Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von Daenni, 29. Jan. 2010.

  1. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL

    Guten Morgen zusammen,

    ich versuche mal hier mein Glück mit meiner Frage ;-)

    Nun, wir benötigen eine neue Hausratversicherung. Wohung 75qm, Versicherungssummer um die 48.000 Euro (Standard).

    Nun haben wir zwei Angebote:

    1. Einmal über 110 Euro.
    2. Einmal um die 70 Euro.
    Man muss jedoch wissen, dass beide Makler die gleichen Versicherungen "verkaufen" ;-)

    Die Leistungen sind hier nahezu identisch, bis auf eine "Klausel" im ersten Angebot: "Grobe Fahrlässigkeit wird mitversichert".

    Nun weiß ich nicht ob es diese 40 Euro ausmacht, jedoch wundere ich mich etwas, da ich mal was gehört habe, dass grobe Fahrlässigkeit (Teelicht brennt, man geht Wäsche hochholen, kommt wieder, Bude brennt) in neueren Verträgen mit enthalten ist.

    Stimmt das?
    Was mich auch wundert (und erst auf NACHFRAGE erfahren habe):
    Wenn man einen Schaden hat, der größer ist als die angegebene Versicherungssumme (angegebener Wert in der Bude 30.000 Euro, abgefackelter Wert aber 31.000) dann bekommt man lediglich die Hälfte wieder :knuppel:

    Hier ging es nämlich darum nicht die Standardkalkulation (650 Euro/qm) zu nehmen, sondern einen geringeren Wert..
    Wenn uns aber den, vor dem Sozialamt geretteten Goldbarren klaut, dann siehts übel aus.. *tounge*

    Naja, also wenn hier jemand etwas darüber weiß, würde mich freuen.

    Grüße und vielen Dank,

    Daenni
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Hallo Daenni

    Wenn Du Dein Inventar für 70' versicherst, und es entsteht ein Schaden von 40', kommt die Versicherung vorbei und schätzt den Unbeschädigten Rest. Wenn sie den auf 100' schätzt, ward ihr unterversichert; dass heiss euer Inventar war 140' wert; versichert waren 70' (= die Hälfte) also bekommt ihr vom Schaden auch nur die Hälfte erstattet.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Ich habe bisher in allen meinen Wohnungen den Standardwert versichern lassen. Dann brauche ich mich nicht um Werterhöhungen etc. zu kümmern.
    Dabei habe ich mir auch mal den Spaß gemacht, zusammenzurechnen, was üblicherweise durch die Hausrat gedeckt ist. Man ist dann schon erstaunt, was da für Summen zusammenkommen. 100 Bücher sind heute schon schnell 2000 Euro und mehr. Klamotten, Handtücher, Bettwäsche, Matratzen usw.

    Über grobe Fahrlässigkeit steht bei mir explizit nichts drin, weder als Ein- noch als Ausschluß.
     
  4. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Okay... das ist dann schonmal klar.
    Mir ging es aber eher um die Klausel "Grobe Fahrlässgkeit".. ist die überall mit drin und bei der "teuren" Versicherung ist es ein Marketinggag? Oder muss man sie zusätzlich buchen?

    Ist vielleicht auch ganz interessant für andere die, genau so wie wir, die Spülmaschine laufen lassen wenn wir außer Haus sind ;-)
    Wobei ich mich auch schonmal hingelegt habe als sie gelaufen ist.. ist das auch grob fahrlässig?
    Naja... Versicherungen halt..

    Grüße,
    Daniel

    Grüße,

    Daniel
     
  5. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    So, für alle die es interessiert:

    Ab dem 1. Januar (oder Februar?) 2008 gibt es im "Versicherungsblablagesetz" die Klausel, dass grobe Fahrlässigkeit mitversichert ist.

    In dem Info-Blättchen meiner Versicherung steht sogar drin "Grobe Fahrlässigkeit ist mitversichert.", blöderweise nicht im Angebot :rolleyes:

    Der 2. Versicherungsmensch meinte noch ganz stolz "Wir sind die einzigen die... :rolleyes:" lassen wir ihn mal in dem Glauben.

    Also alles roger... ;-)

    Werde dann nun auch schlafen gehen nachdem der Kühlschrank aufgehört hat zu summen.. ich könnte gerade wieder :knuppel:.

    Grüße und gute Nacht,

    Daenni
     
  6. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    ... wobei dieser Fall nun nichts mit der Hausratsversicherung zu tun hätte.

    Wenn das Wasser dann das Haus deines Vermieters kaputt gemacht hat, dann ist das ein Haftpflichtschaden. Und ist's das eingene, dann gehören die aufgequollenen Balken im Zimmerfußboden zum Haus und nicht zum Hausrat.

    Gruß Kuhea
     
  7. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Ach so is das...? ???
    Und die brennende Kerze wenn man mal kurz Wäsche runter bringt?
     
  8. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?


    ... ist auch 'ne Haftpflichtsache. Außer, du bis als Pyromane bekannt.;D;D

    Edit: natürlich ist dein Hausrat, wenn er verkokelt, dann versichert.
    Aber das Haus, was auch abbrennt nicht. Das ist Haftpflicht.

    Gruß Kuhea
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Feb. 2010
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    ... und der Schaden am eigenen Hausrat ist aber keine Haftpflichtsache ... oder? Wäre das nicht Hausratversicherung? Und Schaden an der Wohnung im Mietshaus dann Haftpflicht ggü. Vermieter?
     
  10. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Was mich gerade etwas stutzig macht warum der Versicherungsmensch uns als "GROBE FAHRLÄSSIGKEIT" die Sache mit dem Geschirrspüler genannt hat...?

    Wasfällt denn dann bei der Hausratversicherung alles unter grob fahrlässig?
     
  11. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Das Lagerfeuer im Wohnzimmer. z. B.

    Gruß Kuhea
     
  12. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Ha, fiel mir nun ein nachdem ich gestern mit dem Menschen gesprochen habe ;-)

    Also... große Fahrlässigkeit ist bei uns drin, für gute 30 Euro günstiger.

    Kann die Generali da empfehlen (Hat auch noch andere Gründe weshalb ich die empfehlen kann...)

    Lagerfeuer im Wohnzimmer kommt seltener vor.. erhitze Gemüter schon schneller ;D

    Also, vielen Dank an euch für die Aufklärung!

    Daenni
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    :( da gibts nix zu Lachen! Lagerfeuer im Wohnzimmer.. ist letztens in einem Luxushotel so passiert. Die Diener eines Scheichs haben ein Feuerchen zum Kochen im Salon angezündet *tounge* .. die Rauchmelder ginge los, die Sprinkleranlage ... und der Scheich ist aus dem Hotel geflogen :rolleyes: .. die Schweizer sind ja sooowas von Kleinkariert in so Sachen :cool:
     
  14. Capri

    Capri Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2010
    Beiträge:
    278
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Empfelt ihr auch eine Glasversicherung (Kochfeld/ Küchenrückwand aus Glas?) , oder lohnt sich das nicht?

    Fenster gehören zur Gebäudeversicherung, oder?

    Ich habe für unsere Wohnung derzeit auf einen Unterversicherungsverzicht vereinbart. Das ist wenn ich eure Beiträge so lese nicht sehr klug?
     
  15. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Wir sind mittlerweile am Überlegen, ob wir die Hausrat nicht doch um Glasbruch wieder aufstocken. Unser Induktionsfeld wäre wohl die Sache schon wert. Mein Freund ist da im Moment mal am Rechnen.
     
  16. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Hausratversicherung/grobe Fahrlässigkeit?

    Ich glaube man nimmt als Standard 650 Euro/qm.

    Wir zahlen nun für 75qm inkl Fahrrad (dass dann mit 450 Euro versichert wäre) ganze 95 Euro.
    Auf die Summe kommen wir eh nicht, aber bevor wir irgendwann Dreck am Stecken haben... und günstiger als andere war es auch.

    In der Gebäudeversicherung ist alles mit drin was während eines Umzuges nicht mitgenommen werden kann... Türen, Fenster, Treppen...

    Copy&Paste:

    Welche Schadenursachen deckt die Wohngebäudeversicherung ab?
    Versichert sind Schäden durch:

    Brand
    direkten Blitzschlag
    Explosion
    Implosion
    Leitungswasser (Rohrbruch)
    Sturm/Hagel

    Seit dem 01.01.2008
    Schäden durch grobe Fahrlässigkeit sind bis zu einer Höhe von maximal 10.000 EUR ohne Prüfung mitversichert

    Wir haben auf die Glasversicherung verzichtet... wenn wir nun ein 1000 Euro Induktionskochfeld hätten okay.. aber das 400 Euro Teil, naja.
    Aber meistens passiert es ja dann wenn man nicht damit rechnet ;-)
     

Diese Seite empfehlen