1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Halboffene Küche für Reihenhaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von grayFalcon, 9. Apr. 2012.

  1. grayFalcon

    grayFalcon Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2012
    Beiträge:
    3

    Hallo allerseits,

    meine Frau und ich lassen uns gerade von einem Bauträger ein Reihenhaus bauen und brauchen da natürlich auch eine Küche... Ursprünglich haben wir gedacht, wir belesen uns ein wenig und planen dann einfach, dann wurde aus "ein wenig belesen" irgendwann "ganz viel lesen", und dann haben wir uns entscheiden, dass wir doch mal hier selber nachfragen, weil wir das Gefühl haben, je mehr wir lesen desto weniger sind wir uns sicher, dass wir irgenwas auch nur annähernd richtig machen :/

    Ich hab mal das angehängt, was wir uns vorstellen, was denkt ihr dazu? Von links (zwischen den Schränken 2 und 9) würde man aus der Diele reinkommen, unten (unter den Schränken 8 und 9) kommt das Wohnzimmer mit Esstisch. In Schrank 1 soll die Kühl/Gefrierkombi rein, in Schrank 2 von unten nach oben Wärmschublade, Herd, Dampfgarer (Idee: Arbeitsablauf soll meist sein Kühlschrank->Spüle->Kochstelle/Ofen->Anrichten->Tisch im Wohnzimmer). Ergibt das so Sinn? Ist das schlimm, wenn die Batterie vor dem Fenster ist? Ankippen kann man immer noch, und da es im EG ist, müsste Putzen auch von Draußen gehen...

    Bei den Fronten dachten wir an Schichtstoff (auf jeden Fall matt, Magnolie oder Vanille) grifflos. Es sind 2 Kinder geplant, da wollen wir den Stress mit Lack nicht, und Folie haben wir zu viel Schlechtes über Hitze/Feuchtebeständigkeit gehört. Arbeitsplatte tendieren wir im Moment zu Granit, weil wir schon gern Stein hätten, aber die ganzen Verbundstoffe wie Quarzstein, Sileplat und wie sie noch heißen scheinbar deutlich anfälliger gegenüber hohen Temperaturen sind. Kann das so hinkommen, oder ist das alles totaler Schwachsinn und wir sollten ganz was anderes nehmen?

    Wir sind bei den Nischenpanelen auch farblich etwas unschlüssig. Was denkt ihr von den 3 Varianten, die im Anhang sind, würde am sinnvollsten in der Realität wirken?

    Bei den Elektrogeräten tendieren wir im Moment zu Siemens oder Neff, je nachdem, was beim Küchenstudio dann preiswerter ist. Siemens hat den großen Vorteil, dass die Herde es auf 300 Grad schaffen, Neff macht schon bei 275 schlapp, das ist für Pizza und einige Brote nicht so toll, aber wenn es mehrere Hundert Euro Unterschied machen sollten, sind uns die 25 Grad auch nicht sooo wichtig. Kochfeld wäre uns das 90 cm Neff mit FlexInduction (Neff - TT 4597 X TwistPad Induktions-Kochfeld Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern) am liebsten. Etwas preiswerter haben wir eins von AEG (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) angeboten gekriegt - MaxiSense ist keine echte FlexInduction und das AEG soll auf gerineger Leistung klickern (ist das eigentlich sehr laut?), aber gibt es sonst gravierende Unterschiede zwischen den beiden?

    Beim Preis wissen wir auch nicht so genau, was jetzt gut ist. Diese Küche haben wir uns bei einem großen Möbelhaus von Bauformat planen lassen, das wären 15000 Euro. Ist das sinnvoll? Da wir das Angebot ohne viel Handeln von einem großen Haus gekriegt haben, gehen wir davon aus, dass das noch deutlich über dem eigentlichen "Wert" liegt. Wie weit kann man da noch fairerweise versuchen, runterzugehen? Uns wäre ein kleines Küchenstudio deutlich lieber, da sehen wir aber die Gefahr, dass die einfach auf den Umsatz angewiesen sind und uns einen für die wiederum schädlich geringen Preis nennen, nur, um den Umsatz zu machen - wir wollen halt einen für beide Seiten fairen Preis bezahlen, aber das ist bei dem Preise-Sonderaktions-Verhandels-Voodoo beim Küchenkauf für Laien echt schwer einzuschätzen.

    Wir schwanken im Moment zwischen Bauformat (cube), Nolte und Schüller (line? C3?). Was wäre da am empfehlenswertesten? Im Ranking hier auf der Seite unterscheiden die sich ja nicht riesig...

    So, das ist jetzt eine Menge Text, aber wie gesagt: Je mehr wir generell online und speziell hier gelesen haben, desto mehr haben wir das Gefühl gekriegt, eigentlich gar keine Ahnung zu haben und das es wohl doch besser wäre, das, was wir uns da zusammengereimt haben, hier vorzuzeigen und nachzufragen, ob das irgendwie Sinn ergibt.

    Herzlichen Dank euch allen schon mal im Voraus (und generell für das tolle Forum, wir haben sehr viel durch das Mitlesen gelernt),
    -Peter


    Checkliste zur Küchenplanung von grayFalcon

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 185
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 120
    Fensterhöhe (in cm) : 120
    Raumhöhe in cm: : 251
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 120x80 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstücken, Unterhalten mit Gästen bei Aperitif.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Unter der Woche schnelle Gerichte am Abend/zum Mitnehmen in die Arbeit (meist mediterran). Ca. 3x/Woche Brot und Brötchen. Am Wochenende meist aufwändigere Menüs.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist alleine.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zu kleine Arbeitsfläche, zu wenig Stauraum, zu kelines Kühl/Gefriervolumen, unlogische Anordnung für Rechtshänder (liks nach rechts: Kochfeld/Herd, Unterbau-Kühlschrank, Spüle)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller/Bauformat/Nolte?
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff/Siemens bevorzugt
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    :welcome:

    Schön, dass ihr euch schon länger mit dem Thema beschäftigt, da habt ihr euch ja schon etwas schlau gelesen.

    Wenn Du das ganze Geschoss im ALno Abbildest, bekommst Du am besten ein Gefühl für die Raumwirkung. Für mich sieht es z.B: so aus, als würde es mit der Insel zu eng bei der Treppe - das merkst Du aber selber, sobald Du den Raum nachbaust und möblierst.

    Seit ihr beide 185 gross? Habt ihr die Arbeitshöhe ausgetestet?
    ARBEITSHÖHE ermitteln:


    • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
      [*=1]maximale Höhe ist oberkante Beckenknochen.

    Sobald man die Schultern hochzieht ist es zu hoch; wenn man sich vorbeugt zu niedrig.
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Hier noch was Lektüre, da ich sehe dass Du zwei Eckschränke verplant hast :cool:.
    Lies mal hier über Tote Ecken und deren Vorzüge:
    Tote Ecken gute Ecken
    Und hier noch ein nettes Bild zu dem Thema *kiss*
    [​IMG]


    Ob und für wieviel Personen ein Thekenplatz sinn macht, kann man auch erst erkennen, wenn der Raum mal möbliert ist. Ich halte den Platz im dunklen Treppenhaus nicht für einladend - und für 4 ist es sowieso zu schmal. (man rechnet minimum 60cm breite pro Person).

    Bei einer Küchenbreite bis 250cm sind 2-Zeiler die ökonomischste Lösung; wenn die Arbeitsseite dann noch mit übertiefen Unterschränke ausgestattet ist, dann gibt das sehr viel guten zusätzlichen Stauraum (plus 36%), sowie eine sehr komfortable Arbeitsfläche, auf der man prima 2-Reihig arbeiten kann.

    Stein ist ein Naturprodukt und weicht z.T. sehr von Musterstücken ab: deshalb Stein für die Arbeitsplatte nicht aufgrund eines Musterstücks im Küchenhaus wählen.
    Besser ist es die Unmassplatten direkt beim Steinmetz auszuwählen und mit diesem die Kantenbearbeitung und die Ausschnitte zu besprechen. Dann weiß man, was man bekommt und es gibt keine unliebsamen Überraschungen.
    Steinnamen sind in d.R. nicht geschützt; deshalb sollte man das Ursprungsland seinen Steins wissen. Nero Assoluto Zimbabwe ist ein hervorragender Küchen geeigneter Stein. Die Chinesen nennen ihr schwarz eingefärbtes 'Löschpapier' auch Nero Assoluto .. der ist primär billig.
    • Die Spannbreite der Granitpreise ist gewneuig - von wenig teurer wie Schichtstoff (z.B: Rosa Beta) bis unbezahlbar
    • gebürstet & geflammt sind Spezialbehandlungen und verteuern die APL beträchtlich, ausserdem ist es in der Pflege aufwändiger.
    • Stein-Qualitäten und deren Kücheneignung und der Preis stehen in keinerlei Zusammenhang
    • Es gibt von stark saugenden Steinen bis hervorragende Steine alles auf dem Markt - deshalb ist die genaue Bezeichnung und Herkunft vom Stein wichtig zu wissen.
    Quarzkomposit kostet so im mittleren Steinbereich und ist sehr gut küchengeeignet. Die Qualität, Farbe, Beschaffenheit ist aufgrund von Musterstücken gut zu beurteilen.

    In unserem Lexikon und der Materialkunde findest Du weiterführende Infos zu dem Thema.
     
  3. grayFalcon

    grayFalcon Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2012
    Beiträge:
    3
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Hallo Nice-nofret,

    danke fuer die schnelle und ausfuehrliche Antwort! Sag mal, kann es sein, dass man dich auch bei Chefkoch des Oefteren sieht? ;-)

    Ich hab mir zu einigen der Sachen, die du geschrieben hast, auch schon Gedanken gemacht - schreib ich einfach mal hier rein, hoffentlich, ohne komplett beratungsresistent zu wirken :-[

    Bezuelich der Granitplatten: Weisst du, ob man irgendwo eine sinnvolle Liste findet, welcher Granit wie gut geeignet (Porengroesse -> Saugfreude) ist? Ich hab bisher online nichts in der Richtung gefunden, und auf Aussagen des *kfb* ist ja auch nur begrenzt Verlass...

    Zu den toten Ecken: Ich kenn den Thread mit dem Plaedoyer fuer tote Ecken, bin aber nicht ganz ueberzeugt. Wenn ich an alles in meiner Kueche immer rankommen will, klar. Aber bei dem vielen Stauraum finde ich es auch vollkommen OK, an den Ecken die 30% mehr Stauraum damit zu erkaufen, dass ich nicht sooo gut an die Sachen rankomme. Zeugs wie die Frittoese, der Roemertopf oder der Toaster, die bei uns bestenfalls alle paar Wochen das Tageslicht erblicken, kann meiner Meinung nach auch ruhig wo stehen, wo ich mich mal buecken muss, um ranzukommen. Immer noch ergonomischer, als in der Abstellkammer im 1. OG...

    In die gleiche Kerbe schlaegt auch das Gegenargument zu "besser Erreichbarer Stauraum bei 2-Zeiler": Klar sind einge Stellen besser erreichbar, aber dafuer faellt der Stauraum in den Ecken weg (was natuerlich nicht der Fall waere, wenn man sich fuer tote Ecken entscheiden wuerde).

    Dazu kommt meine - vielleicht naive - Vorstellung von der Traumarbeit in der Traumkueche ;-) Sachen aus dem Kuehlschrank nehmen, vorbereiten (schaelen, zurechtschnippeln, parieren und so), dann spuelen, dann zubereiten, dann kochen, dann anrichten. Geht bei der geplanten U-Kueche komplett ueber die Arbeitsplatte - ich nehm's aus dem Kuehlschrank, pack es auf die Arbeitsplatte daneben, und bin dann nur noch am schieben von links nach rechts. Wenn ich jetzt einen 2-Zeiler hab, muss ich die Sachen nachher nochmal ruebertragen auf die andere Seite, was ich weniger praktisch finde. Ausserdem gefaellt mir die Idee mit den 2 "halbtoten" Arbeitsplatten-Ecken rund um die Spuele, da koennen z.B. der Siebtraeger und eine wenn mal wieder Geld da sein sollte ertraeumte Kuechenmaschine hin.

    Platz zwischen Treppe und Arbeitsplatte muss genug sein, im Standardgrundriss ist die Kueche naemlich ganz offen und die Wand zwischen Diele und Kueche geht genau so weit, wie in der Planung die Arbeitsplatte ;-) Wir haben uns bloss die Wand auf 2.5m beschneiden lassen, um eben die Variante mit Halbinsel machen zu koennen.

    Das mit dem unattraktiven Platz an der Platte ist natuerlich wahr... Wobei das ja eh nur Ausweichmanoever sein soll, im Wohnzimmer steht ja noch ein Esstisch.

    So viel dazu, was ich mir an Gedanken zu diesen Punkten gemacht hab. Denkst du, das faellt eher unter "persoenliche Praeferenzen" oder eher unter "neuer Schwachsinn, alles schon 100x gesehen und widerlegt"?

    Danke auf jeden Fall nochmal fuer die tolle ausfuehrliche Antwort und schoenen Abend noch
    -Peter
     
  4. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Hallo,

    ich lese hier zur Zeit auch fleißig mit und gebe jetzt mal einen Kommentar ab.

    Ich bin auch für das U, gibt einfach bequeme Arbeitswege (bei mir seit 16 Jahren), würde mir aber niemals den schönen Arbeitsplatz vor dem Fenster mit der Spüle kaputtmachen. Bei Granit-APL kann auch auf die Abtropfe verzichtet werden.

    Ein Eckschrank für selten gebrauchte Gerätschaften kann schon ganz sinnvoll sein, den zweiten würde ich eliminieren und praktische Auszüge nehmen.

    Auch die Halbinsel ist von der Idee super, aber m.M. nach überdimensioniert. Platz für 2 Personen für Kaffee oder Müsli macht Sinn, aber nicht mehr.
     
  5. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Ich habe euch mal einen Zweizeiler mit Übertiefe in der Arbeitsseite *gebastelt*:

    Erst mal ohne Feinheiten (Grifflos finde ich in meinem Alno z.B. nicht)
    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 188771 -  von Angelika95 - grey1.jpg

    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 188771 -  von Angelika95 - grey1-2.jpg
    Eine Hochschrankwand für links z.B. Geschirr, Gläser und Vorräte, die man im Wohnzimmer auch braucht (Knabberkram und Getränke ;-)) mit Innenauszügen,
    dann Kühlschrank, nicht zu weit weg, auch wegen der Getränke;
    dann Heißgeräte, wobei ich denke, die Mikrowelle oder der Dampfgarer könnten hier ein wenig hoch sein, am besten testen.
    Und noch ein Vorratsschrank mit Innenauszügen.
    Oben ist in diesen Schränken jeweils VIEL Platz für die Dinge, die man nicht so häufig braucht und trotzdem übersichtlicher, als in einer untoten Ecke ;-), Blende muss hier sein, sonst geht die Türe wegen der Innenauszüge nicht auf.

    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 188771 -  von Angelika95 - grey1-1.jpg
    Übertiefe Arbeitszeile links beginnend mit dem GSP, dort ist er am wenigsten im Weg, dann 60 er Spülenschrank mit Becken ohne Abtropfe, daneben dann Müll unter der APL in einem 40er Auszugsschrank.
    3 Schubladenschränke mit 80,90,80 , so ist zwischen Spüle und Herd ca. 1,20 m Platz, das ist eigentlich ideal.
    Dunstabzugshaube sollte deutlich größer als das Kochfeld sein, also habe ich euch mal eine 120er *spendiert* und diese auch NICHT zwischen Hängeschränke eingepfercht, sonst sieht das arg gequetscht aus. Dafür hängen ja 2x80 cm Schränke über der Spüle.

    Eure Sitzgelegenheit habe ich mal ganz locker gestaltet und nur eine runde APL dort um den Pfeiler angebracht, man könnte da natürlich auch wieder eine Halbinsel anbringen, aber um die muss man auch immer drum rum laufen (wir haben sie gerade abgeschafft ;-)), so ist dort eine Sitzgelegenheit für den Kaffee zwischendurch oder wenn man für eine Gemüsepfanne 3 Kilo schnippeln muss.
    Sollte in *echt* natürlich nicht so gestückelt aussehen, wie mit meinen Alno*künsten*!

    Vorteil bei dieser Planung ist einmal die Übertiefe, die echt viel an Stauraum bringt, dann die vielen Schubladen, da geht ja auf 4 Ebenen was rein und das Fenster ist gut zugänglich. Die Aufteilung lässt sich sicher noch optimieren ;-), soll ja erst mal nur eine Idee zeigen.
     

    Anhänge:

  6. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Angelika, finde ich besser so als mit der langen, dünnen Halbinsel.
    Grifflos kannst Du sie bekommen, wenn Du als Hauptfrontfarbe aus Materialmix auswählst.
    Falcon, Du müsstest Dir eigentlich die ganze Etage erst einmal mit Deinen gewünschten Möbeln bestücken, dann siehst Du besser, wie die Küche passt, ob der Esstisch passt, ob Du ihn auch gut ausziehen kannst und trotzdem noch Platz hast zum Drumherumgehen.
    So habe ich jedenfalls angefangen.
    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 188775 -  von Elke Heldt - UG eingerichtet.jpg meine Etage hat 11,40x7,10.
    Ich mache das immer mit dem Publisher, geht aber auch mit Word.
     
  7. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Danke Elke, funktioniert *rose*
     
  8. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Hier einmal den Leergrundriss vom gesamten Erdgeschoss, unten geht es noch 3,06m weiter, aber zumindest der angrenzende Essbereich ist hiermit besser erkennbar und der Platz zur Treppe hin.

    Bitte einmal die Maße kontrollieren grayfalcon
     

    Anhänge:

  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    *kiss* Danke Queeny - Du Fleissige *clap*- nun kann man möblieren und einen realistischen Raumeindruck erhalten.
     
  10. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Und nun einmal mein Versuch ;-)

    Ich habe dabei deine Arbeitsabläufe berücksichtigt, von links neben der Spüle vorbereiten, spülen, zubereiten, kochen, anrichten

    An der Halbinsel ist Platz für 4 - wobei die Frage ist ob das so nah am Tisch sein muss (der Tisch ist wie angegeben in der Checkliste 120x80cm)

    Meiner Meinung nach muss der lange Schenkel so lang sein damit die Abstände für die einzelnen Stationen groß genug sind, UND genug Platz zwischen Hochschränken und Halbinsel ist.

    Hochschränke:
    60cm Vorratsschrank mit Innenauszügen
    60cm BO/DG
    60cm Kühli (steht dort damit der weg zur ersten "Station" möglichst kurz ist wie gewünscht)
    60cm hochgebaute GSP

    Arbeitszeile 80cm Tiefe

    80cm 1-1-2-2
    80cm Spülenunterschrank (2 Becken, da so das zweite Becken auch als Abtropfe dienen kann wenn im anderen Abgewaschen wird oder ähnliches. Oben Putzreling, unten Stauraum)
    60cm Müll unter APL
    90cm 1-1-2-2
    90cm 1-1-2-2 mittig über beide das Kochfeld
    Tote Ecke
    100cm 1-1-2-2
    abgerundete APL 40cm tief

    Rückseite der Insel 180x60cm (könnte aber auch nur 40cm sein je nach belieben) vorgezogene APL

    Sollte wirklich noch mehr Stauraum benötigt werden könnten noch Hängeschränke angebracht werden, ich persönlich mag es lieber ohne Hänger.

    Aktueller Stauraum in der Arbeitszeile:
    720cm Schubladen Nachtrag: davon 520cm in übertiefe)
    800cm Auszüge im 2 Raster (exklusive Putzreling,Müllschrank)(Nachtrag: davon 600cm in Übertiefe)

    Zusätzlich noch in der Hochschrankfront:
    60cm über der GSP ca 91cm Höhe
    60cmx238cm Innenauszüge
    60cm unter dem BO (ich würde 1x1 Raster für Backformen o.ä. +1x3 Raster für Ölfalschen etc. wählen)

    Was ist dsa eigentlich für ein kleiner Mauervorsprung (in der Insel) ?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Apr. 2012
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Sehr schön Queeny; wobei ihr euch die Frage stellen solltet, ob ihr wirklich 4 Sitzplätze an der Insel benötigt, welche weder gemütlich sein werden, noch je wirklich zu 4 genutzt werden. Schätzungsweise würden 2 Hocker genügen.

    Eine Kopffreihaube funzt baubedingt deutlich schlechter wie eine Haube mit einen grossen Wrasenfang - da solltet ihr euch bei euren Prioriäten überlegen.

    Die schönen übertiefen Unterschränke bietet auch gut 1/3 mehr Stauraum, wie normale Unterschränke *2daumenhoch*
     
  12. grayFalcon

    grayFalcon Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2012
    Beiträge:
    3
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Hallo allerseits,

    boah, danke für die vielen tollen Tips! Das ist ja ein überwältigendes Feedback!

    Ich muss sagen, ich finde die Idee mit der Wand mit den ganzen hohen Schränken super! Das einzige Problem ist, dass ich mich dann nicht wirklich im Vergleich zu meiner aktuellen Küche verbessere - da hab ich auch etwas über 4 Meter APL, auf der ein Kochfeld und eine Spüle sind, und das ist mir deutlich zu wenig (vor allem zwischen Spüle und Kochstelle). Die einzige Lösung an der Stelle wäre (da ich beim Kochen nicht in der Ecke stehen will) die Kochstelle auf die Insel zu packen, und das mag ich nicht...

    Der Tip mit der 120 cm-Abzugshaube ist super, das muss ich machen! Dann mach ich mir auch weniger Sorgen über die Hängeschränke, die so halb über dem Kochfeld hängen... Haube hin oder her, da würde doch immer Wasserdampf sein, und bei einer 120er Haube über einem 90er Kochfeld wäre das Problem weg.

    Ach übrigens, der Vorsprung ist das, wo die Leitungen für die Heizungen ins OG gehen, da lässt sich leider nichts machen :(

    Danke nochmal für die ganzen tollen Tips
    -Peter
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Na, dann packen wir das Kochfeld einfach nach planoben, die Spüle nach planunten. Damit ist Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld ca. 130 cm und die Halbinsel für gemeinsames Schnippeln, Teig ausrollen usw. auf der anderen Seite der Spüle.

    Kühlschrank und GSP-Position in der HOchschrankwand angepaßt, damit die Reihenfolge noch stimmt.

    Und Kochen in der Ecke stehen, damit meinst du wohl planoben ... aber, überlege, was macht man am meisten. Vorbereiten, Schnippeln usw. Und dabei läßt sich auch wundervoll kommunizieren.

    Was macht man dagegen am Kochfeld.... man brät scharf an, dabei zischt und spritzt es und man unterhält sich eh nicht so. Man ist konzentriert, weil etwas auf den Punkt wieder raus aus der Pfanne soll oder irgendetwas schmort, was ab und an mal umgerührt werden will. Im Grunde nichts, womit man sich so ewig aufhält.

    Wieviel APL zwischen Kochfeld und Spüle hattest du dir denn vorgestellt?
     

    Anhänge:

  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    ;-) Deine 4m Arbeitsplatte war bisher bestimmt in 'normal'-tiefe. Mit einer 75-80cm tiefen APL verdoppelt sich die gefühlte Arbeitsplatte, weil man 2-Reihig arbeiten kann, bzw. hinten Sachen stehen können, und man hat davor immer noch mehr Platz als bisher :cool:
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Für mehr Arbeitsfläche könnte man auch die Hochschränke auf zwei reduzieren (Kühlkombi, Heißgeräteschrank) und die 120cm dazwischen als Unterschränke mit Hängern drüber gestalten.
    Jens (mozart) hat das mal sehr schön gemacht:

    [​IMG]

    Und auch für drei Heißgeräte übereinander hat er ein Beispiel:

    [​IMG]
     
  16. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Mobliere doch mal den gesamten Raum realistisch mit deinen Möbeln, wie weit nach planunten kann man mit der Insel vordringen - oder anders gefargt wie weit darf der Esstisch vorrücken, mehr Platz an dem langen Schenkel des L zu schaffen ist ja kein Problem.
     
  17. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Hier mal für das Raumgefühl ein paar einfache Stellproben. Der Tisch hat bei dem Beispiel 1,00x1,80, die Couch 2,00x~0,85
    Zuerst Falcons Wunsch vom Eingangsposting.

    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 189073 -  von Elke Heldt - Falcon eigener Vorschlag.jpg hier ist zu beachten, dass die Wand zum Flur hin laut Plan 2,80m hat, der Durchgang zur Küche wäre dann zu schmal.
    Die Halbinsel müsste nach planunten verschoben werden,

    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 189073 -  von Elke Heldt - Falcon verschoben.jpg so wie hier.

    Bei der Variante mit der breiten Halbinsel

    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 189073 -  von Elke Heldt - Falcon große Insel.jpg wäre mir die Küche zu dominant. Vom Wohnzimmer würde ich nicht viel abknapsen wollen, es hat ja nur 4,82x4,23, und Stellfläche gibt`s wenig.
    Sitzplätze an die Insel würde ich schon gar nicht machen, oder gleich den Esstisch weg lassen.
     
  18. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Die frage ist halt wie dominant darf die Küche sein.

    hier mal eine wo die Küche minimal weiter nach Planunten ausgebreitet ist. Müsstet ihr halt wissen ob das für euch noch ok wäre.

    Hochschrankblock wie von mir geplant in Variante 1 ist geblieben (Vorrat,Heißgeräte,Kühli,GSP)

    Lange Zeile:
    80cm 1-1-2-2 übertief (Zone für Vorbereiten)
    80cm Spülenunterschrank übertief, oben Putzreling, unten Stauraum, 2 Becken)
    60cm Müll unter APL, übertief
    100cm 1-1-2-2,übertief
    100cm 1-1-2-2 normale Tiefe wegen Mauervorsprung, APL also nur vorgezogen, Kochfeld hier
    100cm 1-1-2-2 übertief zum anrichten

    Insel:
    160x85cm

    Arbeitsplatte im L, langer Schenkel 160x35cm, kurzer Schenkel 95x60cm, Drehtürenschrank in Hängeschranktiefe (40cm) für Gläaser, Geschirr etc. 100cm.

    Damit wäre die Küche 5,30cm in den Raum hinein, also blieben noch knapp 6,7 m für den Essplatz und den Übergang zum Wohnzimmer.

    Gangbreiten:
    Insel- Treppe 140cm,
    Insel - Arbeitszeile 100cm
    Insel-Hochschrankwand 100cm

    leider spinnt mein Alno/oder PC und ich kann keinen Grundriss speichern :/ Würde das bitte jemand für mich machen? Danke
     

    Anhänge:

  19. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Und wenn man das Ganze umdreht?
    Stellprobe ohne Finetuning.
     

    Anhänge:

  20. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Halboffene Küche für Reihenhaus

    Littlequeens Grundriss
    Thema: Halboffene Küche für Reihenhaus - 189081 -  von Elke Heldt - Falcon LQ.jpg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine halboffene Küche benötigt Hilfe bei Planung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Juni 2016
Unbeendet Neubau Bauhausstil mit halboffener quadratischer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 17. Mai 2015
Halboffene Küchenlösung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 4. Apr. 2015
"Halboffene" U-Küche mit Dachschrägen Küchenplanung im Planungs-Board 27. Apr. 2014
Halboffene U-Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 1. Feb. 2014
schmale, halboffene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 28. Jan. 2014
Halboffene Wohnungsküche in L-Raum Küchenplanung im Planungs-Board 20. Juni 2013
Fertig ohne Bilder halbe U-Küche in halboffener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 2. Juni 2013

Diese Seite empfehlen