• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Status offen halb offene Essküche in L-förmigen Raum

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
Titel des Themas: halb offene Essküche in L-förmigen Raum

Nach etwa zwei Jahren löst sich die übernommene Einbauküche zunehmend auf. Insbesondere die Folienfronten lösen sich und die Scharniere der Türen und Schubläden funktionieren nicht mehr richtig.

Zudem möchten wir eine hellere Gestaltung haben und dabei auch den Komfort insgesamt erhöhen. So können die derzeit weißen, kleinen Wandfliesen überdeckt werden und die weißen Bodenfließen, die diagonal eingesetzt sind, mit Vinyl abgedeckt werden. Hier denken wir über Holzdielen-Optik oder granit-farbenen Schiefer nach.

Zurzeit befindet sich noch ein Heizkörper an der Stelle des Kühlschranks in der Planung. Dieser kann jedoch demontiert werden, so dass nur Rohr-Stummel aus dem Boden ragen. Die gesamte Küche verfügt über Fußbodenheizung.

Es handelt sich um eine offene Küche. Die Tür führt in den Hausflur. An der Wand bei dieser Tür befindet sich eine offene Treppe. Die Panorama-Wand stellt einen Platzhalter für unser Wohnzimmer dar. Wie auf dem Plan zu sehen, haben wir am Kamin eine 103 cm hohe Trennwand und daran anschließend einen 150 cm Durchgang.

Auf der Fensterseite existiert eine Dachschräge, da es ein Anbau ist. Dadurch beträgt die Deckenhöhe dort 211 cm, sonst 240 cm. Diesem Anbau geschuldet ist ein Querträger "mitten" in der Küche. Wir wollen diesen gerne als Raumteiler nutzen. Auf der Fensterseite sollen keine Oberschränke vorhanden sein, auf der Raumseite hingegen schon.

Wir haben derzeit eine Abluft-Haube in einem Oberschrank integriert. Jedoch ist diese zu schwach, so dass weder Kochfett noch Wasserdampf zuverlässig abgesogen wird und sich somit an der Wand verteilt. Der Mauerkasten befindet sich direkt neben dem Querträger auf der Raumseite in etwa 210 cm Höhe und besitzt einen Durchmesser von 15 cm.

Wir kochen auf einem 60 cm Induktionskochfeld und wollen dieses später durch ein Vollflächen-Induktionskochfeld ersetzen. Ob 60 oder 80 cm wissen wir noch nicht. Zudem wollen wir, wenn möglich, einen Kochfeldabzug einbauen.

Das Kochfeld soll in einen 60 cm Unterschrank eingesetzt werden, der 45° Grad gedreht als Eckschrank dient. Dahinter befinden sich die Zu- und Abwasseranschlüsse. Derzeit haben wir eine Eckspüle und finden das total unpraktisch.

Unser Backofen ist ein Standard-Modell mit ca. 60 cm Breite. Wir wollen ihn durch einen Neff Hide & Slide ersetzen und auf Höhe der APL bringen. Darüber soll eine Mikrowelle mit Dampfgar-Funktion eingesetzt werden. Im Alno-Planer gibt's leider keinen entsprechenden Schrank.

Unter der Spüle soll ein "MUPL " für Bio-Müll und Restmüll vorhanden sein, sowie weitere Ablagefläche für Reinigungsmittel und Zubehör. Die Spüle soll kein Edelstahl sein, sondern eine Kunstoffspüle. Sie soll ein tiefes und großes Becken besitzen. Abtropffläche ist nicht wichtig.

Zurzeit verstauen wir in einem umgebauten Kühlschrank-Schrank unseren Staubsauger und den Besen. Daher haben wir einen Hochschrank mit Drehtüren eingeplant, damit wir diese Utensilien dort unterbringen können. Alternativ können wir dafür im Flur Platz schaffen.

Auf der Arbeitsplatte werden dauerhaft ein Thermomix, eine KitchenAid, eine Espresso- & Pad-Maschine und eine Brotmaschine stehen. Evtl. ein Standmixer. Die Geräte sind weiß und im Retro-Stil gehalten. Falls es Einbau-Maschinen für Espresso und Kaffeepads gibt, sind wir dafür offen.

Spüle und Kochfeld sollen möglichst flächenplan sein, damit es keine "Wischkante" gibt und sich möglichst kein Schmutz verfängt.

In einem Seitenschrank oder Oberschrank wollen wir ein 8" Tablet einsetzen, welches als digitaler Assistent und "Radio" dient. "Versteckte" kleine Lautsprecher sollen unter den Oberschränken platziert werden.

Die teil-integrierte Spülmaschine Siemens SN55P582EU/C9 zog vor rund 9 Monaten ein und wird beibehalten.

Die Arbeitsplatte soll entweder Holz-Dekor oder Granit werden. Sie muss schnittfest, hitzebeständig und fleckunempfindlich sein.

Die Fronten sollen hell sein, nicht hochglänzend, aber auch nicht matt. Wir können uns vorstellen, dass die Fronten ab einer Höhe x weiß sind und darunter in Holz-Nachbildung.

Wir können uns auch vorstellen, dass wir zwischen Esstisch und Unterschränken ein weiteres L einbauen, so dass halbhohe Unterschränke als Sitzbank und Stauraum dienen und auf der anderen Seite normale Unterschränke stehen. Doch scheinen die 249 cm Breite zu wenig zu sein.

Das breite Fenster ist nach süd-osten ausgerichtet. Über dem Esstisch hängt eine Pendelleuchte. Auf Fensterseite befindet sich eine Lampe am Querträger. Beleuchtung unter den Oberschränken gibt es (Halogen) und soll es wieder geben (LED). Alle drei "Beleuchtungen" sind einzeln schaltbar (Wevchselschaltung).

Bei Rundgängen in Küchenausstellungen und im IKEA kamen uns folgende Fragen:

- Welche Alternativen zu einem Standard-Unterschrank gibt es um ein Kochfeld in einen schrägen "Eckschrank zu bekommen"?
- Wie breit muss so ein schräger Eckschrank für ein 60 cm bzw. 80 cm breites Kochfeld mindestens sein?
- Welche Abfallsysteme eignen sich für eine Schublade direkt unter der Spüle?
- Wie kann ein Kochfeldabzug mit dem Mauerkasten auf 210 cm verbunden werden?
- Wie kann der Side-By-Side möglichst "nahtlos" integriert werden? Dass die Türen vorstehen müssen, wissen wir.
- Wie hoch wäre die Oberkante der Arbeitsplatte? Die Fensterlaibungen befinden sich auf 93 cm vom Boden, es gibt keine hervorstehenden Fensterbänke.
- Welche Einbauhöhe sollte eine Mikrowelle im Oberschrank höchstens haben? Gerne möchten wir den Backofen auf Höhe der Arbeitsplatte haben und darüber die Mikrowelle.
- Welche Stärke ist für die Arbeitsplatte sinnvoll und mindestens erforderlich? Bisher kennen wir nur 4 cm starke Arbeitsplatten, haben jetzt aber auch deutlich dünnere gesehen
- Welche Alternativ zum Kochfeldabzug gibt es für uns? Hauben sind ausgeschlossen.
- Welcher Alternativen zu Neff gibt es für Backöfen mit Pyrolyse und versenkbarer Tür?
- Wie hoch muss ein Sockel mindestens sein? Er sollte nicht höher als 10cm ausfallen, am besten nur 5 cm betragen - abhängig von der Korpushöhe + Stärke der Arbeitsplatte, so dass ca. 93 cm Gesamthöhe entstehen.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 93
Fensterhöhe (in cm): 95
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60 - 80


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: tägliche Mahlzeiten

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Thermomix, Küchenmaschine, Allesschneider, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Brot & Kuchen backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 1 bis 2 Personen, selten mit Gästen. Kinder unterstützen


Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Alno, Nobilia, IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: NEFF, IKEA
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Folienfronten lösen sich, wenig Stauraum, abgeschrägte Schränke, Side-By-Side freistehend, Essecke mit Eckband
Preisvorstellung (Budget): 10000


Angehängte Dateien
abmessungenKuecheAlnoPlan.png
3dBild001.png3dBild004.png3dBild002.png
 

Anhänge

Nörgli

Premium
Beiträge
5.045
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.

Klick einmal den MUPL -Link an, damit du siehst, was sich dahinter verbirgt - Müll unter der Spüle jedenfalls nicht. ;-) Ansonsten rate ich dringend von einem Eckschrank ab, egal ob mit oder ohne Kochfeld... schon gar nicht, wenn ihr eine Lüftung nach unten wollt, denn die Wasseranschlüsse müssen zugänglich bleiben.

Überhaupt: Zwischen Kochfeld und Spüle sollte sich nach Möglichkeit die Hauptarbeitsfläche befinden, am besten mit MUPL. So kann man alle wesentlichen Arbeiten in diesem Bereich ausführen und den Abfall bequem in den obersten Auszug schieben. Bei euch ist dort gar keine Arbeitsfläche, aber das lässt sich sicherlich ändern. ;-)

Wie habt ihr die Arbeitshöhe ermittelt, nur anhand des Fensters?

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Der Platz für den Tisch reicht so auf keinen Fall aus! Die Stühle müssen ja noch hervorgezogen werden können und jemand drauf sitzen. Bei dir so nicht möglich.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
@Nörgli darling, der Alno Grundriss ist bis auf's Wasser recht gut vermaßt.

Der Mauerkasten befindet sich direkt neben dem Querträger auf der Raumseite in etwa 210 cm Höhe und besitzt einen Durchmesser von 15 cm.
bitte im Plan vermaßen.

Wasseranschlüsse kommen aus der Wand wo genau?

Welche Alternativ zum Kochfeldabzug gibt es für uns? Hauben sind ausgeschlossen.
warum ausgeschlossen?
es gibt Kochfelder mit Muldenlüftung

wenn die BRH 93cm hoch ist, könnte man eine dünne AP (bis 20mm) draufsetzen, das dürfte wahrscheinlich für euch ganz angenehm sein.

Der Platz für Tisch und Stühle reicht nicht aus. Im reallen Leben steht der Stuhl VOR dem Tisch, wenn man draufsitzt.

Was bedeuten diese Zahlen?
abmessungenKuecheAlnoPlan.png
 

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
@Nörgli Vielen Dank für deine schnelle Antwort und deine Rückfragen. Ich habe gerade den Grundriss sauber aufgezeichnet und die Anschlüsse für Strom, Wasser und Abluft eingezeichnet.

Zur aktuellen Sitz-Situation findet ihr nun auch ein Bild. Da der Abstand zwischen Schränken und Tisch größer wird als jetzt, dachten wir, dass es passen müsste.

Per Ellbogen und Hüfte haben wir 94 cm bzw. 96 cm für uns ermittelt. Höher als die Fensterlaibung? Das bedeutet Spezialanfertigung der Arbeitsplatte?!

In der letzten Küche - andere Wohnung - hatten wir einen MUPL , das war toll. In der neuen Küche fragen wir uns, wo wir ihn platzieren sollen außer unter der Spüle ohne viel Strauraum zu verlieren. Ein fauler Kompromiss...

Unsere Hauptarbeitsplatte ist zurzeit an der Wand ohne Fenster. Die Arbeitsplatte mit breitem Fenster nutzen wir als Ablage und zum Trocknen von Geschirr und Geräten, daher haben wir dort die Spüle eingeplant. Die Spüle soll unter einem Fenster sein und nicht zu weit vom Anschluss weg.

Klassische Eckschränke wollen wir nicht. Wir nehmen tote Ecken gerne in Kauf. Derzeit haben wir ein Rondell, dass kaum noch dreht und deren Türen nicht mehr richtig schließen. Bei IKEA haben wir die Idee mit dem Kochfeld in einem 60 cm Unterschrank um 45° gedreht aufgeschnappt und fanden das passend für unsere Situation.

@Evelin
Der graue Balken im Plan ist der Querträger auf 206 cm Höhe.

Die anderen beiden Zahlen sind der Abstand von der Außenwand zum schmalen Fenster und dessen Breite. Der Planer unterstützt scheinbar nur viereckige Räume.

Die genaue Bemaßung des Mauerkastens ist mir von innen nicht möglich, weil er von den derzeitigen Oberschränken verdeckt wird.

Mein Bedenken ist, dass die Abluft, da nach unten gesogen wird anschließend auf 210 cm Höhe transportiert werden muss.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
Leider kann ich die beiden Beiträge von mir nicht mehr bearbeiten, daher ein weiterer Beitrag mit dem Grundriss des Erdgeschosses, in dem sich die Küche befindet. Im Alno-Planer sind einige Details nicht sofort erkennbar.

Zu- und Abwasser befinden sich von links oben auf dem Grundriss gesehen etwa 31 cm in Richtung breites Fenster.

Der Mauerkasten befindet sich auf ca. 210 cm Höhe und von links oben gesehen etwa 170 cm von der Fenster-Wand entfernt. Der Herdanschluss befindet sich ebenfalls 170 cm von der Fenster-Wand entfernt.

Derzeit liegt ein Dunstabzug von Bosch in einem Gewürzschrank vor. Daran stört uns, dass er es nicht schafft einen ausreichenden Luftstrom zu erzeugen, sehr laut ist und in dem Oberschrank kein Platz ist, weil dieser nur ca. 5 cm nutzbare Tiefe aufweist.

Wir planen derzeit weitere Varianten, jedes Mal mit einem echten MUPL in einem 40er Auszug-Schrank. Außerdem sollen mindestens zwei Seitenschränke mit einer Höhe von ca. 220 cm, die jeweils links und rechts vom SbS-Kühlschrank stehen und diesen "umrahmen" vorhanden sein. Wir probieren sowohl die Wand mit dem Fenster als auch die innenliegende Wand zum Flur.

Ein Esstisch für dauerhaft 4 Personen, davon zwei Kinder, der ausziehbar ist, muss in den Raum. Gerne hätten wir auch eine Art Frühstückstresen, aber unser Raum ist wohl zu klein für solche Varianten.

Unseren teilintegrierten Geschirrspüler, der nur 81 cm Höhe aufweist und somit eine geteilte Blende benötigt, werden wir gegen einen vollintegrierten Geschirrspüler der BSH -Gruppe mit 86 cm Höhe austauschen, wenn der Verlust beim Kauf nicht zu hoch ausfällt. Zwei, drei Modelle haben wir uns angesehen.

Habe ich es richtig gelesen, dass es Alno nicht mehr gibt? Somit bleibt uns nur Nobilia in der preislichen Mittelklasse, oder?

Wir möchten ca. 80 cm Korpushöhe und max. 10 cm Sockelhöhe. Alle Türen und Schubläden müssen gedämpft sein und per Druck geöffnet werden können. Von innen werden wir magnetische Kindersicherungen anbringen, dafür muss Platz vorhanden sein. Die Fronten sollen nicht foliert sein, damit haben wir schlechte Erfahrungen gemacht. Lackiert oder Melamin-Harz hat uns bisher qualitativ gefallen.

Zusammen mit einem Handwerker können wir auch selber aufbauen. Jedoch bevorzugen wir eine Marken-Küche inkl. Aufmaß und Aufbau, sofern die Preisdifferenz zum Schweden nicht 2.500,- € übersteigt. Exklusive Geräte.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
hier erst mal den Grundriss passend zu allen anderen Plänen gedreht.

thunder0.jpg

kannst du mal grob in diesen Plan einzeichnen, wo der SBS und die HS stehen soll? Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, denn deine Handskizze täuscht. Auch der Alno Plan wird so nicht funktionieren. Der Raum ist nur 250cm breit. Bedenke wie tief ein SBS ist und meist muß man hinter dem Gerät ach noch mal 5cm Luft lassen.

wie groß soll der Esstisch werden? Zwischen Esstischecke und HS/SBS nn der planrechten Wand mußt du min 90cm als Durch lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
@Evelin
In der Anlage habe ich die aktuelle Küche eingezeichnet, damit ein besseres Bild entsteht. Unsere größte Sorge ist der Esstisch seitdem der SbS-Kühlschrank vorhanden ist. Diesen haben wir geholt nachdem der Einbau-Kühlschrank im Seitenschrank kaputt gegangen ist. Der Seitenschrank dient nun als Stauraum für unser Geschirr. Nebem diesem Hochschrank ist ein 60 cm breiter und 104 cm hoher Heizkörper, der jedoch nie in Betrieb ist, weil wir in der Küche Fußbodenheizung haben.

Das Haus haben wir so übernommen und sind mit einigen Details, bspw. dem umgenutzten Heizkörper oder dem Mauervorsprung am Kamin als Trennung zwischen Küche und Stube unglücklich. Wir können alles verändern, wollen aber den Aufwand möglichst gering halten.

Der SbS ist ein LG GSL361ICEZ, der keinen Wasseranschluss benötigt und mit 91 cm Breite und 71 cm Tiefe aus unserer Sicht vergleichsweise platzsparend ausfällt. In der derzeitigen Küche hat er keinen Platz und steht ungünstig am Ende der Küchenzeile.

Unser derzeitiger Esstisch ist 110 cm x 75 cm groß. Wir möchten einen typischen Esstisch für 4 Personen mit zwei Stühlen und zwei Tripp-Trapp verwenden. Bei Bedarf ziehen wir ihn aus und nutzen die Fläche bis zur Treppe. Dann wären max. 8 Personen an diesen Tisch. Uns nervt es etwas, dass wir daran auch frühstücken, insbesondere unter der Woche, wenn jeder zu unterschiedlichen Zeiten aufsteht und daher der Tisch zu groß ist. Eine Art Tresen oder Ansatz-Tisch wäre hier hilfreich.

Zwischen Kochfeld und Spüle haben wir ca. 40 cm, zu wenig für uns, weshalb wir diese Fläche nahezu nicht nutzen. Dort befinden sich im Auszug jedoch die Mülleimer. Zu unserem Ärger ist die Schranktür direkt am Auszug befestigt und dieser sitzt auf Schienen, die an dem Korpus angeschraubt sind. Eine wackelige Konstruktion, die häufig klemmt.

Nach Möglichkeit wollen wir die 249 cm breite Arbeitsfläche unter dem Fenster nutzen, damit wir auch ohne Beleuchtung genug Helligkeit haben. Geht das Kochfeld nicht in einen schräg-gestellten Schrank, sollte es eine normale tote Ecke sein. Dort können wir die KitchenAid hinstellen oder die Espresso-Maschine, sofern nicht eingebaut. Der Seitenschrank auf Seite der Heizung stört uns auch, zu mal 1/3 abgeschrägt ist und nahezu keinen Stauraum bietet. Lieber hätten wir hier eine lange Arbeitsplatte bis zur Heizung oder bis zur Ecke.

Wir hätten lieber zwei Seitenschränke, die eine "große" Mikrowelle aufnehmen und den Backofen. Derzeit befindet sich eine kleine Mikrowelle in einem Oberschrank . Da kommen wir nicht gut heran und sie ist schlecht zu reinigen.

Wir haben in IKEA -Gläsern noch Nudeln, Reis, usw. Derzeit stehen diese auf der Fensterbank. Sehr unpraktisch. Wir überlegen über dem breiten Fenster ein Regal zu befestigen und darauf eben diese Vorrats-Gläser zu stellen. Ein wenig Deko aus unserer Sicht und freie Fensterbänke. In der Ecke zwischen den Fenstern könnten vielleicht mehrere kurze Regale wie eine Leiter angeordnet werden um die Wand zu nutzen.

Zwischen Querbalken und Außenwand stören uns die unterschiedlich hohen Oberschränke. Insgesamt erdrücken sie uns gefühlt. Daher wollen wir dort keine Oberschränke haben, dennoch ein wenig von der Wand nutzen, solange es "leicht" bzw. "luftig" bleibt.

EDIT:
Im zweiten Entwurf wird der SbS von zwei Seitenschränken für Geräte umschlossen und befindet sich an der Außenwand. Uns gefällt die "Einfassung" des SbS sehr gut. Die Spüle haben wir soweit nach rechts verschoben, wie es im Alno-Planer möglich ist. Das Kochfeld befindet sich unter dem Balken, damit wir irgendwie hinter dem Seitenschrank den Kanal zum Mauerkasten führen können.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
mir fehlt immer noch der Abstand von der Wand planoben bis zum Balken und die Breite des Balkens
 

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
@Evelin
Vielen Dank für deinen Hinweis, dass die Eckdaten des Querträgers / Balkens aus den bisherigen Skizzen und Anmerkungen nicht eindeutig genug hervorgehen. Eine spezifische Skizze mit den Maßen habe ich angefügt. Für die bessere Lesbarkeit hier noch einmal die genauen Daten:

Höhe Fußboden bis Balken: 206 cm
Höhe Balken bis Decke: 34 cm
Breite Balken: 18 cm
Länge Balken: 249 cm (Raumbreite)
Abstand Außenwand (Fenster) zu Balken auf 211 cm Höhe: 134,5 cm (teilw. 135,0 cm)
Abstand Außenwand (Fenster) zu Balken auf 240 cm Höhe: 101,5 cm (teilw. 102,0 cm)
Abstand Innenwand (Kamin) zu Balken: 404,5 cm
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
oh wow, das ist ja ein Plan mit Sahnehäubchen :2daumenhoch:, danke

da lag ich fast ganz richtig mit den Balkenmaßen.

Also ich könnte es mir so vorstellen, wobei die HS Seite vielleicht noch etwas midfiziert werden muss.

thunder1.JPG thunder2.JPG thunder3.JPG thunder4.JPG


Die Fensterzeile würde ich ca 10cm vorziehen, damit mn das Wasser etwas auf Putz verlegen kann.

Von planoben rechts gegen den Uhrzeigersinn
Blende
60er 3-3 GSP
60er US 3-3 mit Spüle
60er US 3-3 mit MUPL oben
totes Eck

80er US 1-1-2-2
90er US 1-1-2-2 mit Kochfeld
90er US 1-1-2-2
Sichtseite

Die OS dann so hängen, daß bis gerade unter die Schräge reichen
Zwischen Fensterwand planoben bis zum Balken
1 x 90er OS
1 x 45(40) er OS

Unter dem Balken irgendwas passendes, was dir gefällt
Dann
90er OS mit DAH
90er OS
Sichtseite

über den OS eine Abkofferung, um den Abluftschlauch zu verdecken.

Planrechts passt außer außer dem SBS und dem HS mit BO nur max ein 45er Schrank, sonst reicht der Durchgang in die Küche nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
@Evelin

Vielen Dank für deine Planung. Uns gefallen die Oberschränke sehr gut, wobei wir wohl zwischen Balken und Außenwand Türen mit Milchglas verwenden, damit es leichter wirkt. Wir fragen uns, was mit der Lücke zwischen den Seitenschränken und den Unterschränken auf der Fensterseite ist. Irgendwie wirkt das wie ein Loch, etwas unruhig.

Die Idee mit dem schrägen Durchgang zwischen Esstisch und und Seitenschränken ist toll. Darauf werden wir bei den weiteren Entwürfen achten. Daran gedacht haben wir noch nicht.

Sehen wir es richtig, dass die Unterschränke auf der Fensterseite Übertiefe haben und dadurch mehr Stauraum bieten? Die vergrößerte Arbeitsfläche über Eck gefällt uns auch sehr gut und kommt uns sehr entgegen.

Heute waren wir in einem Küchenstudio und haben uns einige Details angesehen und Inspirationen geholt. Erste Auskünfte von den Verkäufern haben wir ebenfalls erhalten sowie einen Termin für eine Planung.

Wir haben dementsprechend einige Entscheidungen getroffen und klarere Vorstellungen.

- Backofen: Neff BCR552N - auf Höhe der Arbeitsplatte in Seitenschrank
- Mikrowelle: Auf höhe der Arbeitsplatte in Seitenschrank (wenn möglich)
- Kochfeld: Neff T58BT20N0
- Dunstabzug: Abluft-Wandhaube, kastenform, bspw. Bosch DWB97CM50
- Geschirrspüler: Bosch SBV68MD02E
- nur tote Ecken
- 92 cm bis 95 cm Höhe über Arbeitsplatte
- weiße Fronten mit APL in rötlichem Holzdekor, bspw. Kirsche
- graue Fronten mit APL in hellem Holzdekor, bspw. Ahorn
- Wandfließen abdecken, idealerweise Milchlglas

Dazu Fragen an euch:
Wie können und sollten die Fließen auf der Fensterseite - ohne Oberschränke - abgedeckt werden? Durchgehend mit Glas bis in die Fensterlaibung wäre ideal. Aber ist das auch realistisch?

Wie kann man Dunstabzugshauben als Regalersatz nutzen? Wir würden gerne unsere Kochbücher daraplane" Spüle eingesetzt wird? Uns gefallen sowohl dünne ( < 2,5cm) als auch normale (3,8 cm) Arbeitsplatten.

Wäre eine Sitzbank aus Unterschränken für unsere Küche möglich? Oder alternativ eine Art Ansatztisch bzw. Aufbau für 2 Personen?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
wobei wir wohl zwischen Balken und Außenwand Türen mit Milchglas verwenden, damit es leichter wirkt.
das würde ich nicht machen. Es wirkt nicht leichter, sondern durcheinander, unordentlich. Was hinter diesen Türen steht, sieht man trotzdem durch, von Verpackungen über Plastikbechern bis zu bunten Dosen. Eine einfache Tür sieht aufgeräumt aus. Kreativ kannst du mit dem Stück unter dem Balken werden.

Denn auch bei euch werden auf der AP Dinge rumstehen, plus all das was man schneidet, belegt, rührt.

Ich habe die Ecke planoben rechts mal zugebaut. Es sieht besser aus. Allerdings verlierst du dann links neben der Spüle deinen Schnippelplatz, er ist jetzt um's Eck

ab HS gegen den Uhrzeigersinn

60er US
totes Eck

60er GSP
60er US mit Spüle
totes Eck

90er US als Samyschrank, damit die Hälfte ein MUPL wird
90er US mit Kochfeld
90er US

thunder21.JPG thunder22.JPG thunder23.JPG thunder24.JPG

Die Fensterzeile ist dann normal tief, weil sich die Wasseranschlüsse links direkt neben dem Spülen US befinden

Den HS rechts vom SBS könnte man auch 60cm breit machen, der Abstand von Tischecke bis HS Ecke wäre ca 95-100cm.

Dieser Abstand ist WICHTIG. Wenn der Tisch größer wird, muss der HS schmaler werden. Also vielleicht erst den Tisch aussuchen und danach die Küche bestellen.

Bitte verlinke deine Geräte, niemand hat Lust die sich selbst rauszusuchen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
mit der Sitzbank skizziere mal auf, verstehe ich nicht.

Die Nischenrückwand wüde ich nur entlang der gesamten Kochzeile machen, nicht mal um's Eck rum. Man kann einmal die Wand mit abwaschbarer Farbe streichen und b) habe ich noch nie eine Sauerei an der Wand gehabt, außer den Fettspritzern um's Kochfeld rum.

ich stelle morgen denPlan mit der ausgesuchten haube ein.
 

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
@Evelin
Bitte entschuldige, dass ich die Geräte nicht verlinkt habe. Hier die Liste der bisher ausgewählten Geräte

Backofen Neff BCR 5522 N
Kochfeld Neff TBT 5820 N
Geschirrspüler Bosch SBV68MD02E
Dunstabzug Bosch DWB97CM50

Uns gefällt der Fliesenspiegel, der sich ringsum ab ca. 75 cm vom Boden bis auf 148 cm vom Boden erstreckt und in die Fensterlaibungen hineinragt nicht. Gerne möchten wir ihn überdecken, bspw. mit Vinyl, welches zwischen 0,2 mm und 0,7 mm aufbaut. (siehe Bild fliesenspiegel) Daher sorgte mich die Lücke zwischen den Unterschränken und den Seitenschränken.

Als Sitzbank meine ich niedrige Unterschränke, die mit ihrem Rücken an normal-hohe Unterschränk gestellt sind und in etwa so hoch sind wie ein üblicher Stühl. Auf dem verlinkten Bild sieht man einen einzelnen Unterschrank mit einem Polster als Sitzmöglichkeit. Sowas als Bank für 3 Personen schwebt uns vor. Klick mich!

Danke für den Hinweis mit dem unruhigen Wandbild bei Verwendung von Oberschränken mit Glastüren. Wir sehen davon ab. Wie stehst du zu unterschiedlichen Höhen vor und hinter dem Balken im Raum? Wir möchten möglichst viel Stauraum haben, da wir auch Geschirr und Utensilien für Kleinkinder, für die KitchenAid, für den ThermoMix, für's Backen und die Espresso- / Pad-Maschine verstauen müssen neben dem üblichen Geschirr, Besteck und Reinigungsmitteln.

Hier eine Skizze mit dem Alno-Planer (planung4aLangeSeite), wie wir uns das vorstellen. Nach oben haben wir keine Blende eingefügt, diese würden wir schon haben wollen, wenn sie optisch schön ist. Es ist etwas Luft zum Balken, so dass die Oberschränke noch leicht verschoben werden können, da wir nur von außen die Position des Mauerkastens messen können und nicht auf den Zentimeter genau wissen, ob der Abstand (abzgl. Mauerstärke) auch innen so stimmt. Weiterhin gehen wir davon aus, dass wir Regale um den Kamin der Wandesse anbringen können um unsere Bücher darauf abzustellen. Weitere offene Wandelemente möchten wir auf dieser Seite nicht.

Auf der Seite mit der Spüle planen wir nun die Spüle ohne Abtropfbecken möglichst mittig zu setze. In der linken Ecke wollen wir unseren Thermomix stellen, in der rechten Ecke unsere KitchenAid. Die Regale um das Fenster soll den Vorratsgläsern mit Nudel, Reis, aber auch Kräutertöpfen dienen.

Unser derzeitiger Esstisch ist 110 cm lang und 80 cm breit. Bevor wir den SbS hatten, war ausreichend Platz. Nun ist es durch den SbS eng geworden. Wir hängen an keiner bestimmten Tischform, daher ist ein runder Tisch mit 110 cm Durchmesser in der angefügten Skizze enthalten.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
wenn du eine Alno Planung erstellst, dann beschreibe sie und stelle einen ALNO Grundriss mit ein (mit snipping tool von windows). Auch gönne jeder Variante einen separatn Post, damit man sich darauf beziehen kann (#XX).

Du hast 2 verschiedene Varianten dargestellt, welche soll's denn werden?

Warum dieser einzelne HS zwischen Fenster und Kochzeile? du nimmst dir das Licht und schön sieht anders aus. Das hat wohl irgendetwas mit "Mikro und BO auf AP Höhe zu tun"? Warum muss das so sein? Die meisten, inkl ich, haben unter dem BO 4 Raster, und über dem BO die Mikro hinter einer Lifttür. Das passt problemlos und sieht gut aus.

Auch passt der HS neben dem Fenster platzmäßig gar nicht hin. Du machst den Fehler, wie die meisten, stellst einen Tisch in die Ecke und schiebst die Stüle darunter. Wenn jemand auf einem Stuhl sitzt, steht der Stuhl VOR dem Tisch. Auch muss man irgendwie erst mal zu dem Stuhl gelangen. Das geht bei deiner Planung nicht.

Wir möchten möglichst viel Stauraum haben,
und das passt dann aber nicht mir deiner Planung zusammen. Mit grifflos, wenn es echt grifflos ist, habt ihr weniger Stauraum als in meiner Planung. Deine Planung ist auch teurer, weil du mehr schmale US gestellt hast. Schmalere US in sich selbst reduzieren den Stauraum, weil pro Auszugsschrank 9cm innen pro Breite wegfallen.

Ich habe bewußt eine 6er Rasterung gewählt, damit ihr mehr Stauraum habt. Das kann 1-1-2-2 sein oder 1-2-3 mit einer Innenschublade unten.

Bei Grifflos, wie du es dargestellt hast, hast du nur 3 Stauebenen und mußt mehr stapeln.

Da wo die Haube in deiner Planung hängt, ist nicht der Wanddurchbruch für die Abluft, oder du machst einen neuen. Deshalb habe ich wie oben beschrieben, eine Abkofferung vorgesehen, damit ist man freier mit der Kochfeldposition auf dem US und den OS.

Der GSP ist jetzt wohl in der Kochzeile, nicht so praktisch. Der ist besser rechts neben dem Kochfeld aufgehoben.

Sitzbänke mit Unterbau sind schön und praktisch, wenn sie nicht als Sitzfläche an einem Tisch dienen sollen. Beobachte dich selbst, oft hat man die Füße leicht unter dem Stuhl. Auch würde man ständig die Unterschränke mit den Füßen traktieren.

Insgesamt ist mir die Planung zu sehr Kraut und Rüben, unruhig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
warum knnst du eigentlich nicht von innen messen, wo sich das ABluftloch befindet? kannst du mal ein Bild von der Seite machen?

welche Schränke sollen das unter dem Fenster sein?
thunder fenster.png

und so sieht deine geplante Kochseite in Real aus. Ein HS mit rundem Tisch und 4 Stühle passt nicht.

thunder411.JPG

einmal sind es zuviele Schränke auf der Seite und wenn du links der Spüle einen US stellst, musst du die Zeile wieder vorziehen. Ich vermute, der MUPL ist links der Spüle. Das wird nicht funktionieren. Man kann nie gleichzeitig den MUPL und den GSP geöfnet haben, denn das ist oft der Fall. Man streift was, und gibt es dann in den GSP.

Das beste layout um die Spüle herum ist entweder MUPL/Spüle/GSP oder GSP/Spüle/MUPL.
 
Zuletzt bearbeitet:

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
Vielen Dank für die wertvollen Hinweise zur Planung, so dass wir typische Fallstricke vermeiden. :-)

Wir haben den Gewürzschrank so weit demontiert, dass wir den Abluftkasten finden konnten. Dabei mussten wir feststellen, dass der Abluftschlauch einige Bögen schlägt ähnlich wie der Ablauf einer Spüle. Ich war so frei und habe ihn nun senkrecht fixiert, damit die Luft direkt zum Wandkasten strömen kann.

Entsprechend haben wir auch eine Skizze der gesamten Wand erstellt inkl. dem Mauerkasten auf der Innenseite. Von dem Balken aus gesehen befindet sich die rechte Kante des 15 cm x 15 cm großen Mauerkastens 36 cm entfernt. Von der Ecke beim Fenster aus gesehen, ist seine linke Kante 353,5 cm entfernt.

Weiterhin haben wir den Fließenspiegel vermessen und eingezeichnet, da er den Abschluss der Küchenzeile darstellen wird. Er ist 291 cm lang, seine Unterkante befindet sich auf 75 cm, seine Oberkante auf 148cm.

Unter dem Fenster sind nur Regalböden zur Veranschaulichung, was gemeint ist mit Ablage an der Fensterwand. Wir haben solche IKEA-Vorratsgläser, in denen wir Mehl, Zucker, Nudeln, Reis, usw. trocken lagern. Diese würden wir gerne wieder auf der Fensterseite positionieren, jedoch nicht mehr in der Fensterbank.

Mit den Tipps zur Platzierung von Geräten und dem Esstisch werden wir die Planung anpassen. Derzeit befindet sich der Müll-Auszug direkt links von der Eckspüle und der Geschirrspüler direkt rechts davon. Dadurch können wir beide nicht gleichzeitig öffnen.

Unser typischer Arbeitsablauf sieht wie folgt aus:
Zuerst alle Zutaten vorbereiten, Bio-Abfälle in den Bio-Eimer. Nicht mehr benötigtes Geschirr in die Spüle, vorspülen bzw. einweichen. Speisen kochen, backen oder zubereiten im Thermomix. Speisen anrichten und servieren. Geschirr, Töpfe, usw. nach dem Essen in die Geschirrspülmaschine einräumen oder per Hand abwaschen.

In den zwei Jahren mit der bestehenden Küche gab es äußerst selten den Fall, dass wir Müll und Geschirrspülermaschine gleichzeitig benutzten. Wenn, dann nur um die Folie des Geschirrspültabs wegzuschmeißen.

Problematischer für uns war, dass wir nicht die Schwämme, Tabs, usw. aus der Eckspüle holen konnten, wenn der Geschirrspüler offen war. Das wollen wir in Zukunft vermeiden.

Auf einen MUPL würden wir zuerst verzichten und die Müllsammlung unter die Spüle verlegen. In der letzten Wohnung mit der hier geplanten Küche hatten wir einen kleinen MUPL und haben ihn sehr schätzen gelernt. Zwingend erforderlich ist er nicht.
 

Anhänge

thunder85

Mitglied

Beiträge
89
Wie gebeten, ein neuer Beitrag für die aktuelle Planung, Version 5. Interessant zu sehen und zu lesen, wie sich die Planung seit der ersten groben Idee anhand eurer wertvollen Hinweise sowie einem ersten Besuch in einem Küchenstudio gewandelt hat.

Die lange Seite mit dem Dunstabzug haben wir auf ca. 290 cm verkürzt, damit der Fliesenspiegel weder deutlich übersteht noch deutlich zu "kurz" ist und mehr Abstand zu dem Esstisch entsteht. Für ein einheitliches Wandbild haben wir alle Oberschränke mit 5 Raster gewählt.

Den MUPL haben wir entfernt, da wir diesen nicht sinnvoll platzieren können. Müll gehört für uns getrennt von allen anderen Dingen, daher keine Müllbehälter gemeinsam mit Geschirr, Geräten, Gewürzen, usw. in einem Schrank. Die Spüle ist wieder weiter links, damit die Schränke nicht vorgezogen werden müssen. Wir werden stattdessen einen Müll-Auszug unter die Spüle platzieren.

Die kurze Seite hat einen 80cm Unterschrank erhalten und eine Blende, so dass der plane Abschluss mit dem Balken möglich ist. Mit 1 cm geplanter Luft steht der erste 60 cm Seitenschrank, der den Backofen beherbert. Ein 100 cm Oberschrank bildet den Abstand zum zweiten 60 cm Seitenschrank beherbergt. In der Lücke zwischen den beiden Seitenschränken wird der 91 cm breite SbS-Kühlschrank platziert und zu den drei Seiten verblendet.

Der Dunstabzug (DAH) ist so gut wie möglich im Plan auf den Abstand von 188,5 cm, gemessen von der Fensterseite zur Außenkante des Mauerkastens, platziert. Hierzu habe ich die halbe Breite des Mauerkastens addiert und anschließend die halbe Breite des DAH wieder abgezogen, so dass dessen rechte Außenkante 141,0 cm von der Fensterseite entfernt ist.

Der Esstisch ist 80 cm x 140 cm groß und die Stühle sind mit jeweils 1 cm Abstand dazu und zu den Wänden positioniert. Der kleinste (diagonale) Abstand zum Seitenschrank beträgt dadurch 88 cm. Aus unserer Sicht ausreichend.

Wir überlegen, ob die beiden Regalböden am Kamin der DAH sinnvoll sind. Wir sind kleine Hochstapler und bei 203 cm Oberkante der Oberschränke werden wir sicher Geräte, Kartons, usw. mit der Zeit darauf ablegen. Daher präferieren wir immer noch 7er Raster Oberschränke, dafür vielleicht jeweils nur einer links und rechts von der DAH?!

In unserer ersten gemeinsamen Küche hatten wir eine Mikrowelle hinter einer Lift-Tür. Das gefiel uns überhaupt nicht. Erst den Lift öffnen, dann die Mikrowelle und bloß nicht vergessen, beides wieder zu schließen. Standgeräte gefallen uns auch nicht.

In der aktuellen Küche haben wir gefühlt ein Standgerät mit Einbaurahmen in einem Oberschrank auf ca. 145 cm Höhe. Da kommen wir schlecht dran, insbesondere heiße Gefäße sind stets absturzgefährdet. Der Garraum ist uns auch zu klein.

Wir möchten eine Kombination aus Dampfgarer und Grill-Mikrowelle mit "voller" Tiefe in typischer Brusthöhe. Daher scheiden alle anderen Lösungen aus. Im Küchenstudio konnten wir drei Varianten des Einbaus ausprobieren:
a) Backofen unterhalb Arbeitsplatte und Mikrowelle darüber
b) Backofen auf Höhe Arbeitsplatte und Mikrowelle darüber
c) Backofen und Mikrwolle jeweils auf Höhe der Arbeitsplatte

a) und b) waren uns nicht ergonomisch genug. Bei a) mussten wir uns zum Ofen bücken und bei b) zur Mikrowelle strecken. Daher haben wir uns für c) entschieden und wissen, dass wir dadurch Stauraum in den Seitenschränken verlieren.

Was sagt ihr zu Entwurf 5? Welchen Hinweise haben wir nach wie vor falsch verstanden und welche groben Fehler gemacht? Welche Ideen habt ihr um vielleicht doch einen MUPL zu platzieren? Wie steht's um Übertiefe Unterschränke auf der Fensterseite für mehr Stauraum?
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
tue uns einen Gefallen, beschreibe deine Planung wie ich es gemacht habe. Deinen Text verstehe ich nicht ganz.

Beginne ab dem HS mit BO gegen den Urzeigersinn, nur die US.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.945
Wohnort
Perth, Australien
Kannst du eigentlich Pläne mit der V15b erstellen? gibt's im download Bereich. Ich habe mir nämlich gerade mal deine Planung mit der V17b angeschaut. Du machst dir etwas zuviel Arbeit.

Versuche mit 2.5cm Sprüngen zu planen. Also anstelle von 249cm, nimm 250cm Raumbreite. Beim Balken anstelle 18cm, nimm 17.5cm, anstelle 141cm, mach den DAH Abstand 140cm. Der Vorteil der V15b ist, daß sie automatisch in 2.5cm Sprüngen die Maße ändert. Das geht viel schneller und ist für die Planung hier gut genug.

Denn du hast planoben am Fenster einen 50er Spülen US gestellt, dann GSP, dann eine zusätzliche Blende von 9cm, wo du schon 5cm Blende vom toten Eck hast.

In Realität wird das tote Eck anstelle von 65x65cm, 64.5 x 65cm in jeder Ecke groß und du kannst einen 60cm breiten Spülen US stellen.
 

Oben