Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Scrati

Mitglied

Beiträge
26
Hallo zusammen,

nun wird es langsam ernst und wir müssen uns Gedanken um Elektrogeräte für die mit euch geplante Küche machen (siehe Post #28). Danke nochmals dafür, wir sind noch immer sehr zufrieden mit dieser Planung :top:

Ich seh wirklich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und bin bald soweit einfach den IKEA Standard einzubauen.

Mein Gesamtbudget liegt bei 4.000 € für alle Geräte.

Aktuell sieht die auf IKEA basierende Elektrogeräte Planung so aus:

Geschirrspüler Enastande 599,00
Induktionskochfeld Högvärdig 599,00
Backofen Kulinarsk 649,00
Hushalla Mikrowelle 349,00
Kühl/Gefrier Kombi Isande 799,00
Umluft Klarluft 349,00

Damit bin ich bereits bei 3.344 € aber noch 700 € unter Budget-Grenze.

Durch die offene Küche ist natürlich insbesondere ein leiser GS
und Kühlschrank von Interesse. Habt ihr Tipps, was man dort machen kann?

Oder habt ihr Anmerkungen, welche der IKEA Geräte mal gar nicht gehen ;D

Danke schonmal!
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.038
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Ganz klare Aussage, investiere mehr Geld in die DAH. Soll die eigentlich für Abluft oder Umluft sein? Auf jeden Fall gibt es leisere.
 

Scrati

Mitglied

Beiträge
26
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Das wird nur ein Mief-Quirl :sauger: (Umluft)

Ok, dann werde ich darauf besonderes Augenmerk legen und mal ein paar Recherchen betreiben. Dazu melde ich mich bald mit Ergebnissen.

Sonst irgendwelche Hinweise zu IKEA ? (gern auch per PN, wenn der Ton etwas rüder werde sollte)
 

Sektionschef

Mitglied

Beiträge
193
Wohnort
Wien, Österreich
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Also ich plane ebenfalls gerade eine Ikea Küche und habe nun schon von vielen Seiten gehört(Bekanntenkreis und in anderen Foren), dass IKEA Elektrogeräte eher NICHT zu empfehlen sind. Ich selbst habe aber noch keine Erfahrung damit.
Die meisten Probleme dürften die Geschirrspüler und die Backöfen von Ikea machen. GSP haben kein gutes Waschergebnis und die Backöfen könen keine gleichmässige Hitze erzeugen. Einziger großer Vorteil bei Ikea ist, dass die Geräte alle 5 Jahre Garantie haben.
Ich selbst werde in meiner Ikea-Küche wahrscheinlich nur das Kochfeld(Induktion) von Ikea nehmen, das ist unschlagbar günstig und wenn es nicht lange hält, dann kann ich es immer noch gegen ein anderes austauschen. Der Ausschnitt in der Arbeitsplatte passt auch für andere Kochfelder.
Kühlschrank möchte ich unbedingt mit 0Grad Zone haben, da hat Ikea gar nichts anzubieten. Backofen wird wahrscheinlich ein AEG. GSP ist noch offen, Kandidaten sind Miele oder Siemens.
Nachdem die Elektrogeräte üblicherweise alle Standartmaße haben, sollte es kein Problem sein, Nicht-Ikeageräte in eine Ikea-Küche zu verbauen.
mfg
Sektionschef
 

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.801
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Die 5 Jahres Garantie ist für mich kein einseitiger Vorteil bei Ikea , denn die erhält, jeder Kunde, bei uns auch.
Wenn man die Preise sieht, kann man eigentlich auch keine vernünftige Qualität erwarten.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
 

Scrati

Mitglied

Beiträge
26
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Hallo,

es hat mich noch nie so viel Überwindung gekostet, wie diese alternative Geräteauswahl. Da wird man ja bescheuert...:stocksauer:

Eine alternative Spülmaschine habe ich gefunden: Bosch SMV69M80EU

Nun suche ich nach einer voll integrierbaren Kühl/Gefrier-Kombination (177cm). Die ebenfalls leise ist. Ansonsten habe ich keine großen Anforderungen. Nur abtauen möchte ich nicht mehr müssen. Habt ihr da einen Tipp?

Bei Backofen und Mikrowelle habe ich derzeit gar keine Ansprüche, die ich formulieren könnte. Daher bleibe ich wohl bei IKEA.

Beim Kochfeld fände ich so eine Slider-oder Drehknopf-Bedienung nett, die es leider beim breiten Kochfeld von IKEA nicht gibt. Habt ihr da alternative Ideen?

Bei den Umlufthauben bin ich auch nicht viel weiter, da ich irgendwann festgestellt habe, dass die Lautstärkeangaben nicht in genormter Umgebung gemessen werden sonder je nach Hersteller unterschiedlich. Da kann ich nur auf eure Erfahrungen zurückgreifen oder mir Hauben vorführen lassen.

In freudiger Erwartung eurer Tipps

Grüße
 

Sektionschef

Mitglied

Beiträge
193
Wohnort
Wien, Österreich
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

es hat mich noch nie so viel Überwindung gekostet, wie diese alternative Geräteauswahl. Da wird man ja bescheuert...:stocksauer:
Gratuliere! Besser jetzt sich mehr damit auseinandersetzen als nachher dann den Ärger haben.
Nun suche ich nach einer voll integrierbaren Kühl/Gefrier-Kombination (177cm). Die ebenfalls leise ist. Ansonsten habe ich keine großen Anforderungen. Nur abtauen möchte ich nicht mehr müssen. Habt ihr da einen Tipp?
Günstige "Markengeräte" gibt es da von Whirlpool und Gorenje. Wie leise die sind, müsstest Du aus den Prospekten entnehmen(dB-Wert).
Wir wollten anfangs auch eine 178er Kühl/Gefrierkombi, weil wir aber zusätzlich im Keller einen Gerfrierschrank haben werden, haben wir uns entschlossen, in der Küche einen 178er Kühlschrank mit nur oben einem kleinen Gerfrierfach zu nehmen. Wahrscheinlich werden wir dieses Modell kaufen, ist aber nich nicht fix entschieden: Candy: Produkte
Ist halt kein Markengerät, hat aber trotzdem diese 0-Grad Biofreshzone.
mfg
Sektionschef
 

NochEinName

Mitglied

Beiträge
146
AW: Hilfe bei Elektrogeräten für IKEA Küchen

Beim Kochfeld fände ich so eine Slider-oder Drehknopf-Bedienung nett, die es leider beim breiten Kochfeld von IKEA nicht gibt.
Das HÖGVÄRDIG hat doch nen Slider.
Nebenbei bemerkt, das SMAKLIG ist von AEG, made in Germany. Ich gehe davon aus, das gilt auch fürs HÖGVÄRDIG.

Die Elektrogeräte sind alle entweder von Whirlpool (Bauknecht) oder Electrolux (AEG)).
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben