Herd nicht in Ordnung?

Gert Richter

Mitglied

Beiträge
2
Hallo alle zusammen.

Wir haben ein Problem mit unserem neuen Einbauherd von Exquisit Modelnr. EHE 145-12
Leider sagt der Kundendienst das es kein Mangel, der in die Garantie fällt ist.
Wir stellen wirklich keine großen Ansprüche an einen Herd, nur sollte er so funktionieren, wie man(n)
es von einem Herd gewohnt sein sollte.
Wir haben in einen Jahr schon die Dritte Pfanne ruiniert, Boden verbrannt.
Die zahlen am Einstellknopf stimmen mit dem Wärmewert nicht wirklich zusammen.
Wenn wir zb. auf eins stellen, ist es so, als ob wir bei einem anderen Herd auf Fünf gestellt haben.
Nun würde ich gerne von euch wissen ob jemand von euch Ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.218
Wohnort
München
EHE 145-1.2 (finde leider nur den Link zum großen Elektroladen)

@Gert Richter Gilt das für alle vier Kochstellen gleich?
Und wie ist die Leistung bei mittlerer und hoher Einstellung im Vergleich zu eurem alten Kochfeld bzw zu wie "man(n) es von einem Herd gewohnt sein sollte." ?
 

Gert Richter

Mitglied

Beiträge
2
Ja, alle Kochstellen sind so.

Hier mal eine liste.
Wenn wir auf 4 am Herd stellen, ist die Stufe 1 bei einem anderen Herd.
3 ist die 2
5 ist die 3
2 ist die 4
1 ist die 5
Nur die 6, die Stimmt.

Wir haben das Gefühl, als ob die Kabel einfach so in der Firma angeschlossen wurden.
So nach dem Motto, Hauptsache alle dran.
Deswegen versteht man bestimmt auch, warum die Pfannen kaputt sind bzw gehen. ( Die macht der Gewohnheit, da man(n) auf 1 das Essen noch warm halten kann. (( Wenn alles richtig angeschlossen ist))).
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.218
Wohnort
München
Verstehe ich das richtig: wenn ihr am neuen Herd auf die 1 dreht, wird der Topf/die Pfanne deutlich wärmer, sogar fast heiß, als wenn ihr auf 4 stellt??
Bei 4 könntet ihr warmhalten, bei 1 habt ihr fast volle Power?
Bei 6 habt ihr dann aber wirklich volle Power, alles andere ist fast genau anderherum als man es erwartet?
DAS wäre natürlich wirklich falsch!

Die erste Überlegung von mir war nämlich: mein neues Induktionskochfeld regelt so fein (1 - 9), dass ich auf Stufe 1 sogar Schokolade schmelzen kann ohne Wasserbad. Das konnte ich bei meinem früheren Ceranfeld auf keinen Fall (auch 1 - 9). Und bei dem alten Kochfeld meiner Mutter, Stufen 1 - 4, ist 1 auch zu warm zum Warmhalten, da muss eine metallene Distanzplatte dazwischen.
Und da es sich ja nun um einen sehr günstigen Herd handelt, kann die Feinsteuerung nicht so ausgeklügelt sein wie bei einem deutlich teureren Herd/Kochfeld, daher könnte Stufe 1 eben auch schon zu warm fürs reine Warmhalten sein, wie bei meiner Mutter.
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
151
Wie alt ist denn der Herd? Bis zwei Jahre habt Ihr die gesetzliche Gewährleistung, anrufen und den Austausch anmelden, da defekt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben