Küchenplanung Hilfe bei Küchenplanung - L-Form möglich?

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
Hallo an alle!

Hut ab vor diesem Form - ich finde es toll, dass es soviele tolle helfende Personen hier gibt, die soviel ihrer wertvollen Zeit für die Planung opfern!

Ich bin mit der Küchenplanung ein bisschen ratlos, da es für mich noch zu früh ist, in ein Küchenstudio zu fahren (Wohnungsübergabe ist erst Ende 2021), ich aber ein bisschen im Zeitdruck bin, was etwaige Änderungen von Anschlüssen etc angeht.

Ich habe den Wohnungsplan angehängt - es handelt sich um einen offenen Wohnraum, wobei in der Küche kein Fenster vorgesehen ist.

Meine Gedanken sind:
* wäre eine L-Form möglich, sodass man noch genug Platz für den Esstisch und Wohnbereich hat?
Mir wäre es wichtig, dass noch genügend Platz bleibt um den Esstisch ausziehen zu können.

Zusätzlich habe ich in meiner jetzigen Küche eine freistehende Kühl-Gefrierkombination, die ich gerne mitnehmen würde.

Was soll die Küche haben:
* Vorratsschrank mit Auszugsladen
* großer Geschirrspüler (egal ob am Boden oder hochgebaut)
* viel Arbeitsfläche
* tiefe Laden (ev. auch für Geschirr, wenn möglich)
* Auszug für Müll
* modernes, großes, tiefes Spülbecken


Vielen lieben Dank für euren Input - ich bin für jeden Vorschlag dankbar!!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 169
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: bitte um Tipps

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): kein Fenster
Fensterhöhe (in cm): --
Raumhöhe in cm: 250
Heizung:
Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vorhanden (lt. Plan) - Anschluss kann gegebenenfalls verändert werden

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich

Art des Kochfeldes: Induktion mit Bora-Abzug
Kochfeldbreite (ca. in cm):


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: Esstisch für ca 6-8 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade), Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche - unter der Woche abends und am Wochenende mittags oder abends
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: im Moment meist alleine oder mit max. 2-3 weiteren Personen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ich würde gerne eine schöne Breite Lade für Besteck und Küchenutensilien haben.

Preisvorstellung (Budget): ~ zw. 8.000 - 12.000


Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.544
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Christiane und herzlich willkommen.

Könntest du den Plan noch als pdf anhängen, die Zahlen sind zu klein, um sie lesen zu können.
 

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
damit können wir nichts anfangen, n/a heißt kein Wasser.
habe es umgebessert - als ich die Checklist ausgefüllt habe, hatte ich den Termin mit der Genossenschaft noch nicht.
Wasseranschluss ist natürlich vorhanden - da die Wohnung noch im Bau ist, habe ich auch noch die Chance jegliche Anschlüsse, Steckdosen etc zu ändern
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Wenn du ausreichend Platz für einen Tisch haben möchtest, dann bleibt dir nur das L.
Ich würde rechts drei HS Setzen: KS, HS mit GSP, HS mit BO, tote Ecke, dann weiter mit Spüle usw.
 

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
Vielleicht als Info bezüglich Couch, die im Plan links eingezeichnet ist:
dadurch, dass meine jetzige Couch noch fast neu ist, würde ich diese gerne mitnehmen. Sie würde dann nicht links, sondern rechts stehen. (TV u Couch werden also getauscht)
Das würde mir (meiner Meinung nach) mehr Platz für den Tisch verschaffen.
Auf die Balkontüren muss ich keine Rücksicht nehmen, da ich eine Änderung vornehmen lasse und sie als Schiebetüren bestelle.

Ich weiß der Raum ist nicht allzu groß, für das was alles rein sollte. Ich hätte allerdings noch Hoffnung, dass ich bei der Küche von links rein in den Raum eventuell noch eine Art Trennung zum Wohnraum machen könnte? (eventuell US mit einer Arbeitsplatte?)

Was glaubt ihr?
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Welchen Vorteil bzw. Nutzen würdest du in der "Trennung" sehen? Mehr Stauraum und Arbeitsfläche würdest du gewinnen und mit dem ausgezogenen Tisch kann man ja auch in den Wohnraum rein, ginge also. Aber da du "Trennung" so betonst, meine Nachfrage.
 

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
Welchen Vorteil bzw. Nutzen würdest du in der "Trennung" sehen? Mehr Stauraum und Arbeitsfläche würdest du gewinnen und mit dem ausgezogenen Tisch kann man ja auch in den Wohnraum rein, ginge also. Aber da du "Trennung" so betonst, meine Nachfrage.
Mehr Stauraum und mehr Arbeitsfläche - das wären meine zwei Beweggründe. Da ich auch in der Küche kein Fenster hätte, würde ich es schön finden direkt in den Raum zu blicken, wenn ich etwas vorbereite. :-)
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Nun wenn du rechnest: Zeile 60, Abstand 90, Halbinsel 60 sind das schon 210. Bei einer Raumlänge von 687 bleiben 477.

Also mir würde das zu eng. Aber zeichne es dir mal auf bzw. mach dir mal einen maßstäblichen Grundriss des Raumes und dann zeichne deine Möbel bzw. die, die du haben möchtest auf, schneide sie aus und schieb sie mal rum.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.544
Wohnort
Perth, Australien
wenn du eine Insel möchtest, wird wahrscheinlich der Esstisch etwas kleiner ausfallen.
Im Beispiel 80x150cm groß. Aber das entscheidest du wenn die Zeit kommt.

Mit Insel, 70cm tief, würde ich eine Trockenbauwand dahinter als Spritzschutz stellen.

christine51.PNG christine433.png christine55.PNG christine52.PNG christine53.PNG christine54.PNG

die HS würde ich max so hoch wie den KS machen, ansonsten wird das zuviel Küche. Du hast so schon mehr Stauraum als manche 4 Personenhaushalte im Reihenhaus.

Wenn die Wand hinter der insel hoch genug ist, könntest du eine Bank dahinter stellen. Das würde auch etwas Platz sparen.

Anstelle einer Trockenbauwand, kann eine Scheibe aus diversen Materialien als Spritzschutz angebracht werden.
 

Anhänge

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
das gefällt mir echt gut - vielen lieben Dank für deine Mühe Evelin!

Ich hätte noch ein paar Fragen:
a) bräuchte ich für Backofen und Kochfeld jweils einen Starkstromanschluss?
b) wäre es auch möglich, das Kochfeld rechts neben dem Geschirrspüler zu machen? (um dann vielleicht den Starkstromanschluss nutzen zu können? Falls ja, könnte man hier mit einem zusätzlichem HS einen versteckten Dunstabzug machen? (falls mir Bora oä doch zu teuer wäre)
c) wie groß sollte denn der Mindestabstand zwischen Unterschränke und Insel sein? Könnte man da zB auch auf 90 gehen?

Das mit der Bank ist eine gute Idee - hatte ich auch bereits im Hinterkopf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
567
Wohnort
Frankfurt
Für den Backofen brauchst du keinen Starkstrom, aber eine einzeln abgesicherte Steckdose.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.544
Wohnort
Perth, Australien
hier mit Kochfeld an der Wand

christine61.PNG christine62.PNG christine63.PNG

hier ist der Zeilenabstand 1m, die Insel ist 60cm tief und 2m lang. Länger würde ich die Insel nicht machen.

Persönlich wäre mir ein Zeilenabstand von 90cm auf die Dauer zu eng, andere sagen es passt. Musst du selbst ausprobieren mit Kartons oder ähnlichem.

Wenn du eine Flachschirmhaube im OS nimmst, würde ich die beiden anderen OS in gleicher Höhe hängen, also ca 167cm. Weiß nicht, ob du dann noch an die Schränke rankommst.

christine64.PNG
 

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
Danke für den neuen Plan! Ich denke, mir gefällt die Version mit der freistehenden Dunstabzugshaube besser, da die OS ansonsten schon sehr hoch sind.

Ich habe am Donnerstag einen Termin in einem Küchenstudio und werde dann weiter berichten. :-)
 

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
Ich hatte heute meinen Küchentermin und wurde leider total enttäuscht. Es war in einem Möbelhaus, bei dem ich vor 3 Jahren schon einmal eine Küche gekauft habe und ich Dank eines tollen Beraters eine Top-Beratung hatte.
Für meinen Termin heute wurde mir der Abteilungsleiter zugeteilt (leider arbeitet der andere nicht mehr dort) Als ich gesagt habe, dass ich heute für eine Beratung da bin, keinen Vertrag unterschreibe und mein Umzug erst Hebst 2021 stattfindet, hätte er am liebsten sofort abgebrochen. Es fand keine Beratung statt (im Gegensatz zum Badplaner, der mir sogar alle Maße mitgegeben hat, damit ich die Anschlüsse planen kann) und er hat gerade mal so lustlos ein paar Einteilungen auf meinem Küchenplan gemacht. 30 Minuten später was ich schon wieder weg.

Also dieser Berater kommt für mich auf keinen Fall in Frage und ich suche auch bestimmt ein anderes Küchenstudio auf!

Er hat die Küche folgendermaßen grob eingeteilt - ausgehend ab Kücheneingang:
Kühlschrank - Vorratsschrank - Backofen - Eckschrank (und oben drauf ein Jalousienschrank) - 60iger Schrank - Ceranfeld - Geschirrspüler - Spüle - 60iger Schrank => sprich, ich müsste auch den Wasseranschluss versetzen lassen.
Für die Insel hat er 90 geplant, obwohl ich den Platz kaum habe.

Mir gefällt die Aufteilung #14 sehr gut - was würde sich ändern, wenn ich beim Geschirrspüler einen schmalen nehmen würde? Meiner ist noch nicht mal 3 Jahre und ich habe mir überlegt diesen mitzunehmen.

Ich habe noch ein paar Probleme mit der Vorstellung der Kücheneinteilung (was könnte man wo hinein geben) - könntet ihr mir hier ein bisschen behilflich sein, damit ich mir das besser vorstellen kann?

Vielen lieben Dank!
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.997

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.544
Wohnort
Perth, Australien
also du hast in der Zeile ohne Blende planlinks und ohne totem Eck 340cm Platz. Gesetzt wäre dann ab totem Eck

45er GSP
60er US 3-3 mit Spüle
45er US 3-3 mit MUPL oben

und mit den letzten 190cm bist du flexibel

60er US
100er US mit Kochfeld
30er US

oder
80er US
80er US mit Kochfeld
30er US

oder
60er US
90er US mit Kochfeld
40er US

wenn du sonst keine breiteren US als 80cm hast, würde ich unter dem Kochfeld einen 90er oder 100er US nehmen. Ein 80er ist gerne etwas knapp für Pfannen und/oder Töpfe. Optisch wáre halt 2 x 80er schöner.

Wieviele Töpfe hast du denn?
 

Christiane84

Mitglied

Beiträge
18
Ich hatte jetzt einen 2. Küchentermin (aufgrund der derzeitigen Situation wurde dieser online durchgeführt) und ich habe die Küche auf Basis von #14 hin planen lassen.

Ich bin schon sehr zufrieden damit - leider bekommt man von den Küchenstudios vor Kauf keine Grafik - ich muss mir die Aufteilung beim nächstem Termin unbedingt aufschreiben.

Aber ich hätte noch eine Frage:
laut meinem Wohnungsplan ist der Starkstromanschluss ja auf der rechten Seite. Der Küchenplaner hat den Backofen ebenfalls auf der rechten Seite geplant (also von rechts vorne: Kühlschrank, Auszugsschrank, Backofen) - das Kochfeld wäre, wie in #14 ebenfalls ganz links.

Nun zu meiner Frage:
gibt es Lösungen, damit man den Starkstrom nicht versetzen muss? Eventuell eine Lösung mit längerem Kabel für das Kochfeld? (Induktion)

Der Küchenberater meinte nein, aber ich bilde mir ein, dass ich schon mal etwas von einer anderen Lösung gelesen hab.

Zu der Frage bezüglich der Töpfe:
ich habe ca. 3-4 Töpfe in verschiedenen Größen und ca. 3 Pfannen. Der Küchenplaner hätte auf der Stirnseite ganz rechts einen Le Mans geplant.
Gibts hier Erfahrungswerte? Zahlt sich das aus?

Liebe Grüße,
Christiane
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
567
Wohnort
Frankfurt
Wieso soll der Stromanschluss verlegt werden? Man brauch doch einfach nur ein entsprechend langes Kabel. Es ist ja keine Schranklücke dazwischen, oder?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben