Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

Dieses Thema im Forum "Feedback zum Forum" wurde erstellt von bbernhard, 28. Mai 2009.

  1. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria

    Servus zusammen

    Ich möchte gerne anregen fürs Herstellerranking das ein oder andere zusätzliche Kriterium aufzunehmen.

    Im Informationszeitneuer sollten die Hersteller doch auch nach deren für den Endkunden zugänglichen Informationen beurteilt werden.

    zb. tummeln sich hier ja größtenteils Internetversierte Leser. Also wäre:
    - "Informationsgehalt der Webseite" -
    doch sicher interesannt.
    Die Bewertung hierbei könnte sich von "keine Webseite" über "08/15 Flash Animation" bis hin zu "Onlineplaner verfügbar" und "Typenliste downloadbar" erstrecken.
    Zusatzpunkt für "Onlineshop" und "Preisliste Online"

    Ein weiteres Kriterium wäre
    - "Preistransparenz" -
    beginnend von "Blockverrechnung" über "Detailverrechnung" bis zu "Preisliste öffentlich online"


    oder
    - "Produktqualität für Endkunde nachvollziehbar" -
    Ich meine damit ob ich als Endkunde ohne mich auf Verkäufergeplapper verlassen zu müssen die Qualitäts bzw. Herausstellungsmerkmale nachvollziehbaren kann.
    Die Abstufungen könnten sein:
    "keine Spezifikation für Endkunde zugänglich" über "...." bis zu "volle Spezifikation inc. Konstruktionszeichnungen erhältlich"

    für die Besitzer von Mietwohnungen könnte
    - "Demontierbarkeit und Umzugstauglichkeit" -
    wichtig sein.
    Hmm, da fallen mir aber leider keine Einstufungen ein.


    Was meint ihr dazu ?
    Wären die Hersteller nämlich in obg. Punkten besser, so würden sich viele viele Postings hier erübrigen.

    bb
     
  2. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Hi,

    dann aber bitte nur in der (neuen) B-Note.
    Ich würde die klaren, technischen Kriterien nicht durch Kommunikationsnoten verwässern.
    Grüße,
    Jens
     
  3. Satori

    Satori Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Kein Hersteller wird seine Preise gegenüber Endkunde bekannt geben, denn dann könnte man doch gleich an Enkunden verkaufen statt über das Studio.
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    bernhard,

    ich bin sprachlos...

    dies ist nun mein dritter Versuch, eine Antwort darauf zu finden, was Du oben schreibst, und es gelingt mir nicht...

    bernhard, Du machst es Dir zu einfach... das, was Du gerne möchtest, ist schwerlich zu erfüllen..

    Die Typenliste von SieMatic ist ein schönes Beispiel: die hat ungefähr gefühlte 700 bis 800 Seiten... darin waren mal ein SC, SM, SL, PC Programm. Jedes einzelne Programm mit einer mehr oder minder einzelnen Typenliste. Preise sind in der Liste ebenfalls nicht zu finden sondern Verrechnungspunkte, der Preis kann erst über einen Faktor ermittelt werden...

    Selbst wenn es nun Küchenmöbelhersteller gäbe, die Ihre komplette Verkaufsliste ins Netz stellen würden, hättest Du doch erst ein drittel Deiner Küche gesehen, denn es fehlen die Geräte, die Spüle, der Wasserhahn, die Beleuchtung, evtl. weitere Innenausstattung, Tischfüße, sowie die Arbeitsplatte, alle diese Artikel kommen unter Umständen von anderen Lieferanten...

    Wenn Du verstehst, das Küchenmöbelhersteller lediglich Systemlieferanten für das Große und Ganze sind, dann wird eher ein Schuh daraus..

    zugegeben sind die Küchenhersteller wohl neben den Geräten der Größte Teil, sie bleiben jedoch, je nach Geschmack des Händlers, immer nur ein Teil der gesamten Planung, nicht mehr...

    mfg

    Racer
     
  5. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    @bernhard

    Ich hatte es auch mal versucht, aber aus gutem Grund sind alle etwas schwammigen, aufwändig nachzuhaltenden und geschmackliche gefärbten Kriterien abgeschmettert worden.

    Das Ranking muss eine möglichst kleine Angriffsfläche haben.
    Sonst könnte es Folgen fürs Forum haben.

    Nichtsdestotrotz gibt es die Überlegung, eine "Besprechung" auf Hersteller- oder Programmebene (schon schwierig, da eine Entscheidung zu treffen) mit eher subjektiven Kriterien einzurichten, an denen auch User teilnehmen sollten (das meinte mozart wohl mit B-Note).

    Und jeder kann, ähnlich wie bei den neu eingeführten E-Geräte-Besprechungen, jetzt schon starten. Aber bitte das ganze auch als persönlichen Erfahrungsbericht darstellen und nicht als Meinung der Seite.

    LG
    Christian
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.377
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Unter Zuhilfenahme unseres Rankings und durch eigene kritische Inaugenscheinnahme der einzelnen Herstellerprogramm kann sich jeder ein recht gutes Bild von der Qualität der Möbel machen. Da braucht's, denke ich, keine weiteren Kriterien. Um ein Gefühl für Verarbeitungsqualität zu bekommen, sollte jeder Küchenkäufer sich natürlich auch mal die Produkte hochrangiger Anbieter anschauen.

    Die Beurteilung einer Website ist doch sehr subjektiv. Der eine mag viele bunte Bilder, der andere möchte nur rein technische Informationen. Da lässt sich kein objektiver Maßstab finden, zumal ja auch die Intentionen, die die Hersteller mit ihrer Website haben, sehr unterschiedlich sind.

    Eine komplette Typenliste im Netz bringt vermutlich mehr Verunsicherung denn Nutzen. Nicht umsonst machen die Hersteller Schulungen, wo Planer lernen, was zusammen geht und was nicht.
     
  7. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Nun gut, dann war das wohl keine so gute Idee.
    Akzeptiert.

    Dachte mir nur, da ja in sehr vielen Threads die Undurchsichtigkeit des Küchenmarktes bejammert wird.
    Da sollten dann doch die wenigen Hersteller welche sich positv abheben auch entsprechend gewürdigt werden.

    zb. wären die Schweden dann wohl nicht am letzten Platz.

    gruß
    bb
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Hallo Bernhard,

    jede Anregung zur Verbesserung des Ranking ist willkommen. Natürlich auch deine.
    Wie oben bereits beschrieben müssen wir es allerdings streng nach objektiven Kriterien auswerten. Die von dir genannten Punkte sind alle sehr wichtig, aber leider zu subjektiv geprägt.

    Der Grund:
    Erstens müssen wir uns an Fakten halten um rechtlich unangreifbar zu sein, und zweitens würde die Hinzunahme subjektiver Merkmale zu unendlichen Diskussionen führen. Diese Zeit halte ich sinnvoller in Küchenplanungen investiert, da diese Priorität haben sollte.
    Auch wenn IKEA im Ranking ziemlich am Ende ausharrt, so ist es doch, in z.B. Jörgs Album, deutlich ersichtlich, dass man trotzdem eine schöne IKEA Küche haben kann und darf.

    Was die B-Note angeht, können wir über alles reden. Allerdings wäre es ein völlig eigenes Konzept, dass widerum nur vom Endkunden subjektiv bewertet werden sollte.
     
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Ja Bernhard,

    das mag ja wohl sein, es würden dann aber alle die Hersteller ungerecht nach vorne Rücken, die den Endkundenvertrieb und die Produktion in eine Hand gelegt haben, Alma, Ikea und co...

    Auch so eine Planungssoftware benötigt sein Budget, da kann Alno als AG richtig dick auffahren, kleine mittelständische Unternehmen haben es da leider nicht so Dicke...

    sie würden trotz schlechterer Qualität weiter vorne im Ranking stehen, nur weil Sie lauter schreien..*skeptisch*

    Deine Bewertungskriterien müßte man eigentlich für den Handel ansetzen und nicht für die Hersteller, da gefühlte 90% des Küchenumsatzes nun einmal über den klassischen 2 Wege Vertrieb Hersteller > Händler > Endkunde laufen...

    also, wenn Du die besten Händler-Web-Seiten prämieren wolltest, wäre es schon wieder ein ganz anderes Spiel. Obwohl es hier nachtürlich auch riesen Unterschiede bei den Budgetmöglichkeiten gibt.....

    mfg

    Racer
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.377
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Hallo bb,

    der Elch würde auch bei der Bewertung der Website nicht besonders hoch eingestuft werden. Versuch mal ohne deren Planungssoftware mögliche Fronthöhen bei Unterschränken heraus zu finden. Es sind nicht alle Varianten online aufgeführt!
     
  11. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Servus

    @Martin: OK, aber ich (oder jeder andere PC versierter Nutzer) kriegts innerhalb kurzer Zeit raus.

    Zu beachten: Trotz vielen Stunden in Küchenstudio war es mir bis heute nicht möglich zu erfahren, was ein: 1 Unterschrank, 90cm*75cm, 3 Auszüge, Front in Lack Hochglanz, keine Ladeninnenausstattung - denn genau (!) kostet.

    Soll/Kann ich den angesprochenen 90er Schrank nun dazunehmen oder nicht ?????

    Gut, ich bekoms raus, aber das ist aber immer irgendeine Mischkalkulation und mehrerer Stunden beiderseitiger (!!) Aufwand.

    Warum kann ein Kastl nicht das kosten was es kostet ?
    Grundpreis + opt. Lieferung + opt. Montage

    Also wenn Qualität und Auswahl bei den Schweden besser wäre würde ich definitiv alles dort kaufen.
    Nicht wegen dem Preis, aber wegen Flexibilität und Transparenz.
    So muß ich leider für diese Informatin viele viele Stunden in Küchenstudios rumhängen.


    Drum wäre das Elchhaus in dieser Kategorie eigentlich topp.

    gruß
    bb
     
  12. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Hallo Bernhard,

    deine Einschätzung ist von mir zwar nachvollziehbar, hat aber nichts mit dem Ranking zu tun, da wir keine Online-Shops bewerten. Insofern müsste die Kritik dahin gehen, was IKEA im Ranking zu suchen hat, da es kein Hersteller ist, sondern produzieren lässt und mit dem Ergebnis handelt.
    Da wir das Produkt aber bewerten können, machen wir es auch.

    Die preisliche Intransparenz, die du bemängelst, hat widerum nichts mit dem Hersteller zu tun. Wenn du hochwertig und ohne Blockverrechnung kaufst, kann dir jeder Händler ein Angebot mit detailierten Einzelpreisen unterbreiten. Folglich kann er auch Schrank A mit Schrank B tauschen und dir die Preisdifferenz nennen.

    Wenn er will...:-\

    Händler bewerten wir nicht, da diese i.d.R. relativ humorlos und mit Abmahnungen uns gegenüber reagieren, wenn die Aussagen nicht in die gewünschte Richtung gehen.*skeptisch*
     
  13. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    So ist es, und jeder Händler kann sich überlegen, ob er dir die Küche verkaufen möchte, oder nicht. Kostet ihn einen Mausklick und du hast Einzelpreise.

    Fairerweise muss ich allerdings anfügen, dass es bei integrierter Blockverrechnung schwerer möglich ist.
     
  15. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Genau das mein ich ja.
    Niemand ist offensichtlich damit glücklich, trotzdem müsen wir damit leben.
    Also was liegt näher um es mit Gut/Schlecht Punkten zu würdigen oer zu bestrafen ?

    Aber wie schon gesagt, IHR müßt euch mit den evtl. rechtlichen Folgen rumschlagen. Schon klar und meinerseits auch voll akzeptiert.

    ICH bin nur Kunde, und hab daher eine etwas andere Sichtweise.

    gruß
    bb
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Die Sichtweise ist eigentlich die gleiche.
    Meinst du, man sollte Hersteller mit Blockverrechnung abwerten, weil sie der Intransparenz, sagen wir mal, förderlich sind?

    Der Gedanke an sich ist mir durchaus nicht unsympathisch.

    Bei einigen Herstellern, auch im gehobenen Bereich, gibt es eine sogenannte Werteverrechnung. Soll heissen: Ab einem Bestellwert von € X bekommst du Nachlass Y zusätzlich. Also eine Art "Mengenrabatt".

    Wenn du den bei IKEA an der Kasse bekommen würdest, wärst du sicher nicht abgeneigt, oder?
    Der Unterschied:
    Bei IKEA bekämst du den Nachlass.
    Beim Fachhändler bekommt ihn eben dieser.

    "Blockverrechnung abwerten" würde ich gern mal zur Diskussion stellen.
     
  17. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    ja michael,

    dass würde ich natürlich sofort begrüßen ;D;D;D

    dennoch werden wir wohl die schönen Bilder auf unserer Homepage lassen und keine Typenliste anstelle der Bilder dort zur Verfügung stellen...

    weil es einfach keinen Sinn macht...


    mfg

    Racer
     
  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    ich sollte mehr in den Nebentreads lesen.

    Mit den Rankingkriterien habe ich auch so meine Probleme,
    sie leiten natürlich auch die User/Kunden in bestimmte Richtungen,
    und bei manchen der Kriterien frage ich mich schon, was das nun soll
    (ein Beispiel das mir einfällt... ist die Sperrholzrückwand, glaub auch noch verbunden mit einer bestimmten Konstruktion....)
    Warum SO ein Blödsinn mehr Punkte gibt ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Weiter habe ich teilweise echt schlechte Erfahrungen mit diesen Kunststoffspreizdübeln in der 5mm-Bohrung gemacht und lass das seit Längerem wieder... aber mehr Rankingpunkte gäbe es dafür
    *winke*
    Samy
    Bei der Anfrage einer Intressentin letztens habe ich den Begriff "Forumsgeschädigt" gebrauchen müssen:knuppel:
     
  19. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Hi Samy,

    unsere Erfahrung bisher:
    Kritik am Ranking resultiert vornehmlich am Unverständnis. Am einfachsten erklärt es sich wohl, wenn alle objektiven Kriterien, die sinnvoll sind, mit Extrapunkten versehen werden. Zudem sind sie kostenintensiver als die banalen Lösungen, was zusätzlich ein Kostenranking ergibt.

    Dass die geschraubte 8mm starke Rückwand einen wesentlichen Stabilitätsfaktor gegenüber der 3mm genagelten hat, wurde allerdings bisher von niemandem in Frage gestellt.:rolleyes:

    Alle mir bisher vorgekommenen ausgebrochenen Scharnierkloben waren gespaxt. Mit Spreizmuffe passiert das wohl offenbar sehr selten.

    Was die Aussagekraft und die Behandlungsweise des Ranking angeht, haben wir auch dieses detailiert erörtert und explizit von einer Überbewertung einzelner Kriterien abgeraten.
     
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Herstellerranking, zusätzliche Kriterien sinnvoll ?

    Michael schreibt: Hi Samy,

    unsere Erfahrung bisher:
    Kritik am Ranking resultiert vornehmlich am Unverständnis. Am einfachsten erklärt es sich wohl, wenn alle objektiven Kriterien, die sinnvoll sind, mit Extrapunkten versehen werden. Zudem sind sie kostenintensiver als die banalen Lösungen, was zusätzlich ein Kostenranking ergibt.
    Nur dass was teurer produziert wird heisst nicht dass es besser ist

    Dass die geschraubte 8mm starke Rückwand einen wesentlichen Stabilitätsfaktor gegenüber der 3mm genagelten hat, wurde allerdings bisher von niemandem in Frage gestellt.:rolleyes:
    Eine eingenutete 8mm Dekor-RW ist stabil genug, und wenn die Möbel nicht 1000% Steif sind, kann man bei der Montage manchmal auch noch was tun, wenn Wände/Böden das erfordern. (Frag die Monteure)...
    Mein Opa sagte mal... es muss nicht alles gerade eingebaut werden...manchmal ists besser, wenns gerade ausschaut;-)

    Alle mir bisher vorgekommenen ausgebrochenen Scharnierkloben waren gespaxt. Mit Spreizmuffe passiert das wohl offenbar sehr selten. Passiert genau so oft, und reisst dann gleich noch ein grosses Loch mit auf.
    Ausserdem ist es beim reinschrauben oft so, dass sich diese blöden Plasteteile gleich mitdrehendann hält garnix mehr.
    Ich präferiere Euroschrauben und eine, lieber 2 zusätzliche Spax

    Was die Aussagekraft und die Behandlungsweise des Ranking angeht, haben wir auch dieses detailiert erörtert und explizit von einer Überbewertung einzelner Kriterien abgeraten.
    Muss ich mal lesen, aber das hilft nicht dagegen, dass viele Kunden von den Exoten in der Bewertung eher verunsichert werden... Hilfe ich hab keine SperrholzRW... ich hab Mist gekauft.


    *winke*
    Samy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Herstellerranking Häcker Systemat Teilaspekte zur Küchenplanung 14. März 2010
Herstellerranking??? Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Aug. 2009
Gefrierschrank in Hochschrank inkl. zusätzlicher Schubladen Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Sep. 2014
Zusätzlicher Gewürzschrank für ältere Küche Küchenmöbel 26. Okt. 2013

Diese Seite empfehlen