Hilfe bei der Auswahl vom Backofen und Combi-Dampfgarer

Pacmansh

Mitglied

Beiträge
170
Ja, wir haben auch einen Vollauszug nachgerüstete. Wollte nur drauf hinweisen, da es mir recht spät überhaupt aufgefallen ist. Damit hatte ich bei einem 3000€ Gerät nicht gerechnet.
 

xanthippa

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
63
Wohnort
Nürnberg
Die Zuleitung vom DGC verkalkt so viel oder wenig wie die anderen Wasserleitungen im Haus.
Oder so wie die einer Wasch- oder Spülmaschine.
Kann man vernachlässigen und das Gerät selbst hat ein Entkalkungsprogramm
Wir überlegen uns ggf fürs ganze Haus einen Kalkfilter einzubauen.
Einen Pyrofit Rost habe ich auch nachgelegt
Das ist sehr sinnvoll. Muss mal schauen was das bei Miele kostet :-) Ist bestimmt auch nicht ganz billig
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
425
Wir überlegen uns ggf fürs ganze Haus einen Kalkfilter einzubauen.

Das würde ich auch machen.
Weniger wegen irgendwelcher Geräte, sondern wegen der "Kalkflecken" die man dadurch in Bad und Küche mindern kann.

Wie hart ist denn das Wasser bei dir?

Ich erwähnt die Zuleitungen von Wasch- und Spülmaschinen, die ja nichts anderes sind nur, weil die gewöhnlich nicht so sehr verkalken.
Hier habe ich 15 Grad dH, also auch rel. hartes Wasser. Vor drei Monaten tauschte ich eine 20 Jahre alte Waschmaschine aus, deren Zuleitung noch OK war.

Vielleicht meinte der KFB auch mehr die Abflussleitung des DGCs.
Da können sich schon mal "Biotope" bilden wenn die nicht gut verlegt sind und beim Spülen geschlampt wird, wie ich vom Service weiß.
Wenn man so ein Gerät nachträglich einbaut wird mit den Vorschriften für die Leitungsführung schon mal etwas "kreativ" umgegangen.

Du lässt den Anschluss ja passend verlegen. Dann ist das kein Problem und das Gerät kann so konfiguriert werden, dass es nach dem Dampfgaren automatisch spült.

Bleche, Auszüge und Roste bekommt man im Onlinehandel günstiger als Mieles UVP.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben