Hilfe beim Küchenkauf - Umluftabzug beim Muldenlüfter

DonGillo

Mitglied
Beiträge
3
Hallo zusammen!

Dies ist das aller erste Mal überhaupt das ich mich in einem Forum anmelde und einen Beitrag verfasse, daher bitte ich vorab um Entschuldigung, falls ich etwas falsch machen oder übersehen sollte.

Meine Verlobte und ich ziehen bald in eine neue Wohnung und benötigen dafür eine neue EBK. Nach längerer Suche haben wir uns für eine Nolte Matrix 900 Grifflos mit 50mm Sockel entschieden. Bei den E-Geräten haben wir uns unter anderem für einen Bosch Muldenlüfter entschieden.

Da wir uns beide das erste mal auf Küchensuche begeben, haben wir natürlich relativ wenig Kenntnis zu diesem Thema und müssen uns mehr oder weniger auf die Aussagen der Verkäufer verlassen. Nachdem der Verkäufer unsere Planung beim Hersteller eingereicht hatte, bekamen wir eine Rückmeldung, dass aufgrund des niedrigen 50mm Sockels ein Lamellensockel über die ganze Länge verbaut werden muss um die Umluft ableiten zu können. Dies ist optisch nicht so schön und auch wieder mit Mehrkosten verbunden, daher meine Frage an euch, ob das der einzige Lösungsweg ist oder ob es nicht doch eine kostengünstigere Lösung gibt bzw. dies überhaupt notwendig ist.

Leider muss ich dazu sagen das wir im Verlauf des doch sehr langen Gesprächs uns nicht besonders gut aufgehoben fühlten und immer mehr den Eindruck bekamen, als ob der Verkäufer über Umwege versucht uns einen höheren Preis aufzudrücken anstatt uns wirklich kompetent und fachmännisch zu beraten.

So, das war dann mein erster selbstverfasster Beitrag :-)
Ich hoffe sehr das Ihr uns helfen könnt!

Herzlichen Dank vorab!
 

Anhänge

  • D5196CFC-2565-4246-B19C-2423582E14B6.jpeg
    D5196CFC-2565-4246-B19C-2423582E14B6.jpeg
    70,7 KB · Aufrufe: 54
  • CF47463C-07E8-48DA-93C4-4B35B08F105E.jpeg
    CF47463C-07E8-48DA-93C4-4B35B08F105E.jpeg
    63 KB · Aufrufe: 55

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.693
Wohnort
Ruhrgebiet
Warum muss es denn ein Muldenlüfter sein?Ich würde ein normales Kochfeld nehmen,darüber einen weiteren Hängeschrank mit integriertem Flachlüfter.
Muldenlüfter wurden für Kochinseln entwickelt.An der Wand überwiegen aus meiner Sicht sehr häufig die Nachteile.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.303
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Luftführung ist hier tatsächlich schwierig.
Direkt am Kochstellenschrank steht der Geschirrspüler und macht den Sockelbereich nach links weitestgehend zu. Es kann also kaum Luft vom Sockelbereich unter dem Kochstellenschrank nach links in den weiteren Sockelbereich strömen.

2 Fragen zum besseren Verständnis

-Wie tief ist die Arbeitsplatte des Kochbereichs?
-Ist das rechts neben dem Kochstellenschrank eine Wange?

Vielleicht kannst Du den Grundriss der Planung mal einstellen, das wäre zur Beurteilung hilfreich.
Der Lamellensockel von Nolte ist für 50mm Sockelhöhe m.W. gar nicht lieferbar.
 

DonGillo

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Erst einmal vielen Dank, das ihr euch unserem Problem annehmt.

Wir finden Abzugshauben generell nicht besonders schön, denn wir empfinden sie als eher störend ausgehend von dem optischen Gesamtbild der Küche. Da war ein Muldenlüfter für uns die optimale Lösung.

Die Arbeitsplatte hat eine Tiefe von 635mm. An der rechten Wand verläuft eine Art Schacht, welcher in der Planungsskizze nicht berücksichtigt wurde. Die Arbeitsplatte soll an der Stelle ausgespart werden und der Platz darunter wäre eventuell noch frei für ein Regal bzw. eine einfache Verblendung. Ich habe mal versucht es bildnerisch darzustellen. Eventuell wäre dieser Bereich aber für den Umluftabzug perfekt geeignet oder?

Die Arbeitshöhe liegt bei 97,5cm (5cm Sockel + 90cm Korpus + 2,5cm APL) Wir sind 165cm und 185cm und haben das im Küchenstudio eigentlich ausgiebig getestet und verglichen.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-11 um 18.31.04.jpg
    Bildschirmfoto 2021-09-11 um 18.31.04.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 34
  • Küche draufsicht1.jpg
    Küche draufsicht1.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 30

mozart

Spezialist
Beiträge
4.303
Wohnort
Wiesbaden
Hi,

durch die leicht übertiefe Arbeitsplatte entschärft sich das schon mal.
Die austretende Luft kann hinter dem Geschirrspüler durch eine ca. 95x5cm große Öffnung nach links hinter und unter die Schränke strömen.
Den Kochstellenschrank wird Nolte mit einem 75cm hohen Korpus (mit 90cm hoher Front und 20cm Sockelhöhe) liefern. In diesen Sockel sollte ein möglichst großes Lüftungsgitter oder eine Aussparung hinein.
Wenn die Monteure dann noch den restlichen Sockel mit ca. 1cm Luft zu den Schränken montieren, sollte der Luftaustritt für den Muldenlüfter gegeben sein.

Ich sehe das wie Bibbi-mit einer in den Hängeschrank eingebauten Haube (von der man fast nichts sieht) wird hier alles besser. Leiser, bessere Lüftung, geringere Kosten, ggf. besseres Kochfeld...
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.693
Wohnort
Ruhrgebiet
Dazu auch noch mehr Stauraum für Töpfe ,bei dieser nicht all zu grossen Küche.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.737
Die Arbeitshöhe liegt bei 97,5cm (5cm Sockel + 90cm Korpus + 2,5cm APL) Wir sind 165cm und 185cm und haben das im Küchenstudio eigentlich ausgiebig getestet und verglichen.
Und zu Hause trägt Ihr das Schuhwerk, dass Ihr im Küchenstudio an hattet? Was bedeutet „ausgiebig getestet“? Habt Ihr viel Gemüse geschnitten?
Hier ein paar Faustregeln zur Bestimmung, ich beführchte, dass diese Arbeitshöhe für die kleinere Person zu hoch sein könnte. Und es gibt so viele Hersteller mit Korpus 78 oder 80 im Angebot, ohne den ganzen Verrenkingen wegen dem Sockel…
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben