Küchenplanung Halbinsel-L mit Gegenzeile für Sanierung - Tipps gesucht

Benjamin Moos

Mitglied
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
Halbinsel-L mit Gegenzeile für Sanierung - Tipps gesucht

Liebe Küchen-Forianer,

Schon oft habe ich hier im Forum mitgelesen und so manche neuen Einsichten gewonnen, in Gänze bin ich aber erst jetzt wieder darauf angewiesen, eine komplett neue Küche zu planen. Wir werden im Lauf des Jahres in ein bestehendes Haus umziehen, dass in diesem Zuge saniert wird. Elektro- und Wasseranschlüsse sind in diesem Stadium frei zu legen, bis es losgeht (Mai), sollte aber die Küchenplanung stehen, damit die Gewerke entsprechend gestartet werden können.
Geplant ist eine 1 1/2 zeilige Küche mit Halbinsel auf der langen Seite (links) zum Essplatz hin. Nach Studium des Forums und der verschiedenen Varianten sind wir dabei von der Kochinsel zur Spülinsel umgeschwenkt, die Kochmulde an der Wand lässt für das DAH-Thema einfachere Lösungen zu, und die Haupt-Arbeitsfläche zwischen Mulde und Spüle bleibt auf der Insel.
Mit dem Alno -Planer betrete ich Neuland, bislang habe ich immer mit IKEA geplant (unsere jetzige Küche basiert auch auf IKEA Möbeln, ist allerdings von mir etwas 'gepimpt' (höhere Sockel mit 'echten' Sockelschubladen, 15 cm Hochschrank für Bleche mit Auszug für Besen & Papiermüll), und musste aufgrund der windschiefen Wände & Decken hier und da gekappt werden...
Bitte verzeiht mir daher die eher rudimentäre Planung im Anhang, ggf. sind die beigefügten Fotos des 1:100 Modells (zu Weihnachten gab's einen 3D-Drucker :-[) ausdrucksfähiger. Die Idee ist, gemäß der Ansätze von Werner Vetter den Essbereich optisch abzutrennen, gleichzeitig aber die Kommunikationswege aus der Küche heraus nicht zu unterbrechen. Daher kommt die Idee mit dem querstehenden Aufsatzschrank auf der Halbinsel, der zum einen der Küche einen Zeilen-Abschluss gibt, zum anderen das Esszimmer abgrenzt. Unter dem Aufsatzschrank soll ein tiefer Unterschrank Platz finden für die selten benutzten 'Bewirtungs-Gerätschaften' wie für Raclette, Fondue, Irish Coffee, ...)
In den Schränken zum Essbereich hin soll das (seltener benutzte) 'Feiertags Geschirr' Platz finden, die Zugänglichkeit daher untergeordnet.
Auf der 'kurzen Zeile' rechts sollen Kaffevollautomat, Toaster und ggf. Brotkasten Platz finden, im zugehörigen Oberschrank eine Mikrowelle, sozusagen die 'Frühstückszeile'

Folgende Punkte sind in der Planung aus diversen Gründen nur provisorisch oder nicht richtig dargestellt:
- das Kochfeld soll 80 cm bekommen, das konnte ich im Planer nicht einstellen
- die Spüle soll zwei Becken (Becken + Abguss) erhalten
- Die Position des Kühlschranks stimmt, es soll aber ein doppeltüriger 'amerikanischer' werden
- Farben & Fronten sind noch nicht gewählt - meine Frau hat die Hand auf dem Farbkonzept ;-)
- auch Schrankbreiten können noch verändert werden, ich habe vorab nur die Positionen von Herd und Spüle festlegen wollen
- Ein (kleiner) Essplatz für den (ebenfalls kleinen) Hund und die Katze muss noch Platz finden, ggf. vor dem Fenster oder neben der kurzen Zeile

Knabbern tue ich bei der Planung an folgenden Punkten:
- Position des GSP: vor der Spüle stehend links blockiert die offene Spülmaschine den Durchgang, rechts davon den Standplatz vor der Arbeitsfläche - ich tendiere zur ersten Variante
- Steht die GSP Position auf links, dann MUPL links vom Kochfeld oder rechts von der Spüle? Ich tendiere zu links neben dem Kochfeld, dann könnte rechts neben der Spüle das 'Alltags-Geschirr' Platz finden und wäre mit einer Drehung aus der Spülmaschine eingeräumt. Müll und Frisch-Geschirr sollten sich nicht in die Quere kommen. Umgekehrt wäre aber auch denkbar. Problematisch in beiden Fällen: Ist während des Kochens der Tisch zu decken, steht der 'Schnibbler' der Geschirr-Schublade im Weg, kommt das Geschirr rechts neben das Kochfeld, ist der Weg zur Spülmaschine weit... Oder Doch den Müll unter die Spüle?
- Möglich wäre auch, den Back-Block und den Kühlschrank zu tauschen, den Kühlschrank habe ich nur auf die linke Seite gestellt, weil die Doppeltürschränke meistens rechts das Kühlteil haben, somit würde sich dieses andernfalls zur Wand hin öffnen und nicht in den Raum hinein.
- der 'rosa Block' im Wohnzimmer wird ein Grundofen, das hat Einfluss auf die DAH. Möglich wäre aber Ofen Zuluft von außen oder aus dem Keller, somit auch Abluft DAH möglich. Gibt es hier Präferenzen? Das bisher gelesene lässt mich irgendwie weiter im Dunkeln tapsen...
- Würdet ihr die Küchenmaschine (Kenwood Major) eher rechts neben dem Kochfeld, links daneben in die Ecke, oder auf die 'Frühstücksseite' deponieren? Wir nutzen die Maschine natürlich zum backen, aber auch zum Gemüse häckseln etc.
- Momentan haben wir keine Abtropffläche an der Spüle, sondern dahinter, auf der Spülinsel bin ich mir noch nicht sicher, ob da nicht was hin muss...
- Hat jemand Tipps zu passenden Geräten (GSP, Backofen, Dampfgarer, Kochfeld, Kopffrei-DAH)? Wunsch meiner Frau ist schon mal Miele , aber welche?

Vielen lieben Dank schon mal für jeden Input, ich bin mir dessen bewusst, dass hier viele Fragen enthalten sind, aber nachdem wir unsere letzte Küche eher 'in den Raum' geplant haben möchte ich jetzt etwas gründlicher vorgehen :-)
Ich erwarte auch nicht, hier fertige Ideal-Lösungen geliefert zu bekommen, freue mich aber auf ein paar Denk-Schubser :2daumenhoch:

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 175-190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 98 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120 cm
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200 X 100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Der Essplatz ist 'hinter' der Halbinsel und bildet wiederum der Übergang in den Wohnzimmer-Bereich

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, 'Abendbrot', auch Kochen mit Kindern, insbesondere backen wir (ich...) gerne, auch hier mit reger Beteiligung des Nachwuchses
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, aber auch gemeinsam mit den Kindern

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Bisher hatte ich mit Ikea gerechnet, zweifle aber immer mehr an der Umsetzbarkeit...
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele - sagt die Chefin :-)
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: - unser bisheriger Kühlschrank ist zu klein
- Die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld ist zu eng (ca. 50cm)
- Das damals (von mir) heiß ersehnte Gas-Kochfeld neben dem Induktionsherd wurde fast nie benutzt und frisst nur Platz
- Die Spülmaschine ist in einer Ecke, Spritzer beim beladen landen meist direkt an der Wand (ok, andernfalls landen sie wohl auf dem Boden...)
- Die Küche hat einen Eckunterschrank mit den (hiermit offiziell verfluchten) Ikea-Eck-Auszügen, sowas kommt mit nicht mehr ins Haus. Die neue Planung hat daher einen (geringfügigen) Totraum unter der Ecke, dafür normale Auszüge.
- Der zu kleine Essplatz in der jetzigen Küche ist für uns nicht nutzbar, daher müssen wir alles in das Esszimmer nebenan schaffen

Die Neue Küche soll vor allem den Weg ins Esszimmer verkürzen, zudem ein Kochen im Kreis der Familie (z.B. Kinder am Esstisch mit Hausaufgaben, beidseitiges Schnibbeln, Abräumen ohne 'abtauchen in die Küche',...) ermöglichen. Natürlich sollen in dem Zuge Wege und Ergonomie optimiert werden sowie die aktuellen Geräte-Entwicklungen (Dampfgarer) einfließen

Preisvorstellung (Budget): offen... Hat jemand eine Schätzung ? ;-)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Januar_1.JPG
    Januar_1.JPG
    84,9 KB · Aufrufe: 157
  • Januar_2.JPG
    Januar_2.JPG
    75,4 KB · Aufrufe: 139
  • Januar_3.JPG
    Januar_3.JPG
    70,3 KB · Aufrufe: 157
  • Januar_Grundriss.jpg
    Januar_Grundriss.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 155
  • Januar_Grundriss_Küche.jpg
    Januar_Grundriss_Küche.jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 175
  • Linke_Seite_Modell.jpg
    Linke_Seite_Modell.jpg
    114,6 KB · Aufrufe: 161
  • rechte_Seite_Modell.jpg
    rechte_Seite_Modell.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 171
  • Küche_Januar.POS
    5,6 KB · Aufrufe: 34
  • Küche_Januar.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 35

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
P.S: Nicht das der falsche Eindruck entsteht: der jetzige Entwurf ist nicht der erste... ;-)
 

Anhänge

  • IMG_2966.jpg
    IMG_2966.jpg
    208,1 KB · Aufrufe: 107

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Hallo :-)

Ich würde diesen Aufsatzschrank auf der Halbinsel unbedingt weglassen. Sowas wirkt einfach komisch.

Wie sind denn die Maße der Wand planoben? So wie in deinem Alnoplan kann es m.M.n. nicht sein. Rechts neben dem Fenster dürfte weniger Platz bleiben. Zudem ist die Wand planlinks auch noch schräg. Ich glaube, dass die Küche enger ist, als von dir im ALNO geplant, kann das sein?
 

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
Hi,

Das mit dem Aufsatzschrank ist unkonventionell, ich weiß, ich habe aber sonst ästhetisch so mein Problem mit dem Abschluss der Küchenzeile, insbesondere der Oberschränke, die dann ja irgendwie 'im Leeren' enden. Aber ich bin für alle Lösungen offen, lediglich ganz weglassen kann ich die Oberschränke nicht, dafür haben wir einfach zu viel 'Küchenkram'... ;-)
Was wäre dein Vorschlag hier?
Der Alno -Plan stimmt natürlich nicht, der Winkelung wegen. Tatsächlich hat die planobere Front (Fensterseite) ca. 3,40, ist also breiter als im ALNO Designer. Ich habe die Planung hier schmaler gestaltet, um den eigentlichen Engpass (planunten an der Halbinsel) als kritischen Punkt sichtbar zu haben. korrekt ist das gedruckte Modell, hier sind die Winkel erhalten. Die reale Küche ist dadurch aber insgesamt aber breiter als im ALNO Plan.

Edit: Habe zur Illustration mal die 'offene' Variante aus dem Ikea Planer angehängt
 

Anhänge

  • Ikea_Variante_offen.jpg
    Ikea_Variante_offen.jpg
    83,7 KB · Aufrufe: 69
Zuletzt bearbeitet:

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
ok, dann stimmt dein Grundrissplan nicht. Denn bei 3,43 m ist der Strich nicht an der Innenwand deiner Küche, sondern schon im Bad. Hast du in dem Haus direkt nachgemessen? Wie viele cm sind es denn genau vom Fenster zur rechten Wand?

Ich würde zudem den Essplatz etwas nach unten rücken. Du kommst gar nicht richtig an die Rückwand der Insel.

Zu den OS überlege ich noch.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.417
Das Modell ist total süß, und man sieht die Unwucht des Entwurfs: Tisch eingeklemmt (wie gehe ich raus wenn ich ganz an die Wand sitze und der Tisch voll belegt ist?), Abstand Sofa-TV zu groß (falls das Gebilde ggü dem Sofa ein TV-Schrank sein soll) und die Küche leer mittendrin (lange Wege) und doch „gefangen“, die Halbinsel von außen nicht nutzbar(Teig ausrollen, Aperitiv mit Gäste genießen, Büffet anrichten, Weihnachtsplätzchen mit den Kindern backen...).
 

sophia123

Mitglied
Beiträge
6
Hallo,
man merkt, du hast dir echt schon viele Gedanken gemacht und es ist im Prinzip nur noch Geschmacksache!

Hier mal eine Anregung wie ich es machen würde: Die Spülmaschine links neben der Spüle einbauen. Sie blockiert offen zwar den Durchgang, aber sie steht ja nicht ständig offen und ist ja auch schnell zu gemacht. Und gegebenenfalls steht auf der Arbeitsfläche noch Geschirr zum Einräumen, an welches man schlecht hinkommt, wenn die Spülmaschine offen ist. MUPL würde ich dann unter oder rechts neben der Spüle einbauen und in dem Fall das Alltags-Geschirr links vom Kochfeld… Und vor beziehungsweise nach dem "Schnibblen" den Tisch decken ;-). Die Küchenmaschine würde ich links neben dem Kochfeld platzieren - so ist bei Gemüseabfall der Weg zum Müll nicht zu weit.
Liebe Grüße!
 

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
Das Modell ist total süß, und man sieht die Unwucht des Entwurfs: Tisch eingeklemmt (wie gehe ich raus wenn ich ganz an die Wand sitze und der Tisch voll belegt ist?), Abstand Sofa-TV zu groß (falls das Gebilde ggü dem Sofa ein TV-Schrank sein soll) und die Küche leer mittendrin (lange Wege) und doch „gefangen“, die Halbinsel von außen nicht nutzbar(Teig ausrollen, Aperitiv mit Gäste genießen, Büffet anrichten, Weihnachtsplätzchen mit den Kindern backen...).

@ all Vielen Dank für das reiche Feedback jetzt schon :-) Kurz zu isabellas Punkten und vielleicht zur Erläuterung: In dem Modell sieht man das nicht so gut (kann es aber durch verschieben der Klötzchen ganz gut 'greifen'), aber um den Esstisch rum ist zwar nicht viel, aber zunächst genügend Platz, die 'Nische hat 3 m Breite, das ist mehr als entspricht unserem Esszimmer momentan. Die Raumaufteilung ist aber variabel insofern, als die Couch natürlich 'wandern' darf :-)
Damit wäre auch die Drumrumsteh-Variante machbar, ich weiß aber noch nicht, ob das zum Tragen kommt, wenn der Esstisch direkt nebenan steht ;-)
Dass man in der jetzigen Darstellung an die Rückseite der Insel bei besetztem Tisch nicht ordentlich rankommt, ist klar, ist aber auch aus meiner bisherigen Denke heraus nicht nötig, da dass nur der Backup-Stauraum ist.
TV spielt bei uns keine sooo große Rolle, den Fernseher habe ich daher auch noch nicht gedruckt ;-) Der wird seinen Platz an der Wand neben dem Kachelofen Richtung Fensterfront des Wohnzimmers finden (Fernsehkommode ist keine geplant, die Technik findet Platz in einem Fach unterhalb des Kachelofens).
Ich experimentiere noch mit der Variante Koch- und Spülhalbinsel ohne Ecklösung, damit müsste die Insel aber nach 'oben' rutschen und deren Ecke würde mit der geplanten Gästetoilette kollidieren. Das könnte man ggf. entschärfen, indem man deren Ecke mit Tür diagonal abschrägt, wird die Insel nach 'unten' geschoben wird der Abstand zu den Geräten an der planoberen Seite und damit die Wege noch weiter. Ist halt irgendwie eine blöde Raum-Geometrien aber wir können's uns nicht raussuchen (Für den Fall von Rückfragen: Das Bad existiert dort noch nicht, kann aber auch nicht 'weggeplant' werden, da es nicht nur die Gästetoilette sondern auch unser Eltern-Ensuite Bad ist... der Rest des Hauses gehört den Kindern :kiss:)
 

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Ich komme mit deinen Maßen auf der planrechten Seite immer noch nicht klar. Als Idee würde mir noch folgendes einfallen: U-Form mit APL am Fenster durchlaufend, planrechts reine HS, planlinks US +OS, davon der letzte OS vor der Essecke mindertief. Dann einen Wandstummel als Abschluss des mindertiefen OS. Und als Abgrenzung zum Esszimmer eine schmale Theke.
 

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
Ich komme mit deinen Maßen auf der planrechten Seite immer noch nicht klar. Als Idee würde mir noch folgendes einfallen: U-Form mit APL am Fenster durchlaufend, planrechts reine HS, planlinks US +OS, davon der letzte OS vor der Essecke mindertief. Dann einen Wandstummel als Abschluss des mindertiefen OS. Und als Abgrenzung zum Esszimmer eine schmale Theke.
Hallo Phlox,

Auf dem Grundriss des EG wird es deutlicher: Die planrechte Seite grenzt an das (rot eingezeichnete) Bad, ist somit nur 2m lang. Der Winkel planoben links hat ca 85 (Edit, habe nochmal gemessen) Grad, also etwas spitzer als normal.
Das Fenster in der Küche geht nach NO, sollte daher für Morgenlicht erhalten bleiben (ggf sogar bodentief erweitert werden), Haupt-Blickrichtung soll aber in den Raum sein (Richtung SW liegen nicht nur Essbereich und Wohnzimmer sondern auch das Panoramafenster zum Garten).
Die Variante HS rechts klicke ich mal durch :-)

Lieben Gruß,

Benjamin
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.136
Wohnort
Perth, Australien
@Benjamin Moos, ich kann dir soviel sagen, dass deine Planung nicht funktioniert, weil du ohne Winkel zeichnest. Die Planung suggeriert dir Platz, den du nicht hast. Im ALNO Planer kann man Winkel relativ gut darstellen.

Der KS planoben links wird nicht weit (90 Grad) genug aufgehen, der Durchgang in die Küche zu schmal, der GSP blockiert den Eingang zusätzlich.

Leider hast auch du keinen relevanten Maße eingestellt, der EG Plan steht auf dem Kopf. Was sollen wir ohne Maße machen? Im Text wird niemand danach suchen.
 

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
@Benjamin Moos, ich kann dir soviel sagen, dass deine Planung nicht funktioniert, weil du ohne Winkel zeichnest. Die Planung suggeriert dir Platz, den du nicht hast. Im ALNO Planer kann man Winkel relativ gut darstellen.

Der KS planoben links wird nicht weit (90 Grad) genug aufgehen, der Durchgang in die Küche zu schmal, der GSP blockiert den Eingang zusätzlich.

Leider hast auch du keinen relevanten Maße eingestellt, der EG Plan steht auf dem Kopf. Was sollen wir ohne Maße machen? Im Text wird niemand danach suchen.

Hallo Evelin,

Sorry, den EG Grundriss habe ich auf den Kopf gestellt, damit er (war Wunsch hier im Planungsthread, wenn ich mich erinnere), mit der Orientierung der Planer übereinstimmt. Damit die Proportionen nicht täuschen (Enge des Durchgangs) habe ich die Küche im Planer einfach schmaler gemacht (3,00 m statt 3,40 m). Ich bin aber in Sachen ALNO Planer echt ein Dummy, wie kann ich da die Winkel eingeben? Habe Version 20b von der ALNO Seite :think:
Mit dem KS hast du natürlich recht, da ich aber den 'echten' Kühlschrank im Planer ohnehin nicht habe, rutscht der mit Sicherheit weiter von der planoberen Wand weg. In diese Richtung habe ich räumlich Luft, die Anschlüsse werden dann in Folge erst entsprechend gelegt.
Das 3D-Modell ist dimensionstreu, darin sieht das nicht so verkehrt aus, vielleicht muss ich aber auch nochmal alle Möbel in 'offen' drucken, um Knackpunkte besser zu sehen...
Im Anhang habe ich mal einen Auszug aus dem Grundriss erstellt, ggf. wird die Situation da deutlicher...

Edit: @sophia123 Du hast Recht, habe im CAD (Siehe Anhang) mal den GSP aufgemacht, das ist kein 'Show-Stopper' :cool:
 

Anhänge

  • Folie1.JPG
    Folie1.JPG
    38 KB · Aufrufe: 62
  • GSP_offen.jpg
    GSP_offen.jpg
    202,1 KB · Aufrufe: 53
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.136
Wohnort
Perth, Australien
ich benutze nicht die 20er Version, zu umständlich, raubt mir den letzten nerv. Wenn man nur eine Küche plant ok.

Also, hast du probiert, ob die 15er Version bei dir läuft? gibt's im downloadbereich. Wenn das geht, lade ich meine Plandatei hoch.

Der Trick ist, du musst Außenwände zeichnen und immer drehen, abhängig davon, an welcher Wand du Schränke stellst, damit die Wand in 90 Grad steht. Wenn du 85 Grad nimmst (muss nicht 100% korrekt sein), dann drehst du die Wand um 5 Grad, damit sie gerade ist, sonst kannst du keine Schränke stellen. Wenn du dann an der Badwand Schränke stellst, drehst du deinen Plan wieder 5 Grad andersherum, damit die Wand gerade auf dem Plan escheint. Wichtig ist, dass du ALLES markierst, bevor du drehst.

Du must mit einrechnen, dass eine KS Tür min 60cm in den Raum ragt, ein Auszug 45cm, eine XXL GSP Tür 65cm.

Ich habe meine Pläne gedreht, weil ich die Maße in deinem Plan lesen muss, um das "Gerüst" zu erstellen. Letzte Woche habe ich solche Pläne für Küchen gemalt, wo es jeweils nur 2 rechte Winkel im Raum gab. Hab versucht sie zu finden, aber bei den vielen Anfragen kann ich mich nach 3 Tagen nicht mehr erinnern, was ich davor gemacht habe.
 

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
Habe nochmal gedreht und gewendet, mittlerweile finde ich die Idee mit dem GSP auf der Ecke sogar gut: Wie oft sehen wir den Drang unserer Gäste, beim Abräumen helfen zu wollen, so reicht dann der kurze Weg auf die Außenseite der Insel, um sich nützlich zu machen, und jeder kann schnell zu den Kaltgetränken zurückkehren :-)
 

Anhänge

  • GSP_offen_2.jpg
    GSP_offen_2.jpg
    177,5 KB · Aufrufe: 46

Benjamin Moos

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Heidelberg
Ausschlussverfahren... Richtung Wohnraum schließt sich von selbst aus, auf der Insel-Seite der Wand-Zeile schneidet er den Zugang zur Insel ab, nur gegenüber in der kurzen Zeile ginge. Richtung Wohnraum macht er allerdings den Engpass Durchgang (finde ich) optisch zu sehr 'zu', zumal damit Wege-mäßig wenig gewonnen wäre. Der Kühlschrank auf der kurzen Seite hat weiterhin den Nachteil, dass das Kühlteil rechts ist, man somit, um etwas aus dem Kühlschrank zu holen, immer 'um die Tür' rum muss. Auf der 'langen' Seite öffnet sich die Tür des Kühlteils zum Innenraum hin.
Die Variante in der kurzen Zeile vorne modellier ich nochmal, ggf. täuscht mich da auch mein Eindruck...

Lieben Gruß,

Benjamin
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben