Hilfe bei Überstand Fronten über Griffleiste bei griffloser Küche

Neubauküche

Mitglied

Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe mir in meinen Neubau eine Küche von einer Schreinerei einbauen lassen, leider weist diese noch einige Mängel auf, daher benötige ich hier eine Meinung bzw Rat.

Wir haben uns für eine grifflose Küche mit Griffleisten entschieden, hier liegt auch schon das Problem, die Fronten stehen hier teils nur 5mm über die Griffleiste über, zudem ist die Arbeitsplatte nicht bündig mit den Fronen, sondern steht ca. 1,5cm über.

Das ganze Konstrukt, macht ein ergonnomisches Eingriffen bzw Öffnen der betroffenen Schränke (Auszug Abfallsammler, Spülamschine, LeMans Eckschränke) sehr unangenehm, da kaum Eingrifffläche vorhanden.

Bei den Schubkästen wurde überall 1cm Überstand der Fronten gelassen, was deutlich ergonomischer ist.

Die betroffenen Frontblenden lassen sich auch nicht mehr weit genug in der Höhe nachstellen, daher habe ich bemängelt, das die Fronten zu kurz bemessen sind.

Die Schreinerei streitet den Mangel allerdings ab.

Gibt es eine Norm etc. wo der Minimale Überstand der Fronten geregelt ist, bzw was ist hier Standard?

Zur Veranschaulichung habe ich noch ein paar Bilder angehängt.

IMG_6051.jpg
IMG_6050.jpg
IMG_6047.jpg


Vielen Dank für Eure Hilfe.
 

Michael

Admin
Beiträge
17.318
Zumindest sollte Einigkeit bestehen, dass der Überstand überall gleich zu sein hat. Die meisten Hersteller gehen auf ergonomische 1,3 -1,4 cm Überstand zum Greifen.
Der Arbeitsplattenüberstand zur Front ist bei grifflosen Küchen reduziert, so dass sie ungefähr frontbündig oder 1-2 mm darüber hinaus steht.
Soll die volle Arbeitsplattentiefe genutzt werden können die Unterschränke entsprechend vorgezogen werden.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.558
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
in den Einbauskizzen des Profilherstellers ist idR. keine Front eingezeichnet, also auch kein "Griffüberstand".
Trotzdem kann man genau ausrechnen, wie groß der Griffüberstand sein MUSS.
Geht so:

Das obere, sog. L-Profil ist 49,3mm hoch. (das Greifraumprofil unter der Arbeitsplatte )
Das mittlere, sog. C-Profil ist 63,6mm hoch.

Beim L-Profil kann man rechnen:
49,3mm = Eingriffhöhe + Griffüberstand

Beim C-Profil:
63,6mm = Eingriffhöhe + 2xGriffüberstand

Die Eingriffhöhe muß immer gleich groß sein.

Mit etwas Mittelstufenmathe erhält man blitzesaubere 35,0mm Eingriffhöhe und 14,3mm Griffüberstand. Von den 14,3mm muß noch die Wandstärke des Profils von 1mm abgezogen werden. Bleiben 13,3mm messbarer Überstand der Front in der Profil-Lichte.

Der Plattenüberstand vorne über die Front ist nicht genormt, wird aber von allen Küchenherstellern mit 3-5mm berücksichtigt.
 

Neubauküche

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten, gibt es hier auch rechtskräftige Quellen oder eine Norm, da die Schreinerei eben hier ziemlich auf Blöd macht und ich würde denen am liebsten ein Schriftstück vor die Nase halten.

Leider ist das nur einer von vielen Mängeln der Küche, das wäre aber hier zuweit ausgeholt.

Danke und Grüße
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.558
Wohnort
Wiesbaden
Michael, manchmal ist rechnen schöner als schrauben. Aber nur manchmal...

Neubauküche, wenn die Küche mit beiden Profilen versehen ist, kann er sinnvoll nur so vermaßen, wie ich es rechne. Sonst erzielt er keine gleichbleibenden Höhen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben