1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hilfe bei Küchenplanung für Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von knarf, 17. Aug. 2011.

  1. knarf

    knarf Mitglied

    Seit:
    12. Aug. 2011
    Beiträge:
    15

    Hallo,

    zuerst ein dickes Lob an das Forum. Wir haben es kürzlich entdeckt und sind eifrig am lesen.

    Wir planen gerade die Küche für unseren Neubau. Der Rohbau steht. Insofern sind wir was die Anschlüsse anbelangt noch recht flexibel.

    Anbei habe ich die aktuelle Planung im Alno-Planer, einen Grundriss des EG und der Küche. Ursprünglich war eine geschlossene Küche geplant, hauptsächlich wegen der Geruchsbelästigung. Dann haben wir uns kurzfristig doch für offen entschieden, um die Küche mehr ins Esszimmer zu integrieren und mehr Platz zu bekommen.
    Wir werden eine KWL haben, deshalb ist Umluft vorgesehen, am besten mit Deckenlüfter in Trockenbau, wie es hier im Forum ja schön zu sehen ist.

    Über dem Backofen wollen wir unsere Mikrowelle hinter einer Klappe verschwinden lassen. Deshalb darf der Backofen nicht zu hoch sein.

    Was meint ihr zu der Aufteilung generell? Ein Punkt ist die Spüle. Ist die zu sehr im Eck? Da war die Überlegung, die Arbeitsfläche möglichst lang zu haben.


    Viele Grüße und schonmal vielen Dank.

    Frank


    Checkliste zur Küchenplanung von knarf

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 160, 191
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 110
    Fensterhöhe (in cm) : 82
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 220
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz in der Küche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : mehr alleine als gemeinsam, ab und an Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Inhalt Hochschränke sehr schlecht erreichbar für Frau
    nur 1m Platz zwischen Zeilen
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Feb. 2012
  2. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo Frank,

    schöne Eröffnung. Herzlich willkommen :welcome:

    Was mir als erstes auffällt:
    Das Kochfeld wird so nicht funktionieren. Um das Kochfeld sollte von drei Seiten mindestens 30-40cm Sicherheitsabstand herrschen.
    Gerade da im Durchgang liegt sonst schnell mal eine Pfanne am Boden und der Inhalt ist großflächig auf Möbel, Boden und vor allem Menschen verteilt. Nicht sehr lustig.

    Habt ihr die Arbeitshöhe ausprobiert?
    Passt die auch für dich? Für dich würde ich jetzt eigentlich einen etwas höheren Bereich vorsehen, denn 90cm erscheinen mir da doch recht niedrig. Oder machst du kaum was in der Küche?
    Mein Mann ist 196cm und bekommt eine Arbeitshöhe von ca. 116/120cm. Ich werde mich wohl irgendwo zwischen 90 und 92cm einpendeln (Größe 163cm). Nur damit du mal die Relationen siehst, wobei mein Mann sehr lange Beine hat. Hängt ja auch immer von den Proportionen ab.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    :welcome: Frank

    Tolle vollständige Vorstellung *2daumenhoch* . Die Alno-Ansichten das nächste mal bitte etwas weniger verzerrt ;-) (das ist jetzt Kritik auf hohem Niveau).

    Und wie unser schnelles Keksi schon schreibt: das Kochfeld geht an dieser Stelle überhaupt nicht - überstehender Pfannengriff etc. ..

    Was stellst Du Dir den vor auf dem langen Stück Arbeitsfläche? 5m lange Nudeln auswallen? Zwischen Spüle & Kochfeld ist die Hauptarbeitsfläche - idealer Abstand ist irgendwas zwischen 80cm-120.. mehr ist deutlich zu weit (Gutsch Wasser um die Sauce zu lösen...).

    Statt des verzweifelt wirkenden Versuchs per Halbinsel eine optische Trennung der Küche herzubringen und gleichzeitig den Herd mitten ins Esszimmer zu schieben würde ich übertiefe Unterschränke empfehlen auf 75cm tiefe arbeitet es sich deutlich komfortabler, als auf so einem schmalen langen Stück.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.678
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Kochfeld sehe ich wie Tini.

    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe

    Wie muss man sich das vorstellen? Wirklich 2 Geräte?

    Warum in der Hochschrankzeile den 30er Unterschrank?

    Die Küchen- und die WZ-Tür sind ja quasi über Eck. Da würde ich entweder die Küchentür weglassen oder diese weiter planrechts setzen. Müßte man mal prüfen, wie man dann einrichten kann.
     
  5. kuechenexp.

    kuechenexp. Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2011
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Gladenbach
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo

    Schon mal eine sehr schöne Planung außer wie von den anderen schon angemerkt rund ums Kochfeld mehr Platz einplanen ggf 90er tiefe Arbeitsplatte und von der Rückseite tiefengekürzte Unterschränke. Spüle würde ich von den Laufwegen und dem Lichteinfall unters Fenster planen aber bitte höhe beachten oder ein endsprechenes Fenster planen das Die Mischbatterie nich im Weg ist (dafür gibt es aber auch abnehmbare Mischbatterien wo ein Sockel von ca 2-3cm auf der Spüle stehen bleibt.
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.300
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Nur mal als Idee:

    Die beiden Hochschränke an die planuntere Wand, die höhe wo das Kochfeld geplant war. Dann ist der Kühlschrank auch nah beim Esstisch, zwecks Tisch decken. Das Kochfeld dann an die planobere Wand. Beide Zeilen dann natürlich übertief.

    LG
    Sabine
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.678
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Genau, Sabine, so in die Richtung müßte es gehen.
     
  8. knarf

    knarf Mitglied

    Seit:
    12. Aug. 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo zusammen,

    hui, das geht ja echt schnell. *2daumenhoch*
    Ich versuche mal, die angesprochenen Punkte zu kommentieren.

    Die ungeteilte Meinung zur Lage des Kochfeldes hat uns jetzt überrumpelt :'(, aber genau das ist ja der unschätzbare Vorteil hier. Die Küchenstudios, in denen wir natürlich auch schon waren, sind alle diese Version mitgegangen. Ich versuche jetzt mal, unsere Argumentation zu erläutern, denn das ist ja schon eine Grundsatzentscheidung, die dann eine ganz andere Aufteilung zur Folge hat.
    Der Gedanke war einerseits, während des Kochens den Essbereich überblicken zu können, andererseits einen Platz für den Dunstabzug zu haben.
    Die Kochhalbinsel ist ja 100cm tief, mit diesen 35er Oberschränken und Türen zum Essbereich. Darin sollen zugriffsgünstig vom Essbereich aus die Teller und Gläser untergebracht werden.
    Somit ist die einzige Seite, die nicht 30-40cm Abstand aufweist, die Durchgangsseite. Dort ist neben dem 80er Kochfeld ein 15er Auszug und eine 2,5er Abschlussplatte. Somit sind dort ca. 20cm Abstand. Der Durchgang ist so knapp 96cm breit, wenn man 10cm zugibt, wären es noch 86cm.

    Arbeitshöhe haben wir jetzt auch 91cm, und da meine Frau ehrlicherweise deutlich mehr in der Küche macht (was nicht heissen soll, dass sich das in Zukunft nicht ändern kann) ist das schon ok.

    Die lange Fläche ist uns auch ein bisschen ein Dorn im Auge, die Überlegung ist, die Spüle vors Fenster zu bringen. Im Grundriss ist es dargestellt, das Fenster wird zweiflügelig, somit könnte die Spüle vor den kleineren Flügel rücken. Nur was fängt man mit der 60er Fläche im Eck an?

    Der Abstand zwischen den Zeilen ist aktuell 140cm, wie ich hier gelesen habe, sind 120 optimal. Somit könnten wir die APL der langen Zeile z.B. 70cm tief machen. Wir haben jetzt 100cm Abstand, und das ist uns zu wenig, wenn mal beide in der Küche was machen.

    Den Vorschlag von bodybiene muss ich mal im Alnoplaner nachbauen. Das wäre ja dann eine Abkehr von der Kochstelle zum Esszimmer hin.

    Die zwei getrennten Geräte für Kühlen/Gefrieren haben wir jetzt auch. Die Überlegung dabei ist, wenn mal eines kaputt geht, funktioniert das andere immer noch.

    Den 30er Unterschrank neben den Hochschränken eben für Vorräte, aber als Unterschrank und nicht als Hochschrank, damit mehr Arbeitsfläche da ist.

    Das waren so unsere Überlegungen. Wenn da einige oder alle davon Blödsinn sind, schreibt das bitte. Wir wollen ja schliesslich ein möglichst optimales Ergebnis.

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo Frank,

    wie lange stehst du beim Kochen frontal vorm Kochfeld?
    Meistens beaufsichtigt man doch nur die Töpfe. Da kann man auch leicht schräg stehen, wenn das Kochfeld an der Wand ist und den Essbereich überblicken.
    Und gerade 20cm im Durchgangsbereich sind gefährlich. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch mit Kindern aussieht, aber das wäre mir zu gefährlich.

    Ich will euch ja nicht die Insel ausreden, nur die Platzierung des Kochfeldes dort. Denn die Schränke zum Essbereich sind wirklich gut und werden oft umgesetzt. Ich persönlich finde aber eine Arbeitsinsel viel praktischer. Da hat man dann von 3 Seiten zugängliche Arbeitsfläche, gerade beim Backen mit mehreren (auch Kindern) ist sowas toll. Oder fürs Anrichten eines kleinen Buffets.

    Bei der größe der Küche würde ich schon schauen, dass irgendwo ein passender Platz für dich ist. Probier doch mal bitte aus, mit welcher Höhe du dich wohl fühlen würdest. Z.B. mit einem Bügelbrett oder einem hochgebauten Schneidebrett.

    Abstand von 120 ist gut, aber 130 ist jetzt auch kein Beinbruch, wenn ihr das gerne möchtet. Ihr sollt euch ja wohl fühlen.

    Eine 60er Fläche im Eck könnte man z.B. als Abstellplatz für Kaffeemaschine, Wasserkocher, ... verwenden.

    Wenn ich Zeit hab, schau ich mal, ob ich was schieben kann.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Die Küchenstudios wollen ihre Küchen verkaufen - zuviel Gegenwind zu Kundenideen könnte die Kunden verscheuchen. Wir sind hier gut geplanten Küchen verpflichtet und nicht Umsatzmaximierung ;-) - soviel zum Herd an dieser ungünstigen Position.

    Wenn ihr euch beim sog. "kochen" genau beobachtet, so verbringt man die meiste Zeit rund um Spüle & Müll. Sie ist das eigentliche Zentrum - (Salat / Gemüse / Fleisch / Reis / Linsen / waschen, putzen, schnibbeln; klebrige Finger/Brettchen/Messer kurz abspülen - weiter schnibbeln, putzen - schnell was in der Pfanne rühren, weiter schnibbeln ...

    Also wenn ihr die Küchenarbeit mit Gesicht zum Publikum absolvieren wollt, dann müsste die Spüle nach vorne.

    DAH eine DAH ist nur so gut wie die gleichmässige Strömung die sie aufbauen kann. Von daher hat eine DAH die so mitten im Raum hängt grössere Probleme die Wrasen einzufangen als eine in einer Strömungsgünstigeren Position.:nageln:

    Die Teller kannst Du trotzdem auf der Inselrückseite unterbringen - da ich im Alltag viel Tellerservice mache, habe ich die Teller aber gerne griffbereit beim Herd.

    Der Durchgang ist der Hauptdurchgang in die Küche - der sollte schon mind. 1m breit sein - weniger schaut dann auch poppelig aus und wird beim kreuzen eng.

    Ob Du mit dem Rücken zum Fenster direkt neben dem Fenster stehst oder weiter davon weg, kommt auch nicht mehr darauf an - Du wirst über der Arbeitszeile so oder so häufig Licht benötigen.

    Alle Schränke weniger als 45cm solltest Du vermeiden - Preis/Leistung ist schlecht. Einzige Ausnahme in meinen Augen ein Brettchen/Bleche/Tabletts- Schränkchen - wobei mir da 30cm auch zu schmal sind, da passt nicht alles rein.

    Ich würde die APL 75cm-80cm tief bauen. Wenn ihr mehr Stauraum benötigt, dann auch mit Uebertiefen Unterschränken - je nach Hersteller stimmt der Aufpreis (Preis/Leistung) manche sind da aber auch überteuert. 15cm Uebertiefe Unterschränke geben 32% mehr Stauraum) [​IMG]
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Die Arbeitshöhe von 91 cm für Deine 160 cm große Frau ist aus meiner Sicht das Maximale... ich würde neuerdings aus eigener Erfahrung wieder dazu tendieren, nicht so hoch zu gehen. Ich bin 170 cm und 94,3 cm sind mir mittlerweile fast zu hoch.

    Das Kochfeld kannst Du dort auf der Halbinsel wirklich nicht lassen... aus den genannten Gründen. Du stehst nicht stundenland am Kochtopf und rührst und blickst auf die Gäste, sondern die Hauptarbeit ist Vorbereiten und schnippeln ;-)
     
  12. knarf

    knarf Mitglied

    Seit:
    12. Aug. 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo zusammen,

    wir haben uns jetzt von unserer Idee des Kochfeldes in der Halbinsel verabschiedet. Ohne euch hätten wir das überhaupt nicht in Frage gestellt.

    Jetzt ist die Frage, auf einen Zweizeiler umzuschwenken oder die Insel als Arbeitsfläche beizubehalten, etwas gekürzt ohne den 15er, um 1m Durchgang zu haben. Diese Idee von doppelkeks gefällt uns sehr gut, unser Junior war schon letztes Mal mit Eifer beim Plätzchenbacken dabei...

    Dann ist die Frage, wohin mit dem Kochfeld? Da ich gerne einen Deckenlüfter haben will, könnte man das Kochfeld ja vors Fenster machen, der Sturz ist über 40cm hoch.

    Die Übertiefe APL ist auch eine gute Idee. Auf der langen Seite sicherlich ein deutlicher Komfortgewinn. Bei übertiefen Auszügen gehen diese dann halt augezogen weiter in den Raum rein.

    Die Seite mit den Hochschränken kann man dann ja so lassen, oder was meint ihr?

    Viele Grüße

    Frank
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Ich würde zum 2- Zeiler raten, so nett ich die Idee mit Kochfeld vor dem Fenster auch finde. Aber ein U hat doch recht viele Nachteile - es wäre schade, die Grosszügigkeit durch ein U zu nehmen.

    Die lange Seite sollte unbedingt Uebertief sein - die Auszüge stören nicht, das was man häufig braucht steht eh zuvorderst drin; also wird man sie selten ganz öffnen;-)

    Bastel doch mal beide Varianten im Alno nach - mit und ohne Halbinsel - und dann schau doch, was Dir besser gefällt, mach für beides eine Stauraumplanung und überlegt euch die verschiedenen Situationen, dann seht ihr schnell, was für euch besser passt.

    Buffet oder gemeinsam Obstsalat schnibbeln, Plätzchen backen, Strudelteig ausziehen und belegen etc. dafür ist eine Halbinsel natürlich ideal - und alle können mitmachen.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.678
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo zusammen,
    ich bringe mal noch ein L ins Spiel :cool:. Wie weiter oben schon bemerkt habe ich die Kücheneingangstür mal verrückt. Dann macht es auch mehr Sinn so eine zu haben, denn bisher ist die andere Tür ja gleich daneben.

    Bei der angedachen Brüstungshöhe und Deckensturz finde ich das Kochfeld vorm Fenster durchaus sehr praktikabel. Deshalb mal vorm hinteren Fenster mittig auf 2x90er Auszugsunterschränken.
    Thema: Hilfe bei Küchenplanung für Neubau - 152019 -  von KerstinB - kf_knarf_20110819_kb_var1_Ansicht3.jpg

    Die Spülenzeile in der Übertiefe von ca. 70 cm von links nach rechts:
    Thema: Hilfe bei Küchenplanung für Neubau - 152019 -  von KerstinB - kf_knarf_20110819_kb_var1_Ansicht2.jpg
    - TK-Schrank
    - 90er Auszugsunterschrank, vorrangig für Geschirr und Essbesteck
    - 90er Spülenschrank für 2 große Becken, unterer Auszug noch Stauraum, z. B. Getränke oder Trockenvorräte
    - 60er Unterschrank für Müll unter der APL
    - 90er Auszugsunterschrank für Küchenhelfer, Schüsseln, Tupper, Folien usw.

    Die Hochschränke jetzt zu dritt, von links nach rechts:
    Thema: Hilfe bei Küchenplanung für Neubau - 152019 -  von KerstinB - kf_knarf_20110819_kb_var1_Ansicht4.jpg
    - 60er hochgebaute GSP, direkt ggü. Spüle und Müllauszug, so dass Kinder etc. Geschirr zur Spüle tragen können, dort Reste in den Müll abgestreift werden und dann ind ie GSP gepackt wird.
    - 60er für BO / Mikrowelle
    - 60er für 122er Kühlschrank, durch den Auszug unten leicht erhöht.
     

    Anhänge:

  15. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    ..im falschen thread gepostet...
     
  16. knarf

    knarf Mitglied

    Seit:
    12. Aug. 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo,

    sorry für die späte Rückmeldung, aber wir waren etwas im Stress. Besten Dank für die Tipps und den Alternativvorschlag von KerstinB.

    Mit Kochfeld ans Fenster meinte ich das Fenster an der langen Seite, an der kurzen Seite haben wir den Deckenauslass für das Abluftventil der KWL. Dort darf wegen Fett usw. der Herd nicht sein. Auch Deckenabhängung ist natürlich deshalb nicht möglich.

    Die Türe zu versetzen geht leider nicht, denn die Haustüre geht genau zu dieser Seite auf.

    Also wir wissen momentan echt nicht, wo der Herd nun hin soll...

    Viele Grüße

    Frank
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    .. und was hält Dich davon ab, den Anschlag der Haustüre noch zu drehen? - das Haus ist doch noch im Bau?

    In dem Fall würde ich einfach die Küchentüre weglassen, da oben macht sie ja überhaupt keinen Sinn mehr.
     
  18. knarf

    knarf Mitglied

    Seit:
    12. Aug. 2011
    Beiträge:
    15
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo Nice-nofret,

    gegenüber ist die Treppe ins OG, somit lässt sich der Anschlag nicht ändern.

    Die Sinnhaftigkeit der Türe in die Küche ist schon zu hinterfragen. Im Plan ist sie allerdings nicht richtig dargestellt. Es soll eine Schiebetüre (im Flur laufend) werden.

    Viele Grüße

    Frank
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.678
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    Hallo Frank,
    dann stell doch bitte einen korrekten vermaßten neuen Grundriss ein. Und zeichne auch gleich den Deckenauslass für die KWL ein.

    Es ist eben so, dass wir einen vermaßten korrekten Plan nicht zum Spaß als Anforderung stellen, sondern, weil wir eben auch unsere Phantasie spielen lassen ;-)

    Wo ist der Unterschied, ob an der Position eine Schiebetür oder eine Drehtür ist? Gleich daneben ist doch dann dennoch die WZ-Tür ... oder?
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei Küchenplanung

    ... selbst ohne Türe finde ich Kerstins Entwurf eine gute Alternative - Du kannst ja Spüle & Herd tauschen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Status offen Hilfe bei Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juli 2016
Status offen Hilfe bei der Küchenplanung gesucht :-) Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Status offen Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2016
Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Status offen Neubau - Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen