1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Antje_, 15. Juni 2010.

  1. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8

    Guten Morgen!

    Meine Mutter sucht für ihre Wohnung eine neue Küche und ich darf mich mit der Planung rumärgern. :-) Wobei das Küchen-Forum aber ungemein hilft. Tschüß Apothekerschrank! Hallo tote Ecke!

    Wir haben jetzt eine L-Form mit Insel mit angesetzem Tisch geplant. Von links nach rechts sind das folgende Elemente:

    Hoch-/Unterschränke

    60 cm Kühlschrank
    45 cm Vorratsschrank mit Auszügen
    umfasst mit 5 cm Wangen
    80 cm Auszug
    60 cm Spüle (habe ich in den 3D Bildern noch nicht geändert)
    60 cm Geschirrspüler (-||-)
    30 cm Auszug
    65 cm tote Ecke
    30 cm Auszug
    60 cm Herd
    60 cm Auszug
    5 cm Wange

    Hängeschränke (90 cm hoch)

    60 cm Drehtür (3x)
    35 cm tote Ecke
    60 cm Drehtür
    60 cm Drehtür für Dunstabzug (flach) 75 cm hoch
    60 cm Drehtür

    Zwischen die Hochschränke und die Hängeschränke kommen außerdem zwei Regalböden. Der untere 35 cm, der obere 20 cm tief.

    Als Insel haben wir uns zwei 80 cm US mit Auszug vorgestellt. Der Tisch soll über die Ecke angesetzt werden.

    Farben

    Front: Magnolie matt
    Korpus, Sockel, Wangen, Arbeitsplatte: Eiche dunkel
    Tisch: Magnolie matt

    Geräte sind vorhanden (erst drei Jahre alt), nur Spüle, Kühlschrank und Dunstabzug sollen neu gekauft werden.

    Nun zu meinen Fragen:
    1) Hoch- und Unterschränke finden wir so wie sie sind gut, aber die vielen Hochschränke sind nicht so toll. Wie kann man das auflockern? Den integrierten Dunstabzug gegen einen 'normalen' tauschen? Glasschränke möchte Mama nicht und Klappschränke bekommt sie zwar auf, aber nur schwer wieder zu, weil sie nicht so groß ist.
    2) Könnte man eine vorhandene Mikrowelle auch einfach in einen Hochschrank stellen oder muss das immer so ein extra Schrank sein? Was muss man dabei beachten?
    3) Als Nischenverkleidung ist eine Motivtapete hinter Glas/Plexiglas geplant. Wie funktioniert das dann mit den Steckdosen - müssen die aus dem Glas ausgeschnitten werden? Oder wäre es besser/einfacher die Tapete oder ein Poster zu laminieren?

    Ich glaube das wäre erst mal alles. :-) Freue mich schon auf Tipps und Anregungen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2010
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Antje - schön, dass Du Deine Planung hier zur Diskussion stellst ;D.

    ist ein toller Raum. Würdest Du bitte noch einen Grundriss vom ganzen Stock beilegen, damit wir uns besser orientieren können, und dann weiss man gleich, welche Türe wohin führt (Laufwege). Ausserdem wäre es gut zu wissen, was für ein Stauraumbedarf besteht, was alles in der Küche untergebracht werden soll, wie aufwändig und häufig Deine Mum kocht, was sie gerne auf der APL rumstehen haben möchte etc. pp. Oder ob sie viel backt?

    Ich habe in meiner Küche Fneutüren an den Hängeschränken. Die haben den Vorteil, dass sie einem nicht im Gesicht rumstehen, und man muss sich trotzdem nicht recken um sie zu schliessen. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Lösung. Evt. wäre das ja auch was für Deine Mum.

    Ein erhöhter GSP wäre natürlich auch wünschenswert *kiss* - auch wenn sie es noch nicht weiss.

    Bei 158cm grösse .. an welche APL dachtet ihr da? 86cm?

    Es gibt wohl noch ein Esszimmer?

    Wenn man den Essplatz so an die Insel klemmt, finde ich das schade, weil man ja mit dem Rücken zur Terrasse sitzt ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2010
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Willkommen auch von mir, ich ergänze noch eine Frage:

    Du schreibst, Geräte außer Spüle, Kühlschrank und Dunstabzug sind vorhanden. Welche sind das? Damit man die hier im Forum gleich richtig einplanen kann!

    Außerdem, selbst wenn Du nur Spüle, Kühlschrank und Dunstabzug dazukaufen musst, scheint mir das Budget von 6000 Euro ein bißchen wenig, gerade mit Insel. Ist nur meine persönliche Meinung/Erfahrung, ich lasse mich aber auch gerne überraschen.

    Zu Deinen Fragen
    Ja, das geht, so habe ich es in unserer Küche gemacht!

    Auch hier wieder: Glas ist nicht billig, Steckdosen müssen aus dem Glas ausgeschnitten werden. Was meinst Du mit Tapete/Poster "laminieren"? Meinst Du lackieren?
     
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Da würde ich doch einfach solche Steckdosenleisten in den Ecken oder unter den Hängeschränken vorschlagen, wie sie Wolfgang im aktuellen "Do it yourself" thread verbauen will...

    Unter laminieren verstehe ich entweder etwas in "harte" Folie einschweißen (macht man aber eher nur mit DIN-A4 Formaten oder so) oder man laminiert etwas mit Glasgewebe und Epoxy irgendwo drauf... Is auch durchsichtig und abwaschbar. Hab ich mal erfolgreich mit Struktur-Tapete auf Sperrholzplatte probiert.
     
  5. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Also, ich versuche mal alle Nachfragen zu beantworten:

    Hallo Vanessa!

    Zum Stauraum: Meine Mutter hat relativ viel Geschirr und Töpfe. Außerdem bewahrt sie jetzt eine Küchenmaschine, Allesschneidemaschine, Mixer usw. in Unterschränken auf. Dafür würde der Raum aber auf jeden Fall reichen.(Über den extra Schrank im Flur mit ihren ganzen Tupperwarebehältern reden wir jetzt mal nicht. ;-) Der wird aber mit runterziehen und an der ggü. liegenden Wand stehen. Mama kocht und backt eher am Wochenende und nur selten aufwändig.

    Zum GSP: Hochgestellt wäre natürlich toll. Wie läuft das dann mit den Anschlüssen? Werden die einfach von der Spüle dorthin verlängert?

    Die APL soll 86 cm hoch sein.

    Ein Esszimmer gibt es nicht, aber in der Ecke ist noch genug Platz für den Ausziehtisch.

    Den Grundriss habe ich noch angehängt. Die Maße bitte nicht so genau nehmen, das Programm konnte auf die Schnelle nicht so schön schief wie unser Altbau.


    Hallo Ulla!

    Die vorhandenen Geräte sind von Siemens:
    Herd HE364560
    GSP SE55M573

    Beim Preis sind wir ein bisschen flexibel ;-), wobei wir ein Angebot für einen der ersten Pläne haben, der mit Apothekerschrank und Rondell-Eckschrank bei 6500 € liegt (Häcker Classic). Ich bin also optimistisch. :-)

    Oops, ich wollte eigentlich fragen, ob die Mikrowelle auch in einen normalen Hängeschrank gestellt werden kann. Im Hochschrank hab ich das ja schon 100 mal gesehen. :-[

    Beim Laminieren wird, wie Andrea schon sagte, das Poster/Papier mit Folie beschichtet. Aber jetzt wo du es sagst: Wenn man so eine Tapete auch einfach lackieren könnte, wäre das ja sicher einfacher und günstiger.
     

    Anhänge:

  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Antje, habe ich heute morgen beantwortet, ja das geht *top* und es ist billiger als die Einbau-Mikrowellen (die sind nämlich in der Regel sehr teuer.)
     
  7. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Aha. Und wo hast du die Steckdose für die Mikrowelle?

    Hab mir gearade deine Küche angesehen. Echt schick. *top* Und das Bild über dem (Schreib?)Tisch ist super!
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Antje, die Steckdose ist im Hochschrank in der Rückwand!

    Danke für die Blumen, auch bzgl. des Bildes, ich gebe sie an meinen Sohn weiter *rose*
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Antje,
    verstehe ich das richtig, dass es neben dem Ansatztisch an der Insel noch einen echten Esstisch in dem Raum geben soll? Wie groß ist der denn? Und auf welche Größe läßt er sich ausziehen? In welche Ecke ist er geplant?
    In so einem Fall würde ich die Insel, wenn sie denn zum Sitzen sein soll, immer in Arbeitshöhe verbreitern.

    Für die Küchenmaschine wäre es ja praktisch, wenn sie einen festen Platz auf der Arbeitsfläche bekommt. Habt ihr euch da mal Gedanken gemacht? Mixer, meinst du damit einen Handmixer? Der ist weiter gut im Auszug oder auch Hängeschrank aufgehoben.

    Allesschneider .. was ist es denn für ein Teil und wie häufig braucht deine Mama ihn?
    Was ist mit Kaffeemaschine, Toaster (wie häufig) usw?

    Ich nehme mal an, deine Mama ist 158 cm ... da halte ich die Mikrowelle im Hängeschrank für etwas hoch. Denn die Hängeschränke werden standardmäßig so bei ca. 140 cm Unterkante hängen, damit der Abstand zur Arbeitsfläche nicht so drückend wirkt.
     
  10. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    der Esstisch hat einen Durchmesser von 110 cm und lässt sich auf 160 cm ausziehen. Er soll in der der Küche diagonal ggü liegenden Ecke stehen. Wir hatten schon darüber nachgedacht die Arbeitsplatte der Insel zu vertiefen und/oder zu verbreitern, finden die Sitzhöhe aber nicht so toll. Wäre das denn günstiger? Der Preis ist ja immer ein gutes Argument.

    Die Küchenmaschine wird so selten benutzt, dass sie nicht auf die APL muss. (ist auch keine schöne Kitchen Aid, sondern ein großes weißes Ungetüm) Die Schneidemaschine ist eher für Brot, so eine einfache zum klappen, die kann auch einfach in den Auszug. Auf der APL muss die Kaffeemaschine stehen, außerdem der Toaster und evtl. die Mikrowelle. Ich habe nochmal ein paar Fotos von der jetzigen Küche gemacht, damit du siehst, was da bei Mama sonst noch rumsteht.

    Habe schon überlegt ob wir nicht die jetzige Kühl-/Gefrierkombi (Siemens KI28SA50/01) mit runternehmen. Dann wären die Hochschränke etwas höher und die Mirowelle könnte evtl. über den erhöhten GSP.
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Warum soll denn überhaupt dieser zusätzliche Sitzplatz an der Insel entstehen?

    Und, wie fix ist der Wasseranschluß? In welchem cm-Bereich von Ecke oben rechts liegt er denn genau?
    [​IMG]

    Der Tisch mit 110 cm Durchmesser ... wie oft wird er denn im ausgezogenem Zustand genutzt? Da wird es dann nämlich relativ eng mit den Stühlen drumherum.

    In die rechte untere Ecke dann Geschirrschrank oder Buffet aus Bestand?
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Antje,
    ich habe mal ein wenig umgestellt. Die Hochschränke an die Wand zum Gästezimmer, da dann die hochgestellte GSP mit Klappfach für die Mikrowelle integriert. Einen Schrank für den Kühlschrank, den ihr bereits habt.

    Daneben dann ein kleines Fach, um die aktuell in Benutzung befindlichen Handtücher und evtl. nicht genutzte Backbleche oder große Schneidbretter unterzubringen. Das Fach könnte man auch offen machen.

    Die Zeile beginnt dann mit einem 80er, der etwas höhere Auszüge hat, um den ganzen Kleingeräte-Park unterzubringen. Dort kann so ein Teil dann auch schnell rausgeholt werden und an der Arbeitsfläche dort zum Einsatz gebracht werden.

    Zwischen Spüle und Kochfeld nochmal ein 80er .. hier könnte ich mir Schüsseln, Küchenhelfer, Auflaufformen, Backformen und auch schon Töpfe etc. vorstellen.

    Links vom Kochfeld dann wieder ein 80er für weitere Töpfe, aber auch die typischen Kochvorräte wie Gewürze, Öle, Salz usw.

    Die Insel jetzt mal mit etwas höherer Arbeitsfläche angedacht. Vielleicht helfen ja auch mal größere Personen. Hier würde mir die Kombination von Schüller System 715 (in der langen Zeile=Korpushöhe 71,5 cm) und System 780 (an der Insel=Korpushöhe 78 cm) gefallen. Vorteil, die Arbeitsflächen würden sich in der Höhe nur um 6,5 cm unterscheiden. Dort einen der 80er für Vorräte, den anderen für Geschirr wie Teller, Tassen (durchaus im Auszug), Besteck usw.

    Arbeitshöhe Zeile:
    - APL=4 cm
    - System 715=71,5 cm
    - Sockel = 12 cm
    --------------
    = Gesamt 87,5 cm

    Arbeitshöhe Insel:
    - APL=4 cm
    - System 780=78 cm
    - Sockel = 12 cm
    --------------
    = Gesamt 94 cm

    In Verlängerung der Insel auf Spülenhöhe dann der Ansatztisch, ich denke eher, um mal Schneidearbeiten auch im Sitzen durchzuführen.

    Die Hängeschränke dann für Gläser, Alltagstassen usw.

    Den Tisch mit dem Durchmesser 110 cm habe ich auch mal eingefügt, damit man die Größenverhältnisse abschätzen kann. Und die Schiebetür auch als Schiebtür angelegt.
     

    Anhänge:

  13. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Guten Morgen Kerstin,

    vielen Dank für die neue Planung, werde sie gleich mal meiner Mutter zeigen, mal sehen was sie sagt.

    Die Idee mit dem Regal über den Hängeschränken finde ich super. Mama war schon traurig, weil sie unten keine Balken mehr für ihren ganzen Krimskrams hat.

    Zu deinen Fragen: Einen Sitzplatz an der Insel findet sie einfach gut, zum arbeiten und auch zum essen.

    Der Esstisch wird nur selten ausgezogen. Und in die rechte untere Ecke würden erst einmal vorhandene Schränke kommen.

    Der Wasseranschluss soll nicht mehr verändert werden und hat (mit der Steckdose für den GSP) einen Abstand von 160cm - 180 cm zur rechten Wand (ohne Schornstein, dessen 7 cm sind da schon mit drin).

    Leider haben wir auch schon alle anderen Steckdosen legen lassen. Die könnten aber zur Not noch einmal versetzt werden.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hallo Antje,
    dann würde der Spülenunterschrank aktuell ja problemlos passen.

    Wird denn dann auch immer mit 3 Personen so gegessen? Ich halte es ja für irgendwie seltsam :-[:-[, wenn man da gleich einen Tisch hat, dass man sich zum Essen noch an eine andere Fläche setzt.

    Deshalb hatte ich es ja mehr als Schnippelarbeitsplatz im Sitzen konzipiert.

    Die Schränke unten rechts habe ich jetzt nur mal symbolhaft hingestellt. Sie waren nicht als Bestandteil des Küchenprogramms gedacht, nur so, dass man ein bessere Raumgefühl bekommt.

    Mir würde es halt besser gefallen, dass man neben dem Haupteingang zur Küche nicht gleich die hohen Schränke hat. Dass die zusätzliche Arbeitsfläche der Insel quasi mit kurzem Schritt sowohl von Spüle als auch Kochfeld genutzt werden kann. Und, die hochgestellte GSP wäre für mich ein sehr wichtiges Kriterium, und wo wie sie jetzt steht, kann sie bei größeren Kochaktionen auch einfach mal aufbleiben und man kann alles nicht benötigte gleich dort rein stellen und behindert sich trotzdem nicht an den Arbeitsflächen.
     
  15. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Habe Mama den Plan gezeigt (Vielen Dank auch von ihr). Die niedrigeren Hängeschränke mit dem Regal drüber gefallen ihr. Allerdings mag sie keine Lifttüren, weil sie die oft nur mit viel strecken und recken wieder zu kriegt. ;-) Da kann man ja aber auch andere nehmen.

    Die Insel findet sie auch nicht schlecht, wobei es bei der Verbreiterung der APL natürlich besser aussieht, wenn sie auf gleicher Höhe ist. Es geht ihr hauptsächlich um einen Arbeits-/Sitzplatz an der Insel, es muss nicht unbedingt der angesetzte Tisch um die Ecke sein.

    Die Hochschränke an der Wand zum Gästezimmer gefallen ihr gar nicht. Sie sind zum einen zu hoch, zum anderen möchte sie die Stromanschlüsse für Herd und Dunstabzug nicht versetzen. Wenn möglich sollen alle Steckdosen so bleiben wie sie sind.

    Du hast die Unterschränke in deinem Plan etwas vorgezogen - ist das für Kabel, Steckdosen usw. nötig oder was hat es damit auf sich?
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Hatte ich vorsichtshalber gemacht, falls es nötig gewesen wäre, wg. dem Wasser, damit man mal noch 10 cm Spiel hat. Außerdem kann es ja nie schaden, etwas tiefere Arbeitsfläche zu haben.

    Schade mit den Schränken ... ich finde die da besonders gut.

    Die Schränke könnten ja auch etwas weniger hoch werden. Sie würden jetzt ca. 205 cm hoch sein. Ich hatte nur eine Sorte ausgewählt, wo der von dir geschriebene Kühlschrank auch reinpaßt.

    Es ist natürlich blöd, dass die Anschlüsse schon liegen. Aber, es soll doch auch nur Umluft werden. So problematisch wäre es ja nicht, ein paar Steckdosen noch zu verlegen .. oder?

    Warum gefallen ihr die Hochschränke neben der Gästezimmertür nicht? Nur wegen der bereits verlegten Anschlüsse oder mehr generell?

    Die Hochschränke würde ich allerdings bei der Raumhöhe auch nicht wesentlich niedriger als 200 cm machen. Erstens verkommen sie dann nicht zur Ablagefläche und ich finde es paßt auch besser zum Raum.

    Hängeschränke kann man natürlich auch als Drehtür oder mit vertikaler Fneutür machen. Ich fand nur die durchgehenden Flächen schöner, weil hier ja 60er (sonst auch 1 Tür) und 80er (sonst eben 2 Türen) nebeneinander hängen.

    Man sollte vielleicht auch eine Stauraumplanung machen. Wenn nämlich in der Ecke unten rechts noch die vorh. Schränke stehen, muss man auch mal prüfen, ob man so einen hohen Hängeschrankstauraum braucht. Es bieten sich hier ja auch vielleicht Hängeschränke mit einer Höhe von 40 cm an. Und da wären die Klapptüren dann kein Problem und man hätte die ruhigeren durchgehenden Fronten.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    So könnte das dann aussehen, wenn man die Hängeschränke auf ca. 40 cm begrenzt und die Hochschränke auch entsprechend anpaßt.

    EDIT:
    Warum will deine Mutter eigentlich den Backofen nicht hochgestellt haben?
     

    Anhänge:

  18. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Ich weiß nicht was genau ihr an den Hochschränken nicht gefiel, aber auf den ersten Blick sagte es ihr einfach nicht zu.

    Die 65 cm hohen Hängeschränke waren schon okay, ich hatte ja mit 90ern geplant. Die Lifttüren sind doch sicher auch teurer als die Drehtüren - wie groß sind da etwa die Preisunterschiede?

    Das Problem mit den Steckdosen ist, das nächste Woche Estrich verlegt wird und danach das Versetzen der Steckdosen nicht mehr ganz so einfach ist. Wir werden aber unseren Elektriker mal fragen, wie das ist. Und natürlich kostet das auch nochmal Geld.
    (Da die gesamte Wohnung renoviert wird, müssen wir bei der Küche schon auf's Geld gucken. Wenn es also auch ohne versetzen der Steckdosen funktioniert, wäre das klasse.)

    Der Backofen hat einen Wagenauszug und dann sind da ja noch die Knöpfe vom Herd drauf. Hochstellen funktioniert mit dem vorhandenen Gerät also nicht. Und die sollen auch auf jeden Fall mitgenommen werden (sind erst drei Jahre alt und waren ganz schön teuer).
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Ich finde es ja grundsätzlich immer schöner, wenn Hängeschränke und Hochschränke auf einer Oberkante enden. Insbesondere, wenn man erwägt, dass darüber auch noch Deko an die Wand soll.

    Jetzt das Kochfeld mal wieder an neuer Stelle. Von links nach rechts:

    Hochschränke alle ca. 190 cm
    - 60 cm breiter Vorrats-Etc.-Hochschrank, vorzugsweise mit Innenauszüge
    - 60 cm breiter Kühlschrank-Hochschrank
    - 60 cm breite hochgebaute GSP mit Klappfach Mikrowelle obendrüber
    - 30 cm breiter Unterschrank mit Tür für Handtücher, Backbleche, Schneidbretter etc.
    - 60 cm breiter Spülenunterschrank
    - 60 cm breiter Schrank mit Innenauszügen für den Gerätekleinpark, damit man gut rankommt
    - Ecke
    - 80 cm breiter Unterschrank für Kochtöpfe etc.
    - 60 cm breiter Unterschrank für Backofen/Kochfeld
    - 30 cm breiter Unterschrank mit Innenauszügen für Gewürze/Öle etc.

    Die Insel wie gehabt, den Ansatztisch immer noch in normaler Tischhöhe, vielleicht im Material abgesetzt. Persönlich würde ich den Ansatztisch in Arbeitsflächenhöhe machen.
     

    Anhänge:

  20. Antje_

    Antje_ Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe/Anregungen zur Küchenplanung

    Das gefällt mir schon viel besser. Mal sehen, was Mutti sagt.

    Die drei 60er Hochschränke wirken sehr wuchtig. Ich würde da gerne den Vorratsschrank schmaler wählen und dann zwischen KS und GSP setzen. Werde das nachher mal mit meiner Mutter zusammen angehen. Wie ist das eigentlich bei KS und GSP neben einander, muss der KS nicht mehr arbeiten, wenn der GSP läuft?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen