachen können gleich verstaut werden)
- 50er Spülenschrank
- 100er Auszugsunterschrank, damit auch mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle/Kochfeld, dem Bereich der Hauptarbeitsfläche
- 100er Auszugsunterschrank mit Kochfeld

Wenn das mit dem Wasseranschluß nicht ganz klappt, würde ich den leicht nach planoben verlegen. Dazu evtl. die planlinke Zeile ca. 5 cm von der Wand weg und die APL 65 cm tief.

Wand planoben von links nach rechts:
- tote Ecke
- Backofenhochschrank
- Vorratshochschrank, möglichst mit Innenauszügen, Fachbretter nur oben
- Solo-Kühlschrank (der braucht rechts und links evtl. dann eine 2,5 cm starke Wange)
- Besenhochschrank

Damit wäre der Solokühlschrank so schön umrandet wie bei Angelika und zwar mit ruhigen Fronten. Außerdem der Besenschrank ganz außen, da am unbedeutendsten für die Küchenarbeit

Auf die Abtropfrillen im Granit würde ich verzichten. Die sind immer schwerer sauber zu halten als eine glatte Fläche und zerstören die durchgehende APL. Wenn du doch mal etwas zum Abtropfen hast, kannst du auch ein Frotteetuch unterlegen oder gleich abtrocknen, dann ist es auch aufgeräumt :cool:
 

Meike

Mitglied
Beiträge
13
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Hallo Kerstin!
Vielen lieben Dank für deine tollen Ideen!
Und stimmt - die Küche von Angelika hat mir als "raw model" gedient, ebenso wie die vom User Cumin und einige weitere, was die Planung mit der Hochschrankwand im L mit der Unterschrankzeile betrifft.
Das scheint mir sehr funktionell!

Deine Vorschläge betreffend die Hochschrankwand sind logisch und einleuchtend. Irgendwie hatte ich immer übersehen, dass man den Kühlschrank auch mit anderen Hochschränken "einrahmen" kann, statt ihn ans Ende der Zeile zu stellen. Auch mit dem Besenschrank hast du völlig Recht! Mich hat bei meinem Plan eigentlich am meisten sein Standort gestört, und am Ende der Hochschrankreihe steht der sicher besser. Die Wangen, die du um den Kühlschrank links und rechts eingesetzt hast - dienen die dazu, dass man die KS-Tür noch öffnen kann?
Auf jeden Fall werde ich das alles in die Planung mit einfließen lassen!

Bei der Unterschrankzeile weiß ich noch nicht, ob es realisierbar ist, den Wasseranschluss zu versetzen. Es ist nämlich so, dass vor ein paar Jahren der Küchen-Wasseranschluss durch einen Außen-Wasseranschluss ergänzt wurde (zum Garten raus, für den Gartenschlauch). Eigentlich ist es ja einfach, an der Wand irgendetwas zu versetzen, da sie aus Rigips besteht und folglich zur Not auch mit der Flex aufgeschnitten werden kann. Durch den Außen-Wasseranschluss könnte sich das aber schwieriger gestalten. Aus diesem Grund habe ich das Wasser mal gelassen, wo es ist und frage beim Aufmaßtermin nach, inwiefern da etwas änderbar ist oder nicht.

Welche Höhe würdest du für die Hochschrankzeile schöner/harmonischer finden? Kühlschrankhöhe (ca. 1,85m) mit "Deckel" über der ganzen Zeile oder höher bis fast unter die Decke mit einem zusätzlichen Kistchen über dem Kühlschrank wie bei Angelika? Über die Unterschränke an der anderen Seite wollte ich ja noch zwei Hängeschränke, die aber nur ein Fach haben sollen und etwa 40cm hoch werden. Da glaube ich, dass die Hochschränke daneben in der niedrigeren Höhe besser ausschauen, oder?
Ich habe das Gefühl, ich verrenne mich da gerade etwas.

Die Hängeschränke wollte ich für Küchentücher und Gläser benutzen, die wären mir also schon wichtig.

Wie ist es mit den Fronten in unterschiedlichen Materialien (Schichtstoff und Lack) - kann man das kombinieren oder sieht das nicht gut aus? Weiß nicht, weil vielleicht die Kanten eine andere Form haben oder so ...
 
Beiträge
6.854
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Hallo,

erst mal nur kurz:

1.) Schichtstoff-Fronten (Eiche Castell) und Lack-Fronten kombiniert finde ich seeeeeehr schön. Habe ich schon bei unserem Ballerina-Studio gesehen und ich selbst habe ja auch Lack + Ballerina APL in Castell Eiche. Die NRW entspricht ungefähr dann deiner Front in Haptik und Optik.
s. Beispiel aus meiner Küche

2.) Wenn Du hier mitgelesen hast, warum die Entscheidung gegen den Müll direkt unter der APL ?
 

Anhänge

Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Hmm, seh ich das richtig, dass die Türe ganz oben rechts in der Ecke ist und Du willst da direkt davor diesen Hochschrankblock setzen? Da bleiben doch grade mal 97cm!
Sorry, aber ich finde das schon ziemlich unschön, wenn man beim Reinkommen gleich auf diesen Klotz draufläuft. Kann man Hochschränke und Zeile nicht (teilw.) tauschen?

Zum Heizungsventil:
Wenn das jetzt waagerecht in den Raum steht, dann prüf mal, ob man das nicht einfach senkrecht nach oben drehen kann. Könnte sich lohnen, wenn die Heizung selber nicht auch sehr tief ist.
 

Meike

Mitglied
Beiträge
13
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

@Magnolia:
danke, da bin ich beruhigt, dass Eiche Castell und Lack zusammen harmoniert.
Den Müll wollte ich unter die Spüle stellen, weil bei uns eh nicht getrennt wird und ich deshalb nur 1 kleinen Mülleimer brauche, der gut in so einen Spülenunterschrank passt (nur Altpapier wird gesammelt und kommt vorübergehend in einen Karton). Wenn ich den Müll unter die APL auslagere, verliere ich die beiden großen Auszugsschränke.

@Andrea: ja, du siehst das richtig, der Türanschlag ist ca. 25cm von der Raumecke entfernt. Jetzt steht der Kühlschrank da, direkt neben einer Unterschrankzeile mit Kochfeld/Backofen und zwei 50cm-Schränkchen, von daher bin ich das gewöhnt, sozusagen direkt gegen einen Hochschrank zu laufen. Bei der neuen Küche würde die Zeile ca. 20cm länger als jetzt. Ich weiß nicht, ich finde das nicht sooo doll störend. Auf einem Plan wirkt das schlimmer als in Wirklichkeit.
Immerhin wäre das noch ein Grund, der gegen deckenhohe Hochschränke spricht. Die mittelhohen Modelle von etwa 1,80 sehen nicht ganz so wuchtig aus.

Mir fällt keine richtige Möglichkeit ein, das Ganze umzustellen. Das Kochfeld ginge schon (ist jetzt an dieser Wand), aber dann hätte ich nur eine Umlufthaube beziehungsweise lange Kanäle zur Außenwand. Beim Wasseranschluss zweifle ich - weil der Außenanschluss damit verbunden ist. Das Wasser sollte also möglichst an der Wand bleiben, wo es ist.

Die Wand an der abgeschnittenen Ecke wäre noch eine Möglichkeit - dort passen ein 50er und ein 60er Schrank nebeneinander hin. Ich fürchte nur, das wird eng mit dem Tisch und gibt auch Ecken, die sich nicht gut wischen lassen. Außerdem liegt da kein Strom.

Eine weitere Option wäre, den Besenschrank ganz wegzulassen (und die Putzmittel und Plastiktüten mal zu sortieren, dann bleibt auch nicht mehr so viel davon übrig).
Dann natürlich wäre die Hochschrankzeile ein gutes Stück kürzer und der Raum offener. Zwischen Türe und Front wäre dann ein guter halber Meter Platz - also mehr als jetzt. Ich glaube fast, das gefällt mir noch am besten.

Das mit dem Heizungsventil lasse ich mal überprüfen, das ist eine gute Idee! Die Heizung selbst ist nicht so tief.
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

92735d1349378781-hilfe-bitte-letzte-planungsdetails-img_0613.jpg

Ich finde das mit den Hochschränken und der Tür nicht so schlimm. Tür von planoben 25 cm entfernt, wenn man in die Küche reinläuft, dann hat man doch eher die schräge Laufrichtung nach planuntenlinks gerichtet und läuft nicht im 90° Winkel in die Küche. Ganz oft wird man die Tür noch nicht mal im vollen rechten Winkel öffnen - oder?
 

Meike

Mitglied
Beiträge
13
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Ganz oft wird man die Tür noch nicht mal im vollen rechten Winkel öffnen - oder?
Stimmt! Zur Zeit geht das noch nicht einmal, denn am Ende der Zeile steht die Kiste fürs Altpapier, und die blockiert die Türe ein bisschen. Sie öffnet in einem spitzen Winkel. Das soll zwar nicht so bleiben, aber tatsächlich sieht ein Hochschrank an dieser Stelle gezeichnet störender aus als er in Wirklichkeit ist.

An dem Besenschrank liegt mir allerdings tatsächlich nicht so viel. Der ist eher ein Zugeständnis an meine Mutter, damit die sich mit meiner Planerei auseinandersetzt - sie findet Besenschränke toll. Bei mir stehen Besen & Co sowieso im Keller in einer Nische neben der Treppe.
Ist ein Besenschrank in der Küche wichtig? Nützlich? Sinnvoll?
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.314
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Wenn Besen, Staubsauger und Wischmopp sowieso woanders stehen, brauchst du ihn nicht. ;-) :cool: Dann kannst du ihn entweder weg lassen oder einen Vorratsschrank draus machen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Wenn du ihn nicht als Besenschrank nutzt, dann braucht man auch keinen Besenschrank.

Dann mache mal eine ordentliche Stauraumplanung und prüfe, ob du den Schrank überhaupt brauchst und wenn ja, dann vielleicht auch eher als Schrank mit Innenauszügen. Übersichtlich alles Geschirr und sonstiges einräumen.
 

Meike

Mitglied
Beiträge
13
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Wahrscheinlich lasse ich den Besenschrank wirklich weg :-[

Eventuell lasse ich den Hochschrank mit den Innenauszügen auf 80cm verbreitern, je nachdem, wie das ausschaut. Ich glaube aber, das passt schon.
Alle Hochschränke auf Kühlschrankhöhe, also 185cm, aus Gründen der Optik (Schwere, Wuchtigkeit).

Die Hochschrankzeile wäre dann von links nach rechts:
1 Rolladen-Aufsetzschrank
1 Backofen-Hochschrank (das gefällt mir, den näher an den Rest des Geschehens zu stellen, dann kann man auch mal eine Auflaufform oder Ähnliches auf der Arbeitsplatte zwischenparken)
1 Vorratsschrank von 60cm (eventuell 80cm)
1 Kühl-Gefrier-Kombi von 60cm

Dann habe ich wirklich Luft bei der Türe und optisch sieht das vermutlich noch ein wenig besser aus, wenn die Hochschrankzeile nicht ganz so lang ist!

Wenn der *kfb* morgen Zeit hat, fahre ich noch einmal mit den neuen Ideen hin.

@Magnolia: die Hochschränke auf deinen Bildern sind aber niedriger, oder? Schätzungsweise so 1,50 Meter hoch, Sideboard-Höhe.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

von der Optik fände ich ja dann z. B. je 50 rechts und links des Kühlschranks besser.

Und ich würde die Hochschränke in einer ordentlichen Höhe machen. Denn .. in 4 Jahren geht dein Kühlschrank kaputt, Ersatz, der dir paßt gibt es nur in 192 cm Höhe. Und dann? Besser, die Hochschränke ca. auf 210 cm Höhe enden zu lassen und über dem Kühlschrank einfach nur eine Brettverbindung. Wenn dann ein Nachfolgemodell 192 oder nur 175 cm ist, spielt das keine Rolle.

Paßt du die Hochschränke rechts und links jetzt auf die Stand-Alone-Kühlschrankhöhe genau an, bist du elendig gebunden.
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Welche Hersteller hätten denn 80cm breite Hochschränke?
Zeyko , Gatto, Eggersmann , Aran können das - zumindest bei den modernen Fronten.
Und wenn die Angaben im Herstellerranking simmen, müssen es Rempp , Göhring, Poggenpohl und Kornmüller auch anbieten - wobei ich das zumindest bei Poggenpohl nicht unbedingt glaube - aber das weiss ich nicht aus eigener Erfahrung.
 

Meike

Mitglied
Beiträge
13
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Hallo ihr Lieben!
jetzt habe ich versucht, die ganze Küche in dem Alno-Planer zu zeichnen, was mir mehr schlecht als recht gelungen ist ...

Umgesetzt wurden folgende Ideen:
- Backofen-Hochschrank direkt zur Arbeitsplatte, dann Vorratsschrank, dann Kühlschrank
- Besenschrank weggelassen
- Hochschränke höher gemacht (212cm)
Ich glaube bald, das reicht so mit den Hochschränken. Einer mehr wäre einer zu viel. Oder?

Neu dazugekommen sind:
- die Oberschränke habe ich besser an die Höhe der Hochschränke angepasst und 54cm hoch gemacht.

Nicht umgesetzt wurde Folgendes:
- Spülmaschine umgestellt nach Kerstins Vorschlag - mich stört die nicht in der Mitte und ich weiß noch nicht, ob ein Umstellen möglich ist. Ich glaube auch, sie würde mich da bei dem BO-Hochschrank mehr stören, ich müsste sie dann immer schließen, wenn ich an den Schrank muss. So muss ich halt immer darum herumlaufen, wenn ich die sauberen Sachen ausräume.

Was haltet ihr so davon?

Immerhin sind meine Wunschfarben bei den Fronten mehr oder minder sichtbar. Wie gesagt, ich komme nicht richtig mit dem Programm klar, auch weil ich am Mac sitze und den Alnoplaner in einer virtuellen Maschine starten muss - da sind die Tasten anders und die Maus macht auch nicht wirklich was ich will.
Ich hoffe, die Alnoplaner-Dateien werden richtig eingefügt! Bitte seht es mir nach, wenn irgendwas falsch ist ... :-[
 

Anhänge

Beiträge
6.854
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

Guten Morgen,

ist ja wieder mal eine Geschmacksfrage, aber ich persönlich hätte die Hoschränke holzig gemacht und die Unterschränke in Lack.

Statt dem Rollo-Schrank würde ich einen Ullaschrank (ggf. mit Lifttüren) setzen.
*w00t*
Der Stand-alone KS ist doch noch nicht vorhanden, dann würde ein integrierter KS doch einfacher besser aussehen (Ist natürlich auch wieder eine Geschmacksfrage.):cool:
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Hilfe bitte ... letzte Planungsdetails!

.... und ausserdem solltest Du die Position vom GSP mit dem Auszugsschrank rechts der Spüle tauschen. Da steht der GSP besser und Du bekommt mehr Platz zwischen Herd & Spüle - was ja Deine Hauptarbeitsfläche ist.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben