1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Herstelleralternative zu Nolte?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von udobruno, 11. März 2012.

  1. udobruno

    udobruno Mitglied

    Seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    5

    Hallo Forum,

    ich komme von der 2. Beratungsrunde bei einem Küchenfachhändler. Ich habe eine kleine Küchenecke in einer neuen Wohnung mit ca. 2,20 m Länge und einer verfügbaren Höhe von 2,70m. Die Wohnung soll später vermietet werden an einen Single. Küche soll modern wirken, maximalen Stauraum bringen und den Platz ordentlich ausnutzen. Pflege soll leicht sein und da es vermietet werden soll, muss es sich auch rechnen.

    Die insgesamt gute Beratung beim Fachhändler hat folgenden Ergebnis gebracht:
    - Nolte Küche
    - Lack Standard
    - Gesamtpreis EUR 6,700, davon EUR 500 Aufbau / Maß, EUR 3.200 Möbel und EUR 3.000 Technik
    - Die Technik war Siemens und Constructa, aber alles keine high-end Lösungen (45 Spüle, einfacher Kühlschrank, 4 Feld Ceran, Mikrowelle mit Grill, Spüle); Aktivkohlefilter
    - zwei Reihen Oberschränke (45cm; 30cm)

    In Summe war dies über unserem Budget, wobei wir auch am Anfang niemals nach unserem Budget gefragt wurden. Leider schien der Berater nach dem ersten Preisschock relativ unflexibel. Es gab weder konstruktive Ideen noch alternative Küchenhersteller.

    Daher meine Fragen:
    1) Gibt es einen soliden Küchenhersteller als preiswertere Alternative zu Nolte? Bitte Namen.
    2) Kommt Euch der o.g. Preismix zwischen Technik und Möbeln, selbst bei einer kurzen Küche, angemessen vor?
    3) Kann mir Jemand einen Händler in Berlin empfehlen, bei dem man ggf. eine vergleichbare Nolteküche zu einem günstigeren Preis anfragen bzw. kalkulieren könnte?

    Ich habe leider keine Detaildaten vom Fachhändler bekommen, sonst hätte ich sie hier eingestellt.

    Herzlichen Dank vorab.

    Bruno


    Checkliste zur Küchenplanung von udobruno

    Anzahl Personen im Haushalt : 1
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 184
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : keine Angabe.
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 2,64
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 4 Felder ; 60 cm
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Kein Tisch
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kein Sitzplatz
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : Normal
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller, Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche (Single-Haushalt)
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Eher allein. Am Wochenende Warm.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Neue Küche soll modern und funktional sein und den sehr knappen Raum bzw. die Wand (Länge 2,26m) gut ausnutzen.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    :welcome:
    hier im Planungsforum. Ich gehe davon aus, dass du Was wir benötigen gelesen hast und daher wäre es gut, wenn du noch einen vermaßten Grundriss des Geschosses und insbesondere des Küchenbereiches anfügst. Auch ein oder zwei Ansichten und den Grundriss der zur Diskussion gestellten Planung wären hilfreich. Dazu kannst du dir z. B. den Alnoplaner herunterladen und mal in unserer Alnohilfe stöbern.

    Mal so allgemein, als Preisauskunft verstehen wir uns hier nicht, insbesondere im Planungsboard. Hier geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt. Faktoren wie
    • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
    • Entfernung Montageort
    • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
    spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
    Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
    1. Aussagekräftige Planungsbilder, am besten im Alno-Planer genau nachgebildet
    2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
    3. Stein-APL: Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
    4. mit/ohne Lieferung & Montage
    Ausserdem:
    1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus €50 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle, Armaturen).
    2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
     
  3. udobruno

    udobruno Mitglied

    Seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Hallo Vanessa,

    danke für die schnelle Antwort, die mir aber ehrlich gesagt nicht weiterhilft. Ich hatte ja geschrieben, dass ich keine Unterlagen bekommen habe. Auch habe ich keine technischen Details je Gerät, z.B. Gerätename bekommen. Insofern kann ich mich sicher an den Alno-Planer setzen, aber dies bringt Euch doch ohne Details auch wenig, oder?

    1) Was darf ich unter dem "mittleren Internetpreis" verstehen? Soll dies der Preis bei Amazon sein?
    2) Die Planung war insoweit solide und schlüssig. Da habe ich keine Sorgen gehabt.

    Dann komme ich auf meine Kernfrage zurück: Gibt es Küchenhersteller, die strukturell günstiger sind als Nolte? Meine Hoffnung wäre, dass im Falle einer identischen Neuplanung, aber mit einem anderen Hersteller, ein Preispaket rauskommt, was ich akzeptieren kann.

    Danke,
    Bruno
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Für eine Küche, die "nur" vermietet wird, könnte ich mir auch Wellmann (Alno-Tochter) oder Nobilia gut vorstellen.

    Ich würde keinen Lack nehmen, sondern pflegeleichteren und robusteren Schichtstoff, der meistens auch billiger ist.

    Der Gerätepreis kommt mir relativ hoch vor; ist ja nicht viel dabei, eigentlich.

    Wir standen Ende 2008 vor genau der gleichen Aufgabe, und hier kannst du das Ergebnis sehen: Küche in Mietwohnung, trotzdem schön ;-) - Fertiggestellte Küchen - Nobilia Campo
    Gesamtpreis circa 6Tsd Euro, Hersteller Nobilia.
    An "Luxus" haben wir einen Herd mit Pyrolyse und eine Keramikspüle eingebaut, einfach aus Gründen der Langlebigkeit.
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Hallo Bruno,

    deshalb habe ich die genauen Gerätebezeichnungen im Küchenstudio mitgeschrieben.
    Oft sehen sich die Geräte optisch sehr ähnlich, haben aber andere Ausstattungen.
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Wie auch Menorca haben meine Eltern eine preisgünstige Küche von Nobilia. Nur die Front "Campo", die sie auch haben, gibt es wohl leider nicht mehr.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Und, ohne vermaßten Grundriss der Wohnung mit Küchenbereich und vielleicht einer Erinnerungsskizze, was dir der KFB in etwa geplant hat, kann hier weiter gar nichts passieren.

    Gerätepreis ... es könnte z. B. ein Kombibackofen mit integrierter Mikrowelle von Siemens dabei gewesen sein. Die kosten um die 900 bis 1200 Euro.

    So gesehen, war Vanessas Antwort sehr hilfreich. Denn mit deinen Angaben können wir nun mal den Preis nicht beurteilen und auch kaum Empfehlungen geben.

    Statt Nolte Nobilia oder Wellmann oder so mag da etwas ausmachen, aber entscheidender dürften Planungsdetails sein.
     
  8. Fantast

    Fantast Premium

    Seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    211
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Werde ich nicht so ganz schlau draus.

    Mit der Planung ward ihr zufrieden. Wenn ihr ein fixes Budget habt, was spricht dagegen, es dem Küchenplaner zu nennen und ihn zu fragen, was er zu dem Preis anbieten kann?

    Umgekehrt, auf was seid ihr bereit zu verzichten, damit der Preis runtergeht? Technik, Ausstattung, Front, wo seid ihr flexibel?
     
  9. udobruno

    udobruno Mitglied

    Seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Hallo,

    danke für die vielen guten Vorschläge trotz fehlender Details zur Skizze und Ausstattung.

    Zum Kombigerät: Auf eine kombinierte Siemens (Ofen & Mikrowelle) hatte ich im 2. Gespräch aus Sorge um exzessive Preise bereits verzichtet. Es hat trotzdem nicht gereicht beim ersten Anlauf.

    Zu Nobilia: Scheint ja wirklich eine sinnvolle Alternative für meine Absichten zu sein.

    Zu Beratungsqualität: Nach dem ersten Feedback und Gespräch im Bekanntenkreis habe ich den Eindruck, leider doch nicht differenziert beraten worden zu sein. Die Lösung vom Zuschnitt und den Gegebenheit scheint gut, aber Details aller möglichen Zwischenlösungen bei der Frontfarbe, Scharniere, alternative Hersteller und Zweitmarken sind unter den Tisch gefallen.
    Selbst bei mehrmaligem Nachfragen am Ende, wie man mit "intelligentem Verzicht" noch sparen könnte, kamen keine Hinweise des Beraters.
    Im Nachhinein habe ich stark das Gefühl, dass der Verkäufer mir leider ein deutlich überhöhtes Preisniveau andrehen wollte. Bin mal gespannt, ob sich dies in den nächsten Anläufen bewahrheitet.

    @ Fantast:
    1) Im Forum kann man bei den Voreinstellung nur 5.000 oder 10.000 Euro als Budget vermerken. Insofern passt die nicht ganz mit meinem Text zusammen.
    2) Ich hatte im vorhinein leider bei dem ganzen Thema Küchenkauf kein gutes Gefühl, was sich ja nun in Teilen schon bestätigt hat. Insofern bringt die frühzeitige Ansage des Budgets wenig, weil der Verkäufer vermutlich, angepaßte auf die Budgetvorgabe, in meinem Fall wiederum eine überteuerte Gesamtlösung präsentiert hätte. Ich will ja nicht an mir sparen sondern an einer ggf. exzessiven, nicht marktüblichen Marge des Verkäufers.

    Bruno
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Hallo Bruno,
    hast du denn noch Interesse, die Küche hier mal durchzuplanen? Dann fehlen noch Grundriss usw.

    Solltest du daran kein Interesse haben, bitte äußern, dann verschiebe ich den Thread zu den Küchenmöbeln.
     
  11. udobruno

    udobruno Mitglied

    Seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Kerstin,

    ja, aber ich komme in den nächsten 2 Wochen erst dazu, den Entwurf einzustellen.

    Bruno
     
  12. Fantast

    Fantast Premium

    Seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    211
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Um frühzeitig ging es ja nicht. Aber wenn der Verkäufer Dir eine Planung macht und Du sagst, sie ist zu teuer, dann wäre für mich spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, wo ich als Kunde mein Budget offenlegen muss. Sonst kann der KFB sich dumm und dämlich planen, ohne zu wissen, ober er denn nun zufällig Dein Budget trifft oder nicht. Uns nennst Du es ja auch nicht. Aus Deinen Angaben schließe ich, dass es über 5.000, aber unter 6.700 Euro liegt. Von 5.000 aus gerechnet, sind das immerhin noch 30% Spielraum. Das kann eine Planung ganz schön beeinflussen.

    Hast Du einen konkreten Anlass zu der Vermutung, die Gesamtlösung sei überteuert oder es gebe eine exzessive, nicht marktübliche Marge des Verkäufers? Für mich sieht das hier, sorry, nach allgmeiner Küchenkauf-Paranoia aus. Ohne ein konkretes Vergleichsangebot (für eine IDENTISCHE Küche) eines anderen Anbieters hast Du doch mE gar keine Basis für die Annahme, das Angebot sei überteuert.
     
  13. udobruno

    udobruno Mitglied

    Seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Herstelleralternative zu Nolte?

    Hallo Markus,

    ich werde es jetzt haargenau so machen wie das Forum es wünscht und wie mir ein paar Freunde auch bestätigt haben. Konkrete Detailplanung via Alno einstellen samt Geräteinformationen mit der herzlichen Bitte um Kommentierung aus dem Forum.
    Als Startpunkt nehmen ich die mit bekannte Nolte-Planung zum Vergleich (leider ohne harte Gerätebezeichnungen) und dann ggf. noch eine der genannten Alternativen, z.B. Nobilia oder andere Hersteller.

    Ich will jetzt nicht weiter spekulieren. Und wenn ich mich irren sollte und der wirklich "allerletzte Preis" des großen Möbelhauses marktüblich war, dann gehe ich dort auch gern wieder hin.

    Bruno
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nobilia vs Nolte Teilaspekte zur Küchenplanung 2. Nov. 2016
Häcker Systemat/ART Glas oder Nolte MatrixArt Glas Tec plus Küchenmöbel 19. Okt. 2016
Nolte-Küche erweitern / Teile nachkaufen Tipps und Tricks 15. Juli 2016
Schüller, Nolte oder Bauformat? Küchenmöbel 22. März 2016
nolte matrix 150 Küchenmöbel 24. Feb. 2016
Nolte "Vollkern" Arbeitsplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Feb. 2016
Nolte Nova Lack mit starker Blässchenbildung an Griffleisten Herstellerfehler 19. Feb. 2016
Hilfe bei Preiseinschätzung Nolte Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen