1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hilfe bei Küchengestaltung ETW

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Ollinho10, 21. Juli 2016.

  1. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7

    Hallo zusammen,

    vor wenigen Wochen habe ich mir meine erste Eigentumswohnung gekauft und bin seit dem stiller Mitleser in diesem Forum. Nun fängt jedoch die heiße Phase meiner Planung an und ich würde euch gerne um ein paar Tipps bitten..

    Zunächst zum Grundriss:

    Die Küche ist 3,51 x 2,67 m groß.

    Da es sich um Eigentum (Haus von 2003) handelt und ein guter Freund Gas- Wasserinstallateur und mein Onkel Elektriker ist, sind die Anschlüsse noch variabel und können verändert werden. In der gesamten Wohnung wird einiges an Dreck entstehen (neues Bad, Böden/Tapeten neu, eine Wand rausreißen) – daher kommt es darauf nicht weiter an.

    Nun das Thema, das mir die meisten Gedanken macht:

    Wie man dem Plan entnehmen kann, befindet sich neben der Küche das Kinderzimmer. Da ich noch keine Kinder habe und diese auch in den nächsten Jahren nicht geplant sind (aufgrund meines Alters von 23 Jahren & Studium, etc.), möchte ich die Wand zwischen Kinderzimmer und Küche rausreißen. Jedoch plane ich nicht länger als 10 Jahre in der Wohnung zu wohnen und möchte sie anschließend vermieten. Weil sich dann eine Wohnung mit Kinderzimmer deutlich besser vermieten lässt als ohne, möchte ich den Durchbruch der Wand so machen, dass ich das Kinderzimmer ohne größere Probleme durch eine (Rigips-)Wand „wiederherstellen“ kann (es kann natürlich auch sein, dass bei mir unverhofft Nachwuchs kommt – komplett ausschließen kann man das ja nicht).

    Habt ihr Ideen wie ich dies durchführen kann?

    Der auf der Skizze gelb markierte Teil der Wand soll raus (keine tragende Wand) – bei dem rot markierten Teil bin ich mir nicht sicher, wie ich das am besten hinbekommen kann. Nehme ich sie raus, wird das Einbauen der Wand irgendwann später wieder schwierig – alternativ könnte man so schön eine kleine Halbinsel installieren (mache ich dies wiederum, brauche ich wahrscheinlich beim Einsetzen der Wand wohl wieder eine neue Küche). Lasse ich ein Teil von ca. 60 cm. drin, so kann ich optisch nicht so viele Dinge verwirklichen

    Habt ihr Alternativen für eine Kombination aus beidem?

    Was mir wichtig ist, ist ein hochgelegter Backofen – aber auch hier stelle ich mir die Frage wie das realisiert werden kann, wenn man tatsächlich eine kleine Halbinsel verwirklichen kann.. Zu Kompromissen bin ich selbstverständlich bereit.

    In das „Kinderzimmer“ soll übrigens das Esszimmer – falls das für euch eine Relevanz hat..

    Da ich einen Mac/MacBook habe, kann ich am Ikea Planer leider nicht „rumspielen“.

    Ich habe mich mal an den Planer von Alno begeben und einen ersten Versuch verwirklicht – aber ohne Insel o. ä.. (siehe Fotos)

    Ikea soll ja eine günstige Alternative sein – vielleicht habt ihr Ideen bzgl. einer Ikea-Küche?

    Der Torhüter meiner Fußballmannschaft ist „Küchenaufbauer“ bei Nobilia – der würde mir notfalls bestimmt beim Aufbau einer Ikea-Küche helfen (falls mein Budget komplett gesprengt wird)..

    Beim Budget muss ich sagen, dass ich mir ein Maximum von 5.000 € gesetzt habe – lieber 3.000 – 4.000 €.

    Bei den E-Geräten hätte ich gerne einen Induktionsherd, Backofen, Dunstabzugshaube und Kühlschrank. Muss nichts super besonderes sein (kann ich für den Preis wohl eh nicht erwarten), jedoch sollte es schon ordentlich sein.

    Da ich sehr gerne koche, wird die Küche auch häufig benutzt.

    Der Boden im Raum wird voraussichtlich ein heller Laminat- oder Vinylboden (Eiche Hell) und die Wände bleiben hell. Daher kann ich mir zu Fronten in Hochglanz weiß sehr gut eine graue oder dunkle Arbeitsplatte vorstellen.

    Solltet ihr noch Fragen haben; einfach auf mich zukommen..

    Besten Dank für eure Hilfe!

    Gruß
    Olli

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 189
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    93
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    230
    Heizung:
    Sanitäranschlüsse:
    vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe:
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Kaffeevollautomat, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?:
    (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist allein/zu zweit, regelmäßig für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
    -------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Zum Grundriss:

    Die Küche ist 3,51 x 2,67 m groß.
    Das Fenster ist 1,38 m breit und zwischen Fenster und Wand sind 0,66 m Platz. Der Wandvorsprung beträgt einen Meter

    Das Wohnzimmer wird in der Form wie auf dem Plan nicht umgesetzt.. Vor Kopf (neben die Tür) kommt der TV, meine Leinwand und eine TV-Bank. Das Ecksofa wird relativ weit hinten im Raum stehen, außerdem noch ein paar Kommoden, Regale, Lautsprecher und ggf. (falls noch Platz) mein Schreibtisch (falls es zu eng wird, kommt der ins Schlafzimmer). Daher wird im Wohnzimmer kein Platz für den Esstisch sein – alles gemeinsam in dem Raum würde mir zu eng werden. Da ich den Raum (Kinderzimmer) nicht weiter benötige, habe ich mich dazu entschieden, die Wand rauszunehmen – so wird die Küche auch größer..
    Gesamt mit Maßen:

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393031 -  von Ollinho10 - 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      87,2 KB
      Aufrufe:
      88
    • Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393031 -  von Ollinho10 - 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      101,1 KB
      Aufrufe:
      89
    • Test2.KPL
      Dateigröße:
      3,7 KB
      Aufrufe:
      16
    • Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393031 -  von Ollinho10 - 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      100,3 KB
      Aufrufe:
      100
    • TESTPLAN1.KPL
      Dateigröße:
      3,7 KB
      Aufrufe:
      17
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Aug. 2016
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Olli und herzlich willkommen im Forum.

    Leider hast du dieCheckliste nicht vollständig ausgefült.
    Wieviele Personen wohnen in der Wohnung?
    Körpergrösse des Hauptnutzers?
    Welche Heizung gibt es?

    Du hast das Fenster/-position nicht vermasst.

    Wie lang ist der Wandvorsprung planunten links?

    Warum willst du die Wand rausreissen? Mit Wand passt ein kleiner Tisch hin für's Tägliche und wenn's mal mehr Personen sind im Wozi ein Tisch zum Ausziehen.

    Von IKEA rate ich dir ab, das wird entweder zu knapp oder die Blenden werden unnötig breit. Schaue nach einem günstigen Hersteller. IKEA hat tiefere Schränke, du musst mit 63cm rechnen. Dementsprechend ist eine tote Ecke 68x68cm gross.

    Hier mal mit standard tiefen Schränken, weil man neben dem GSP unbedingt eine Stützblende braucht. Ich habe im 6er Raster geplant, wobei es wahrscheinlich zu teuer wird.

    Von planunten links
    60er KS
    Blende
    60er GSP
    60er US 3-3 mit Spüle, unterer Auszug für gelben Sack
    40er US 3-3 mit MUPL oben, Ölflaschen unten
    60er US
    totes Eck

    80er US mit 60er Kochfeld
    60er US
    60er HS mit BO
    Blende

    OS nach Wunsch.

    Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393118 -  von Evelin - Olli1.JPG Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393118 -  von Evelin - Olli2.JPG
     

    Anhänge:

  3. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Hallo Evelin,

    zunächst vielen Dank für deine Hilfe!

    Bezüglich der fehlenden Daten:
    - 2 Personen
    - Fußbodenheizung
    - 1,89 m

    Das Fenster ist 1,38 m breit und zwischen Fenster und Wand sind 0,66 m Platz. Der Wandvorsprung beträgt einen Meter

    Das Wohnzimmer wird in der Form wie auf dem Plan nicht umgesetzt.. Vor Kopf (neben die Tür) kommt der TV, meine Leinwand und eine TV-Bank. Das Ecksofa wird relativ weit hinten im Raum stehen, außerdem noch ein paar Kommoden, Regale, Lautsprecher und ggf. (falls noch Platz) mein Schreibtisch (falls es zu eng wird, kommt der ins Schlafzimmer). Daher wird im Wohnzimmer kein Platz für den Esstisch sein – alles gemeinsam in dem Raum würde mir zu eng werden. Da ich den Raum (Kinderzimmer) nicht weiter benötige, habe ich mich dazu entschieden, die Wand rauszunehmen – so wird die Küche auch größer..

    Siehst du denn eine Möglichkeit (bei rausgenommener Wand), eine kleine Halbinsel zu installieren unter Berücksichtigung des Problems, dass bei Vermietung irgendwann die Wand (vermutlich) wieder eingesetzt wird?


    Danke für den Hinweis bzgl. Ikea – das werde ich beachten :-)

    Ist das in deinem Vorschlag ein freistehender Kühlschrank?

    Liebe Grüße
    Olli
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    ja, der KS ist freistehend.

    vermasse bitte das Kinderzimmer, Wie gross soll der Tisch werden?
     
  5. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Das Kinderzimmer ist 3,51 x 2,92 m.

    Die Gesamtlänge müsste ca. 5,9 m betragen (habe den Plan leider nicht mit allen Daten auf meinem Handy – muss ich am Wochenende noch mal genauer abfotografieren..
    Aber siehe selbst..

    Es gibt noch keinen genauen Plan bzgl. eines Tischs; es sollten jedoch ca. 6 Personen dran passen..

    Gibt es einen besonderen Grund für den freistehenden KS?

    LG Olli
     

    Anhänge:

    • Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393163 -  von Ollinho10 - 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      96,8 KB
      Aufrufe:
      194
    • Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393163 -  von Ollinho10 - 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      39,5 KB
      Aufrufe:
      25
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    .. z.B. Dein Budget
     
  7. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    genau, dein Budget. Und, es soll doch ein Mietobjekt irgendwann werden und da würde ich auf jedem Fall es dem Mieter überlassen, einen KS zu kaufen.

    Wenn du eine Insel möchtest, geht nur eine Halbinsel und der BO muss nach unten.

    Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393191 -  von Evelin - Olli21.JPG Thema: Hilfe bei Küchengestaltung ETW - 393191 -  von Evelin - Olli22.JPG
     

    Anhänge:

  8. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    *2daumenhoch* So kann man die Küche auch erhalten, wenn man die Wand wieder einzieht.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Ich würde es ein wenig anders machen und, @Ollinho10, auch das Wohnzimmer anders einrichten.

    Zunächst Küche, planunten lange Zeile und dann um die Wand zum Balkon herum.

    So kann die Abluft direkt abgeführt werden (geht in der anderen Variante auch), aber, weniger Ecken, gleich günstiger ;-).

    Oben rechts dann Kühlschrank- und Backofenhochschrank.

    Die Zeile von planunten rechts:
    • 40er Auszugsunterschrank Gewürze, kleinere Kochvorräte
    • 80er Auszugsunterschrank für Kochfeld, Töpfe, Pfannen, Kochbesteck, Auflaufformen etc.
    • 60er Auszugsunterschrank für Küchenhelfer, Besteck, Tupper, Schüsseln usw.
    • 40er * MUPL *, oben Müll, unten evtl. Kartoffeln, Zwiebeln usw.
    • 60er Spülenschrank, im Auszug gelber Sack Müll, außerdem Platz für küchentypische Putzmittel, Handtuchvorrat etc.
    • tote Ecke
    • GSP .. über Eck zur Spüle, aber, du bist groß und solltest ans Spülbecken zum Abgießen eines Restes auch bei geöffneter Klappe noch bequem rankommen und der Müll ist ja im 40er daneben, der ist eh kein Problem
    • 40er Auszugunterschrank für Folien, Elektrokleingeräte etc.
    • Und von der Halbinselrückseite noch ein 60er Auszugsunterschrank für Spiele und anderes Wohnzubehör
    Im Essbereich dann tiefenreduziert aber durchaus mit Auszügen (bequemer) Platz für Geschirr, Gläser usw.

    So kann jetzt wirklich problemlos die Wand wieder eingefügt werden und es könnte sogar noch ein kleiner Tisch dann in der Küche Platz finden.

    Wohnbereich:
    Der Raum ist annähernd quadratisch, so dass alles mehr oder weniger um 90 ° gedreht ist. Dadurch sitzt man nicht so mitten im Raum /Durchgangsbereich, nicht mit dem Rücken zum Fenster und es hat definitiv ein Schreibtisch Platz.
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    @Ollinho10 ... schon fertig mit den Umbauplänen?
     
  11. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,

    leider geht meine Küchenplanung erst jetzt weiter; da die Mieterin auch erst im März 2017 ausziehen wird und ich viel um die Ohren hatte.

    Ich war inzwischen in ein paar Küchenstudios und habe mich beraten lassen. Mein Budget wird ein wenig wachsen; ich nehme ca. 6.000 € in die Hand und auch bei der Raumgröße habe ich mich dazu entschieden, die Küche etwas größer (dementsprechend die Wand komplett rausnehmen) und das Kinderzimmer (irgendwann – sofern benötigt) ca. einen halben Meter kleiner zu machen.

    Meine aktuelle Planung sieht wie beigefügt aus. Es handelt sich um eine Nobilia-Küche in Weiß Hochglanz mit einer Arbeitsplatte/Wangen im Farbton Betonoptik Anthrazit (eine neue Farbe aus dem Katalog 2017).

    Von links sind folgende Schränke geplant:

    Unterschränke:

    60er Kühlschrank (für größtmöglichen Einbaukühlschrank)
    60er Backofenschrank mit Einbaumikrowelle und Türen oben und unten
    15er Apotheker
    90er Auszug mit zwei Schubladen (die obere lässt sich noch mal teilen – keine Ahnung wie man das nennt) für 80er Kochfeld
    15er Apotheker
    Eckschrank mit 60er Drehtür (mit Möglichkeit ein Stück in die „tote Ecke“ „gehen“ zu können für Putzmittel, etc.)
    60er GSP
    100er Auszug mit zwei Schubladen (die obere lässt sich noch mal teilen)
    60er Auszug

    Oberschränke:
    15er Regal (in weiß, nicht wie auf der Alno-Planung – habe das nicht in weiß hinbekommen)
    2x 45er Regal mit 90er Unterbauhaube (freistehende Haube ist leider nicht möglich, da der Ausgang der Abluft schlecht liegt (1,40 m von der Fensterwand))
    45er Eckschrank
    45er Schrank
    Blende
    2 Regalböden in APL-Farbe

    Vom auf der abfotografierten Planung zu sehende Abschlussregal werde ich absehen. Dort soll nur eine Blende in APL-Farbe hin.

    An die Wand am Kochfeld kommt eine Milchglasscheibe, welche ich durch Vitamin B für eine Spende in die Kaffeekasse erhalten werde.

    Das Küchenstudio würde mir die Küche für 3.900 € inkl. Unterbaudunstabzugshaube und Lieferung & Montage verkaufen. Die Spüle müsste ich mir so kaufen genau wie die E-Geräte. Als Backofen habe ich mir bereits am Black Friday den Bosch HBA33B150 sowie ein 80er Induktionskochfeld von AEG (HK854401XB) geholt. Als GSP favorisiere ich den Siemens SN66L070EU. Die Einbaumikrowelle wird eine günstige von Bomann (Bomann MWG 2215 EB). Als Spüle tendiere ich zur Franke Hydros HDX 614, bei der Armatur bin ich mir noch unschlüssig. Beim Kühlschrank habe ich noch keine genauen Vorstellungen, da muss ich mich noch ein wenig informieren.

    Habt ihr Ideen, was man noch verbessern könnte?

    Ist der Preis soweit in Ordnung?

    Liebe Grüße

    Olli
     

    Anhänge:

  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Tja, was soll man sagen ...
    Grundriss?
    Was ändert sich denn insgesamt?

    Alle Komfortmerkmale irgendwie übergangen, relativ nutzlose 2x15er Unterschränken, 1 Eckschrank mit Fachbrettern. Dafür keine Schubladen im direkten Zugriff, nur 72 cm Korpushöhe, kein * MUPL *.

    Geschickt wäre es, ein Gesamtraumkonzept festzulegen. Denn jetzt kommst du ja planrechts mit den Hochschränken schon in den Bereich des alten Kinderzimmers. Wird ja einen Essplatz immer mehr einengen.
     
  13. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Ich glaube, ich habe die Küche im ALNO-Planer falsch gebaut..
    Es handelt sich um keinen Eckschrank mit Fachbrettern sondern ist dort der MUPL geplant. Ob es ein Auszug oder eine Drehtür wird, ist noch offen. Bei einem Auszug könnte die Ecke nicht genutzt werden.
    Die Korpushöhe weiß ich nicht zu 100 % und müsste ich nachfragen. Was ist denn hier inzwischen Standard bei Nobilia-Küchen? Die Höhe der Arbeitsplatte/Höhe wird voraussichtlich 91 cm.

    Was meinst Du mit Schubladen im direkten Zugriff?

    Über die Brauchbarkeit der 2x15er Unterschränke kann man mit Sicherheit streiten; ich finde jedoch, dass die optisch eine gewisse Symmetrie ergeben. Für Öle, etc. auf der einen Seite und für Handtücher auf der anderen. Über Alternativlösungsvorschläge würde ich mich natürlich trotzdem freuen.

    Welche Alternative würdest Du/Ihr denn vorschlagen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Nov. 2016 um 14:53 Uhr
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Tja, vielleicht solltest du deinen Thread nochmal lesen. Siehe Beitrag 9 ;-)

    Schubladen mit direktem Zugriff sind eben 1-rasterige Teile, quasi Auszüge für Besteck usw.

    * 6 Raster - was heißt das? *

    Arbeitshöhe 91 cm .. du bist 189 cm groß. Schon mal deine Idealarbeitshöhe ermittelt?
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Und, Nobilia erreicht 91 cm Arbeitshöhe durch 72 cm Korpus, 4cm APL-Höhe und 15 cm Sockelhöhe.

    Und bitte, nutze den Antworten-Button und zitiere nicht den vorherigen Beitrag. Danke.
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    ne über die Brauchbarkeit von 15cm Auszügen gibt es nix zu streiten... Du musst sie Dir nur mal angucken und mit einem 30cm Auszug vergleichen. Dafür dass viele schmale Schränke Dir massiv Stauraum klaut kostet es auch noch mehr *gg*.
     
  16. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Danke für die Hilfestellungen; habe mich noch mal ein wenig eingelesen.. Ich bräuchte wohl in der Tat eine höhe Arbeitshöhe, aber wie lässt sich das am besten handhaben, wenn ich wegen des Fensters nicht höher kann?

    Bzgl. der 15er Schränke; habe mir das mal im Alno-Planer mit zwei 60er Auszügen (Variante A) und einem 120er Auszug nachgestellt. Frage vorab; gibt es einen 120er Auszug für das Kochfeld von Nobilia? Macht ein 120er oder 2x 60er unter dem Kochfeld mehr Sinn?

    Wenn ich einen 6er Raster statt 5,5 nehme, habe ich einen 6 cm niedrigeren Sockel - ist es ein großer Preisunterschied?

    Wenn ich es richtig verstanden habe, bietet Häcker die 6er Raster standardmäßig an - wie sind Häcker-Küchen im Vergleich zu Nobilia? Sowohl qualitativ als auch preislich?

    Habe auch noch den Schrank unter der Spüle als Auszug gemacht, das macht für das MUPL mehr Sinn, oder?
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Du hast eine Brüstungshöhe von 93 cm angegeben. Das ist normalerweise der Wert bis Unterkante Fensterbrett. Dann kommt das Fensterbrett und dann noch etwas Spiel bis zur Unterkante Fensterflügel. Miß das mal.

    Hast du * MUPL * mal angeklickert. Warum Müll unter der Spüle in deiner Planung?

    Was sagst du zu Beitrag 9?
     
  18. Ollinho10

    Ollinho10 Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Alles klar, dann werde ich das mal nachmessen, sobald ich wieder in die Wohnung komme.

    Ja; ich habe MUPL angeklickt und es mir durchgelesen. Scheinbar ist es euch wichtig, dass der MUPL direkt unter der Arbeitsplatte ist. Dies ist aber kaum möglich, da es unter dem Kochfeld in meinen Augen wenig Sinn macht. Ganz rechts ist mir zu weit weg von der Spüle bzw. Kochfeld, daneben ist ein 100er Auszug (den ich ungern unterteilen möchte) und die Spüle und Spülmaschine möchte ich dort lassen wo sie geplant sind. Somit bleibt für den Mülleimer nur noch der Platz unter der Spüle (so kenne ich es auch von meinen Eltern und kann mich damit identifizieren). Falls jemand eine Alternative hat, gerne zeigen.

    Die Anordnung wie in Post 9 beschrieben sagt mir nicht wirklich zu. Zwar mag die praktischer sein, allerdings finde ich es optisch nicht ansprechend. Dadurch dass ich ein der kleineren Wand nun mehr Spielraum habe, kann man den Backofen und Kühlschrank trotzdem wie in Post 9 vorgeschlagen nebeneinander setzen.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Dann skizziere das mal komplett auf und vor allem prüfe, ob du die Wand auch komplett rausnehmen kannst oder ob nicht ein Stummel stehen bleiben muss.

    Welche optische Aspekt stört dich denn an Beitrag 9?

    Dies hier ist ein MITMACH-Forum. Du erwartest von uns Planungen und Hinweise, dazu müssen wir aber auch wissen was WARUM nicht gefällt.

    Ernsthaft fehlgeplant ist hier:
    [​IMG]
    übrigens der Abstand Spüle/Kochfeld. Dazwischen liegt in aller Regel die Hauptarbeitsfläche.

    Das wäre hier
    [​IMG]
    gegeben.
    Zusätzlich wäre es hier auch möglich
    bequem zu zweit zu kochen und vorzubereiten. Entweder rund um die Insel oder einer zwischen Kochfeld und Spüle, der andere an der Halbinsel, wobei dann beide den Vorzug hätten, immer schnell mal an die Spüle zu kommen, um Gemüse abzuwaschen, Hände zu waschen, Messer oder Brett zu reinigen usw.
    -----------------
    Wie du hier
    [​IMG]
    siehst, würde bei deiner Planung der Hochschrankblock quasi ca. 35 bis 40 cm weiter nach planoben rutschen und damit am Esstisch für mehr Enge sorgen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Hilfe Planung Küche, Wohnzimmer, Esszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen