Haus gekauft - neue Küche soll her

Captain Hero

Mitglied

Beiträge
7
Titel des Themas: Haus gekauft - neue Küche soll her

Hallo liebe Küchen-Forum-Gemeinde!

Wir sind eine vierköpfige Familie. Unsere beiden kleinen Rabauken sind 4 und 1, die uns einfach zu sehr auf Trab halten. Wir haben vor Kurzen ein kleines 115qm Häuschen erworben und erhalten am Samstag die Schlüssel. Am kommenden Freitag haben wir aber schon einen Termin bzgl. Küchenplanung .

Leider sitze ich jetzt hier vor dem Alno-Planer und verzweifel an der Grundrisszeichnung des Wohn-/Essbereiches inkl. offener Küche. Den Grundriss füge ich hier mal bei. Derzeit ist dort ein Gästezimmer eingezeichnet, welches jedoch durch den Wandeinriss zur Vergrößerung der Wohnraumes dienen wird. Somit kommen wir auf ca. 42 qm. Der Boden und die Decke werden neu gemacht (Laminat, Vliestapete oder nur glatte Betondecke weiß gestrichen).

Die Grundfläche des EG beträgt 10,24 x 8,60 = 88,064 qm (Außenfläche) bzw. 9,4 x 7,76 = 72,944qm (Innenfläche). Die Fläche die sich als Wohn-/Esszimmer inkl. Küche ergibt ist vom Grundriss wie folgt:
A=6,32m
B=9,40m
C=4,07m
D=5,60m
Tür am Knick bzw. Eck
E=1,43m
F=2,45m

In diesem Fall bin ich gegen den Uhrzeigersinn gegangen; angefangen bei der größten Breite.

Der eigentliche Küchenplatz ist sehr klein ca. 2,45 x 2,50m. Diesen wollen wir natürlich vergrößern, aber auch nicht zu sehr in den Wohnbereich bringen. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir erklären könntet, wie ich den Grundriss von A-F mit der Tür im Eck im Alno-Planer einzeichnen könnte.

Im derzeitigen Wohn-/Essbereich gibt es 2 Heizkörper: links neben der Terrassentür und rechts unter dem Fenster. Im aktuellen Gästezimmer befindet sich der Heitkörper unter dem Fester, welches auf der gleichen Wand ist wie die Terrassentür.

Aktuell haben wir eine Standmikrowelle, einen AirFryer, eine Eismaschine und einen Mixer in der Küche untergebracht.

Was die Gestaltung der Küche angeht, hat meine Frau gewisse Vorstellungen, die würde ich selbst verständlich nachtragen, sobald ich weiß wie der Alno-Planer richtig verwendet wird. Sie wünscht sich unbedingt eine Art Tresen. Aber das werde ich dann versuchen zu planen. Mit der Anleitung konnte ich leider nicht viel anfangen und die besagte F4-Taste scheint nicht zu funktionieren, aber wahrscheinlich habe ich einfach etwas wichtiges übersehen.

Hoffentlich habe ich alles gut dargestellt. Mir schwirrt gerade der Kopf :-)

Ich bedanke mich ganz herzlich im Voraus bei euch!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 167
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1,145
Fensterhöhe (in cm): noch nicht ausgemessen
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: N. a.
Sanitäranschlüsse: N. a.

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 102cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180x90cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kinder sollen dort sitzen und frühstücken, während die Eltern das Frühstück vorbereiten. Bei Feierlichkeiten soll dort ein Aufbau eines Buffetts möglich sein. Zudem möchte meine Frau diesen Platz auch zum Teig kneten etc. nutzen.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Meine Frau kocht einmal täglich warm; unterschiedliche Küchen z.B. Asiatisch, Nudelgerichte, Aufläufe
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: aktuell hautsächlich alleine

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: NEFF
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu klein, keine Auszüge, nicht ergonomisch und vor allem zu wenig Stauraum
Preisvorstellung (Budget): 10-12 TEUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Herzlich willkommen hier im Forum!
Verstehe ich das richtig: die Wand zum Gästezimmer wird rausgerissen und Bilder dann mit Küche und Wohn-/Esszimmer einen großen Allraum. Küche soll dann ins Gästezimmer verlegt werden? Oder soll die in der Küchennische bleiben und nur der Allraum vergrößert werden?
Bei solchen Allräumen ist es für uns immer hilfreich, wenn du auch Eure Möbel skizzierst, die untergebracht werden sollen.
Können die Wassesanschlüsse einfach ins Gästezimmer verlegt werden? Wenn nicht, wo liegen die in der Küche? Gibt es schon ein Abluftloch? Wo? Welcher Durchmesser? (Im Plan steht ‚ist abzuklären‘)
Warum Ceran? Induktion ist deutlich effizienter .
Warum Tresen auf Barhöhe? Bei Sitzplätzen auf APL-Höhe hättet ihr eine schöne große, gerade Fläche, die vielseitig nutzbar ist: plätzchenteig ausrollen, Pizza belegen,Buffets aufbauen...
Beiß dich mal nicht am Alno so fest. Mit einer gut lesbaren Handskizze sind wir besser bedient (einige Planer nutzen den Alno gar nicht, andere sind am Handy...). Wichtig ist für uns der Input von dir über eure Küchen-Vorstellungen, keine Alno-Planung.
Ist die Wand zwischen Küche und Flur tragend? Wird das WC bei der Reovierung auch überarbeitet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Hero

Mitglied

Beiträge
7
Hallo Omas Garten!

Genau, es wird ein großer Allraum entstehen. Ist nach unserem Geschmack das beste.

Die Küche soll in der Nische bleiben und kann in Richtung Terrassentür verlängert werden.

Im Gästezimmer existiert ein Waschbecken. Den genauen Ort des Wasseranschlusses in der Küche kenne ich nicht, da wir erst am Samstag die Schlüssel erhalten werden. Das Abluftloch ist an der im Plan eingezeichneten Stelle, der Durchmesser ist 12,5 cm groß. Hier werden wir bei der Dunstabzugshaube mit einem "Schlauch/Rohr" arbeiten, denn wir wollen den Herd an ca. der gleichen Stelle haben und somit auch eine Dunstabzugshaube.

Beim Induktionsherd sind wir von den Magnetfeldern nicht überzeugt. Zudem sind "spezielle" Töpfe, die wir haben vermutlich nicht für Induktion geeignet (z.B. ein mehrstufiger und hoher Topf zum Dampfgaren). Fühlen uns mit Ceran wohler.

Den Tresen mit Barhöhe habe ich ausgewählt, da die anderen Begriffe für mich keinen Sinn ergaben. Aber wir wollen das so haben, wie du es beschrieben hast.

Die Wand zum Flur scheint tragend zu sein. Und beide Gäste-WC werden neu gefliest. In den Raum neben dem HWR ist das zweite Gäste WC, hier kommt die Toilette weg und stattdessen wird dort eine Duschen eingebaut.

Die hanschriftlichen Skizzen reiche ich mal heute Abend ein. Der Alno Planer überfordert mich...
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Wenn Ihr die Dusche im EG nicht unbedingt braucht, lasst sie weg, setzt da das Gäste-WC hin und macht an die Stelle des eigentlichen Gäste-WCs eine Garderobe. Sonst ist der Flur für eine 4-köpfige Familie ganz schön eng.

Hier mal eine Küchen-Idee, die den Raum gut nutzt, eine schöne, große, familiengerechte Wohnküche bildet und eine kuschelige Sofa-Ecke:
Captain hero grundriss.JPG


Da der Alno-Planer nur bis 9Meter Raumlänge geht, fehlen planlinks noch 40cm.
Das Wasser habe ich aufputz verlegt, deshalb ist die planrechte Zeile 70cm tief und planunten zwischen den Zeilen eine 10 cm tiefe Blende.

Planrechts oben nach unten:
Blende
HS Kühli
HS Heißgeräte
Wange
100 Auszüge mit 80er KF rechtsbündig
100 Auszüge
Wange
HS mit TK und Vorräten (alternativ hier hochgesetzter GSP möglich)
Blende
-Raumecke- Blende

Insel planrechts unten nach oben:
Blende
60 GSP oder Unterbau-TK
60 Spüle
30MUPL
100 Auszüge und Schubladen

Insel planlinks 100 mindertiefe USs und 165 überstehende APL für 3 Sitzplätze

Der Esstisch mit 180x90 steht am Fenster.
Captain Hero ANsicht.JPG


Wenn die Tür zum Gästezimmer versetzt würde, hätte man einen fast direkten Zugang zum HWR, in dem möglicherweise weitere Vorräte gelagert sind.

Ich weiß, es ist ganz anders als Ihr es ursprünglich gedacht habt. Aber so ergibt es eine gut nutzbare Küche. In der eigentlichen Küchenecke ist es sehr schwierig, alles unterzubringen. Das 12,5er Loch ist eh zu eng für eine moderne Ablufthaube, sodass man das Loch hätte vergrößern oder auf Umluft umsteigen müssen.

Und wenn man mal ehrlich ist: das Familienleben und das mit Gästen findet in der Küche und am Esstisch statt. Das Sofa ist eigentlich nur Ruhe-Oase zum Lesen, Fernsehen, für kuscheligen Feierabend.
In meinem Fall wäre Sofa und Esstisch um den Kamin gruppiert, von beidem hätte man Blick in den Garten.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.207
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
es gibt (immer noch) ganz viele moderne Ablufthauben, die für 125er-Querschnitt zugelassen sind und damit problemlos arbeiten.
VG,
Jens
 

Captain Hero

Mitglied

Beiträge
7
Wenn Ihr die Dusche im EG nicht unbedingt braucht, lasst sie weg, setzt da das Gäste-WC hin und macht an die Stelle des eigentlichen Gäste-WCs eine Garderobe. Sonst ist der Flur für eine 4-köpfige Familie ganz schön eng.

Hier mal eine Küchen-Idee, die den Raum gut nutzt, eine schöne, große, familiengerechte Wohnküche bildet und eine kuschelige Sofa-Ecke:
Anhang anzeigen 272871

Da der Alno-Planer nur bis 9Meter Raumlänge geht, fehlen planlinks noch 40cm.
Das Wasser habe ich aufputz verlegt, deshalb ist die planrechte Zeile 70cm tief und planunten zwischen den Zeilen eine 10 cm tiefe Blende.

Planrechts oben nach unten:
Blende
HS Kühli
HS Heißgeräte
Wange
100 Auszüge mit 80er KF rechtsbündig
100 Auszüge
Wange
HS mit TK und Vorräten (alternativ hier hochgesetzter GSP möglich)
Blende
-Raumecke- Blende

Insel planrechts unten nach oben:
Blende
60 GSP oder Unterbau-TK
60 Spüle
30MUPL
100 Auszüge und Schubladen

Insel planlinks 100 mindertiefe USs und 165 überstehende APL für 3 Sitzplätze

Der Esstisch mit 180x90 steht am Fenster.
Anhang anzeigen 272872

Wenn die Tür zum Gästezimmer versetzt würde, hätte man einen fast direkten Zugang zum HWR, in dem möglicherweise weitere Vorräte gelagert sind.

Ich weiß, es ist ganz anders als Ihr es ursprünglich gedacht habt. Aber so ergibt es eine gut nutzbare Küche. In der eigentlichen Küchenecke ist es sehr schwierig, alles unterzubringen. Das 12,5er Loch ist eh zu eng für eine moderne Ablufthaube, sodass man das Loch hätte vergrößern oder auf Umluft umsteigen müssen.

Und wenn man mal ehrlich ist: das Familienleben und das mit Gästen findet in der Küche und am Esstisch statt. Das Sofa ist eigentlich nur Ruhe-Oase zum Lesen, Fernsehen, für kuscheligen Feierabend.
In meinem Fall wäre Sofa und Esstisch um den Kamin gruppiert, von beidem hätte man Blick in den Garten.
Das sieht ja Hammer aus! Danke!
Problem hierbei ist, dass dort an der Wand, an der du die Küchenzeile eingezeichnet hast, sich das Fenster befindet. Zudem werden wir den Umbau in Eigenregie machen, sodass Wasser- und Elektroleitungen legen recht aufwending für uns sind.

Ich bin leider bis jetzt nicht zum Alno-Planer gekommen, habe aber eine Skizze per Hand gezeichnet. Vergebt mir bitte meine Zeichenkünste. Meine Frau hatte irgendwo unseren Plan in "3D" gezeichnet, leider finde ich diesen nicht.
 

Anhänge

Captain Hero

Mitglied

Beiträge
7
Folgendes ist geplant:

Planoben:
KS 102cm, TK 88cm; Herd, DAH (Kopffrei), US; OS, US

Planlinks:
- Unter dem Fester die Spüle, darunter einen US mit Mülleimern und Stauraum für Putzuntensilien
- neben dem Müll den GS
- OS, auf Brusthöhe den BO, darunter US
- OS, US

Planunten:
Arbeitsfläche zum Backen etc., Sitzplätze, US evtl auf beiden Seiten?

Das ist der grobe Plan. Vermutlich habe ich etwas vergessen...
Jetzt, wenn ich so darüber nachdenke, wird es wahrscheinlich zw. Spüle und der Arbeitsplatte mit Sitzgelegenheiten recht drückend aussehen, oder?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.421
Wohnort
78655 Dunningen
Küche an alter Stelle wäre auch meine Option. Überlegen könnte man, die Wand zum Gästezimmer um 1mtr. zu verlegen um das Zimmer zu erhalten, zwar etwas kleiner, aber dennoch nutzbar weiter als Gästezimmer oder als Büro.

Der Raum wäre mir so persönlich zu "schlauchig"
Grundriss Mauer entfernt.PNG

Hier mal ein Vegleich zu Zustand jetzt und rechts mit versetzte Mauer
Grundriss Draufsicht.PNG

Die Idee von @Omas Garten, das Gäste WC als Garderodenraum zu nutzen wäre auch sinnvoll. Das zweite WC könnte man, wenn auch etwas eng, beibehalten mit Dusche (Duschtüre nach innen) und kleinem Waschbecken, Türe nach aussen öffnend.
Gäste WC.PNG

Bei der Küche mal diesen Plan als Vorschlag:
Küche.PNG

Um mal ein gesamtes Bild zu bekommen, könnte das ganze ( Mobiliar nur beispielhaft) dann so aussehen:
Einrichtung.PNG
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
@Captain Hero : planst du dann mitten in der Zeile einen HS mit BO? Das fände ich erstens nicht schick und zweiten unpraktisch.
Das Konzept des MUPL konnte dich nicht überzeugen?
GSP mitten in der Zeile ist unpraktisch, weil die offene Klappe nur im Wege steht.
Wenn dein 120er Kühli auf dem TK steht, kommt das obere Bord des Kühlis ganz schön hoch...
zwischen KF und Spüle liegt eigentlich die Hauptarbeitsfläche; bei dir leider sehr wenig Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

mozart

Spezialist
Beiträge
3.207
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde die planobere Wand komplett mit Hochschränken planen und dort den hochgesetzten Backofen, die Kühlgeräte und viel Stauraum unterbringen.
88er Gefrierschrank und 102er Kühler läßt sich problemlos bedienen.
VG,
Jens
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.421
Wohnort
78655 Dunningen
GSP mitten in der Zeile ist unpraktisch, weil die offene Klappe nur im Wege steht.
Das lese ich hier öfters und frag mich ständig, warum das so unpraktisch sein soll. Wie oft steht die denn am Tag offen?

@mozart
Hatte ich versucht, schien mir aber zu Lasten von Arbeitsfläche schwierig und auch das Verlegen von Wasser und Strom für den TE ein Problem darstellt.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.414
Wohnort
Berlin
Das lese ich hier öfters und frag mich ständig, warum das so unpraktisch sein soll. Wie oft steht die denn am Tag offen?
Zwei Situationen!
  1. Zubereiten: Wenn ich den GSP während der Koch- oder Backaktion offen lassen kann, weil er z.B. an der Wand steht, also am Rand einer Zeile, dann kann ich das dreckige Geschirr sofort dort reinstellen, ohne z.B. erstmal meine Hände reinigen zu müssen, um den Griff überhaupt anfassen zu wollen. ;D
  2. Ausräumen (für mich der wichtigere Punkt): wenn ich den GSP leere und nicht ständig um ihn herumlaufen müss, weil Besteck links und Teller rechts davon sind, ist das deutlich praktischer... vor allem in Küchen mit kleinen Zeilenabständen, wo gar kein Herum, sondern nur ein Drüber möglich wäre (bzw. ein dauerndes Schließen).
Klar kann man nicht immer optimal planen (bei meiner Küche z.B. :-() und sollte auch nicht die ganze Küche nach dem GSP ausrichten (also dafür Wände einreißen und das Wasser komplett umlegen), aber wo es geht, da sollte man es tun! ;-)
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.207
Wohnort
Wiesbaden
Hi snow,
ich teile das auch nicht so pauschal.
Manche Leute lassen den GS beim Kochen gerne offen stehen-andere tun das nicht, sondern befüllen oder entleeren das Gerät und schließen es dann wieder. Ich frage meine Kunden seit Jahren danach-es teilt sich etwa 50 zu 50. Ganz am Rand hat immer den Nachteil, daß die Wand in kürzester Zeit versaut ist.
VG,
Jens
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.414
Wohnort
Berlin
Dafür gibt es dann Fliesen, Elefantenhaut u.ä. ;-) Aber ja, wenn ein TE darauf keinen Wert legt nach Erläuterung dder Gedankengänge, dann wäre es mir auch egal - ist ja nicht meine Küche.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Ich schließe mich da voll @Nörgli an. Vorher war es bei uns (wie bei vielen) so, dass wir das dreckige Geschirr erstmal im Spülbecken gesammelt haben und dann in einer Rutsche im GSP versenkt haben. Das blockierte zum einen das Spülbecken, zum anderen war es ein Handgriff mehr. Jetzt genieße ich den GSP in der Ecke. Bei großen Koch- oder Backaktionen steht er geöffnet in der Ecke und schluckt alles, was nicht mehr gebraucht wird. So steht nichts im oder am Spülbecken im Wege und ich bin schneller mit der Arbeit in der Küche fertig.
Hinzu kommt, dass der GSP oft unter der Hauptarbeitsfläche geplant wird. Da ist es aber super-praktisch, wenn ich da Messer, Löffel, Schüsseln, Gewürze, Geschirr... griffbereit habe.
@mozart: wenn man mich vor der neuen Küche gefragt hätte, ob ich darauf Wert lege, hätte ich auch ´nein´ gesagt, einfach, weil ich die Vorzüge nicht kannte. JETZT möchte ich es nicht mehr missen!
Und: das, was beim GSP an der Wand die Wand versaut, versaut beim mittigen GSP den Boden; wo ist der Unterschied? Mit einem entsprechenden Schutzanstrich an der Wand ist diese genauso schnell gewischt wie der Boden.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Ich war so frei @Snow ´s Idee mal ein wenig zu modifizieren und in den Alno zu hacken. Meiner Meinung nach wird das am ehesten dem kuscheligen Charakter des kleinen Hauses gerecht und bietet eine gut nutzbare Küche (und eine kuschelige Wohnecke plus ggf. Büro/Gästezimmer):
Captain Herosnow grundriss.JPG


Ab planobenrechts gegen den Uhrzeigersinn:
Blende
HS mit GSP auf normaler Höhe und darüber die Einbau-MW
HS Kühli
Wange
50 Auszüge
tote Ecke Stellfläche für Kleingeräte
50 Spüle
30 MUPL
80 Auszüge und Schubladen
60 Einbau-Herd mit Kopffreihaube
tote Ecke oder von unten erschlossen
80 Auszüge
60 Unterbau-TK
Wange

Halbinsel planunten 20cm verlängert für Lüftung TK und um eine ordentlich große APL zu schaffen.

Der Tisch steht planunten an der Insel angedockt; zum Platzsparen habe ich eine Bank planlinks an die Wand gestellt.
Captain Hero snow ANsicht.JPG


Alternativ könnte man auch den BO in die Insel planen und unter das KF Auszüge, aber in meiner Planung hätte man links vom KF 80cm breite Auszüge für all das, was für gewöhnlich unter dem KF untergebracht wird.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
... und das ganze mal noch ein Quentchen weiter gesponnen:
Captain Hero 5 Grundriss.JPG


Planobenrechts HS mit Kühli und HS mit BO und MW, Wange oder Trockenbau
Planobenlinks Blende- GSP-Spüle weiter wie oben, aber unter dem KF Auszüge für Töpfe und Co
Bei dieser Planung verliert man den 50er US planoben, gewinnt aber den Stauraum unter dem KF.
Captain Hero 5 Ansicht.JPG
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.700
Und noch eines: Die lange Variante wie von Dir @Captain Hero vorgeschlagen, finde ich persönlich nicht gut gelöst in dem Raum, weil die Küche keine Einheit bildet, sondern `einfach an der Wand entlang steht`. Das ist natürlich Geschmackssache, deshalb hier nur mal eine schnelle Ansicht aus dem Alno:
Captain Hero 2 ANsicht.JPG
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben