1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von tsn24, 8. Juli 2010.

  1. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst

    Hallo liebes Küchenforum,

    wir haben vor einem Monat ein gebrauchtes Mehrfamilienhaus mit 3 Wohnungen zur Eigennutzung erworben (die lieben Eltern kommen mit ;-) ). Es reicht ja nicht, dass die ganzen Immobilien-Themen einen fast zur Verzweiflung bringen, vor einigen Wochen habe ich nun festgestellt, dass das Thema Küchenkauf fast noch schlimmer ist.

    Bisher haben wir in einer Mietwohnung gewohnt und sind mit einer 3 Meter Küchenzeile "ausgekommen". Nun soll für unsere Wohnung eine größere Küche geplant werden und daran verzweifle ich nun richtig. *crazy*

    Ich habe bisher mehrere Planung erstellt, verworfen, neue angefangen und lande immer wieder an einem Punkt, wo ich leider nicht mehr weiter weiß. Auch das Lesen des Planungsboards hat zwar was gebracht, aber ich brauche eindeutig Hilfe :-) *rose*

    Die Wohnung ist klassisch geschnitten (Grundriss der Wohnung als Erdgeschoss.pdf zu finden), die Küche soll bei ihrer Größe von nur ca. 10m ² als reine Küche ohne Sitzplätze genutzt werden. Im Wohnzimmer wird eine Essecke entstehen.

    Die Anschlüsse inkl. Abluft sind alle auf der rechten Küchenseite (siehe Fotos) vorhanden, könnten aber bei Bedarf auch umgelegt werden. Die Heizung kann zugestellt bzw. komplett entfernt werden!? Bisher ist in den Wohnung noch nicht gemacht worden, bitte daher nicht über den Zustand auf den Fotos wundern ;-).

    Gekocht wird fast täglich frisch, hauptsächlich von meiner Freundin. Dabei nutzen wir nur ganz wenige zusätzliche Küchengeräte, auf der APL standen bisher nur eine Tassimo und ein Wasserkocher rum. Neuanschaffungen sind in dieser Richtung nicht geplant. Ein Einbau-GSP ist bereits vorhanden.

    Wir waren auch schon in einigen Küchenstudios und Möbelhäusern, haben aber bisher noch nichts planen lassen und uns auch noch nicht auf irgendwelche Farben/Fronten festgelegt. Wir waren bisher der Meinung, dass es einfacher ist eine Küche erst „aufzustellen“ und dann die passenden Farben festzulegen. Ich werde hier bestimmt noch eines Besseren belehrt. :-D

    Ich habe hier mal einen leeren ALNO Planer Grundriss beigefügt, vielleicht findet sich ja jemand, der uns mal auf die Sprünge hilft. *idee*

    Meine Version stelle ich ebenfalls zur Diskussion. Dabei handelt es sich um eine, bei der die Heizung abmontiert und die Anschlüsse verlegt werden müssen. Evtl. hat jemand ja eine Idee wie man es auch ohne realisieren könnten.

    Vielen vielen Dank im Voraus.

    Gruß tsn

    PS. Das Erdgeschoss ist mit dem Obergeschoss identisch, daher habe ich diesen Grundriss genommen. Der Plan vom Obergeschoss habe ich leider nicht so ordentlich eingescannt bekommen.
     

    Anhänge:

  2. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hi,

    da ich nicht alle Bilder in einem Thema anhängen konnte, hier die Fotos der Küche.

    Gruß tsn
     

    Anhänge:

  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Nein, du hast völlig Recht: erst die Planung der Möbel und Geräte, dann schauen, welcher Hersteller optisch und budgettechnisch passt. Auch wenn viele *kfb* (besonders in den groooßen Möbelhäusern) als Erstes fragen, welche Front/Hersteller man denn möchte, damit die das Budget umreißen können.

    Woran genau verzweifelst du denn bei deinen Planungen?

    Lies mal: https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/warum-tote-ecken-gute-ecken-sind.1616/

    Das kriegen wir bestimmt hin!
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Mir fällt da gleich mal die Brüstungshöhe vom Fenster auf .. 88 cm bis Oberkante Fensterbrett?

    Reicht dir das als Arbeitshöhe?
     
  5. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hi,

    wow, vielen Dank für die schnellen Antworten/Hinweise:

    @menorca: Ich möchte natürlich mit so wenig Aufwand wie möglich (und somit auch Kosten;-)) die Küche zusammenstellen. Die bisherigen Anschlüsse lassen nicht viel Freiraum und da ich bisher noch nicht wirklich was mit Küchen zu tun hatte, habe ich leider keine Ahnung wie weit man zum Beispiel alles versetzen kann.

    Bei allen 10 Versionen die ich bisher geplant habe kommt irgendwie immer was raus was entweder anschlussmäßig passt, aber vor allem meiner Freundin nicht gefällt, oder etwas was ihr gut gefällt aber so sich nicht umsetzen lässt. Aber ich glaube damit kämpft jeder. :rolleyes:

    Den Artikel über die "besseren toten Ecken" habe ich bereits gelesen, aber wie man sieht trotzdem den Anfängerfehler begannen, Eckschränke einzuplanen um somit den Stauraum zu erhöhen. In meiner Planung waren es bisher Eckschränke als "Ecktablar" Variante, aber erst jetzt habe ich gelesen, dass diese zwar "günstiger" sind als anderen, sich aber um so schlechter "bedienen" lassen. Ach manno, v11 muss her... *w00t*

    @KerstinB: Meine Freundin ist die Hauptnutzerin, bisher hatten wir ca. 85cm, dass ist/war ne Qual. Kann man evtl. die APL (mit einer halben Dicke) auf die Fensterbank auflegen und somit auf 88cm + 4/2cm = ca. 90cm kommen? So müsste das Fenster noch aufgehen, oder lässt sich sowas gar nicht realisieren?

    Gruß tsn
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Da das Haus Eigentum ist, kann man die Fensterbank einfach entfernen ;-).
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hallo tsn,
    welchen Durchmesser hat eigentlich das vorhandene Abluftloch?
     
  8. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hi Zusammen,

    @martin: Auf diese einfache Idee bin ich gar nicht gekommen. Man hätte somit die fehlenden 2cm und somit ohne die APL zu "ändern" eine Arbeitshöhe von 90cm. Merci *clap*

    @KerstinB: Das vorhandene Abluftloch habe ich noch gar nicht ausgemessen. :-[ Muss ich mal nächste Woche mal machen, da wir den Schlüssel noch nicht haben. Dem Foto nach müssten es 10-12cm sein. Muss hier auch was gemacht werden !?

    Was kann man den generell zu der Idee sagen auf eine Heizung in der Küche zu verzichten? Kann man das machen oder sollte ich/wir die Idee direkt verwerfen?

    Danke und Gruß tsn
     
  9. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hallo, das ist oft keine schlechte Idee. Es gibt auch Sockelheizungen, die hinter der Sockelleiste der Küche angebracht werden.

    Das kann dann so aussehen:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Und hier im Forum gab es eine Diskussion dazu:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...kelheizung-mit-elekt-heizkostenverteiler.html
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Eure Küche liegt sehr "geschützt" innerhalb der Whg; dh. sie hat nur an der Schmalseite Aussenmauer; bei so einer Lage braucht man m.E. keine Heizung in der Küche - ist ja keine Wohnküche. Das Kochen & die Abwärme z.B. vom Kühlschrank reicht völlig aus.

    Backofen so direkt bei der Tür würde ich vermeiden; das kenne ich von meiner Mum; da steht die BO-Tür offen und der andere möchte in die Küche ... hmpf

    Den BO kann man prima auf die andere Seite rübernehmen (braucht ja nur Strom) und zu den übrigen Hochschränken stellen
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Wasser verlegen ist immer der größere Aufwand, besonders unter Putz. Ein längeres Kabel für das Kochfeld (der BO braucht nur eine normale Steckdose) hinter die Schränke zur Dose zu legen ist einfach.

    Wenn, dann also lieber das Kochfeld schieben. Außer man möchte das vorhandene Abluftloch nutzen. Standarddurchmesser ist da aber heute inzwischen 150mm.
     
  12. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    @ulla/nice-nofret: Dann lassen wir die Heizung einfach "ausbauen" und planen die Küche wie schon angedacht als/in U-Form.

    @menorca: Wenn ich deinen Hinweis mit dem von Nice-nofret kombiniere, dann sollte es eigentlich schon mal für eine neue Planung reichen:

    • Abluftloch ausmessen und ggf. vergrößern, wenn nicht 150mm. Ich muss er dran, da die bisherige Montage nicht ausreichend isoliert ist und die Abdeckung auf der Außenmauer erneuert werden muss.
    • BO/Mikrowelle Hochschrank auf die linke Seite setzten. Dadurch habe ich auf der rechten Seite Platz um das Kochfeld zu schieben und die Spüle und GSP evtl. unterzubringen um somit die Wasser-/Abwasseranschlüsse nicht verlegen zu müssen.
    • Die Küche mit toten Ecken planen und schon mal übelregen wie ich meine Freundin davon überzeugen kann, dass dies sinnvoller ist. :rolleyes:
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    ja, Du hast uns gut verstanden ;-)

    ;D .. zeig ihr die Vergleichsbilder aus dem Tote-Ecken-Thread ;-) da sieht man SEHR klar, dass nur die Tablar-Lösung Stauraum bring; aber klar auf Kosten vom Komfort ... wenn ihr nur annähernd genügend Platz habt (wie in dieser Küche) ..... lasst die Ecken tot - man wird die Sachen die hinten stehen in 10 Jahren max 2x rausziehen...:-[
     
  14. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hallo,

    im Prinzip ist die Küche genau so, wie die, die wir bekommen werden. Nur Euer Fenster ist auf der anderen Seite, was ein Vorteil ist. Unser Heizkörper ist sofort auf der Abschussliste gelandet.

    Schau mal, was Kerstin geplant hat: https://www.kuechen-forum.de/forum/...s-board.63/6678-kueche-die-3-a.html#post88381

    Das oder so ähnlich könnte bei Euch auch passen. Wir werden das etwa so umsetzen. Allerdings kommen die Backöfen in den mittleren Hochschrank. Ob der Herd vor das Fenster kommt oder an die andere Seite ist noch nicht klar. Wir haben auch den Schlüssel noch nicht und warten und warten...

    Gruß, Susanne
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Ja, kochen und spülen auf der einen Seite geht gut, und im Rest der Küche noch raue Mengen AP und Stauraum.

    Achtung, nicht an der offenen GSP-Tür die Beine anhauen beim Nudelnabgießen. Und vielleicht die Küchentüre im Keller wohnen lassen, dann bekommt der Koch sie nicht ins Kreuz. ;-)

    Kerstin setzt die Lichter immer noch voel liebevoller, aber Einzelheiten macht euer *kfb* dann. ;-)
     

    Anhänge:

  16. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    @SuseK: Du hast Recht, eure Küche sieht ähnlich aus und das mit dem Heizkörper ist auf jeden Fall etwas, das bei uns umgesetzt wird. Seid ihr denn bei der Umsetzung in eurem Budget geblieben und euch für eine Wunschfarbe entscheiden können? Konnte es deinem Beitrag nicht entnehmen.

    @menorca: Danke für die Planung :-) Wollte mich heute Abend hinsetzten, Notebook anmachen und mich im ALNO Planer auslassen. Schaue ins Forum, tadaaaaa, fertige Planung, wie ich es auch vorhatte, schon da.... *2daumenhoch* *rose*

    @Alle: Gibt es evtl. noch ein paar Tipps zu der Beleuchtung bevor wir zum *kfb* rennen? Deckenbeleuchtung zählt nicht, da im Rücken, wie sieht es sonst aus?

    Und was mir schon lange als Frage auf der Zunge liegt: Könnt ihr ein Küchenstudio in/um Münster empfehlen?

    Btw. Erstes Feedback habe ich mich von meiner Freundin auch schon erhalten, die toten Ecken sind "genehmigt", die Planung gefällt ihr so schon gut. *top*
     
  17. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hallo tsn,

    wir sind noch nicht so weit. Uns fehlen die genauen Maße der Küche und wir müssen wissen, ob sich das Abwasser im Keller Richtung Fenster verlegen lässt. Wenn nicht, muss der Herd vor das Fenster. Darum liegt gerade alles auf Eis.

    Mit der Farbe ist das auch so eine Sache. Wir wissen, dass wir gerne 2 Farben hätten. Wie die verteilt werden sollen, welche Farbe die Arbeitsplatte bekommt, wie die Nischenrückwand wird usw., ist aber noch unklar. Außerdem wird noch ein anderer Kühlschrank ausgewählt.

    Die erste Berechnung, mit Spüle vor dem Fenster ist bei 11.500 € gelandet. Dabei waren die Anzahl der Schränke genauso, wie in Kerstins Planung. Es könnte sein, dass wir wir weniger Oberschränke nehmen und den Herd an die Seite machen, wo jetzt die Spüle ist. Dann würde sich der Preis wohl ändern. Wohin weiß ich noch nicht.

    Gruß, Susanne



    Außerdem
     
  18. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    @SuseK: Ich drücke euch die Daumen, dass ihr den Schlüssel bald bekommt und die Planung wie gewünscht umsetzten könnt. Trotz der australischen Temperaturen war ich am Samstag in Sachen Küche aktiv.

    Hier ein kleiner Zwischenstand der Küchenstudiosuche. Falls es jemanden interessiert, einfach weiterlesen *dance*

    Ich habe mir nach euren Vorschlägen überlegt insgesamt 4 Angebote einzuholen und mich dann zu entscheiden. Irgendwann verwirrt *crazy* es einen sonst nur noch und die Entscheidung wird immer nur schwerer.

    Habe mir folgende Geschäfte ausgesucht (eine Empfehlung habe ich hier leider nicht bekommen, aber ist ja auch nicht weiter schlimm). Alle Geschäfte sind bei mir aus der Nähe, max. 20km entfernt.

    1) Kleines Möbelhaus mit Nobillia und Schüller Küchen.
    2) Größeres Küchenstudio mit diversen Herstellern.
    3) Mini Küchenstudio ohne Ausstellungsraum mit Nolte Küchen.
    4) Und eine Küchenstudio direkt vom Hersteller, in meinem Fall ALMA, kennt aber hier im Forum fast keiner :-)

    Es ist mir klar, dass ich aufgrund der unterschiedlichen Küchenhersteller die Angebote nicht direkt vergleichen kann,
    aber ich versuche einfach das beste aus dem vorhandenen Budget rauszuholen. Eigentlich normal, glaube ich zumindest ;-)

    Geschäfte 3 und 4 stehen noch aus und werden diese Woche noch besucht, für 1 und 2 hatte ich am Samtag Zeit, bzw. sie für mich.

    Vorab schon mal ein Dankeschön an das Forum für die Infos und Tipss, die hier im Forum bereitgestellt und gegeben werden,
    den ohne wäre ich definitiv bei der Planung/Beratung im Fachgeschäft nicht klargekommen.

    Ich war bewaffnet mit:

    - Infos zum Ausgemessen Raum inkl. Grundriss.
    - Bilder der Kücheplanung aus dem Alnoplaner (Hier ein Tipp, am besten die Druckfunktion des Alnoplaners nutzen und die Liste der verwendeten Schränke für den Alno-Grundriss nehmen. Hatte ich leider nicht dabei :()
    - Hintergrundinfos aus dem Forum :-)

    1) In einem ca. 1stündigen Gespräch schon mal alle Wünsche aufgenommen und notiert. Erstellt nun die Planung jeweils mit Nobillia und Schüller und stellt sie im nächsten Termin vor.

    2) In einem ca. 2stündigen Gespräch die Küche mit dem Herstellen "Brinkmeier" erstellt, dabei nur kleine Änderungen vorgenommen. Soweit so gut.
    Nach der Planung fing die Preisspielerei an. Gut das ich hier im Forum schon mal über dieses Thema gelesen habe. Ohne auf die einzelnen Komponenten einzugehen, das typische Spielchen:
    • Blockpreis: 17500€
    • Erstes Angebot (war 5Min weg und hat mich allein sitzen lassen) inkl. Elektro 9500€
    • Ich "rumgeheult" zu teuer, passt nicht ins Budget, war dann wieder 5Min alleine. Dann kam die
      gute Frau wieder und meinte, sie hätte mit der Geschäftsführung gesprochen und könnte mir alles zusammen für 7500€ anbieten. *skeptisch*
    Wie schon gedacht habe ich nichts von der Planung mitbekommen, noch nicht mal ein Ausdruck der Raumübersicht obwohl ich ja meine Übersicht mitgebracht hatte. Durfte mir immerhin Alles abschreiben/abzeichnen. Irgendwie habe ich ein ungutes Gefühl bei so einer Preisgestaltung und Herausgabe von Infos.

    Sobald die nächste Geschäfte hinter mir habe, gibt wieder einen Roman. :cool:

    Und bevor ich hier im Forum von Verkäufern "verprügelt" werde, ich habe bei jedem Gespräch am Anfang schon erwähnt, dass ich ein Vergleichsangebot benötige und nichts unterschrieben werde.
    Will ja von keinem die Zeit verschwenden, der auf Direktabschlüsse aus ist.
     
  19. tsn24

    tsn24 Mitglied

    Seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Sendenhorst
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Die Planung musste ich überarbeiten, meine Freundin möchte den Fliesenspiegel unbedingt behalten. Hmm, mal schauen was die nächste Studios dazu sagen.

    So sieht die aktuelle Planung aus. Hätte jemand evtl. Tipps für eine sinvolle Beleuchtung? Mir fällt außer dem Spot neben der Esse leider nichts ein. ???
    Das Regalbrett soll dahin, damit die Abluftkanal nach Links weggeführt werden kann. *idee**clap*
     

    Anhänge:

  20. MaDe

    MaDe Spezialist

    Seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bermatingen-Ahausen
    AW: Hilfe bei der Küchenplanung benötigt

    Hallo TSN24,

    kleine Anmerkung zu deinem Abdeckboden für die Abluftführung.
    Ich würde den Boden in Hängeschranktiefe planen, sieht glaube ich stimmiger aus und es verhindert, dass man von unten das Abluftrohr sieht bzw. es weniger war nimmt.

    Um Licht an die Spülenseite zu bekommen fällt mir im Moment nicht wirklich viel ein ausser eine Deckenlampe die mit 2 ich sag mal Seilen von der Fensterseite zum Eingang gespannt wird in diese Lampensysteme kann man dann nach belieben Strahler montieren. Gibt es mittlerweile richtg nette Ausführungen.

    MFG

    MaDe
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Hausbau, Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Messeangebot XXXL abgeschlossen - Hilfe Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Status offen Hilfe bei Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juli 2016
Status offen Hilfe bei der Küchenplanung gesucht :-) Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Status offen Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2016
Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Status offen Neubau - Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen