Hat schon jemand das neue Bora Pure getestet?

Sebbl

Mitglied

Beiträge
74
Hallo zusammen,

ich habe gerade die Neuankündigung des BORA Pure entdeckt.

Das Design ist der Hammer!

Bisher haben wir stark zum Bora Basic Flächeninduktion mit Abluft (BFIA) tendiert.

Die großen Vorteile die ich bei Pure sehe ist

  • Geringere Einbautiefe und kleinere Abmessungen -> Mehr Arbeitsfläche
  • Sehr viel schöneres Design
  • Leiser
  • Günstiger?
  • Bessere Bedienung
Allerdings sieht es für mich so aus, dass das BFIA nach wie vor

  • Mehr Power (sowohl vordere, als auch hintere Zonen)
  • Höheres Luftvolumen
  • Flächeninduktion
hat. An neuen Funktionen ist beim Pure nichts hinzugekommen oder? Die beworbene automatische Abzugssteuerung hat das Basic glaube ich auch. Da wir bisher noch nie Induktion hatten kann ich leider überhaupt nicht einschätzen, wie sehr die Mehrpower der Kochzonen des BFIA im Alltag ins Gewicht fällt. Auch habe ich noch nicht verstanden, wieso das Pure mit Topfgrößen von 4 x 24 cm beworben wird. Die hintere Kochzone ist doch nur 175 mm groß. Das heißt ein 24 cm Topf würde doch links und rechts überstehen oder? Wie kann dieser dann voll flächig und gleichmäßig erwärmt werden?

Konnte von euch schon jemand das Pure ausprobieren oder weiß etwas Näheres zum geplanten Preis?

VG

P.S.: Falls es hilft hier der Link zu unserer Küchenplanung :
Offene Küche mit Kochinsel (Begrenzter Platz) - Küchen-Forum
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.385
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die Bora Pure ist vergleichbar mit der Bora Basic BIA/BIU, da sie runde Kochzonen hat.
Das Design ist neu, puristisch und variabel (verschiedene Einströmdüsen), die Bedienung an die neue Classic angelehnt.

Die hintere Kochzone ist bietet Platz für einen 24cm Topf, heizt aber nicht in der Größe.

Ausprobiert habe ich das Gerät ausführlich, es ist eine Bora - sie funktioniert einwandfrei und ist gut verarbeitet, mit einigen genialen Details.
 

Sebbl

Mitglied

Beiträge
74
Herzlichen Dank für die Infos.
Würdest du beim Neukauf eher zur Pura oder zur Basic mit Flächeninduktion raten?
Kann man davon ausgehen, dass die Pura sich preislich im Bereich der BIA ansiedeln wird?
Wenn die hintere Kochzone nicht in der Größe heizt, wird dann trotzdem der Topf gleichmäßig erhitzt?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.385
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Es sind zwei unterschiedliche Geräte. Die BFIA / BFIU ist mit Flächeninduktion deutlich flexibler und auch mit einem Bräter voll nutzbar.
Die Pure wird sich preislich auf dem Nivea der BIA/BIU bewegen, ja.

Der Topf wird, so es ein guter Topf ist, gleichmäßig heiß. Das liegt aber mehr an der Wärmeleitfähigkeit des Kochgeschirrs.
 

Sebbl

Mitglied

Beiträge
74
Hm, die Entscheidung ist tatsächlich nicht leicht.
Ist vielleicht ne doofe Frage aber wie macht sich die höhere Watt-Anzahl der BFIA bemerkbar? Wird der Topf dadurch schneller heiß? Oder erreicht er höhere Temperaturen?
Hast du zufällig mal getestet, was passiert wenn Flüssigkeit in die Pure läuft? Durch die leichte Erhöhung der Basic kommt mir die etwas "sicherer" vor.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.385
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die einzelne Kochzone hat mehr Leistung, d.h. die gleiche Wassermenge wird schneller erwärmt.
Außerdem hat die BFIA/BFIU Flächeninduktion, also eine größere Kochfeldfläche, was mehr Leistung bedingt.

Die Pure hat im Fettfilter eine "Flüssigkeits-Kapazität" von 150ml zzgl. die unten in der Wanne.
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
560
wenn der Preis nicht stört würde ich weiterhin zum BFIU oder Berbel tendieren !....flexible Kochfelder sind mir wichtiger....die Steuerung des BFIU wurde ja schon um einiges verbessert - die des Pure natürlich nochmals ein Meilensprung nach vorne....die Aktivkohlefilter sind auch leichter zu wechseln.....trotzdem meine Empfehlung für das BFIU oder besagtes Berbel....
zum Ende des Jahres soll auch das BFIU die neuerungen erhalten und abgelöst werden.

Aber wenn ihr über das BFIU nachdenkt, warum nicht noch 400 € mehr ausgeben für das neue Classic - das ist der Hammer
 

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.801
Wohnort
50126 BERGHEIM
Das Classic 2.0 ist einfach mega. Die Steuerung ist genial und Kochfeldgrösse erreicht fast die Professionell Version. Wenn man das Tepanyaki mag, dann hat man auch hier zwei Kochzonen und dies mit 4,2 kw.
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
560
wenn man beim classic 2.0 etwas sparen will nimmt man einseitig sonst 1x flächeninduktion und andere Seite 1x normal induktion
 

Sebbl

Mitglied

Beiträge
74
Danke euch für den Tipp.
Ist das Classic 2.0 von der Reinigung her nicht ziemlich unpraktisch? Die runde Form des Basic / Pure stelle ich mir viel leichter zum Auswischen vor.
Gibt es denn irgendwo eine Übersicht über die Listenpreise der einzelnen Classic 2.0 Komponenten?

Wir waren vorhin nochmal in einem Küchenstudio . Der KFB dort hat uns von Bora abgeraten. Er sagte man bezahlt da hauptsächlich den Namen und den Dunstabzug. Das Kochfeld selbst sei jedoch nichts besonderes. Und vor allem sei der Kundendienst von Bora schlecht, wenn was am Kochfeld ist weil das ein Drittdienstleister übernimmt. Daher muss man im Fall eines Falles mit langen Wartezeiten rechnen.
Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Kundendienst von Bora?
Er hat uns dann übrigens das Bosch PXX875D34E empfohlen.
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
560
das alte Bora Classic war von der Reinigung eine Katastrophe...viel zu eng.....
das neue hat ähnlich wie bei Miele eine komplette Wanne die man nach oben hoch hebt. Der Eingriff ist auch breiter geworden, das selbst Männerhände das gut sauber bekommen....
der Listenpreis bei 2x Flächeninduktion wird bei nicht ganz 4600,- € liegen wie mir heute gesagt wurde...
bei Bora zahlt man natürlich ein wenig den Namen aber die Qualtität stimmt da wenigstens zu....die haben auch einen eigenen Kundendienst, der bei mir nach 3 Tagen da war.....
Natürlich wollen sie Bosch anbieten, das läuft bonus-technisch in den Gesamtumsatz....oder sie haben kein Bora oder einfach nur Preisangst, das die Küche sonst zu teuer wird.....aber die BSH -Geräte sind in meinen Augen minderer Qualität ... nimm einmal die Plastikwanne, den die Fettfilter nennen, raus ... sorry, schnell und einfach zusammen geklöppelt !! nicht vergleichbar
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
560
und das absolut geniale am Classic ist einfach das die Kochfelder die VOLLE Tiefe ausnutzen ! das bedeutet das man die Steuerung ja nicht unten beim Kochfeld hat sondern in der Mitte bei der Absaugung.....es können somit 2x 23x23 cm Octa-Spulen verbaut werden - man bekommt also 2 große Pfannen auf eine Seite, versuch das mal bei BSH oder Miele und Co
 

Sebbl

Mitglied

Beiträge
74
Aus Kostensicht wird das Flächeninduktionsmodul teurer sein als das Induktionsmodul aber günstiger als das Tepan-Kochfed oder?
Beim Tepan-Kochfeld stelle ich mir die Reinigung wieder recht schwierig vor, da man hier ja nichts entnehmen kann. Erzielt man mit einem Tepan-Aufsatz nicht ohnehin gleichwertige Ergebnisse wie mit dem fest verbauten Tepan-Kochfed?

Vielen Dank für deine Erfahrung mit dem Kundendienst - das beruhigt mich ;-). Der KFB hatte nämlich prinzipiell einen sehr freundlichen und kompetenten Eindruck gemacht. Er meinte auch, wenn wir das unbedingt wollen besorgt er uns auch BORA, er würde halt nur eher zu Bosch raten. Kann natürlich gut sein, dass das mit dem Bonus zusammen hängt.

Gibt es als Endkunde jetzt schon irgendwo die Möglichkeit das Classic 2.0 anzuschauen / testen? Vermutlich auch erst ab März oder?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.385
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die von dir genannte Reihenfolge ist richtig. Die o.g. Preisangabe zum Classic 2.0 nicht ganz ;-)

Der Tepan ist super und gut zu reinigen. Am besten du besuchst mal eine Bora Vorführung und schaust dir das nach dem Kochen an.

Die so ziemlich einzige Möglichkeit vorab das 2.0 zu sehen ist am Wochenende bei den Publikumstagen der living kitchen in Köln. Oder bei Bora
 

Sebbl

Mitglied

Beiträge
74
Was heißt nicht ganz? ;-) Ist das Classic 2.0 noch deutlich teurer?

Siehst du das Tepan-Einbaufeld deutlich besser als eine Tepan-Platte die man auf die Flächeninduktion legt? Ich hab in unserer Umgebung schon einige Studios angeschrieben - gibt leider keine Bora-Vorführungen...
 

carly777

Premium
Beiträge
24
Wenn du auf die Internetseite von Bora gehst, kannst du dort deine Postleitzahl eingeben und dann erscheinen Händler in deiner Umgebung, die Bora vertreiben. Dort erkennst du auch an den Buchstaben P, C und B welche Geräte vor Ort sind. Also ob Professional, Classic oder Bora bei denen verbaut sind. Nur sicherlich noch nicht das Classic 2.0. Wir werden am Samstag zur Messe nach Köln fahren und uns dort mal umschauen.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.385
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Es fehlt Umluft / Abluftzubehör und die USt.

Meiner Meinung nach ist das eingebaute Tepan dem aufliegenden klar überlegen. Genauer regelbar, besser nutzbar (es rutscht nicht weg) und auch gut putzbar.

Die Händlersuche ist neu und leider nicht ganz vollständig, außerdem trifft sie keine Aussage über Kochveranstaltungen. Hier kann dir Bora direkt helfen.
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
560
Was heißt nicht ganz? ;-) Ist das Classic 2.0 noch deutlich teurer?
Tepan ist am teuersten - danach Flächeninduktion - danach mormal Induktion ....classic mit 2x Fläche kostet knapp 4600 Listenpreis
abluft oder umluft kommt noch dazu....wäre aber ja überall so.....MwSt evtl auch noch - sind ja ja Listenpreise also UVP
 

Funkadelic

Mitglied

Beiträge
40
Das sind sicher alles top Geräte, aber der Preis ist enorm selbstbewusst. Dafür bekommst du das oben erwähnte Bosch ganz locker 2 mal (mit allem Zubehör und Strassenpreis). Ich hab das Siemens und kann mir nicht vorstellen mit dem Bora doppelt zufrieden zu sein. Bisher hat der Platz bei mir immer ausgereicht...
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben