Hilfe bei Küchenplanung erbeten

Anjwin

Mitglied
Beiträge
2
Hallo liebe Mitglieder,

heute hier interessiert gelesen und gleich angemeldet. Wir planen derzeit wild unsere Küche und waren nun in 3 Studios. Jeder erzählt einem etwas anderes. Über den tote-Ecken-Thread bin ich nun hier gelandet. Denn uns wurde bisher ausschließlich ROndell oder LeMans empfohlen. Und nun interessiert mich eure Meinung.

Wir bauen mit Viebrock, daher habe ich den Grundriss mal fotografiert. Die ganze Küche wandert noch etwas Richtung Essbereich (der dann kleiner wird) zugunsten einer etwas breiteren Vorratskammer. Das Fenster ist noch veränderbar, je nach Küche.

Die Tür vom Flur wird noch in die andere Richtung verändert. Die Tür zur Speisekammer wird noch vergrößert, wie alle anderen Türen.

Leider kann ich noch nicht die Deckenhöhe beantworten, muss meinen Mann morgen fragen. Eventuell kann man die Daten auch am Grundriss ablesen.

Weitere Ergänzungen: Geplant ist ein Vorratsschrank mit Auszügen.

Ich stelle euch mal die Vorschläge eines Küchenstudios ein, so richtig sind wir mit der Optik und der Aufteilung noch nicht zufrieden.

Als Anmerkung. Das Kochfeld und die Dunstabzugshaube sind 60 cm, da wir das aber eventuell in ein paar Jahren ändern wollen auf 80 haben wir überlegt jetzt schon 90er Schränke zu nehmen? Was meint ihr?

Wir sind für alle kreativen Vorschläge dankbar. :-)

Vielen Dank.
LG Anja


Checkliste zur Küchenplanung von Anjwin

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : Erwachsene 1,80
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : veränderbar
Fensterhöhe (in cm) : veränderbar
Raumhöhe in cm: : bitte in Plan schauen
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keiner
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : gar nicht
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 191
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : viel Platz, pflegeleicht
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nolte Manhattan savanne akazie
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Bosch bei Mikrowelle, Kühlschrank egal
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Muckelina

Muckelina

Mitglied
Beiträge
818
AW: Hilfe bei Küchenplanung erbeten

Guten Morgen Anja,

Herzlich willkommen :-).

Mhh mir erschließt sich die Speisekammer nicht, wie wollt ihr verstauen und wie wollt ihr laufen, in dem schmalen Raum braucht ihr mehr Platz als Laufweg, als dass ihr es als Stauraum nutzen könnt.. ich würde sie entfernen und die Küche weiter hinten beginnen lassen, dadurch müßt ihr den Essbereich auch nicht verkleinern.

Ich spinne gerade etwas aber könnte man von der Garage nicht eine kleine Luke einbauen, dann könnt ihr die Einkäufe gleich von hinten in einen Schrank stellen :rolleyes:.

Ansonsten erlebe ich es hier selten, dass man einen tollen Raum für eine Insel hat und keine macht, meist ist es so, dass der Raum zu klein ist und man unbedingt eine reinquetscht... Also bei Euch ginge ein Flugzeugträger *kiss* oder eine lockere Inselvariante, dass habe ich mal imm Fertighauscenter in MA fotografiert.

Dann würde ich auch wirklich die Räume nicht trennen sondern offen lassen, von der Couch sieht man ein eventuelles Chaos ehh nicht und mit einer guten DAH riecht man auch nicht so viel.

LG,
Muckelina
 

Anhänge

Muckelina

Muckelina

Mitglied
Beiträge
818
AW: Hilfe bei Küchenplanung erbeten

APL Höhe ist vermutlich 91? bei 1,80 ginge ggf auch ein paar cm mehr?
Dann würde ich noch versuchen auf einen Hersteller mit 6 Raster zu gehen, damit gewinnt ihr auch sehr viel Stauraum.

LG
 

Anjwin

Mitglied
Beiträge
2
AW: Hilfe bei Küchenplanung erbeten

Hallo Muckelina,

leider mögen wir offene Küchen so gar nicht, denn wir sind beide voll berufstätitig mit 2 noch sehr kleinen Kindern. Dadurch kann es auch mal etwas chaotisch in der Küche aussehen und dann möchten wir gerne die Tür zu machen können. Als Kompromiss eben die doppelflügige Tür, wenn man es mal doch offen haben will.

Die Speisekammer möchte mein Mann gerne, er hat vor Regale reinzubauen und dort sollen dann alle Vorräte, inkl. Getränke rein. Es existiert aber auch noch ein Keller. Insel finden wir schon toll, aber mit Speisekammer geht es nicht, wurde uns gesagt.

Die Garage die eingezeichnet ist, wird nicht existieren, da wir schon einen großen Carport haben, allerdings schließt der nicht am Haus an, da wir abreißen und das neue Haus etwas versetzt gebaut wird.

Wir haben leider total in das Design dieser Nolte-Küche verguckt. APL würde bis 94 gehen sagte man uns.

LG Anja

Edit: In die Speisekammer soll auch ein großer Mülleimer für gelbe Säcke, die Üblichen sind uns immer zu klein und evtl. unsere Gefriertruhe, die bereits vorhanden ist. Aber danke für deine tolle Idee, wir sind offen für fast alles. :-)
 
Muckelina

Muckelina

Mitglied
Beiträge
818
AW: Hilfe bei Küchenplanung erbeten

Hey,

mhh schade mit der offenen Küche, aber Geschmäcker sind ja verschieden ;-).

Ggf kann man auch mit fneubaren Türen arbeiten, die könnte man dann trotzdem über die ganze Breite öffnen.
Warum sollte eine Insel nicht gehen? Es hängt natürlich alles von der Breite der SK ab. Man kann auch recht hohe Auszüge in Schränke setzen und dort den gelben Sack reinsetzen, wir haben jetzt einen großen Wesco Eimer, da paßt auch viel rein. Ihr seht ich habe noch nicht ganz aufgegeben... :-)

Mal schauen mit welchen Vorschlägen die anderen noch kommen.

Ansonsten könnte man ggf auch rechts zur SK 5 Hochschränke hinsetzen und einen HS quasi als versteckten Durchgang zur SK nutzen, wenn dieser auch relativ mittig ist kann man die SK besser nutzen als bei einem seitlichen Eingang, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ihr dadruch wirklich Stauraum gewinnt.

LG
Muckelina
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Hilfe bei Küchenplanung erbeten

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum der Kücheneingang da hinten in die Ecke gequetscht wurde.

112578d1369433883-hilfe-bei-kuechenplanung-erbeten-p1070183.jpg



Ich würde ihn quasi ggü. der Eingangstür legen und eine Glastür für die Küche wählen, dann kommt auch von dort etwas Licht in den Flur.
Hilfe bei Küchenplanung erbeten - 249871 - 27. Mai 2013 - 14:20
Dann kann man rechts das Flurstümmelchen so verkürzen, dass dort noch Platz für Büro-Eingangstür ist, der Raum dort aber auch nutzbar ist.

Die Speisekammer dann nicht planrechts quer abgeteilt, sondern nur so in die Ecke gesetzt. Dadurch kann man dann Kühlschrank ganz links (nah zur Spüle/Essbereich und Abstellfläche dabei) stellen.

Insgesamt dann planoben eine lange Zeile, idealerweise evtl. mit Deckenhaube wg. der Kopffreiheit, sonst kann da natürlich auch eine Wandhaube hängen.

Um die Ecke planrechts dann über der toten Ecke den Ullaschrank nach Michel (siehe Link) und dann Backofenschrank und Vorratsschrank mit Innenauszügen.

Dann eine Insel, ca. 120x100 cm, von Küchenseite mit Auszügen, nach hinten mit Glasvitrinen, z. B. zur Gläserunterbringung.

Wenn dann noch weiterer Gläser etc. -Stauraum benötigt wird, könnte man in die Speisekammerwand so einen Glashängeschrank versenken. Von Speisekammerseite dort dann ein 30 bis 40 cm Vorratsregal direkt dadrunter. Auf der anderen TK-Schrank und der hohe Schrank als Platzhalter für Staubsauger/Wischer. Planunten nochmal Vorratsregal.

Neben der Spüle im 3-rasterigen Auszug auch wieder Bio/Restmüll unter der APL verbaut.

Die Insel kann man so auch schön zum Anrichten eines Buffets nutzen, wenn mal groß Gäste eingeladen werden. Auch zum Backen oder so eignet sie sich gut (Weihnachtskekse).

Hilfe bei Küchenplanung erbeten - 249871 - 27. Mai 2013 - 14:20 Hilfe bei Küchenplanung erbeten - 249871 - 27. Mai 2013 - 14:20
 

Anhänge

Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Hilfe bei Küchenplanung erbeten

Das mit der Speisekammer hatte ich auch schon überlegt; vor allem wenn da die Gefriertruhe rein soll, wäre ein Schlauch doch ungünstig. Welche Ausmaße hat denn das gute Stück?
 

Mitglieder online

  • matole

Neff Spezial

Blum Zonenplaner