Hilfe Askilan Arbeitsplatte Brandfleck

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Zahnwurm, 1. Juli 2015.

  1. Zahnwurm

    Zahnwurm Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    2

    Hallo!
    Ich habe das folgende Problem. Jahrelang haben wir heiße Töpfe und Backbleche auf unserer Arbeitsplatte abgestellt ohne, dass ein Schaden entstand (bis 220°C sollte das OK sein). Nun war der letzte Topf wohl doch eher zu heiß und ich habe in der schönen Platte einen Brandfleck wie man in den Bildern sieht. Hat jemand Erfahrung mit dem Material, lässt sich soetwas rausschmiergeln etc.? Ich dachte mir ich frage erst nach bevor ich da experimentiere. Vom Hersteller erhalte ich keine Antwort. Ans Telefon geht keiner. Der Verkäufer hat nur mit dem Kopf gewackelt und meinte man könnte da nichts machen, da diese Platten extrem empfindlich seien und es heute VIEEEEEEEL bessere Materialien gäbe. Vor 10 Jahren hat er erzählt, dass dies das beste sei, was man kriegen könnte, unempfindlich etc. - nachdem er fast 20000€ Umsatz gemacht hat, scheint aber ein Sinneswandel stattgefunden zu haben. Aber gut, mir geht es jetzt darum - wie kann ich das Problem angehen? Für Ihre Mühen und Tips bedanke ich mich vorab. Thema: Hilfe Askilan Arbeitsplatte Brandfleck - 342054 -  von Zahnwurm - 20150623_205408.jpg Thema: Hilfe Askilan Arbeitsplatte Brandfleck - 342054 -  von Zahnwurm - 20150627_180725.jpg
     
  2. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.857
    Wenn das ein Mineralwerkstoff(ähnlich corean) ist ,müsste der Fleck rausschleifbar sein.
    Probier mit feinem Schleifpapier mal an einer unauffälligen Stelle aus.
    LG Bibbi
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.585
    Ort:
    Barsinghausen
    Ich würde als erstes eine Veruch mit einem metallfreien Topfschwamm vornehmen.
     
  4. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    NRW
    Versuch mal einen Putzschwamm. Ich meine die weiße Paste die in einem runden Topf ist und mit feuchten Schwamm daraus geholt wird.
     
  5. Zahnwurm

    Zahnwurm Mitglied

    Seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Hallo! Vielen Dank für Ihre Antworten! Topf- und "Spezialputzschwamm" funktionieren gar nicht. Sandpapier dagegen sehr gut. Ich bin jetzt von Körnung 1200 auf 800, 600 und nun 360 runtergegangen. Meine beiden Schultergelenke laufen jetzt flüssig ohne zu knacken und die Brandspuren sind ins helle Gelb gewechselt. Ich werde in den nächsten Tagen mir einen Exzentrikschleifer ausleihen und schauen ob die Spuren schlussendlich komplett weggehen. Anschließend kann ich dann ja das Ergebnis präsentieren. Beste Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2015
  6. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.857
    Ich habs doch gesagt.Wahrscheinlich musst du für ein optimale Ergebnis nochmal die komplette APL-Anlage abschleifen,natürlich mit der feineren Körnung.Sieht dann aber wieder aus wie neu.Deswegen nennt man deine Arbeitsplatte auch "erneuerbare Arbeitsplatte".
    LG Bibbi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Geräteplanung - Hilfe erwünscht Einbaugeräte 18. Feb. 2017
Bitte um Hilfe! Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 17. Feb. 2017
Hilfe bei Marke und Planung Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Feb. 2017
Planungshilfe Ikea Küche Küchenplanung im Planungs-Board 15. Feb. 2017
Hilfe für den Ersatz unserer alten Küche Küchenplanung im Planungs-Board 12. Feb. 2017
Status offen Hilfe bei der Küchenplanung mit Theke/Küchenblock für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 2. Feb. 2017
Hilfe bei der Farbbeurteilung Küchen-Ambiente 2. Feb. 2017
Hilfe, welche Front: Schichtstoff oder Lack/ Vergleich Impuls Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 31. Jan. 2017

Diese Seite empfehlen