Hilfe bei Planung der Dunstabzugshaube

Dieses Thema im Forum "Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" wurde erstellt von Tippkick, 29. Dez. 2014.

  1. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30

    Liebe Leute,

    wir wären dankbar wenn wir Hilfestellung bei folgenden Fragen bekommen könnten: Unser KFB hat uns die Wandesse LC98BC542 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ausgesucht. Sie hat ein max. Absaugvolumen von 710 m³. Das sollte im Grundsatz für unseren Raum reichen (Raumvolumen ca. 45 m³).

    Allerdings sind bei uns 2 Punkte zusätzlich zu beachten: Zum einen wird die Abluft über ein ca. 1m langes Abluftrohr unterhalb der Decke in einen freien Kaminzug geleitet. Bei einer Raumhöhe von ca. 3,20 m müssen wir außerdem den Turm der Haube verlängern. Das frisst wohl schon Leistung.

    Zum anderen haben wir eine übertiefe Küchenzeile (75 cm) vorgesehen. Das bedeutet, dass die 50 cm breite Wandhaube ca. 15 cm des Kochfelds nicht überdecken wird (statt 5 cm bei normaler Tiefe).

    Im Forum haben wir die campo Haube von Gutmann gesehen, die mit 950m³ Absaugvolumen noch mehr Power hat. Außerdem ist sie 55 cm breit, was für unsere (übertiefe) Situation vermutlich von Vorteil ist.

    1: Ist eine 90 cm breite Haube für ein 80er Kochfeld grundsätzlich ausreichend oder sollte es eine 120er sein ?
    2: Wir schätzen die Gutmann qualitativ hochwertiger ein, sie wird allerdings ca. 600€ teurer sein, meint ihr, sie lohnt den Mehrpreis ?
    3. Wie sollen wir mit der übertiefen Situation umgehen ? Reicht die Leistung der Siemens Haube wohl aus, auch die Wrasen der breiteren nicht überdeckten Fläche abzusaugen oder wäre hier die Gutmann vorzuziehen ?
    4 Sollten wir gar über eine Inselhaube nachdenken (z.B. Breite 60 cm ) ?

    Wir hoffen auf Antworten
    Tippkick
     
  2. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Mmh, sind die Fragen unklar gestellt oder was spricht sonst gegen eine Antwort ?

    Grüße Tippkick
     
  3. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Denke mal du verwechselst Breite mit der Tiefe einer Haube?
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    Grundsätzlich: ja, eine 90cm breite Haube ist üblich über einem 80cm breiten Kochfeld.

    Die Leistung ist aber natürlich abhängig von der Stärke der Haube und zB auch davon, wie hoch sie über das Kochfeld gehängt wird.

    Eine Inselhaube ist als Wandhaube nicht geeignet, da der Schacht mittig auf der Haube sitzt und die Anbringung nur an der Decke erfolgen kann, was deutlich aufwändiger ist. Auch die Abluftführung wird damit komplizierter und unansehnlicher. Die fünf Zentimeter Unterschied in der Tiefe machen es nicht aus.

    Die Gutmann Haube ist schon besser. Die größere Luftleistung sorgt dafür, dass die Haube meistens in Stufe eins oder zwei laufen kann, was deutlich angenehmer ist als eine Haube auf voller Power laufen lassen zu müssen.

    Ihr könnt das Kochfeld relativ weit hinten in die übertiefe AP einbauen lassen, und/oder vorzugsweise die hinteren Felder benutzen.
     
  5. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Timo: ja, stimmt, die Gutmann Haube ist 55cm tief,die Inselhaube 60 cm.

    Annette: Tatsächlich haben 2 KFB die Gutmann Inselhaube mit 60 cm Tiefe angeboten, die auch als Inselhaube montiert werden soll. Argument war die bessere (sichere) Absaugung. Die Option, eine 55cm Wandhaube einzubauen und das Kochfeld dann etwas nach hinten zu versetzen wurde von beiden Beratern abgelehnt mit dem Argument, man käme dann nicht mehr gut an die hinteren Töpfe.

    Du siehst das nicht so kritisch ?

    Wir haben bei der vorgeschlagenen Lösung auch etwas Bedenken, weil der Turm der Inselhaube ja dann hinten (wandseits) gereinigt werden müsste, was ja doch ein Zusatzaufwand ist und wir da wohl nicht richtig hinkämen.

    LG Tippkick
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    Probiert das mit den Töpfen auf der hinteren Platte einfach mal aus: stellt euch vor eurem jetzigen Kochfeld die 15cm mehr weg (Schublade auf oder Backofen auf, je nach dem) und stellt euer übliches Kochgeschirr hinten hin.
    Den spezialhohen Spargel/Spaghettitopf würde ich auch nicht hinten hinstellen, aber aus dem kommt ja meistens nur Wasserdampf. Eine Steakpfanne, deren Fett und Geruch viel wichtiger zum Absaugen ist, solltet ihr auch diese Zentimeter weiter hinten erreichen können.

    Haben die KFBs die Abluftführung der Inselhauben für euch im Detail geplant? Wisst ihr, wie das aussehen und funktionieren wird?
     
  7. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    danke, Annette für deine Antwort. Wir haben uns jetzt entschlossen, eine Wandhaube zu planen und gehen davon aus, dass das um 5 cm weiter zur Wand verschobene Kochfeld (insgesamt 10 cm von der Vorderkante der APL entfernt) kein Problem bei der Entlüftung darstellt.
     
  8. Tippkick

    Tippkick Mitglied

    Seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Nachdem wir uns die campo von Gutmann ausgesucht haben und der KFB eine Planung erstellt hat, haben wir nun möglicherweise ein akutes Planungsproblem:

    Zufällig haben wir die Planungshinweise der Firma Gutmann im Forum aufgetan (ich kann die Anlage leider nicht hochladen, sie ist hier aber ganz oben im Forum angepinnt). Hieraus ist ersichtlich, dass die Hauben nur bis maximal 7 m Abluftrohrlänge mit einem internen Gebläse ausgerüstet sein sollen. Bei uns sind es aber 9 m (das Rohr im Turm ist mitgerechnet), außerdem haben wir noch zwei 90 Grad Winkel, die auch noch jeweils ca. 15% Leistung kosten sollen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob die bisherige Planung sachgerecht ist oder Alternativen ins Auge gefasst werdem müssen (externes Gebläse, Abluft durch Außenwand, Umluft) ?. Durch Außenwand wollen wir nicht so gerne, weil wir eine Außendämmung angebracht haben. Umluft wäre sicher nur der Notfall.
    Zweitens stellt sich die Frage, ob ein Innenrohr in den Schornstein eingezogen werden soll. Wir haben gelesen, dass sonst die Kondensation der Feuchtigkeit die Bildung von schwefliger Säure zur Konsequenz hätte und außerdem wäre der Reibungswiderstand mit einem Rohr geringer.
    Drittens wird in den Hinweisen empfohlen (S. 16), dass ein Kondenswasserabscheider und eine Rückstauklappe eingebaut werden sollten. Nichts davon ist bisher bei uns geplant.


    Wir hoffen auf Antworten.

    LG Tippkick
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    Stell doch mal eine Skizze ein, wie der ganze Abluftweg etc. sein soll.

    Und warum nicht durch die Außenwand? Ich denke die Dämmung sollte nicht unbedingt das Problem sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Hilfe Planung Küche, Wohnzimmer, Esszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016
neue Einbauküche Hilfe bei der Planung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen